Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Video/Foto/TV » Fotografie » Digitalkameras » Sony Cyber-shot DSC-W1

Sony Cyber-shot DSC-W1

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Sony Cyber-shot DSC-W1

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 79%
4.18 von 5
auf Grundlage von 226 Bewertungen
Produktempfehlungen:
85% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung

    Tolle Kamera, schlechter Support!

    Gesamtbewertung: (3.50)
    Nach 1 1/2 Jahren war das Objetkiv defekt. Nach Einschicken bei Sony wurde Kostenvoraschlag über € 250 für neues Objektiv gemacht bzw. Ersatzkamera um diesen Preis angeboten. Habe die Kamera nicht reparieren lassen und sie selbst aufgeschraubt ... danach hat alles wieder funktioniert. Bin sehr enttäuscht vom Sony-Support ... wollen nur das Geld kassieren bzw. ein neues Produkt verkaufen und haben die Kamera nicht einmal angschaut!
    Antworten
  • generell finde ich das ding ganz gut (habe die -baugleiche- w12). superschnell, das war der grund, warum ich mir die kamera gekauft habe. aber ein ein eindeutiges manko ist der autofocus.
    im vollautomatischen modus werden nahezu alle bilder unscharf. der grund dürfte sein, dass dabei eine mehrbereichsmessung durchgeführt wird. dabei wird ein (entfernungs)mittelwert für den focus verwendet. leider sind dann aber meisten sämtliche objekte am bild unscharf. abhilfe schafft hier die halbautomatik "P" und punktfocussierung- also nur scharfstellung auf die bildmitte, wo sich ja meistens das objekt der fotobegierde befindet. weiters muss man auch mit den verschiedenen lichtprogrammen im modus "P"vorsichtig sein und experimentieren (leuchtstoffröhre, sonne, glühlampe...). für jede (licht)situation sollte man die optimale einstellung wählen; dann werden die fotos auch sehr gut.

    fazit: für schnelle schnappschüsse im automatikmodus ist das ding nicht geeignet (womit sich die geringe einschaltverzögerung wieder relativiert)
    mit ein paar manuellen veränderungen/einstellungen ist die kamera allerdings -vor allem auch wegen des geringen preises- einfach toll
    Antworten
  • positive Bewertung

    WILLMAL NICHT SO SEIn :-)

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hier der Test zu allen DIGICAMS inkl Sony w1. Test ist von dieser Woche!

    http://www.chip.de/artikel/c_artikel_12672123.html
    Antworten
  • Sorry die link funktionen scheinen in dieser art forum nicht zu funzen.also ganz normal nochmals.

    Hier zum Aktuellen TEST!

    http://www.chip.de/artikel/c_artikel_12083974.html

    Hier ein Grosses BILD der DIGICAM

    http://www.chip.de/ii/25968792_af623a6082.jpg

    Antworten
  • [IMG]http://www.chip.de/ii/31035492_a684d802f9.jpg[/IMG]

    [URL=http://www.chip.de/artikel/c_artikel_12083974.html]HIER ZUR AKTUELLEN BEWERTUNG[/URL]

    ICH SAGE NUR EIN SUPER TEIL UND:
    Für die Bildqualität hat die Sony in die Note "sehr gut" erhalten. Als eine der wenigen Kompaktkameras kommt die W1 selbst bei einer Lichtempfindlichkeit von 400 ISO mit einem kaum wahrnehmbaren Rauschen aus.
    Antworten
  • negative Bewertung
    Hier ein Vergleichstest zwischen der Canon Powershot S 50 und der soeben gelieferten Sony DSC W 1.

    Nach dem Auspacken und einsetzen der Batterien stellte ich bei der Inbetriebnahme erfreut fest, daß die Sony im Vergleich zur Canon wesentlich schneller betriebsbereit ist. Auch das Display ist um Welten besser und natürlich entsprechend größer als das der S 50. Beim zoomen dachte ich, wooow wie unglaublich schnell diese Kamera ist. Also, alles in allem vom Handling her ne ganze Klasse besser. Von der Wertigkeit gibtŽs im Vergleich zur Canon eigentlich auch nichts zu meckern, wenn auch die Powershot S 50 einen noch robusteren Eindruck macht.

    Aber kommen wir mal zum wesentlichen, denn entscheidend sind ja letztendlich die Fotos. Ich wählte gleiche Motive und schoß mit beiden Kameras eine Serie von jeweils 15 Fotos. Diese Bilder habe ich dann anschließend miteinander verglichen.

    Um es vorweg zu nehmen, hier tun sich Welten auf. Bei der Wiedergabe der Farben sind die Fotos der Powershot S 50 wesentlich natürlicher und wärmer als die der Cybershot W 1. Die Canon kommt hier dem Original sehr nahe, während die DSC W1 immer einen zu blassen und kühlen Farbton hat.

    Erschreckend fand ich jedoch im Vergleich das Bildrauschen der Sony zum Bildrand hin. Während bei der Canon über das gesamte Bild kaum ein Rauschen erkennbar ist, so zeigt sich bei der Sony wie schon beschrieben, zum Rand hin ein extremes Bildrauschen. Beim Anschauen der Fotos viel mir dann zusätzlich noch auf, daß die Fotos der Powershot unbeabsichtigt auf ca. 0,5 MB komprimiert waren, während die Sony Fotos im Mittel ca. 2,2 MB hatten.

    Fazit: Ich werde die Kamera nächste Woche zurückschicken und mir die S 60 von Canon bestellen.
    Antworten
  • Die cam ist der hammer - genau wie in den tests beschrieben, die man u.a. bei chip.de findet, ist die w1 sauschnell und macht super bilder. bei dem preis lassen sich auch die teureren memory stick pro verschmerzen!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super Kamera

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Entgegen anderer Meinungen macht meine nur gute Bilder, Display ist ok, Bedienung supereinfach, Manuelle Einstellmöglichkeiten sehr umfassend, Videos ("unbegrenzte" Dauer) gute Qualität. Preisleistung unschlagbar.
    Antworten
  • Bin zufrieden

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Hallo,
    hab die Sony W1 vor knapp 3 Wochen erworben.Hatte davor eine Sony P-50 mit 2,1 Megapixel.Zu Ausstattung kann man sagen das sie i.O. ist. Es werden Akkus samt Ladegerät mitgeliefert die für über 200 Fotos reichen.Negativ ist die lächerliche Grösse der mitgelieferten Speicherkarte mit 32Mb.Weiterer negativer Punkt ist der Speicher ansich.256Mb kosten fast das doppelt wie CF's.
    Die Dokumentation über Einstellmöglichkeiten sowie Funktionen ist meines erachtens gut geraten und gibt keine Rätsel auf. Die Camera gibt die Farben sehr natürlich wieder und schiesst fantastische Fotos.Positiv gefällt mir das grosse Display und die verflixt schnelle Bereitschaft der Camera, so das schnell auch Schnappschüsse geschossen werden können.Insgesamt für mich eine lohnenswerte Investition. Bin mit der Sony W1 sehr Zufrieden.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Bin von einer 3,3 Sony umgestiegen und das hat sich echt ausgezahlt... Qualität, Bedienung udn vorallem Geschwindigkeit sehr gut. Kann ichn nur empfehlen das Teil
    Antworten
  • positive Bewertung
    Habe mir vor 2 Wochen die DSC-W1 gekauft und sie auch im Urlaub gleich getestet. Habe davor ca. 2 Monate andere Kameras online verglichen und mich dann wegen folgendem für die DSC-W1 entschieden:
    Guter Preis für viel Leistung, grosser Bildschirm, bedienungsfreundlich, 2 AA Akkus (halten beim mir 6 Tage oder 250 Fotos und 2 Filme aus), extrem kurze Verzögerung (ca. 0.3sek - da war ich von den anderen ziemlich enttäuscht), Zeiss-Linsen (heute ist die Optik wichtiger denn je), übersichtliche Menüführung, manuelle Spielereien mit Blende und Verschlusszeiten, verschiedene Belichtungsprogramme... naja, bin hochzufrieden mit der Kamera. Den Stick hab ich natürlich noch beim Kauf durch einen 256MB Memory Stick von Sony ausgetauscht. Ich werds nie verstehen, warum die überhaupt noch einen reingeben (32MB???)...
    Antworten
  • positive Bewertung
    Vor dem Kauf dieser Kamera habe ich mir alle in Frage kommenden Geräte (darunter Canon Ixus 500, Casio Exilim etc.) beim Media Markt angeschaut und die W1 vom Erscheinungsbild und der Verarbeitung am "wertigsten" empfunden, will heißen das Alu-Gehäuse sowie die Bedienelemente sind gut angeordnet und wirken stabil. Außerdem ist die Kamera wirklich schön anzusehen, allerdings liegt das natürlich im Auge des Betrachters.

    Positiv fällt auf, dass die W1 normale Nickel-Metallhybrid-Akkus verwendet und somit auch im Notfall mit normalen Batterien bestückt werden kann. Leider wird nur eine Akkuladeschale mitgeliefert, d.h. man muss die Akkus aus der Kamera entnehmen, um sie aufzuladen (allerdings umgeht man so natürlich auch das Risiko, evtl. eingelegte Einwegbatterien an die Steckdose zu stöpseln). Ein Aufladegerät mit Direktantschluß für die Kamera ist allerdings käuflich zu erwerben.
    Eine Tasche wird nicht mitgeliefert, der beigelegte 32MB Memorystick kann natürlich nur für ein müdes Lächeln sorgen.

    Die Bedienung der Kamera erfolgt sehr Benutzerfreundlich. Wichtige Funktionen wie Blitz, Makro, Selbstauslöser oder Zoomwippe lassen sich mit einem Tastendruck erreichen und auch sonst findet man sich schnell zurecht.
    Außenaufnahmen bei Tageslichtverhältnissen und auch in der Dämmerung mit entsprechend aktiviertem Profil bringen gute bis sehr gute Ergebnisse. Experimentierfreudige können neben den Autofunktionen auch zum Feintuning greifen und Verschlusszeiten etc. pp. selbst wählen.

    Problematischer waren dagegen Makroaufnahmen, da ich passionierter Merchandise-Figuren-Sammler bin und diese für eine Internetgallerie auch Ablichte.
    Der Makromodus produzierte bei geringsten Bewegungen der Kamera verwackelte Bilder und die Ergebnisse waren zuerst oft nicht optimal.
    Beherzigt man allerdings grundlegende photografische Weisheiten (Platzierung der Lichtquelle, vernünftige Ausleuchtung des Objektes etc.) produziert die Kamera wirklich sehr schöne Nahaufnahmen mit exzellenter Farbtreue.
    Als Beispiel hier mal der Link zu meinem Galleriealbum:

    http://www.last-alliance.net/gallery/heavybyteWeta?page=3

    Der Uruk-hai Scout Swordsman sowie Boromir wurden mit der Sony W1 aufgenommen und sehen meinen Sammlerstücken hier wirklich sehr ähnlich.

    Insgesamt also eine (vor allen Dingen zu einem Preis um 300,- bis 350,- euro) wirklich sehr gute Digicam, die allerdings gerade im Makro-Modus einiger Beschäftigung verlangt. Dafür werden die Ergebnisse aber auch umso besser. :)

    Antworten
  • positive Bewertung

    absolut empfehlenswert

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ich bin sehr glücklich mit der Kamera und habe bis jetzt (seit 15.6..2004) 1486 Bilder gemacht.

    Da ich zumeist nach dem Motto "Anleitung lesen ist unsportlich" vorgehe, bin ich auch sehr glücklich, dass ich jetzt noch auf einige Funktionen drauf gekommen bin.

    Das einzige, was ich "beanstanden" kann, ist die silberne Farbe auf den Druckknöpfen, die hat sich an manchen Stellen bereits abgeschabt (Sie war auch schon "im harten Einsatz" - zwei Wochen Segelurlaub - und da habe ich die Kamera praktisch immer im Hosensack eingesteckt gehabt) - ist aber ein reiner Schönheitsmangel. Umso mehr bin ich über das Alu-Gehäuse glücklich, denn das hat schon ein paar kleine Dellen, die ein Kunststoffgehäuse bestimmt nicht so gut weggesteckt hätte.

    Besonders beeindruckend sind die Möglichkeiten, die man im manuellen Modus hat. Damit habe ich schon den Sternenhimmel und ähnliche Nachtaufnahmen gemacht - einfach fantastisch.

    Die kurze Auslöseverzögerung und der starke Blitz sind absolute Pluspunkte. Die Kamera het eine größe, wo man sie "gerade noch" immer dabei haben kann.

    Empfohlenes Zubehör:
    Der Stromverbrauch ist in Ordnung, mit einem zweiten Satz Akkus kommt man problemlos durch. Dazu ein Schnellladegerät und ein großer Memorystick. Jetzt werde ich mir noch ein kleines Stativ besorgen, dann sollte alles passen.

    Liebe Grüße,
    Martin Cargnelli

    http://www.cargnelli.at
    Antworten
  • negative Bewertung
    auf den ersten blick ist die kamera wirklich beeindruckend. ein absolut edles metallgehäuse, ein grosses Display, USB2.0, standard Akkus, incl. Ladegerät, USB Kabel ...

    Auch die Menüführung ist einfach und übersichtlich, Einschaltzeit und Auslöseverzögerung rekordverdächtig. Im grossen und ganzen wärs ein wirklich spitzen-kamera.

    Aber (und da verstehe ich die vielen bewertungen nicht, schaut ihr euch die Bilder auch mal am PC an, mit und ohne zoom??) die Bildqualität ist eher bescheiden. zugegeben es war meine erste Digitalkamera aber vom ersten Bild an viel mir auf dass diese nicht wirklich scharf waren, nur vereinzelt hätte ich gesagt "gutes bild für einen 330€ kamera". der auto-modus ist zu vergessen, alleine die portrait, landschaft usw einstellungen bringen etwas schärfe rein aber sonst.... auch das display ist zwar schön anzusehen aber eine höhere auflösung hätte nicht geschadet.

    ich schick die kamera morgen zurück und bleib bei meiner spiegelreflex. das nachfolgemodel werde ich dann nochmal testen.
    Antworten
  • Hab die Kamera der Ixus 500 vorgezogen.

    Ich finde die W1 absolut Spitze. Sehr schnell, sehr gute Fotos, sehr Bedienerfreundlich und schön kompakt. Hat ein richtig tolles großes Display und auch viele weitere Vorteile wie USB 2.0 etc (siehe techn. Details)

    Rund um zu empfehlen! Es macht wirklich Spaß mit dem Ding zu knipsen :-)
    Antworten
  • Gut, aber großes Manko...

    Gesamtbewertung: (3.25)
    Zumindest was die Lichtstärke betrifft.
    Hatte bis jetzt ne Casio Z3 - ein super Ding übrigens.

    Bei MAkro und Weitwinkelaufnahmen ist die Sony super!
    Sie macht schärfere Bilder, und echtere Farben mit gutem Kontrast, auch bei grellem Licht.

    Aber wenn es etwas dünkler ist (bewölkt, oder Tele) dann hat die Sony echt Probleme was das Licht betrifft -oder man selber mit dem Halten/Verwackeln.

    Z.B habe ich ein Foto mit der Casio Z3 gemacht: Zeit 500; Blende 5,6
    die Casio:
    Zeit: 100; Belnde 5,6 - also das ist ne EMnge Unetrschied.
    In dieser Situation ware s egal, aber wenn nicht gerade die Sonne scheint, dann eiert die Sony bei einem 30-stel bis 60-stel Sekunde herum, während die CAsio mit einem 125-stel keinerlei Probleme hat.
    Bei Tele ist es ganau so.
    Die Fotos werden noch dazu unscharf, wobei ich aber jetzt noch nciht weiß ob das an der Optik liegt, oder daran dass aufgrund der langen Verschlusszeit die Hand nicht ruhig genug ist.

    Offensichtlich ist die Sony extrem Lichtschwach.

    Ansonsten kann ich nichts Negatives sagen, sie ist schnell, robust (bis auf das Objektiv), und man kann viel einstellen.
    Die Memory Sticks sind natürlich teuer, aber das geht gerade noch.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Sehr gute Allroundkamera!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Nach intensiver Analyse habe ich nun die richtige Digicam gefunden. Der Umstieg von Analog Spiegelreflex auf digital ist perfekt. Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen, diese Kamera ist mehr als alltagstauglich. Kompliment an Sony.
    positives:
    - sehr schnelle Einschaltzeit und sehr geringe Auslöseverzögerung
    - sehr gute scharfe Bilder
    - riesiger Bildschirm
    - robuste Aluminiumverarbeitung
    - "nur" 2 Alkalibatterien notwendig(kein speziell teurer Lionenakku)
    - strukturierte Menüführung
    - starker Blitz und AF Hilfslicht
    - manuelle Einstellmöglichkeiten
    - Videos nicht durch Kamera begrenzt, nur durch Speicherkarte
    - geringeres Bildrauschen als vergleichbare andere Kameras, z.Bsp. Canon IXUS 500
    - Kameradisplay kann auch im direkten Sonnenlicht eingesetzt werden

    negativ
    - Gummikappe des USB Anschlusses ist einfach gehalten(mal sehen wie lange die hält)
    - nur 32MB Speicherkarte im Lieferumfang(man sollte sich noch einen 512MB MM Stick Pro zulegen!)

    Ich gebe der Kamera meine uneingeschränkte Empfehlung, sie verbraucht sehr sehr wenig Strom, ist handlich und in jeder Situation schnell einsatzbereit.
    Antworten
  • Die Kamera weist die bewährte SONY Qualität auf, hat nicht nur die Möglichkeit automatische Einstellungen zu verwenden, sondern bietet die Möglichkeit alle Werte manuell zu wählen.

    Das große Display ist herrlich, der Stromverbrauch gering. Endlich eine Kamera von SONY, die keine Spezialakkus benötigt. Mit 2x AA Batterien oder Akkus ist man nicht mehr auf teure Stamina-Zellen angewiesen.

    Die Bildqualität ist wunderbar, die Auslöseverzögerung sehr gering - man kann hervorragende Schnappschüsse machen und mit der Serienildfunktion sogar Sportaufnahmen.

    Ich bin begeistert und habe in der ersten Woche bereits > 300 Bilder geknippst.

    Liebe Grüße,

    Martin Cargnelli

    http://www.cargnelli.at
    Antworten
  • positive Bewertung

    Eine Hammer Kamera

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Dies Cam kann ich mit guten Gewissen empfehlen. Sie ist echt ein Prachtstück.
    In weniger als 1 sec. ist sie nach betätigen des Powerknopfes bereit.
    Das riesige Display ist sehr scharf und reagiert erstaunlich schnell auf jegliche Bewegung.
    Der Blitz läd sich schneller auf als bei vorherigen Sony Cams.
    Und auch Makroaufnahmen gelingen wesentlich besser als z.B.: bei der DSC9
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG