Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Telefon » Mobiltelefone » Handys ohne Vertrag » Samsung Galaxy Xcover 2 S7710 grau

Bewertungen für Samsung Galaxy Xcover 2 S7710 grau

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (5)

3.2 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Samsung Galaxy Xcover 2

    Synchronisationstool Kies: Man muss man selbst erst richtige Version im Internet suchen, es wird kein Datenträger mitgeliefert. Zur Auswahl der richtigen Softwareversion von Kies (es gibt mehrere) reicht nicht die Gerätebezeichnung/-type des Samsung-Telefons, sondern eine Softwareversion, die am Gerät nicht auffindbar ist. Man muss also einiges herumprobieren und jede Version von Kies ausprobieren. Für Kies gibt es keine Doku, man kann nur online nach der Installation (der hoffentlich richtigen Version) nach Stickworten nachsuchen und –lesen. Alle Versionen von Kies (jede >75MB) sind nach der Installation abgestürzt bei Installation auf 4 verschiedenen PCs (unter OS Win 7 32bit, Win 7 64 bit und Win XP SP3). Die Deinstallationsroutine von Kies löscht nicht alle Spuren auf der HDD, das muss durch ein Tool (wie z.B. TuneUpUtility) nochmals kontrolliert werden. In meine Falle war Kies2 die korrekte Synchronisationssoftware, die erst funktionierte nach 2 Updates (die das Programm selbst finden, wenn eine Internetverbindung besteht) – Update heißt eine komplette Neuinstallation. Menüpunkte / Programme: können nicht deinstalliert werden sondern nur auf die Werksversion zurückgesetzt und müssen dann aber erst extra unsichtbar gemacht werden. Die Menüpunkte haben keinen funktioniellen Namen sondern Kunstnamen des Herstellers, die nur Insiders etwas über deren Zweck sagen, z.B. Flipboard als Informationsdienst, Chrome für den Browser, SVoice zur Sprachaufzeichnung . Für Denglischprofis wahrscheinlich kein Problem, ich hätte anstatt der Namensvergewaltigung dann doch den Komfort einer Umbenennung, den es nicht gbt… Telefonbuch nicht über die SIM-Karte sowie alle anderen Funktionen sind nur über ein Google-Konto möglich! Emails sind nur über ein Gmail-Konto möglich, damit muss man de facto seine Privatsphäre Google verschenken. Ein teurer Preis! Einen Emailaccount anzulegen wie bei anderen Mobiltelefonen habe ich nicht geschafft (klappt sicherlich mit einer Dokumentation, bei Blackberry geht das mit einem Assistenten in wenigen Minuten). Viele Menüpunkte und Funktionen sind denglish: z.B. Widgets, Svoice, … Standardmäßig sind alle Google-Überwachungs-Features eingestellt und müssen erst in diverses Subsubmenüs gefunden und deaktiviert werden. Es gibt eine Unzahl von Logos mit Bezeichnungen von A wie ADAC Maps über C wie cardioTrainer (ein Muss am Telefon – wie konnte man nur ohne dieser App bisher leben) bis Google App, Google Drive, Google Play Bücher, Google Play Filme, Google Play Kiosk, Google Play Musik, Google Play Spiele, Google Play Store, Google Play Dienste, Google text-in Sprache, Google+, Samsung Cloud Data, SNS, talk Back. Dahinter verbergen sich Funktionen. Mir ist nur nicht immer klar, für wen diese sind. Es erscheint mir der Name Google einfach zu oft…. Diese Funktionen lassen sich nur deaktivieren, nicht deinstallieren. Sofern die Funktionen/Apps/Programme – eigentlich weiß man nicht, was es ist, es gibt ja keine Beschreibung oder Definition - aktiv sind (Standardeinstellung) bei eingelegter SIM-Karte, werden sie schon aktiv. ADAC Maps: Verlangte sofort nach der ersten Anwahl des Logos ein Update. Wird dieses zugelassen wie ich es tat, so installiert es sich. In meinem Falle hat das Update darauf hingewiesen beim fabrikneuen Gerät, daß die Software 2 Jahre alt ist und upgedated gehört. Nach dem Update kam die meldung, daß die 12 Monate-Gratisbenutzung (wovon?) bereist seit einem Jahr abgelaufen ist…. Maps: Eine Funktion, wo mittels Adresseingabe ein Kartenausschnitt angezeigt wird rund um die eigegebene Zieladresse. Das funktioniert schnell, gut und auch ohne SIM-Karte per WLAN top. Es klappt sogar offline, sofern man davor online die Daten erhalten/heruntergeladen hat und ggf. im Zielgebiet etwas gezoomt und geschoben hat. Ein Update der ´Maps´ ist nur möglich, wenn man Google den Zugriff auf alle Kontakte ermöglicht, was bedeutet, daß alle Telefonnummern und Emailadressen weiter gegeben werden zu deren Verwendung. Kein direkter Zugriff auf die Speicherkarte beim Anstecken des Telefons wie z.B. bei allen Blackberrys. Manchmal (in ca. 25% der Fälle beim Anstecken des Mobiltelefons via mitgeliefertem USB-Kabel) gelingt es dem Samsung-Gerätetreiber, im Dateiexplorer ein Laufwerk namens „S-7710“ anzulegen. Kurze Akkulaufzeit im Vollbetrieb (mit Bluetooth und WLAN aktiv) von einem halben Tag, im Standby max. 2 Tage. Das ist für ein Touchscreentelefon nichts ungewöhnliches, wenn man ein modernes Tastentelefon gewöhnt ist, ist das dürftig. Dafür hat man viele Funktionen, die – in meinem Nutzungsfall – ungebraucht, ungewünscht und uninstallierbar sind. MP3 abspielen: Der MP3-Spieler (´MP3-Player´) muss erst umständlich auf die Anzeigemöglichkeit gelistet nach Genre eingestellt werden. Eine Matchcodesuche gibt es nicht! Wer nicht exakt weiß, wie der Titel oder der Name des Album beginnt, findet nichts. Die Listenanzeige vom Genre erfolgt immer nach Titel-Interpret. Wer wie ich Hörbücher, Vorlesungen und Musik gegliedert hat, muß zuerst über das Genre den Interpret scrollen und dann über den Interpret zum Album zu kommen. Innerhalb der Albumansicht erfolgt die Anzeige der Titel dann nicht alphabetisch. Die Software ist sehr umständlich. Als Plus sei erwähnt, das der im Gerät verbaute Lautsprecher sehr gute Qualität liefert. Galerie: Nach Anwahl kommt immer die Fehlermeldung „Nicht genügend Speicher“, obwohl 32GB SD-Karte eingelegt ist, da die Software immer fälschlicherweise im Gerätespeicher sucht. Über diverse Unterpunkte muss /storage/extSDCard angewählt werden… Fotoapparat: Dieser liefert schnell gute hochauflösende Bilder, die jedoch leider erst umständlich in der Galerie wiedergefunden werden wollen. Die Bluetooth-Synchronisierung funktioniert schnell und gut mit der Möglichkeit der Anwahl eines, mehrerer oder aller Fotos, jene mit dem Synchronisationswerkzeug Kies nur manchmal. Wer bei der Nutzung dieses Telefons keinen massiv ausgeprägten Spieltrieb hat und Lösungen benötigt, muss sehr viel Zeit investieren um eine zu finden. Zumeist eine eher umständliche. Dass alles auf Google basiert und Samsung mit seiner Software offenbar nur der Weiterleiter und Rahmengeber ist, ist ein ganz klares Minus, in Hinblick auf Datensicherheit und insbesondere, weil das vorher nicht dargelegt wird und man es erst herausfindet nach dem Kauf des Gerätes. Man muss nicht die europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts oder der letzten Monate bemühen, um den eklatante Datentransfer zentralistisch an eine große Unternehmung mit flauem Gefühl wahrzunehmen (und ganz besonders, wenn Google für ein Kartenupdate alle Kontakte frei Haus geliefert haben will). Als Umsteiger von Blackberry und Nokia mit Fokus auf dem Telefonieren, Emails lesen, ggf. auf einer Onlinekarte etwas suchen bin ich persönlich eine viel einfachere Anwahl und kurze Tastenkombinationen gewohnt, und als an meiner Datensicherheit interessierter Nutzer bin ich die Eigentumsreichte meiner selbst und meiner Daten gewohnt, daher ist dies Samsung-Telefon dazu keine empfehlenswerte Alternative.
  • Wäre ein gutes Handy wenn nicht...

    Habe mir das XCover 2 vor ca. 3 Monaten gekauft.
    Für mich war wie schon bei den vorigen Telefonen der Anspruch, es muss stabil sein, man sollte wenigst möglich darauf aufpassen müssen. Und natürlich auch eine akzeptable Performance.
    Die Verarbeitung ist sehr gut und stabil, Android 4.1.2. läuft problemlos und ich würde auch sagen flüssig.
    Was das XCover 2 aber leider aus meiner Sicht völlig disqualifiziert ist der Speicher. Laut Hersteller 4GB, vefügbar sind aber nur 1.08GB. Somit hat man schon nach kurzer Zeit keinen Platz mehr für neue Apps oder aber man kann auch nicht mehr bestehende Apps updaten, ohne gleich eine Meldung zu bekommen, dass nicht mehr Genügend Speicher vorhanden ist. Hinzu kommt noch, dass Android von diesen 1.08GB rund 150MB reserviert und diese auch nicht genutzt werden können.
    Somit hat man schlussendlich ein Android Telefon, auf das man kaum Apps installieren kann (und ja ich kenne App2SD oder ähnliches...).
    Das wohl eher allg. Problem, dass der interne Speicher als SDCard gemountet wird gibts dann auch noch... somit kann man die externe SDCard nur mit rumbastlelei für Apps benutzen, was meiner Erfahrung nach nicht wirklich zuverlässlich funktioniert.
    Kommentar verfassen
  • Gutes billiges Handy

    Es ist mein erstes Samsung Handy. Ich wollte ein etwas besser geschütztes Handy haben da ich viel Outdoor unterwegs bin. Meines ist leider von A1 "verbaut". Unmögliche Apps welche sich nicht deinstallieren lassen und mich mehrmals in der Woche zb. erinnern das ich jetzt "Cardio training" machen soll. Weiters eine App "Talk" welche ich auch nicht deinstallieren kann, und sich auch mehrmals in der Woche mit irgendwelchen Gesprächsanfragen nervt.

    Die Hardware ist gut. Das GPS hervorragend und auch Energiesparend!!! Ich würde meinen dass ist das erste Handy welches als echter ersatz fürs Outdoor navigieren möglich ist. Generell muss ich zwar das Handy mind. 1x täglich laden jedoch ist bei GPS Nutzung mir kein signifikanter Stromanstieg bekannt. Wahrscheinlich hilft rooten um die nervigen Apps wegzubekommen, aber dass hab ich mich noch nicht getraut bzw. kenne mich zu wenig aus damit. Achja, bis dato hab ich es auf 3 verschiedenen PC nicht geschafft, egal ob mit KIES oder ohne, auf die SD Karte zuzugreifen. Hab jetzt die SD Karte von wo anders bespielt und dann wieder ins XCover reingegeben. Und auf der SamsungHP hab ich auch nix gefunden.
    Kommentar verfassen
  • Endlich auch rootbar

    Jetzt habe ich das Gerät schon ein paar Wochen, und bin sehr zufrieden damit, ein deutlicher Fortschritt gegenüber meinem alten Xperia Active (ebenfalls IP-67 zertifiziert). Inzwischen kann man es auch schon rooten, dann laufen Apps wie Titaniumbackup & Co auch :)
    Kommentar verfassen
  • Das Samsung S7710 Galaxy Xcover 2 ist ein Top Gerät

    Dieses Gerät spielt alle Stücke!
    Verarbeitung, Design, Benutzerfreundlichkeit ist unschlagbar!
    Für dieses Geld ein wahres Schnäppchen!
    Der Thetering Service (Handy als Router) um mit einen Laptop ins Internet zu gehen ist super leicht und Pfeilschnell!
    Die Akkuleistung ist sehr gut!
    die 50m Bluetooth sind nicht übertrieben und echt der Hammer!
    Habe sofort die versprochene Wasserdichte überprüft und ein Unterwasserfoto gemacht, was soll ich sagen echt der Hammer!
    Absolute Kaufempfehlung ;-) das Gerät bekommt von mir AAA+++
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG