Österreich (aktiv) Deutschland Geizhals.at » Hardware » Notebooks » Notebooks » Huawei MateBook D 14 (2020)
Hier klicken!

Bewertungen für Huawei MateBook D 14 (2020) (diverse Varianten)

« Zurück zu den Varianten

Bewertungen (2)

5.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • Bewertung für Space Grey Ryzen 5 3500U (WAQ9BR)
    5.0 Grendelbox am

    Einfach nur der Hammer in FAST jedem Detail...aber mit einem Manko

    Einfach nur der Hammer in FAST jedem Detail
    aber leider mit einem kleinen nervigen Manko...

    Los geht's:

    1) FINGERPRINT Sensor

    Der Fingerprint Sensor für das Windows 10 Hello-Login ist im runden Powerbutton recht oben neben der Tastatur unsichtbar integriert.
    Das iust sehr clever, platzsparend und verbessert zudem die Optik des MateBooks,
    weil dieser nicht mehr "häßlich" im den unteren Handballen-Teil der Tastatur gelegen, wie zumeist.
    Der Sensor funktioniert sehr gut und präzise.
    Die Einrichtung mit Windows 10 Hello ist ein Kinderspiel.
    Bitte aber beachten, das der Sensor im Power-Button integriert ist, also bitte nicht drücken ;-)

    2) KAMERA

    Diese ist zwar quali-technisch wahrlich kein Highlight. Da gibt es weitaus bessere.
    Die Kamera wurde aber zumindest nicht im oberen Displayrahmen verbaut.
    Sie ist nun komplett versenkt und ausklappbar - im Look einer Taste - zwischen den F6 und F7 Tasten gelegen.
    Das hat 2 Vorteile:
    a) Der Display-Rahmen konnte so mit besonders dünnen Rahmen gestaltet werden (was der Gesamt-Optik des MateBooks sehr gut tut)
    b) Es gibt nun keinerlei Grund mehr für User sich über mögliche "Kamera-Spionage" aufzuregen oder diese "häßlichen" Aufkleber über die Linse zu kleben.
    Wenn ausgeklappt UND aktiviert, so leuchtet hier neben der Kamere auch eine kleine weiße LED als Zeichen das sie von einem Programm in Benutzung ist.

    3) MIKROFON

    Auch das eingebaute Stereo-Mikrofon-Array welches vorne an der Kante unterhalb des Touchpads gelegen ist kann man per Tastatur (F7) ausschaltet werden.
    Entsprechende Änderungen des Status werden per Einblendung dann links oben im Bildschirm kurz eingeblendet (wie man es auch von der Lautstärke-Regelung her kennt)
    Wenn deaktiviert leuchtet dann zusätzlich wieder einen kleine weiße LED in der F7 Taste. TOP !

    4) WLAN

    WLAN an/aus ist auf die F9-Taste gelegt und ist so direkt per Tastatur beeinflussbar.
    Verbaut wurde eine Karte mit AC-Standard von Realtek (Chipsatz RTL8822CE)
    Eine Verbindung mit 867MBit/s funktionierte sofort tadellos an meinem AVM Fritz! Repeater 1200.
    Ich denke für 99% der User sollte eine solche WLAN-Verbindungsleistung auch völlig ausreichen.

    5) TASTATUR & TASTATUR-BELEUCHTUNG

    Die Tastatur-Beleuchtung kann mit der Taste F3 zugeschaltet werden.
    Eine Helligkeits-Regulierung (so wie sie auch von den Apple MacBooks her kennt) exisitert leider nicht.

    Mit der Fn-Taste kann man dauerhaft die Funktion der obersten F-Tasten Reihe umschalten.
    Um die Funktionstasten unter Windows standardmäßig zu nutzenb, muss man diese einmalig einschalten.
    Es brennt dann sichtbar wieder eine kleine weiße LED in der Fn-Taste, also entsprechend darauf achten!

    Die Tastatur ist ansonsten flach und sehr angenehm in der Handhabung.
    Beim Drücken der Tasten gibt die Tastatur nur ganz minimal nach unten nach.
    Um längen Besser als in einfachen Billig-Plastik Gehäusen wo das Keyboard schwingt wie ein Trampolin
    und dazu noch scheppert und klappert ohne Ende. Weit gefehlt.
    Optik und Haptik ist hier m.E. den MacBook-Tastaturen nachempfunden worden.

    Die kleinen Cursor HOCH/RUNTER Tasten sind für Menschen mit dicken Fingern nicht so toll geeignet
    und werden von vielen erfahrungsgemäß vermutlich negativ bewertet werden.
    Es fehlen auch diverse andere (direkte) Tasten die man vielleicht vermissen könnte, wie z.B. BILD HOCH/RUNTER
    Info: Für die Funktion von BILD HOCH/RUNTER muss man zusätzlich die Fn-Taste gedrückt halten.

    5) CPU + GRAFIK

    Verbaut wurde hier eine AMD Ryzen 5 3500U Mobile mit Radeon VEGA 8 Grafik-Kern.
    Deren Techspec's recht nahe an die Desktop CPU Ryzen 5 PRO 3400G rankommen.
    Die 3500U hat genau wie diese ebenfalls 4 Kerne mit 8 Threads, aber nur eine VEGA 8 anstatt der VEGA 11.

    Die Radeon VEGA 8 ist auf jedenfall immer noch um längen besser
    als alles was Intel an iGFX Leistung anzubieten hat.
    Sie war bei meinen h265 Encoding-Tests mehr als doppelt so schnell wie die große Intel Iris Plus 655
    in meinem Intel NUC8i7BEH und schaffte satte 80 fps bei meinem Test-Video, während die Iris Plus 655 da nur kanppe 40 fps schaffte.
    Ich vermute mal, das die VEGA 8 dadurch auch klar mehr Gaming-Power haben sollte.
    Aber das müssen Euch die Gamer sagen, da bin ich dann mal raus.

    Für ein Notebook mit dieser Größe ist die GFX Leistung nach meiner Meinung sehr gut!
    Mein Referenz UHD 4K Video produziert folgende Last via VLC 3.0.11 über das AC WLAN
    CPU bei 7~12%
    GPU bei 40~60%

    6) RAM

    Das Gerät hat ab Werk 8 GByte DDR4-2400 Ram verbaut.
    Eine Um- und Aufrüstmöglichkeit ist leider nicht vorhanden,
    da das RAM auf dem Motherboard direkt aufgelötet ist.
    Deshalb können auch alle meinen Analysetools NICHT die SPD-Daten des RAM's anzeigen,
    das ist typisch für Geräte mit solch aufgelöteten RAM.

    m.E. sollte aber für fast alle Zwecke der 8GB Speicher völlig ausreichend sein.

    7) LÜFTUNG und LAUTSTÄRKE

    Huawei hat hier wirklich erstaunliches geleistet.
    Der Serie wurde ein komplett neuartiges Lüftungsystem verpasst,
    das erstens sehr leise arbeitet und eigentlich niemals stört
    und zweitens selbst bei Volllast im Batterie-Modus im Normalfall
    KEINERLEI Leistungseinbussen verursacht !


    8) AKKU-Leistung

    Verbaut wurde ein 54KWh Akku der im idealsten Falle bis zu 14 Stunden halten soll
    54KWh in einen so kleinen dünnen Gerät ist m.E. wirklich sehr gut.
    Das kenne ich historisch bei Notebooks dieser Größe auch ganz anders.
    Der Akku-Kapazität ist auch 25% größer als der größeren MateBook D15
    Da dieses durch den zusätzlichen leeren extra 2,5" Slot intern weniger Akku-Platz hat.
    Somit ist man mit dem D14 gegenüber größeren Bruder D15 klar im Vorteil.
    Der Akku läßt sich tauschen und ist nicht verklebt.

    9) SSD

    In meinem Gerät war eine 256GB SAMSUNG M.2 NVMe SSD verbaut(MZVLB256HBHQ-00000)
    Sehr gut das man hier auf eine Marken SSD wert gelegt hat.
    Im Gegensatz zum RAM lässt sich die SSD bei Bedarf jedoch komplett problemlos
    nach Bodendeckel-Öffnung austauschen.
    Dazu benötigt man Schraubenzieher (TORX T5) um die 10 Schrauben zu lösen.

    10) OPTIK & HAPTIK

    Jeder der schon mal ein Apple MacBook / MacBook Air in der Hand hatte
    muss wohl zugeben das die Gehäuse qualitativ mit die am besten überhaupt sind
    Ähnliches wurde hier im Matebook nachempfunden
    Dunkles Vollmetall-Gehäuse, extrem verwindungssteif.
    Der Display-Deckel sitzt erstaunlich straff.
    Hier klappert, wabbelt oder verzieht sich rein gar nichts! TOP!
    Die komplette Oberfläche des D14 fühlt sich sehr wertig an.


    Da die meisten Positiven Sachen bereits
    oben schon mit aufgelistet sind nun zu den

    CONTRA's:
    =========

    Dickster Minuspunkt von mir ist...

    Der USB-C Port kommt geschwindigkeitstechnisch IMMER nur auf USB 2.0 Niveau !

    Ich denke, das könnte für viele User nun schon für sich ein generelles KO-Kriterium sein,
    da dies den Einsatz einer gescheiten USB-C Dockingstation quasi unmöglich macht.
    Denn mit diesem "Speed" macht das dann natürlich so gar keinen Sinn,
    die vielen Ports einer Dockingstation (wie USB 3.0, GBit-LAN und ggf. Grafik) ausreichend zu versorgen.

    Dieser USB-C scheint offenbar primär nur für die Stromversorgung ausgelegt.
    Schnelle USB-Sticks wie mein SanDisk Extrem Pro USB 3.1 wie auch SSD oder HDDs, das ist völlig egal.
    Sie laufen zwar problemlos, aber alle Geräte zeigen am USB-C Port das gleiche Bild
    wohingegen sie am daneben gelegenen USB-A Port problemlos mit VOLLEM Speed laufen.

    Laut Analyse des USB-Busses mit AIDA64 (siehe Screenshot)
    ist zwar ein am USB-C angeschlossenes USB3.x Device auch am entsprechend
    wie zu erwartenen am USB 3.1 Strang angehängt,
    jedoch bei Datentransfers geht dann trotzdem rein gar nichts
    über das max. USB 2.0 Niveau von ~ 35 MB/s hinaus.
    Das ist für mich völlig unverständlich, was Huawei da schaltungsteschnisch getrieben hat
    und ergibt für mich auch schon technisch keinerlei Sinn (geschweige denn Nutzen).

    Bauartbedingt gibt es auch keinen Netzwerkanschluss.
    Eine externe USB3.0 Lösung müsste also daher dann genutzt werden, falls benötigt.
    Eine performante USB-C Lösung für Gbit-LAN entfällt durch obigens USB-C Problem ja leider ebenfalls.

    Ebenfalls wurde im Matebook D14 KEIN Cardreader verbaut.
    Aber meinen Erfahrungen nach nutzen diesen die meisten User ohnehin nie.
    Das schließt mich selber mit ein.
    Für Fotografen wäre aber gerade ein am PCIe Bus angebundener schneller Cardreader ein echter Vorteil.
    So benötigt man hier nun auch wieder eine externe Lösung.


    FAZIT:
    ======

    Das Matebook D14 wurde mit viel Liebe zum Detail und auch sinnvoll ausgestattet.
    Huawei hat seine Hausaufgaben in der Hinsicht gut gemacht, denn man hat begriffen was User wollen
    Offenbar hat man ein gutes Brainstorming in der Entwicklungsphase an den Tag gelegt.

    Wenn man nun noch diese letzten hier beschriebenen Probleme/Dinge auch noch mal abstellen könnte
    in einer folgenden Generation dann kratzt man ja quasi schon an der Perfektionsgrenze rum.

    Optisch ist das Ding jedenfalls so schon der Kracher
    Das D14 macht mal richtig Laune und Spass !
    Kommentar verfassen
  • Bewertung für Space Grey Ryzen 5 3500U (WAQ9BR)
    5.0 via Universal Versand am

    Ideal für Büro und Zuhause

    Optimales Gerät für alle Fälle, genug Leistungsstark, handlich für unterwegs, guter Bildschirm, super Tastatur, und sehr lange Akkulaufzeit
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG