Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Controllerkarten » Zubehör » Dawicontrol DC-7515 3.5" Active RAID Storage Module

Dawicontrol DC-7515 3.5" Active RAID Storage Module

Bewertungen für Dawicontrol DC-7515 3.5" Active RAID Storage Module

Bewertungen (9)

4.75 von 5 Sternen

Rezensionen (4)

Empfehlungen (7)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • Spitze, aber inkompatibel mit INTEL DH87RL

    Wirklich tolles Teil, funktioniert aber nicht mit dem INTEL DH87RL im Port Mulitplying / Multilpier Modus. Ich vermute den Fehler allerdings beim Intel Board bzw. beim Chipset H87.

    Mich würde interessieren, ob jemand das Dawincontrol Teil mit einem H87 Chipset zum Laufen gebracht hat - mit mehr als einer Disk, da es mit einer Disk funktioniert, nur - da hat man nichts davon ...
    Kommentar verfassen
  • Läuft prima, macht was es soll ohne Treiber. Empfehlung …

    Läuft prima, macht was es soll ohne Treiber. Empfehlung ! AAA
  • Für den Preis unschlagbar

    In der Bewertung von Groni118 ist ja schon fast alles gesagt worden, was ich auch alles so bestätigen kann.

    Ich habe inzwischen 2 solcher Teile im Einsatz (Windows Home Server 2011 und W7 Prof. 64bit) und sie funktionieren zu meiner Zufriedenheit. An beiden hängen jeweils 5x 4TB SEAGATE ST4000DM000. Unterm Strich bleiben beim RAID5 ca. 15Tb zur Verwendung übrig.

    Auf beiden Systemen brauchten keine Treiber installiert werden. Das RAID5 wurde in der Datenträgerverwaltung sofort als eine Festplatte mit 15TB erkannt, die ich dann (natürlich) als GPT initialisiert und formatiert habe.

    Da die Leuchtdioden zweckmäßige Informationen liefern, habe ich bisher auf die Installation der Software verzichtet.

    Falls sich jemand die gleiche Konfiguration aussucht, nicht irritieren lassen: Die gelegentlichen "kratzenden" Geräusche sind bei SEAGATE Festplatten normal. Hat nichts mit dem Controller zu tun.

    Einziger wirklicher Kritikpunkt war die Verarbeitung des einen Controllers. Eine LED war so schief eingelötet, dass sie nicht in Stanzungen der Blende passte. Da das nur 2 Lötpunkte waren, habe ich das schnell selbst hergerichtet.

    22.07.13
    Kleiner Nachtrag noch zur Geschwindigkeit: Ich habe das RAID über ein 1Gb LAN gefüttert. Die Schreibgeschwindigkeit lag bei mir, wie bei Groni118, bei ca. 100Mb/s. Beim kopieren fiel mir auf, dass die Zugriffs LED keineswegs dauerhaft leuchteten, sondern eher im Sekundentakt blinkten. Zum Spaß habe ich mal eine SSD (SAMSUNG 840Pro) angeschlossen und von ihr 50Gb kopiert. Dabei lag der Schreibgeschwindigkeit beim RAID konstant bei 200Mb/s! Das Ganze lief auf einem alten, einfachen 3G Mainboard (GIGABYTE GA-E7AUM-DS2H) mit DualCore 2,5 Ghz. Das RAID ist mit 64Kb Cluster formatiert und die Gesamtgröße der Partition ist durch die Clustergröße 64 teilbar (15.200.000Mb). Kopiert wurde ein Videoarchiv mit entsprechend großen Dateien.
    Kommentar verfassen
  • Ganz tolle Alternative fürn NAS!

    Lang hab ich überlegt wie mein Home-NAS aussehen soll. Schliesslich habe ich mich für eine Intel Atom Lösung in Verbindung mit dem Dawicontrol DC-7515 entschieden.
    Da es weder Tests noch Meinungen zu dem Produkt gab hab ich einfach mal für 96€ die Katze im Sack gekauft und wurde nicht enttäuscht!

    +Hardware Raid und keine Softwarelösung
    +Verbraucht trotzdem nur maximal 1,7Watt
    +Erlaubt üppiges Raid5 aus max. 5 Platten
    +Nimmt Platten über 2TB
    +Sata3 Platten nimmt er obwohl nicht offiziell angegeben
    +LEDs können alle einzeln on/off gejumpert werden
    +Kann per Samba Gigabit Netzwerk mit 90MB/s aufs Raid 5 (3 Platten) kopieren
    +Liest mit bis zu 240MB/s
    +Hat bisher keine Macken mit Wake on Lan gezeigt
    +Blenden in hellgrau, Silber und Schwatz dabei

    -Es ist nirgends genau erklärt welche Rolle die interne BIOS funktion spielt. Ich hatte angenommen sie müsste für die Raidmodi aktiv sein doch wurden so die Platten nicht akzeptiert.
    Nach dem Umjumpern auf BIOS off lief es dann aber Problemlos. Ob das BIOS nur bei externen Lösungen gebraucht wird oder ob ich jetzt features eingebüsst habe weiß ich nicht. Er läuft defintiv im HW Raid5 Mode.

    -Der einzelne Sata Port ist etwas wackelig geraten.
    Das könnte auf lange Sicht ein Wackelkontaktschwachpunkt sein.

    -Ich konnte nicht rausfinden ob man einfach weitere Platten anstecken kann und diese dann ohne Datenverlust ins Raid5 migriert werden. Eigentlich Dachte ich das würde Raid5 generell beinhalten allerdings spricht die Anleitung ständig
    von Rekonfiguration mit Datenverlust.

    -Anbindung an System über 1 Sata2 Port begrenzt den Maximalen Speed auf ca. 250MB/s. Mann könnte mit 5 Platten sicher das doppelte im read packen. Für SSDs natürlich gar nicht zu empfehlen.

    Alles in allem total alternativloses Produkt ohne Treiberterror. Der Speed hat mich positiv überrascht denn 90Mb/s write auf Raid5 is sehr sehr gut.
    Ein bischen komisch ist es schon wenn so ein Teil genau soviel kostet wie das Intel AtomD525 Board + 2Gb Ram + Marken Netzteil aber im Endeffekt ist es das technische Know-How was den Wert relativiert und nicht das Material. Zudem ist es einfach kein Massenprodukt und wenn man da erstmal 12TB dran hängen hat war es jeden Cent wert :)
    • ruffy01 am

      Re: Ganz tolle Alternative fürn NAS!

      Hallo,
      ich hätte da folgende Fragen:
      I) Wenn das Produkt kein BIOS verfügt, wie wird dann das RAIDlevel definiert? DIP-Schalter, Jumper?
      II) Was passiert genau, wenn eine Platte ausfällt? wird die defekte Platte (Portnummer) angezeigt? Wie wird nach dem Tausch der betreffenden HDD das RAID-Rebuild aktiviert?

      Danke!
      G
      Antworten
    • ruffy01 am

      Re: Ganz tolle Alternative fürn NAS!

      Hallo,
      ich hätte da folgende Fragen:
      I) Wenn das Produkt kein BIOS verfügt, wie wird dann das RAIDlevel definiert? DIP-Schalter, Jumper?
      II) Was passiert genau, wenn eine Platte ausfällt? wird die defekte Platte (Portnummer) angezeigt? Wie wird nach dem Tausch der betreffenden HDD das RAID-Rebuild aktiviert?

      Danke!
      G
      Antworten
    • Groni118 am

      Re: Ganz tolle Alternative fürn NAS!

      Anmerkung:

      Ich habe eben bei Dawicontrol Angerufen und die 2 offenen Punkte geklärt:

      -internes Bios auf off ist korrekt. On ist z.B. zum Firmware aktuallisieren

      -Es können nachträglich KEINE weiteren Platten integriert werden. Dazu müssen die Daten gesichert und ein neues Raid aufgesetzt werden! Ist natürlich ein Minus aber in der Preisklasse wegen Mangelndem RAM und CPU Power nicht machbar.
      Antworten
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG