Mediamarkt
Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Mainboards » Intel Sockel 1155 » ASRock Fatal1ty Z77 Professional (90-MXGL60-A0UAYZ)

ASRock Fatal1ty Z77 Professional (90-MXGL60-A0UAYZ)

Bewertungen für ASRock Fatal1ty Z77 Professional (90-MXGL60-A0UAYZ)

Bewertungen (40)

4.59 von 5 Sternen

Rezensionen (21)

Empfehlungen (20)

90%
empfehlen dieses Produkt.
  • Super Mainboard,läuft schnell und stabil mit dem Core …

    Super Mainboard,läuft schnell und stabil mit dem Core i7. Kinderleichter Einbau, übersichtliches Bios und optisch ist es auch ganz schick.

    Auf der Rückseite befindet sich zwischen den normalen Anschlüssen auch ein cmos reset button, was ein bios reset ohne ffnen des Rechners erlaubt.

    Außerdem befinden sich auf dem Board ein Start und ein Reset Button.

    Insgesamt kann ich keinen Kritikpunkt feststellen.

    5 Sterne und klare Kaufempfehlung
  • Super Mainboard alles in bester quallität ich bewerte …

    Super Mainboard
    alles in bester quallität ich bewerte dieses mainbord mit SEHR GUT.
    Aber als ich das mainboard in meinen pc eingebaut habe ist er für ca 10 min wieder gelaufen und besser als je zuvor.
    Aber nach den ca. 10 min hat das mainboard angefangen zu stinkenals ob ein Bauteil auf der Platine abgebrannt wäre und geht seit dem nict mehr.
    ich glaub das ist nur ein produkeinzelner Fehler gewesen und Rate allen dieses Mainbord zu Kaufen
  • Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Mainboard , Läuft …

    Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Mainboard , Läuft wie eine 1 hat sofort alles erkannt. Bloß mein Problem mit dem Board ist der Soundtreiber bekomme denn noch nicht so in den Griff
  • Schnell, kann viele Laufwerke ansteuern, Empfehlung

    Schnell, kann viele Laufwerke ansteuern, Empfehlung
  • Super Mainboard! Ausstattung en masse und ein …

    Super Mainboard!
    Ausstattung en masse und ein umfangreiches Software Bundle ist dabei!
    Läuft mit einem i7 3770K und 16gb Corsair Ram. Wurde alles direkt und korrekt erkannt und läuft einwandfrei.
    Das UEFI kann sich auch sehen lassen und ist kinderleicht zu bedienen.

    Wer wert auf flexiible Anschlussmöglichkeiten und ein hochwertiges Kühlsystem legt ist hier genau richtig!
  • Mein erstes ASRock und UEFI Board. Nach Einbau aller …

    Mein erstes ASRock und UEFI Board.
    Nach Einbau aller Komponenten wurde alles problemlos erkannt.
    Das Bios lässt sich gut Bedienen und ist bersichtlich.
    Die Rückseite des Board war bei diesem, wie bei manch anderem User, ebenfalls leicht klebrig.Eine Kurze Recherche ergab aber das es sich hierbei wohl nur um einfache Rückstände aus dem Lötverfahren handelt.
    ASUS z.B. benetzt ihre Boards mit einem durchsichtigen Wärmeableitendem Gel.
    Was nun genau bei diesem Board das klebrige verursacht weiß ich nicht, nur sollte man sich da keine allzugroßen Sorgen machen.
  • Das beste board das ich hatte design overclocking hammer …

    Das beste board das ich hatte design overclocking hammer zu den anschlüssen brauch man wohl nicht viel sagen sieht man ja was ich euch gleich aber sagen kann ladet das neue bios runter hatte vorher kleine Probleme mit dem ram corsair vengeance 1866mhz board ging immer wieder aus nach 10 Sekunden bios 1.60 hilft vertraut mir ;
  • Mir persönlich gefällt das Mainboard sehr gut. Man hat …

    Mir persönlich gefällt das Mainboard sehr gut.
    Man hat genug steckplätze um alles unterzubringen etc.
    Software zur Lüftersteuerung, übertaktung etc liegt auch bei.
    Das einzigste was mich ein bisschen verwirrt hat ist dass die Rückseite des Boardes irgendwie klebrig ist aber da es ja im Gehäuse ist ist mir das egal.
    Installation der Treiber war denkbar simpel nachdem ich Windows aufgespielt hatte Windows 7 Professional einfach die beiligende CD Einlegen und Treiber installieren Drücken.
    Von mir gibt es deshalb bis jetzt 5 Sterne
  • Zuverlässiges Board mit vielen SATA Anschlüssen und …

    Zuverlässiges Board mit vielen SATA Anschlüssen und extrem kurzer Bootzeit. Mit Windows 8 unter 10 Sekunden inkl. BIOS Post.
  • Alles bestens!!! Danke Mindfactory

    Alles bestens!!! Danke Mindfactory
  • Leider hat mein Mainboard den Defekt das ich den …

    Leider hat mein Mainboard den Defekt das ich den Arbeitsspeicher nicht übertakten kann ohne das dieses Board das booten verweigert. Da ich leider sehr stark abhängig bin von meinem PC laufen die 1600er Riegel seit Monaten im Notbetrieb mit 1333er Takt welcher als einzigstes stabil läuft. Der Austausch der RAM-Kits hat nichts geholfen und so muss es wohl am Mainboard liegen laut ASRock-Support... allerdings ist der Support TOP und sehr Hilfsbereit - ermöglicht mir auch weiterhin nach Monaten das Board anstandslos und schnell auszutauschen wenn ich mal einige Tage darauf verzichten kann, deswegen eine Sehr Gut Wertung von mir!
  • Eine Ergänzung zu meiner Bewertung vom 04.01.2013 Wer …

    Eine Ergänzung zu meiner Bewertung vom 04.01.2013
    Wer sich dieses Board zulegt um unter Windows 7 mit UEFI ein Diskettenlaufwerk am FDD-Port zu betreiben, der sollte vorsichtig sein.

    Ich kann das Diskettenlaufwerk mit UEFI am FDD-Anschluss unter Windows 7 64bit Homepremium nicht ansprechen im Gerätemanager vorhanden. Im Internet habe ich etliche Einträge über das gleiche Problem gefunden. Als Ursachen wird das UEFI oder Windows 7 gehandelt.

    Dies als ergänzende Info.
    Ansonsten ist das Board nach 7 Monaten immer noch das richtige für mich und funktioniert einwandfrei.
  • Leider mit dem Board Pech gehabt. Lieferung schnell und …

    Leider mit dem Board Pech gehabt. Lieferung schnell und ohne Probleme. Beim Zusammenbau ging die Grafikkarte nicht, wie sich herausstellte war der Prozessorsockel defekt. Es fehlte ein Pin. Somit Austausch. Mal sehen.
  • läuft mit einem i5 3570k 4Ghz 0,975v

    läuft mit einem i5 3570k 4Ghz 0,975v
  • Super Mainboard! Alles angeschlossen und super …

    Super Mainboard!
    Alles angeschlossen und super funktioniert! Die Menge an Anschlüssen ist hervorragend!
    Würde ich jedem weiterempfehlen!!

    Lieferung von Mindfactory TOP!
  • Das Board verrichtet in meinem neuen PC einen sehr guten …

    Das Board verrichtet in meinem neuen PC einen sehr guten Dienst.
    Sehr viele Anschlussmöglichkeiten vor allem für IDE und FDDund eine Menge Optionen zum probieren genau was ich gesucht habe.

    Ich habe das neuste Bios drauf.
    Nur meinen RAM 16GB 2x 8192MB G.Skill Ares DDR3-1600 DIMM... wurde erst mit 1333 erkannt und ich musste ihn auf 1600 im UEFI stellen.

    Das einzige was mich überrascht hat, beim auspacken, war die Rückseite des Board. Es sieht so aus, als ob der Lehrling bei Asrock das Ding noch wenig länger im Schwellbad hatte. Die Rückseite sieht aus& naja, es funktioniert ja.

    Lieferung und alles andere bei Mindfactory Top.
  • Empfehlenswert!

    Ich hatte das Glück, es für nur 140,-€ hier zu kaufen.

    + viele USB 3.0/2.0 Ports
    + 1x IDE (PATA) Connector
    + wahlweise mit Sandy- o. Ivy Bridge nutzbar
    + Thermalright IFX-14 kann verbaut werden
    + UEFI ist übersichtlich
    + sehr schnelles booten möglich
    - mit UEFI 1.30 hatte ich Probleme mit der USB Mouse, unter L1.31C wurde das behoben

    Der ASRock Support ist mittlerweile vorbildlich.
    Die Support Community wächst langsam aber stetig und die
    inhaltliche Gestaltung im Forum pctreiber.net(Driver/Tipps & Tricks etc.)
    ist auch sehr gut.



    • 0range am

      Re: Empfehlenswert!

      Hab´s auch letzte Woche sehr günstig um 148,- beim PCO in Wels bekommen.

      Mein neuer 2700k@4,7GHz läuft mit 1.320v (offset +0,030) stabil und der Rest des Boards überzeugt auch wie du schon gesagt hast - musste kein neues sata-dvd-laufwerk kaufen :-)
      Mein Mugen 2 Rev. B passt auch aufs Board!

      Wenn ich da an die SockelA-Zeiten zurückdenke war Asrock das totale Gegenteil.

      Heute ist die Firma echt TOP! Fatal1ty und ein ordentlicher Intel-Chipsatz machen´s halt möglich :-)
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Ich habe das Mainboard Mitte Juli 2012 gekauft. Für …

    Ich habe das Mainboard Mitte Juli 2012 gekauft. Für meine Kaufentscheidung stand zum einen der sehr Gute Preis und die Ausstattung Lucid MVP, Zubehör.

    Das UEFI ist sehr bersichtlich und leicht verständlich. Ich musste aber erst mal auf das neue UEFI 1.30 Updaten da meine Logitech Tastatur nicht erkannt wurde. Dieses Problem war mir aber schon bekannt und ich hatte noch eine alte Tastatur zu liegen.
    Nach dem UEFI Update gibt es keine Probleme!

    Ich habe mir auch gleich 16GB G.Skill TridentX DDR3-2400 DIMM CL10 Dual Kit dazu gekauft. Aber dieser Speicher läuft bei meinem Board noch nicht mit 2400 1200 MHz.
    Das kann viele Ursachen haben CPU, Speicher selbst oder das Board.
    Aber 2200 1100 MHz laufen ohne Probleme mit 1.60 Volt.

    Meinen Intel 3770K konnte ich ohne Erhöhung der Spannung auf 4300 MHz bertakten.

    Leider war das Board schon einmal Defekt. Es wurden die Festplatten an vier SATA3 Ports nicht mehr erkannt und die beiden LAN Anschlüsse Funktionierten auch nicht mehr.
    Das Mainboard wurde aber von Mindfactory innerhalb von einer Woche getauscht. Das finde ich sehr schnell und bedanke mich dafür auf diesen Weg.

    Alles in allem ist das ein sehr gutes Board mit sehr vielen Funktionen. Ich würde mir immer wieder ein ASRock Board kaufen.

    PS weil es einmal Defekt war gebe ich vier Sterne.
  • Ist mein erstes Board ASRock hatte sonst immer Asus. …

    Ist mein erstes Board ASRock hatte sonst immer Asus. Sehr gute einstell möglichkeiten,gute verarbeitung viele anschluss möglich keiten. Wieder ein dickes Lob an Mindfactory supper schnelle lieferung.
  • Ich muß eins vorweg sagen ,als langer Gigabyte-Kunde …

    Ich muß eins vorweg sagen ,als langer Gigabyte-Kunde hatte ich so meine bedenken dass dieses Board das richtige ist.

    Aber ich habe den Kauf nicht bereut. Eingebaut, ClearCmos gemacht, gestartet und alles läuft wie es soll. Perfekt
    Einfach Top und aussehen tut es auch sehr gut.

    Top auch die Lieferung von Mindfactory
  • ist ist gut so, aber es ginge noch besser

    Zunächst war der Grund meiner Kaufentscheidung für dieses Board die Kombination aus insgesamt sechs SATA-III- und vier SATA-II-Anschlüssen, da es z. Z. mit einer SSD, drei HDDs und vier Laufwerken läuft und ich noch eine Reserve für eine weitere SSD und eine weitere HDD haben wollte. Dazu kommen viele USB-2- und -3-Anschlüsse und zwei PCI-Slots für ältere Karten, was wichtig sein kann. Der PATA-Anschluss liegt etwas ungünstig zwischen Dimm-Sockeln und Stromanschluss, zudem ist hier auch noch der interne USB-3-Stecker. Der FDD-Anschluss liegt am äußeren Rand des Boards, da braucht man schon ein langes Kabel, um in einem Bigtower noch bis zum 3,5"-Schacht zu kommen.

    Das BIOS bietet div. Möglichkeiten zur Einstellung der Bootgeräte, es erkennt auch meinen USB-3-Cardreader, so dass ich auch von einer SD-Karte booten könnte, wenn ich es den wollte. Im Bereich Tuning und Overclocking lässt sich viel regeln, drei Profile könne hier gespeichert werden.

    Mit einer i7-3770K-CPU gab es keine Probleme, auch eine Sapphire 7970 OC läuft ohne Probleme. Ein Diskettenlaufwerk habe ich am internen FDD-Anschluß unter Windows-7-Ultimate nicht ans Laufen bekommen, hier war der Support zwar bemüht aber leifer bisher erfolglos. Am internen PATA laufen zwei weitere alte Laufwerke ohne Probleme. Die über SATA angeschlossenen Gerät wurden alle korrekt erkannt.

    Der von mir verwendete Patriot-Speicher aus der Kompatibilitätsliste wird vom Board nur als DDR3-1333 erkannt, obwohl es DDR3-1600 ist, auch die Versorgungsspannung wurde 0,5 V zu niedrig eingestellt, obwohl die Daten im SPD korrekt angelegt sind, das Timing wurde automatisch richtig eingestellt.

    Unter der nur wenige Tage nach der Firmware 1.1 erschienen Version 1.2 wollte mein PS/2-Keyboard nicht mehr, er steht eine Antwort des Support noch aus.

    Sorgen bereitet mit bei allen Boards dieser Generation die Kühlung. Der hinter den Slots gelegene Kühlkörper eines Chips verschwindet bei Gaming-Graphikkarten zur Hälfte unter diesen und wird richtig warm, die drei Kühlkörper um den CPU-Sockel werden von den meisten "guten" CPU-Lüftern, das diese von einer zur anderen Seite die Luft durch einen Kühlkörper schieben, ebenfalls nicht mitgekühlt. Da mir das erste Board nach ca. zwei Wochen abgeraucht ist, habe ich nun zwei zusätzlichen Lüfter im Gehäuse angebracht, die diesen Bauteilen etwas Luft zufächern. Zudem habe auf die Dimms einen Speicherlüfter gesetzt, da diese doch eher wenig Raum zwischen sich haben, was die Kühlung negativ beeinflusst.

    Die 2 CPU-Lüfter-Anschlüsse sowie die drei Gehäuselüfternaschlüsse lassen sich vom BIOS aus steuern, doch kamen mir Zweifel an der automatischen Regelung (hohe Drehzahl bei niegriger Temperatur, aber keine Steigerung der Drehzahl bei Last- und damit Temperaturanstieg), so dass ich die Lüfter jetzt wieder manuell geregelt habe.

    Leider ist es mir bisher nicht gelungen, meine Kombination aus diesem Board, der z. Z. schnellsten Socket-1155-CPU und 32 GB DDR3-1600-RAM wirklich stabil zu bekommen. Trotz aller Bemühungen kommt es manchmal zu Bluescreens, deren Ursache immer jeweils weider eine andere ist als beim letzten. Die Leistung des Systems ist mit diesem Board wirklich gut, Bild- und Videobearbeitung dank 32 GB RAM ein Vergüngen, der Gamingbereich läuft flüssig.

    Hinsichtlich der Kombination von Ausstattung und Preis ist das Board aber wirklich gut!!!
    • MrSchmelzer am

      Re: ist ist gut so, aber es ginge noch besser

      Durch die RAM-Vollbestückung forderst du den Speichercontroller ja ordentlich;

      Vielleicht hilft es, wenn du die VCCIO-Voltage etwas anhebst, 3-5 Stufen (so nennt sie sich bei mir mit einem ASUS P87P67 PRO, ASRock verwendet dort wohl leicht abgewandelte Bezeichnungen, es ist wohl die VTT Voltage?).

      Danach lief bei mir eine RAM-Vollbestückung absturzfrei.
      Antworten
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG