Casio Exilim Pro EX-P600

Bewertungen für Casio Exilim Pro EX-P600

Bewertungen (15)

4.10 von 5 Sternen

Rezensionen (4)

Empfehlungen (12)

92%
empfehlen dieses Produkt.
  • Tolle Kamera mit eigensinniger Art

    Kann mich mit den Vorredner anschließen, tolle Kamera, für unter 300 Euro einfach nur TOP!
    Aber,
    Heute ist es mir das erste Mal aufgefallen:
    ich habe einfach mal aus Spaß das selbe Motiv mehrmals fototgrafiert (mit Stativ und gleichbleibendem Licht) und da ist mir aufgefallen, dass die eine Hälfte der Fotos richtig tolle Farbnen hatte und natürlich aussah, die andere Hälfte gräulich und mit nahezu keinem Kontrast!
    Woran kann das liegen?
    Vielleicht daran, dass der Blitz nicht die volle Leistung gebracht hat?
    Habe die Bilder nämlich in schneller Reihenfolge gemacht und die letzte Hälfte waren eben diese ganz schlechten kontrastarmen Aufnahmen!
    Sonst ist die Kamera aber perfekt!
    Der Akku reicht tatsächlich für rund 300 Aufnahmen!
    Ach ja, habe das Firmware update durchgeführt: Ver 1.02 ist jetzt drauf!Kann es daran liegen?
    Wäre für Antworten sehr dankbar!

    MfG
    DocKeenan
    Kommentar verfassen
  • Viel Kamera auf wenig Raum

    Was mir aufgefallen ist (nach 4h):

    - Anschluß an PC per USB 2.0 (Kabel ist dabei)
    - Anschluß an TV per Cinch/ Composite (Kabel ist dabei)
    - kein Netzstecker für Kamera mitgeliefert, sondern nur für den Akku (man muß den Akku rausnehmen und separat laden), Anschluß an Kamera aber vorhanden
    -> Netzadapter AD-C40
    - schwer
    - nur dünnes Handbuch gedruckt mitgeliefert, Rest ist auf CD
    - Software auf CD:
    - an die Kamera kann man 3 Objektivaufsätze von Canon stecken (Weitwinkel, Tele, Nahbereich)
    http://www.exilim.de/de/specials/conversion/
    - Fernbedienung
    - Speicherkarte = SD
    - Kamera kann Aufnahmen im TIFF-Format (nicht verlustbehaftet) speichern (=17 MByte für ein Bild bei 2816x2112; in JPEG 1,6 - 3,0 MByte)
    - Video: 320x240 (300 KByte/s), Aufnahmelänge nur durch größe der Speicherkarte begrenzt

    NEUE Firmware (1.0.1) hier downloadbar:
    http://www.casio-europe.com/de/support/firmware/exp600/zustimmen/
    -> Firmware Version wird angezeigt, wenn man beim start die Menü-Taste drückt
    Verbesserungen:
    1) Geschwindigkeitsvorteile beim Abspeichern von Nachtszenen
    2) Beim Zoomen von Hochkantaufnahmen im Play-Modus der Kamera wird das Bild nun nicht mehr automatisch gedreht

    Fortsetzung folgt...
    • malschiggg am 27.08.2004, 18:56

      RAW-Modus -> So geht es

      Aktivierung des RAW-Modus funktioniert so wie hier beschrieben (auch nach dem Update auf Version 1.1):

      Bei der Casio Exilim P600 kann man, zwar etwas umständlich,
      Bilder auch im Raw-Modus aufnehmen.
      Das geht so:

      1. MENU + DISP gedrückt halten, dann auf ON.
      Es erscheint ein Service-Menü, eine art "BIOS".

      2. Richtungstaste zweimal nach rechts drücken,
      dann auf MENU.

      3. In der folgenden Liste Punkt 6(IMAGE FLAG) mit SET auswählen.

      4. Nun "BAYER MODE" auf ON..., zweimal MENU drücken um
      ins eigendliche Menü der Kamera zu kommen.

      Anmerkung:
      - Der Raw-Modus muss nach jedem Einschalten
      der Kamera neu aktiviert werden.

      Quelle: http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=39&i=4294&t=4294

      P.S. Die RAW-Dateien haben eine Größe von je 9,096 MByte

      Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie wandelt man die *.RAW-Dateien um, so dass man sie anschauen kann?

      1)
      dcraw_windows2000.zip downloaden (Ordner: Eigene Dateien)
      http://www.inweb.ch/foto/rawformat.html#dcraw
      -> entpacken

      2)
      Eingabeaufforderung (Dos-Fenster) unter WinXP öffnen
      in den Ordner wechseln, wo die Datei hin entpackt wurde (hier Eigene Dateien):
      "cd Eigene Dateien"

      3)
      Umwandlungsbefehl
      dcraw -f 0261CIMG.RAW

      Es entsteht eine 17,4 MByte große *.ppm-Datei die man z.B. mit Irfanview (Freeware) betrachten und konvertieren kann.


      Antworten
    • malschiggg am 14.08.2004, 23:31

      Re: Viel Kamera auf wenig Raum

      - Gewicht: 262g (betriebsbereit)
      - Blitzlicht besonders bei Aufnahmen in Gebäuden sehr empfehlenswert

      - Software auf CD: PhotoLoader (Programm, um Fotos von der Kamera auf den PC zu kopieren) und Photohands (ähnelt vom Funktionsumfang der Windows Bild- und Faxanzeige)
      -> wenn man die Software unter WinXP nicht installiert, hat man nichts verpaßt

      - Kamera wurde von vielen Zeitschriften getestet:
      http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_casio_exilim_pro_ex_p600_p17597.html
      -> Resultat: unterschiedliches Abschneiden (von Testsieg bis Mittelmaß)
      Was wurde gerügt ?
      - bildet nur 78% der 6 Mio. Pixel ab,
      - Aufnahmen bei Dunkelheit
      - barocke, teilweise unergonomische Form
      - langsame Datenspeicherung
      - ab ISO 100 bzw. bei schlechten Lichtverhältnissen verstärktes Rauschen
      Was wurde gelobt ?
      - Ausstattung (Motivprogramme, Assi für Belichtungsautomatik, Einblendung der Parameter auf dem Bildschirm)
      - kurze Auslöseverzögerung (0,33s)
      - gute Schärfe
      - geringe Bildstörungen
      - großes Objektiv
      Quellen: ct und Stiftung Warentest

      Wer möchte kann sich selbst ein Bild machen und sich von mir ein Bild (max. Auflösung = ca. 3 MByte im Format *.jpg) zumailen lassen (malschiggg@web.de). Motiv ist u.a. ein Teil des Kölner Doms.

      Bin zwar nur fotografischer Laie, aber mir gefallen die geschossenen Fotos sehr. Die Bildqualität ist prima. Ich mache davon bis zu A3 große Ausdrucke.
      Antworten
      • malschiggg am 27.08.2004, 18:24
        Re(2): Viel Kamera auf wenig Raum
    Kommentar verfassen
  • Sensationelle semi-professionelle Kamera zu stolzem Preis

    Ich habe vor zwei Tagen bei pixmania die Exilim P-6Ž00 Pro erworben und muss sagen dass ich von der Kamera - wie auch von pixmania als Händler - bisher restlos begeistert bin. Ich habe meine "alte" Sony DSC S-85 gegen die Exilimi eingetauscht und werde mir so schnell keine Sony Kamera mehr kaufen. Obwohl ich ansonsten bei allen HiFi/Video/TV/DVD Komponenten Sony Geräte besitze, so bietet die Exilim Pro im Vergleich zu der Sony V1 bzw. T1 einfach viel mehr Leistung und Qualität fürs Geld. Besonders die wirklich herausragende Bildqualität und die unglaubliche Anzahl von Bildprogrammen/Belichtungsmodi macht es für den ambitionierten Hobby-Fotografen möglich, professionell wirkende Resultate zu erzielen.

    Wer nicht die ultrakompakte Bauweise der T1 von Sony sucht, sondern eine kleine funktionelle Kamera, welche auch höchsten Qualitätsansprüchen genügt, sollte zur Exilim greifen!

    Einzig der stolze Preis trübt ein bisschen das bild, teurer dürfte sie wirklich nicht sein ... wer also nicht jeden Euro genau umdrehen muss und ein tolles Resultat sucht: Exilim Pro P-600 kann ich sehr empfehlen!!!
    Kommentar verfassen
  • Gute Digicam für Semi-professionelle Anwender

    Erfreulich für mich wahr gleich zu Beginn, dass man das Seitenverhältnis auf 3:2 (2816x1872 Pixel) einstellen konnte (optimales Format für Bildentwicklung), dass es einen eigenen Knopf für ?Geknipstes Bild sofort dauerhaft anzuzeigen? gibt. Somit braucht man nicht immer ?umstellen? um jemanden das eben erst gemachte Bild zu zeigen. Gut finde ich auch die Gestaltung der Menüs. Sehr übersichtlich und logisch gegliedert und was mir wichtig ist auch nicht zu lange Untermenüs. Dafür hat man in Summe 10 Knöpfe exklusive Joystick Button. Wobei alle sehr gut zugänglich sind bis auf den SET Button in der Mitte des

    Leider besitzt diese Kamera wie auch viele andere Digicams keinen guten Blitz. Reichweite ca. 3 ? 4 Meter. Hervorheben möchte ich aber die gute Ladezeit für die nächste Ladung Blitz. Dieser steht ca. nach 5 Sekunden wieder zu Verfügung. Da brauchen andere Kameras schon wesentlich länger. Also werden ich meinen Slave Blitz wohl noch nicht in Pension schicken können.

    Da diese Camera viele Funktionen und Spielereien hat wie Best-Shot, Serienbildaufnahmen, Belichtungsserien,...da empfiehlt es sich zuerst mal die Bedienungsanleitung zu studieren. Mitgeliefert wird eine Schnellanleitung auf Papier die für die ersten 10 Bilder mal reicht. Möchte man mehr erfahren, muss man den PC hochfahren und die ausführliche (247 Seiten) und gut gestaltete Betriebsanleitung per PDF-File am PC studieren.


    Die Verarbeitung der Kamera ist gut aber nicht perfekt. Wenn man Sie schüttelt hört man Klappergeräusche. Der Deckel von Accu und SD Karte ist so angebracht, dass man ständig mit dem Daumen drauf ist.

    Das Display hat eine gute Auflösung, super groß (2 Zoll), manchmal Blaustich auf Fotos aber zum Glück nicht auf den Fotos! Auch die Batterie hat wie angekündigt eine sehr hohe Lebensdauer. Ich habe mit einer Ladung ca. 180 Fotos gemacht. Wobei ich zu Ÿ mit Blitz gearbeitet und auch viel herumgespielt habe.

    Über das Preis Leistungsverhältnis muss sich jeder selbst den Kopf zerbrechen. Diese Camera ist sicher nicht die billigste aber für mich ist Sie das Geld wert.

    Technische Details finden Sie unter: http://www.digitalkamera.de/Kameras/CasioExilimProEX-P600.asp

    Und nun zum wichtigsten: Die Bildqualität.

    Nach 4 Testtagen konnte ich eine einwandfreie Farbwiedergabe feststellen. Im Bildbearbeitungsprogramm hatte ich nur noch an der Helligkeit bei indoor Fotos (wo der Blitz nicht reichte) was nachzubearbeiten. Auch funktioniert der Weißabgleich besser als bei meiner alten Minolta.
    Die Bilder sind sehr scharf und kontrastreich. Der 4-fach Zoom und die Makrofunktion sind einfach spitze, so macht das fotografieren richtig Freude. Die Auslösezeit, was für mich ein wichtiger Punkt beim Kauf war, ist gut. Nachdem die Kamera fokussiert hat ist das Foto danach sofort im Kasten.
    Auch funktioniert die Aufnahme für Filme gut. Jedoch könnte die Auflösung höher sein.

    Der Funktionsumfang Exilim P600 ist enorm und lässt sowohl bei anspruchsvollen Fotografen als auch bei verspielten Naturen kaum Wünsche offen. Zu den hilfreichen Funktionen gehören u. a. die Möglichkeit, die Kamera per mitgelieferten Infrarot-Fernauslöser auf Distanz auszulösen, einzustellen und im Menü Einstellungen vorzunehmen.
    Mann kann ferner genau definieren welche Einstellungen sich die P600 nach dem Abschalten merken soll.
    Man kann sich ein Histogramm einblenden lassen, auch bei Fotos die schon im Kasten sind.

    Fazit:
    Excelente Einstellungsmöglichkeiten und sehr gute Bedienbarkeit der vielen Funktionen. Gute Bedienungsanleitung in PDF File, großes Display, gute Batterieleistung, Schnappschußtauglich, gute Bildqualität.
    Verbesserungswürdig wäre Reichweite des Blitzes, ein Blitzschuh wäre auch kein Fehler.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG