Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Telefon & Co » Festnetz » Telefonanlagen » bintec elmeg ICT 46 (091433)
Fragen? Besuchen Sie doch unsere Forum-Rubrik: Telekommunikation

bintec elmeg ICT 46 (091433)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für bintec elmeg ICT 46 (091433)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 67%
3.69 von 5
auf Grundlage von 4 Bewertungen
Produktempfehlungen:
67% empfehlen dieses Produkt.
  • Preis / Leistung stimmt

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Wir haben 3x die ICT46 im Einsatz und wir haben überhaupt keinen Grund zum Meckern.

    Es sind Standardanlagen, die u.a. eine So-Karte zusätzlich bekommen haben. Den Support habe ich auch schon mal in Anspruch nehmen müssen und es hat alles wunderbar geklappt.

    Die Dokumentation zur Anlage könnte ein wenig ausführlicher sein.

    Generell würde ich nicht wie mein Vorgänger geschrieben überhaupt irgendeine TK-Anlage benutzen um ins Internet zu gehen. Bisher hat das immer nur ärger gegeben *schiel-zur Eumex&Co.*

    Gut es wird mit angeboten, es ist in dem Gerät drin... also erwarte ich auch das es funktioniert. Aber ehrlich .. dafür sind mir meine Nerven zu schade =)

    Noch mal zur ICT46... ich kann sie nur empfehlen!
    Antworten
  • negative Bewertung
    Die ICT46 wäre eigentlich eine ideale Anlage: zukunftssicher durch Ausbaubarkeit, insbesondere durch das Gateway Modul, womit die Anlage zum PPPoE fähigen Router mit VOIP und VPN wird. Auch attraktiv ist die Unterstützung von 2 Anlagenanschlüssen bereits im Grundausbau, wenn man auf internen S0 Bus verzichtet. Die preisgünstigen schnurlosen Telefone DECT60 funktionieren bestens mit der Anlage. Der Konfigurator schafft es, die vielen Features der Anlage übersichtlich zugänglich zu machen und ist neben USB/seriell auch per Netzwerk ansprechbar (sehr praktisch, weil die Anlage bei uns weggesperrt ist). Dann verspricht Elmeg systemfähige IP Telefone, auch deren Anschaffung haben wir eingeplant.

    Soweit in der Theorie und in - leider nur drei Wochen - Praxis. Inzwischen würde ich die Anlagen nicht nochmal kaufen, geschweige denn empfehlen.

    Das Bild wurde schon durch den unnötigen Zeitverlust bei Inbetriebnahme der Anlage getrübt, denn die ausgelieferte Firmware unterstütze das Gatewaymodul nicht. Ganz schnell hat man so ein paar Stunden seiner Arbeitszeit vergeudet, auch wenn dann schließlich der Link auf den Betasoftware(!)-Bereich kam und mir der Betafirmware schließlich die Inbetriebnahme klappte.

    Nach den erwähnten drei Wochen gab es den ersten "Aussetzer", die Konfiguration war vergessen. Das passierte insgesamt drei Mal, zuletzt zu Jahresbeginn 2006. In den ersten beiden Fällen war das Problem durh Nachladen der Konfigurationsdaten schnell behebbar (einmal ging's nur mit Power Aus/Ein). Auskunft von Händler: kein Hardware Problem, Firmware sei im Bestastadium und laut Elmeg bekanntermaßen instabil, bessere Firmware käme bald.

    Leider war die Situation Anfang Januar nicht per Software behebbar, die Anlage nahm keine Konfigurationsdaten mehr an. Zunächst bekam ich von der Elmeg Hotline einen Link auf neue Firmware, immer noch ein Beta Release. Wie sich später herausstellte, war diese Software fehlerhaft und führte dazu, dass das Gateway-Modul unbrauchbar wurde. Anmerkung: die Software ist heute (24.1.) immer noch on-line! Es dauerte einige Tage bis ich durch Unterstützung meines in der ganzen Angelegenheit immer sehr engagierten Händlers eine neue ICT46 bekam, mit der die Telefonfunktion sofort wieder funktionerte. Unsere Firma war dadurch "nur" 4 Tage telefonisch unerreichbar. Das Gatway Modul wurde inzwischen zwei Mal getauscht, nach dem ersten Misserfolg wurde dann die fehlerhate Firmware diagnostiziert, das zweite Mal letzte Woche. DAs zuletzt gelieferte Teil war unbrauchbar, d.h. nicht ansprechbar, noch nicht mal die Version der Firmware konnte ausgelesen werden. Seither warte ich auf einen weiteren Reparaturversuch bzw. ein weiteres Ersatzteil.

    Inzwischen ist unsere Firma seit 3 Wochen ohne eigenen Internetanschluss. Hätten wir hier nicht einen Büroverbund und könnten über hilfsbereite Nachbarn routen wären wir ziemlich verloren.

    Noch eine Bemerkung: wir wollen nach wie vor Systemtelefone des Typs elmeg IP-S290 anschaffen. Laut Produktseite von Elmeg verfügbar im 3. Quartal 2005. Bis jetzt scheint neimand das Gerät liefern zu können. Angebote und Preise lassen sich googlen, aber mit dem Status "nicht lieferbar", "Lagerbestand 0, Lieferzeit 2 Tage nach Wareneingang" etc.

    Die aufgetretenen Fehler, die Reaktionszeiten beim Reparaturaustausch und last not least auch die noch nicht verfügbaren System-IP Telefone machen die Anlage mangelhaft. Auch relativiert sich das Preisleistungsverhältnis, bewertet man die investierte Arbeitszeit bei den Reparaturversuchen, ist es eine sehr teure Anlage. Die resultierende Unerreichbarkeit und Offline Zeit konnte wir zum Glück abfedern, für andere Firmen kann das disaströs sein. Elmeg scheint Kunden als Betatester zu missbrauchen.
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG