Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » PC-Audio » Audio-Lösungen extern » M-Audio OmniStudio, USB

M-Audio OmniStudio, USB

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für M-Audio OmniStudio, USB

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 72%
3.88 von 5
auf Grundlage von 6 Bewertungen
Produktempfehlungen:
75% empfehlen dieses Produkt.
  • das ist eine generelle meinung, bzw. erfahrungsbericht zu usb audio:
    ich besitze, unter anderem, zwei USB-audiokarten: eine M-audio quattro (eigene treiber )und eine media-assistance usb-one (verwendet den standard usb-asiotreiber (www.usb-audio.de), wie die meisten anderen usb-loesungen auch.
    ich habe beide audio-systeme auf verschiedenen computern (desktop, laptop...) getestet und komme zum folgenden fazit:

    USB-audio funktioniert nicht reibungslos!

    entweder gibt es knackser, aussetzer oder die latenzzeit ist zu hoch, bzw. wird die CPU extrem belastet (was vor allem fuer laptopuser von bedeutung ist). weder usb-filter noch bios-hacks (latency-einstellung, andere irq-zuweisung) konnten zufriedenstellende ergebnisse liefern. vom dauerbetrieb kann keine rede sein...

    loesungen: am desktoppc: gute alte, pci-karten;) (egal ob die von m-audio, rme, etc...) ODER firewire!
    laptop:
    1. pcmcia: kann ich nur die rme-hammerfall-dsp empfehlen (sauteuer, funktioniert dafuer perfekt)
    2. FireWire: mittlerweile gibt es schon gute und guenstige firewire loesungen (zb. m-audio-audiophile firewire, ab 300 euro!) die allsamt auch reibungslos funktionieren. wenn das laptop keine firewireschnittstelle hat, laesst sich die kostenguenstig durch eine pcmcia-steckkarte nachruesten.

    lg
    madias
    Antworten
  • das ist eine generelle meinung, bzw. erfahrungsbericht zu usb audio:
    ich besitze, unter anderen, zwei USB-audiokarten: eine M-audio quattro (eigene treiber )und eine media-assistance usb-one (verwendet den standard usb-asiotreiber (www.usb-audio.de), wie die meisten anderen usb-loesungen auch.
    ich habe beide audio-systeme auf verschiedenen computern (desktop, laptop...) getestet und komme zum folgenden fazit:

    USB-audio funktioniert nicht reibungslos!

    entweder gibt es knackser, aussetzer oder die latenzzeit ist zu hoch, bzw. wird die CPU extrem belastet (was vor allem fuer laptopuser von bedeutung ist). weder usb-filter noch bios-hacks (latency-einstellung, andere irq-zuweisung) konnten zufriedenstellende ergebnisse liefern. vom dauerbetrieb kann keine rede sein...

    loesungen: am desktoppc: gute alte, pci-karten;) (egal ob die von m-audio, rme, etc...) ODER firewire!
    laptop:
    1. pcmcia: kann ich nur die rme-hammerfall-dsp empfehlen (sauteuer, funktioniert dafuer perfekt)
    2. FireWire: mittlerweile gibt es schon gute und guenstige firewire loesungen (zb. m-audio-audiophile firewire, ab 300 euro!) die allsamt auch reibungslos funktionieren. wenn das laptop keine firewireschnittstelle hat, laesst sich die kostenguenstig durch eine pcmcia-steckkarte nachruesten.

    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG