Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Festplatten & SSDs » Solid State Drives (SSD) » OCZ Agility 3 120GB, 25nm, SATA (AGT3-25SAT3-120G)

OCZ Agility 3 120GB, 25nm, SATA (AGT3-25SAT3-120G)

Bewertungen für OCZ Agility 3 120GB, 25nm, SATA (AGT3-25SAT3-120G)

Bewertungen (73)

3.96 von 5 Sternen

Empfehlungen (67)

72%
empfehlen dieses Produkt.
  • Nicht zuverlässig

    Habe im April 2012 einen Firmenrechner mit zwei dieser Platten im RAID zusammengebaut. Arbeiteten bis vor kurzem unauffällig aber nun eine Platte Totalausfall und die andere hat ein zerstörtes Betriebssystem welches sich mit der MS Win7 Reparaturfunktion nicht mehr herstellen läßt.
    Ich weiß nicht wie zuverlässig die aktuellen SSD's von OCZ sind aber die neuen Platten in dem Rechner haben das Label "Samsung", von OCZ habe ich für die nächste Zeit genug.
    Kommentar verfassen
  • gute Platte

    Eine für mich ausreichende Geschwindigkeit und bisher noch nicht eine Bluescreen oder ähnliches. Ich bin zufrieden.
    Kommentar verfassen
  • 7,5 von 9 Platten ok

    Habe vor einiger Zeit 9 Stück der 120GB und eine 240GB SSDs gekauft und großteils in Notebooks verbaut. Trotz aktuellster Firmware gab es folgende Fehler:
    - ein Notebook (120GB) hatte nach 2 Tagen laufend Bluescreens und konnte nur durch einen reset mittels OCZ Tool und neu aufsetzen wieder zum laufen gebracht werden (läuft jetzt wieder seit 2 Tagen, warten wir mal ab..)
    - eine SSD (120GB) wurde ebenfalls nach wenigen Tagen plötzlich nicht mehr erkannt, nicht im Notebook und auch nicht in anderen Geräten oder USB-Adaptern (geht zurück an den Händler)

    Fazit:
    6x 120GB laufen bisher Problemlos (~1 Woche)
    1x 120GB konnte zwar "wiederbelebt" werden, Daten waren natürlich alle weg
    1x 120GB TOT
    1x 120GB noch nicht verbaut
    1x 240GB läuft auch ohne Probleme (~1,5 Monate)
    Preis/Leistung: finde ich zwar ok, beim nächsten Mal probiere ich aber vielleicht doch eine andere Serie/Marke (hatte mit Intel SSDs auch schon Probleme/Daten verloren)
    Kommentar verfassen
  • Langsam aber zuverlässig

    Ich habe 10 Stück von dieser SSD vor 5 Monaten gekauft.
    2 im RAID 0 im Laptop. Laufen dort Super und ohne Probleme, da er nur SATA II hat fällt die niedrige Geschwindigkeit auch nicht weiter auf.
    Weiter 8 habe ich in meinem Standrechner mit einem LSI 9265 RAID Controller (mit FastPath) im RAID 0. Hier fällt die schwache Performance von ihnen schon sehr auf. Erreiche nur etwas über 200MB/s je SSD, was sich dann mit etwa 1,7GB/s im RAID auswirkt.
    Die SSDs sind aber zuverlässig und machen keine Probleme.
    Kommentar verfassen
  • Trotz neuester Firmware Blue Screens

    Die Platte ist zwar schnell, produziert aber trotz neuester (bzw. empfohlener) Firmware Blue Screens.
    Nur durch abschalten möglichst aller Services, die auf die HD zugreifen bringt man das System halbwegs stabil, aber auch nicht 100% (Win 7, x86, AHCI Intel).
    Firmware Update als Systemplatte ist wie bei allen OCZ SSDs NICHT möglich (zumindest bis Serie 3, 4er hatte ich noch keine).
    Trotz Geschwindigkeit / Preis Verhältnis kann ich die Platte daher nicht empfehlen.
    • CMJ am

      Re: Trotz neuester Firmware Blue Screens

      Hi, doch, man kann auch die Firmware der primären Systemplatte flashen. Es gibt im Servicebereich bei OCZ ein Image eine Linux-CD, von der man dann startet und die Firmware updatet. Antworten
    Kommentar verfassen
  • für den Preis akzeptabel, aber nicht unbedingt der "Renner"

    Nachdem ich mir nun auch eine Agility 3 (120GB) zugelegt habe möchte ich gern meine Erfahrungen kundtun.
    Ich habe bereits seit ca. 1 œ Jahren eine OCZ Vertex 2 Ext. (120GB) im Rechner und brauchte ein schnelles D: Laufwerk. (die Vertex 2 hat noch 34nm Chips drin)
    Das eine SSD „erkannt“ wird vom SATA Controller setze ich mal voraus und vergebe für so etwas nicht noch extra Punkte, das erwarte ich von so einem Teil, schließlich ist SATA ein STANDARD!
    Betrieben werden die SSDs an einem Gigabyte GA-970A-D3 mit SATA3 Controller im AHCI Modus mit MSAHCI Treibern (die AMD Treiber ergeben teilw. schlechtere Werte als die AHCI Treiber von Microsoft, TRIM unterstützen aber beide)
    Tests mit der Agility 3 fallen eher nüchtern aus. Ich dachte das eine SATA3 SSD merklich schneller ist, aber weit gefehlt. Der für die Praxis kaum relevante ATTO Benchmark (da gut komprimierbare Daten verwendet werden) ergab eine Schreib/Lese- Geschwindigkeit wie in etwa vom Hersteller angegeben. (max. 490 MB/s schreiben und max. 545 MB/s lesen)
    Der AS SSD Benchmark war hingegen eher ernüchternd!
    Werte Agility 3:
    seq. Lesen: 197MB/s seq. Schreiben: 142 MB/s
    4k Lesen: 15,5 MB/s 4k Schreiben: 54 MB/s
    4k-64Thrd Lesen: 96 MB/s Schreiben: 135 MB/s
    Zugriffszeit Lesen: 0,20 ms Schreiben: 0,31 ms

    Werte Vertex 2:
    seq. Lesen: 202MB/s seq. Schreiben: 87 MB/s
    4k Lesen: 17,3 MB/s 4k Schreiben: 56 MB/s
    4k-64Thrd Lesen: 122 MB/s Schreiben: 76 MB/s
    Zugriffszeit Lesen: 0,21 ms Schreiben: 0,26 ms

    Sieht man sich die Werte mal genauer an, fallen die deutlich höheren Schreibraten auf.
    ABER: von der SSD wird im allg. mehr gelesen als geschrieben, und da ist im Prinzip die Vertex 2 schneller. Etwas enttäuschend wie ich finde!
    Die Lesegeschwindigkeit gemessen mit HD Tune (ver 4.5) ergab rund 350 MB/s. Ganz passabel also.
    Alles in allem ist es für den Preis OK, wer aber eine schnellere SSD braucht, sollte NICHT zur Agility 3 greifen. Für alle anderen wäre es OK. Der Support von OCZ ist auch ganz ordentlich, Firmware Updates werden im allg. zeitnah veröffentlicht.
    Kommentar verfassen
  • Bisher nur gute Erfahrungen

    Wir haben bisher schon 6 dieser Festplatten bei Kunden und auch bei unseren PCs verbaut. Bisher weder Ausfälle noch Schwierigkeiten. Die Geschwindigkeit ist im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten ca. 5 mal so schnell.
    Kommentar verfassen
  • Schnelle SSD, aber weit entfernt von den versprochenen Transferraten

    Ich habe mir diese SSD gekauft, um mein System noch schneller zu machen. Es war bereits eine Kingston SSD mit 64GB (SATA/150 Anschluss) als Systemplatte verbaut.
    Und ich wurde enttäuscht. Die neue SSD ist schon spürbar schneller, aber die versprochenen Transferraten von etwa 500/500 werden nicht Mal zur Hälfte erreicht.
    Die SSD wurde mit dem Mainboard ASUS M5A99X EVO und Windows 7, dem Mainboard ASUS P8P67 Revolution und Windows 7, sowie diversen Festplattenbenchmarks (AS SSD, ATTO Disk Benchmark, HD-Tune) jeweils am SATA 600 Anschluss getestet. Die Partitionierung erfolgte vorschriftsmäßig unter Beachtung der Alignierung automatisch bei der Installation von Windows 7 oder auch manuell.
    Die Firmware der SSD ist aktuell (2.15) der Übertragungsmodus war SATA/600.
    Die Datenübertragungsraten der OCZ Agility 3 waren nur wenig höher als die einer anderen OCZ Vertex 2 120GB mit SATA/300 Anschluss.

    Fazit: die Platte ist schnell und für den Ersatz einer normalen Festplatte bestens geeignet, aber wenn man ein vorhandenes SSD-System deutlich schneller machen will, reicht die Leistung kaum.
    • SaleMaster am

      Re: Schnelle SSD, aber weit entfernt von den versprochenen Transferraten

      Versuch mal ein anderes SATA-Kabel, ein echtes SATA3-Kabel. Bei mir hat es ca. 90 MB/s gebracht, der Kabelwechsel. Ich habe am Anfang das beim Mainboard mitgelieferte benutzt, und habe mir dan ein DeLock-Kabel geholt. Nur so als Tip. Antworten
    Kommentar verfassen
  • Bisher keine Probleme

    Also, bishe kann ich die SSD weitermepfehlen, habe sie seit einem Monat am laufen, keinerlei Ausfälle, GEschwindigkeit SSD-typisch top.
    Bin allerdings auch (nach den ganzen rezensionen hier) direkt nach dem Kauf zum firmware-update gegangen (mach ich so oder so bei jedem Produkt)
    Wenn man das derzeit amch bekommt man eigentlich ne super Platte
    Kommentar verfassen
  • Platte tot nach 2 Monaten - bei OCZ anscheinend normal

    Nach 2 Monaten schaltet sich mein Computer beim Hochfahren plötzlich aus. Nach langem Suchen, Komponenten überprüfen, Festplatte ausgebaut und prüfen am Notebook. Siehe da, die Platte ist korrupt und gar irreparabel.
    Ein Blick ins Google verratet, dass dies anscheinend ganz normal ist bei diesen Platten. Man muss die Firmware updaten um dem Problem entgegen zu wirken, allerdings ist es zu spät wenn die Platte schon tot ist, denn das mit der Firmware hab ich auch umständlich versucht, trotzdem kaputt. Cool :=, fühle mich jedenfalls betrogen.
    Ich bin umgestiegen zu Samsung. Man muss anscheinend schon sehr vorsichtig was man kauft...

    Bei Samsung 830 ist sogar ein Festplatten-->USB Adapter dabei, hat beim migrieren der rettbaren Daten geholfen. Ausserdem sieht die Samsung aus wie eine Festplatte und die OCZ wie ein billiges Plastikteil.
    Kommentar verfassen
    • SaleMaster am

      Re: OCZ bescheisst uns alle

      Ist doch allgemein bekannt! Was hat das mit der Funktion und Qualität, der SSD zu tun? NICHTS. Ich benutze seid einigen Monaten einige SSD´s von OCZ (Solid 3 und Agility 3) und habe bis jetzt kein einziges Problem. Antworten
    Kommentar verfassen
  • Mit der 2.15 Firmware - empfehlenswert !

    Warum OCZ mit gefakten Bewertungen sich selbst in ein schiefes Licht setzt, kann ich nicht nachvollziehen.
    Wer sich mit Hardware ein wenig auskennt weiß, dass Käufer neueer Produkte die Beta-Tester sind und die ersten Firmware-Versionen verbesserungsfähig sind.
    Genau aus diesem Grund habe ich mehrere Monate gewartet und erst im Dezember 2011 die SSD als Systemplatte gekauft. Ich betreibe die Agility 3 mit einem Phenom 2 X4 955, auf einem Asrock G880Pro3 mit 8GB Kingston HyperX Speicher unter Win 7-64bit.
    Der Performance-Gewinn beim Booten und Starten von Programmen ist signifikant !
    Die Disk läuft auf meinem PC seit über 2 Monaten stabil, ohne Probleme und ist eine sinnvolle Ergänzung für jede schnelle CPU.
    Kommentar verfassen
  • Kommentar verfassen
  • nicht die allerschnellste, aber trotzdem gut

    das teil läuft nun seit knapp 4 monaten bei mir.
    vor dem aufspielen der betriebssysteme (win7-x64, kubuntu 10.11 x-64) hab' ich noch die 2.15 firmware aufgespielt.

    0 probleme. gutes p/l verhältnis.
    Kommentar verfassen
  • Einfach noch zu unzuverlässig - fällt ohne Vorwarnung einfach aus!

    Ich habe viel Negatives über die Platte gelesen - ich kaufte sie trotzdem. Ich vertraute auf den Hersteller, dass dieser die Probleme gelöst hätte. Leider ist dem nicht so.

    Die SSD lief 1 Monat ohne Probleme und fiel dann ohne Vorwarnung aus. Ein Firmwareupdate holte sie ins Leben zurück. Was bleibt ist aber die Unsicherheit. Wirklich wichtige Daten würde ich nicht darauf ablegen...
    Kommentar verfassen
  • Mit neuer Firmware sehr gut

    Sicherlich werden einige unsicher sein sich für oder gegen diese SSD zu entscheiden.Viele Probleme die bisher hier und in den Foren dieser Welt angesprochen wurden sind mit der neuen Firmware 2.14 passe.
    Bluescreens, unerklärliche aussetzer etc. gibts nun nicht mehr.
    Hab noch nen SATA II Mainboard und die absolute Super Performance damit nicht, doch diese SSD schnurrt und funzt nun wie sie soll.

    Wegen dem Firmware Update hab ich es so gemacht.
    Einfach die SSD an Zweit PC,oder Freund PC, angeschlossen (Secondary) und dort mit dem Firmware Updater unter Windows Updaten...fertig. ;-)
    Kommentar verfassen
  • Nicht für wichtige Daten

    2 Tage nach in Betriebnahme komplett tot.

    Verhalten des Supports, des Händlers und vorsichtiges Googlen legt nahe das aktuelle OCZ SSD (Agility 3, Vertex 3, ...) nicht gerade zuverlässig sind. Man soll es positiv sehen, wenigstens stellt der Händler keine dummen Fragen wenn man das Ding zurückgibt.
    Kommentar verfassen
  • Superschnell und Zuverlässig

    Ich hab mir zum ersten mal eine SSD zugelegt und ich muss sagen ich bin begeister, Windows ist so schnell wie nie, Programme starten sich im Bruchteil einer Sekunde und die Transferraten sind Galaktisch.
    Auch nach 2 Stromausfällen, sind alle Daten noch vorhanden und das System läuft genauso wie vorher top!
    Kommentar verfassen
  • Kann leider keine Empfehlung geben

    Keine Ahnung ob ich was falsch gemacht habe, aber die angegeben Leistungsdaten scheinen für mich unerreichbar zu sein. Trotzdem muss ich aber sagen, dass diese verdammt schnell ist - im Vergleich zu meinen alten Festplatten :) und Windows 7 ist im Nu einsatzbereit.

    Habe diese SSD in Kombination mit einem ASUS P8Z68-Deluxe und hatte am Anfang irre Stabilitätsprobleme. Unerklärliche Neustarts und darauffolgendes Verschwinden der SSD machten mich sehr unglücklich (komplett Aus- und Einschalten brachte die SSD wieder online). Nachforschungen ergaben, dass dies anscheinend ein generelles bekanntes Problem ist, aber sehr schwer reproduziert werden kann. Seit einem Firmware-Update von 2.06 auf 2.09 scheint mein Rechner nun stabil zu laufen. Die Support-Seite (bzw. eigentlich das Forum) von OCZ ist sehr unübersichtlich und ich bin über Google auf den richtigen Eintrag gestoßen.

    Die Firmware zu flashen war auch eine Erfahrung. Da auf meiner SSD das OS (Win7) sitzt, konnte ich es nicht mit dem Windows-Tool von OCZ flashen. Ich musste meinen USB-Stick mit Ubuntu bootable machen und von diesem booten, dann die Festplatte im Betrieb nochmal vom Strom an- und abstecken damit diese nicht im "Freeze"-Modus ist, dann flashen. Angeblich reicht ein "Suspend/Standby" vom Ubuntu auch, da ist aber wieder alles hängen geblieben.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG