Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Prozessoren (CPUs) » AMD Sockel alt » AMD Athlon 64 3400+, 2.20GHz, 1MB Cache, tray (ADA3400AEP5AP/ADA3400AEP5AR)

AMD Athlon 64 3400+, 2.20GHz, 1MB Cache, tray (ADA3400AEP5AP/ADA3400AEP5AR)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für AMD Athlon 64 3400+, 2.20GHz, 1MB Cache, tray (ADA3400AEP5AP/ADA3400AEP5AR)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 77%
4.08 von 5
auf Grundlage von 54 Bewertungen
Produktempfehlungen:
82% empfehlen dieses Produkt.
  • Preis/Leistung einfach Klasse

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hallo,

    habe den Prozessor seit ca. 6 Wochen im Dauereinsatz und er läuft als 3700+ (2,4GHz) stabil und kühl. Leistung satt für 139,50 inkl. Versand.

    CU Infini B-)
    Antworten
  • negative Bewertung
    ein billiges ausgereiftes statt ein teures unausgereiftes.
    Genau das ist der Grund, warum ich meinen Kunden heute entweder einen Intel Northwood 2,8 oder einen
    Amd 2, 5 empfehle. Die Intel laufen praktisch alle
    mit 3,5 bis 3,6GHz mit Luftkühlung und die AMD als
    XP3600 ebenfalls mit ca 2,4 GHz.
    Das ist das Beste, was man heute und wahrscheinlich noch in einem halben Jahr kaufen kann.
    Alles andere ist Nonsens. Welcher vernünftige Mensch
    baut sich einen Kompressor um 700 Euro ein, wegen
    10 bis 20 Prozent Mehrleistung und riskiert Kondens-
    wasserschäden und erhebliche Geräuschbelästigung.
    Und der Sockel 754 ist seit dem 1. Tag an schon eine
    Totgeburt, da es AMD mehr oder weniger schon bei
    der Vorstellung der 64Bit Generation angekündigt hat.
    Der Socket 754 ist nur der Versuch schnell eine
    64 bit Umgebung in der Gamerwelt einzuführen, wo es aber noch gar keine SW dafür gibt, und gleichzeitig
    intern den Sockel 939 weiterzuentwickeln.
    Ein Marketing Geck, der unter Umständen zum Bummerang für AMD werden könnte. Die Motherboardhersteller , die Lieferanten und die Kunden sind bereits weltweit äußerst verärgert über eine abstruse Vielfalt von Motherboardvarianten Chip und Sockelvarianten und CPU-Varianten, wobei nichts
    zu niemandem kompatibel ist. Ein Wildwuchs und ein
    Sauhaufen sondergleichen und eine Entsorgungsproblematik ebenfalls.
    Antworten
    • audio-enthusiast am 19.01.2005, 19:24
      Re: Lieber ein billiges Auslaufmodell als ein teures
  • positive Bewertung
    Also hallo mal alle zusammen ...

    Ich finde die CPU nicht schlecht ...
    Hat das für OCer auch beste Leistungsverhältnis, und wenn man eben nicht übertaktet, dann kann man eben auch den um einiges billigeren 3200+ A64er nehmen ...

    Und hat eben auch super Leistung ...

    @pcmanager:
    Also die CPU ist wohl um Längen besser als n` 2500+ @ 2,42 GHZ ...
    Also der packt die 2,42 GHZ vom 2500+ beim Standardtakt von 2,2 GHZ leicht weg ...
    Und wenn man z.B. den 3400+ auch noch etwas übertaktet, dann muss man schon mind. nen 2,8 GHZ 2500+ haben, damit man ungefähr an die Leisutng von 2,4->2,6 GHZ vom 3400+ rankommt ...

    Nur eben, dass die meisten XPŽs nur mit Kompressor (alos unter Minusgraden) so hoch laufen (2,8 -> max. 3,1 GHZ), und dass eben die 3400+ A64er schon mit Stock-Luft-Kühlung ohne weiteres auf 2,5->2,6 GHZ getaktet werden können ...

    Also schon ein großer Vorteil ;) ...
    Und wenn man auf den A64 3400+ noch ne Wasserkühlung oder nen Kompressor draufbaut, dann kann man ihn leicht auch zwischen 2,8 und 3 GHZ takten ...
    Und dann iss der um Welten schneller als n` 2500+ @ 3 -> 3,1 GHZ (was eigentlich ja schon das max. der Architektur ist, wobei beim A64 eben noch nicht ;) ) ...

    Also ...
    Jeder soll kaufen was er will ;) ...
    Nur ich finde die CPU nicht schlecht für High-End - Freaks ...
    Für "normale" User würde ich auch eher zum 3200+ A64 um (derzeit) 280,- empfehlen (.at - Preise) ...

    MFG
    Tscheckoff
    Antworten
  • Fürs Board zahlst du mehr, gut 50 Euro,
    für die CPU 350 Euro mehr,
    und der 2500er mit 11x220 MHz betrieben emuliert
    einen 3600er und besondere Freaks, die einen
    XP 3600er Notebook Przessor mit Power now
    herstellen wollen nehmen OMAs Brille, etwas Silberleitlack oder einen gespitzten Bleistift
    und überbrücken 2 Brücken und haben 400 Euro
    mehr in der Tasche (siehe www.chip.de)
    Antworten
  • positive Bewertung
    Immer wieder schön zu sehen das ein Produkt bewertet wird das noch nicht zu kaufen ist.

    Bebe
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG