Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Video/Foto/TV » Fotografie » DSLR- & Systemkameras » Canon EOS 300D silber mit Objektiv EF-S 18-55mm 3.5-5.6 (8862A002/8862A012)

Canon EOS 300D silber mit Objektiv EF-S 18-55mm 3.5-5.6 (8862A002/8862A012)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Canon EOS 300D silber mit Objektiv EF-S 18-55mm 3.5-5.6 (8862A002/8862A012)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 76%
4.03 von 5
auf Grundlage von 182 Bewertungen
Produktempfehlungen:
84% empfehlen dieses Produkt.
  • negative Bewertung
    Soeben ist die Canon 400D mit 10 Millionen Pixel erschienen und die Canon 350D gibtŽs für 639.- Euro!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Viel Technik für wenig Euro

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Seit einigen Wochen habe ich jetzt die EOS 300D und bin bisher sehr zufrieden, vor allem allem weil meine bisherigen Objektive Tamron 28-200mm und Tokina 80-400mm, sowie weiteres Zubehör wie Balgengerät, Fernauslöser u.w. (alles von meiner analogen EOS) zu verwenden sind.
    Mehr unter www.hhhinck.de und dort dem Link >>Die Canon EOS 300D<< folgen. Die Seite wird laufend aktuallisiert. Bitte wieder vorbeischauen....
    Antworten
  • positive Bewertung

    ich bin begeistert

    Gesamtbewertung: (5.00)
    ich habe die Kamera nun seit ein paar Wochen und bin von der Qualität und dem Funktionsumfang begeistert.
    Jetzt, wo der Preis sich einigermassen stabilisiert hat (mit einer grossen Preisänderung ist vor Weihnachten wohl nicht mehr zu rechnen) kann ich nur sagen: KAUFEN und freuen.
    Zu den negativen Bewertungen möchte ich auch etwas sagen:
    1. Die EOS 300D kann die Bilder auch im Hochformat speichern, man muss nur bei der Übertragung auf den PC den mitgelieferten Treiber nutzen, dann werden die Bilder auch im Hochformat übertragen (OHNE Qualitätsverlust).
    2. Ob Magnesium oder Plastikgehäuse, wenn die Kamera auf den Boden knallt ist die kaputt.
    3. Der eingebaute Blitz ist tatsächlich schrott, man muss aber nicht sofort viel Geld für ein Speedlite ausgeben, auch Cullmann und Metz bauen gute Blitzgeräte.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Als Prosumer Gerät ein Hammer. Die Features sind toll und ausreichend.

    Vorteile:
    +Menuführung - perfekt - alles über wenige klicks (total logisch) einstellbar - kein Vergleich zu "normalen" digicams.
    +JPEG Komprimierung (high) ist super - fast keine unterschiede zu RAW
    +liegt gut in der hand

    Nachteile
    - Am oberem und rechem Rand werden ca. 5% des Bildes im Sucher nicht angezeigt - grrrr
    - Oft muss ich 1/3 Blende überbelichten damit das Bild meinen Vorstellungen entspricht - könnte nur ein Problem meines Geräts sein
    - RAW Speicherung ziemlich dauert...

    Antworten
  • positive Bewertung

    Echt beeindruckt!!!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Also ich habe die Kamera heute bekommen. Ich muss sagen, die Funktionen die sie bietet sind ein wenig "wenig" gewesen. Deshalb habe ich das russische Firmware-Hack raufgespielt damit mehr Funktionen (fast wie die 10D) verfügbar sind.

    Aber sonst, ich will gar nicht mehr schreiben...
    Einfach kaufen und staunen... vor allem ich staune wie ein Eichkätzchen da ich von der Kompakt-Digitalkamera Welt komme und somit solche Scharfstellungszeiten nur vom Hören kenne.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Also ich würde sofort diese Kamera weiterempfehlen. Ich habe vorher die Canon EOS 300V gehabt, somit war der Umstieg sehr einfach. Das Einzige was mir sofort aufgefallen ist, daß die Kamera doch etwas schwerer und größer ist. Was hier immer wieder über den eingebauten Blitz geschrieben ist (Aufklappen laut) dem kann ich wirklich nicht nachempfinden..Vielleicht sollte man vorher den Blitz aufklappen, abgesehen davon empfinde ich es nicht als laut.
    Kamera liegt wirklich gut in der Hand und es ist wirklich möglich 4 Photos in Serie zu schießen, nach einer kurzen Wartezeit von 2s ist dies sofort wieder möglich (habe eine 512 MB-Speicherkarte)
    Außerdem hab ich ein Tamron Ultrazoom 28-300 welches ich für diese Kamera nur empfehlen kann..man sollte aber ein wirklich sehr ruhige Hand haben oder ein Statif verwenden bei der vollen Brennweite.
    Der autom. Waeißabglich funktioniert besser als der manuelle und Fotos ohne Blitz werden auch recht schön, nur sollten diese nachbearbeitet werden.
    Nachteilig ist: leider nur USB 1.1, Der eigebaute Blitz reicht so etwa für 3m (Speedlite zu empfehlen) das mitgelieferte Objektiv fühlt sich sehr "billig" an ist aber brauchbar.
    Die SW ist für einlesen auch brauchbar aber für eventuelle Nachbearbeitung würde ich Produkte von Magix empfehlen. (erwende Magix Media-Manager mit Photoclinic)
    Wenn es dunkel ist, ist ein autofokus nicht zu empfehlen, hier sollte man manuell vorgehen.

    Alles in allem Spitzenkamera und bei der Gestaltung von Bildern kann man echt einiges machen.

    Interessant war, daß mir Canon selbst vor dem Kauf keine genauen Angaben machen konnte.
    Noch etwas Interesanntes: Wenn man die Kamera aufdreht braucht es etwa 2.7s bis man abdrücken kann-das hat mich anfangs etwas gestört, da die manuelle natürlich sofort bereit war.

    Aber in Abetracht wie schön die Bilder werden ist das nur ein kleines Manko.
    Also wer nicht unbediengt ein Superprofi ist, aber trotzdem echt schöne Bilder haben möchte, dem kann ich diese Kamera nur empfehlen...

    lg alex
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hallo,
    seit einer Woche besitzen wir die Canon und sind begeistert.
    Haben allerdings auch acht Wochen darauf gewartet.(schlechte Lieferbarkeit)
    Die Qualität der Bilder ist hervorragend,besonders die Bildschärfe.
    Gruß Jürgen
    Antworten
  • positive Bewertung

    Seit 2 Tagen und begeistert :)

    Gesamtbewertung: (4.67)
    @Norberto:
    Das, was da "scheppert" (wenn du dieses sehr leise Klicken meinst), ist der der Orientierungssensor in der Kamera, der feststellt, wie du die Kamera hältst (um gegebenenfalls das Bild automatisch zu drehen). Das soll so sein, ist auch im Handbuch erwähnt.

    Die Cam ist Klasse, das Kitobjektiv meiner Meinung nach optisch schwer in Ordnung (mechanisch ist es ... sagen wir ... unterse Liga). Trotz Plastik ein robustes Ding (zumindest macht es den Eindruck).

    Falls mir was negatives auffällt, trage ich es nach.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Ich kann die Kamera nur empfehlen

    Gesamtbewertung: (4.50)
    OK, Plastikgehäuse hat auch schon meine bisherige analoge EOS 500 NQD gehabt und es hat mich nicht gestört. Egal ob Metall (10D) oder Plastik (300D) fallen lassen sollte man das Gerät nicht.
    Alles andere, wie Griffigkeit und wie das Gerät in der Hand liegt ist subjektiv. Ich rate deshalb jedem die in Frage kommenden Kameras wenn möglich vor dem Kauf erstmal in die eigenen Hände zu nehmen.
    Am mitgelieferten Objektiv gibt's IMHO nichts auszusetzen. Das Preis/Leistungverhältnis dürfte passen.
    Der eingebaute Blitz fährt tatsächlich mit "Lichtgeschwindigkeit" raus und erschrekt alle, die fotografiert werden sollen, aber deshalb hat man ja auch ein SpeedLite. Die 10D soll da angeblich besser sein, dafür liegt dort der Blitz viel niedriger.

    Ein exzellenter Testbericht incl. Vergleich zu 10D ist übrigens auf www.dpreview.com (in Engl.) zu finden.
    Antworten
  • negative Bewertung

    mangelhaft Funktionen

    Gesamtbewertung: (2.75)
    - kein Datum auf das Bild einblendbar!
    - hochformatige Bilder werden nicht hochformatig gespeichert
    - kein Email-support
    Antworten
  • positive Bewertung

    Sehr gut aber VORSICHT

    Gesamtbewertung: (4.25)
    Ich habe die 300D seit Dezember und bin vollauf zufrieden. Die beschriebenen Mängel (Blitz - Gehause - mangelnde Einstellmöglichkeiten) stimmen, sind aber für denjenigen, welcher die Kamera als Einstieg in die SLR-Fotografie sieht - irrelevant.

    Vorsicht ist geboten für diejenigen, welche glauben - die Kamera / das Kitobjektiv und das wars. Summa sumarum muss man doch mit 1500 -3000 EUR Mehrausgaben rechnen. Jedoch kann man den Großteil des Zubehörs - Objektive /Blitz / Filter etc weiter verwenden und man tauscht einfach den Body.
    Kurzum ein Teil mit dem man das Hobby SLR-Fotografie sehr gut beginnen kann und bis in die (Semi)-Professionielle Fotografie vorstossen kann.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Der Verschlußdeckel für die CF-Card ist sehr filigran, die Mechanik des eingebauten Blitzes scheppert im verschlossenen Zustand, wenn die Kamera hin- und herbewegt wird. der Gummirahmen des Suchers könnte von vorherein tiefer sein, da das Display unweigerlich von der Nase berührt und vom Hauch des Atems anläuft.
    Die geblitzen Fotos sind in der Regel unterbelichtet,
    mein altes 420EZ funktioniert nicht mit dieser Kamera, das 420EX war daher notwendig. Der manuell einstellbare Weißabgleich (z.B. Blitz) bringt in der Regel nicht die guten Ergebnisse des AWB. Mit den Einschränkungen gegenüber der 10D kann man leben, daß der eingebaute Blitz beim Sportprogramm nicht zündet - ist auch kein Mangel, da er in der Halle ja ohnehin nichts bringt.
    Das 420EX zündet zwar, aber die vorgegebene Verschlußzeit zwischen 1/60 und 1/200 ist nicht ausreichend.
    Die EOS 300D hat aber auch viele gute Seiten, die zu beschreiben ich anderen überlasse.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Die Canon 300D ist ihr Geld wert. Ich habe eine seit Ende Sep. 2003 und bereits mehrere Tausend Fotos gemacht.

    Schwachpunkte sind das Kunststoffgehäuse und bei meinem Gerät muss ich den Verschlussmechanismus des autom. Blitzgeräts reparieren lassen, der Blitz lässt sich nichtmehr schliessen.

    Das ist zwar ärgerlich, aber ich bereue den Kauf aufgrund der vielen qualitativ hochwertigen Aufnahmen, die mir viel Freude bereiten, nicht!

    Für meine Verwendungszwecke (Makro, Natur und Portrait) genügt das mitgelieferte EFS 18-55mm Objektiv. Der Weitwinkelbereich ist meines Erachtens gut. Wer stärkere Tele benötigt, (als umgerechnet etwa 80mm bei Kleinbild) kommt um andere oder zusätzliche Objektive nicht herum.
    Antworten
  • positive Bewertung

    revolutionär

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Der vorhergehende Eintrag ist richtig und trotzdem falsch zu verstehen. Bei der EOS 300D sind die Schärfeeinstellungen im Menü standardmäßig stärker eingestellt. Bei der EOS 10d ist diese Einstellung im Menü genauso möglich. Da es sich bei beide Chips identisch sind, können nur durch unterschiedliche Objektive echte Schärfeunterschiede auftreten. Die Einstellung ist wahrscheinlich bei der Consumer 300D so gewählt, um beim breiteren Publikum mit knalligeren Fotos zu punkten. (Vergleich: wie mit und ohne Loudness auf ein und der selben Stereoanlage)
    P.S. hab die Kamera bestellt, aber leider noch nicht bekommen.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Höhere Schärfe als 10D

    Gesamtbewertung: (4.67)
    nachzulesen bei
    http://www.dpreview.com/reviews/canoneos300d/page18.asp
    Zitat:
    "* After I completed writing the review I found out from Canon that the EOS 300D's sharpness is actually twice as powerful as the EOS 10D. You need to bear this in mind when comparing the samples below. When we re-shoot this comparison with a production camera we will use a set of +1, +1, +2 on the EOS 10D."
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super Ding

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Hab nun endlich auch die EOS 300 D.
    Super!!!
    Das mit dem Blitz (laut) ist richtig aber ich mich ja auchkeine Tonaufnahmen damit.
    Ob Automatik oder M. - die Camera ist einfach Top.
    Auch das im Kitt enthaltene Objekt. ist superkann ich nur empfehlen.
    Kaufen!!!
    Waten auf eine günstige 10D lohnt sich nicht wirklich!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Ein Spitzengerät!!!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Ich kann diese Kamera nur weiterempfehlen! Die Software und der Autofokus sind blitzschnell! Besonders gut gefällt mir auch der Weitwinkelbereich des mitgelieferten Objektivs.

    Mein Tip: KAUFEN!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Zu viel Automatik :(

    Gesamtbewertung: (2.25)
    Für den Anfänger eine gute Kamera, ebenso für die "Automatikfunktion-Puristen". Wirklich eingreifen kann man nicht.
    Für den ambitionierten Foto-Amateur, der sich mit manuellen Eingriffsmöglichkeiten gestalterisch einbringen möchte, die denkbar schlechteste Digi-SLR auf dem Markt.
    Man hat schon einiges getan, um sie von der 10D abzugrenzen. Ob sie besser ist? Wage ich nicht zu bewerten.
    Und bitte nicht vergessen, die Kamera umzuhängen. Wenn der Blitz ausklappt klackt es so laut, daß man sich erschreckt und womöglich das gute Stück fallen läßt.
    Und das Objektiv? Die Bilder sind ganz gut, aber beim Anfassen hatte ich Angst, es kaptuuzumachen. Außerdem gibt es komische Geräusche von sich (fast wie Sand im Getriebe ;) ). Die mechanische Haltbarkeit ist wahrscheinlich Glückssache, besonders bei häufigem Wechsel der Optik, da das Metallbajonett der Kamera sicherlich immer etwas mehr der Kunststofffassung des Objektivs abschabt.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Habe die 300 D jetzt seit 3 Tagen.Davor habe ich versucht möglichst viel Testberichte(Internet,Fachzeitschriften) zu lesen.Obwohl ich sie erst diesen kurzen Zeitraum testen konnte,wüßte ich nicht worüber ich klagen soll.
    Früher habe ich durchaus engagiert auf Nikon(FE-2,FA,F4,F65) fotografiert.Meine digitale "Ära" wurde mit einer Canon G2 eingeläutet.Zusätzlich eine Ixus V/3 für die Hosentasche.
    Obwohl die G2 einen tollen LCD-Monitor hatte und gute Bilder ablieferte,kommt sie an die 300 D nicht ran.Natürlich gibt es qualitativ bessere Gehäuse.Aber ihre Fähigkeiten sollten für 90% der engagierten Hobbyfotografen ausreichen.
    Eine F4/F5 oder D2H liegt sicher besser in der Hand als dieser "Plastikbomber".Aber ich will/kann einfach nicht so viel Geld für ein besseres Gehäuse hinblättern.
    Geschmäcker und Einsatzzweck sind eben verschieden.
    Dass sie bald billiger wird ist klar aber mit dem Preisverfall bei den Digitalen wird man noch eine Weile leben müssen.
    Kann sie bei der momentanen Konkurrenz(wo bleibt sie?) nur empfehlen.
    Antworten
  • positive Bewertung

    ich hab sie

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Es ist soweit ich halte sie in meinen Händen.
    Bis jetzt hat sie all ihre Versprechen gehalten.

    Wer ein bisserl einen Tau vom Fotografieren hat und auch mit Photoshop vertraut ist, wird nicht mehr Geld für irgend ein Überdrüberding ausgeben.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Eigentlich kann ich es kaum fassen, dass ich mich dazu hinreissen lasse etwas zu dokumentieren, was es noch gar nicht wirklich gibt, aber sei´s drum...

    Für mich wird diese Kamera eine Zwischenlösung sein. Ursprünglich bin ich ein Minoltafan, aber die scheinen´s ja nicht nötig zu haben. Da ich aber 6 Objektive mit Minoltaanschluss habe warte ich und warte ich und....

    Und in der Zwischenzeit kommt dieses Set genau richtig. Ich denke in zwei bis drei Jahren gibt es ohnehin fullsize Sensoren die man sich auch leisten kann, aber bis dahin... wie gesagt.
    Antworten
  • negative Bewertung

    Preissturz

    Gesamtbewertung: (3.50)
    habe mir von 3mon die 10d um 1898€ per geizhals gekauft ( listenpreis 2200€).
    der derzeitige preis 1479€
    sie ist um über 400€ innerhalb 3mon billiger geworden. Vom Listenpreis um über 700€
    das ist ein horror!!
    welchen wertverlust wird erst die 300d haben?
    das dazu verkaufte objektiv zeigt uns den weg.
    schrott!!!
    Antworten


  • http://www.dpreview.com/reviews/canoneos300d

    In Deutschland wird sie bereits ab ca. 900.- € vertrieben. Prosumer Cams liegen ebenfalls in diesen Bereichen, jedoch ist der EOS Chip (selbe wie in der D10) zur Zeit einer der Besten (Rauschen, Schärfe, Farbtreue, etc.)
    Antworten
  • positive Bewertung
    Als alter "engagierter Hobbfotograf mit 35mm-SLR" warte ich seit Jahren auf den Zeitpunkt zum Umsteigen. Keine Frage - das isser jetzt !!!! :-)

    Es werden zwar viele kaufen und anschließend meckern, weil eine SLR mehr Wissen und Mitdenken verlangt als eine Point-and-Shoot - aber schon die Erfahrungen bis jetzt (ja in USA gibt´s das Teil schon) sind mehr als ermutigend (www.dpreview.com u.a.)

    Für schnelle Schnappschüsse mag die G5 wohl ihre Berechtigung haben, aber ...
    Geschwindigkeit (Auslöseverzögerung und Autofocus), Qualität und Bildrauschen (durch 4* größeren Sensor) und Möglichkeit der Wechselobjektive machen den Vergleich völlig unsinnig (aber wer will, auf dpreview.com gibts den).

    Und schöne Grüsse an Giger:
    viel Spass beim 1-2 Jahre warten -ich hab solange 1-2 Jahre Spass beim Fotografieren :-) Der Preisverfall wird lange nicht mehr so groß sein wie noch vor 1-2 Jahren (das ist ja immerhin schon die 4-te Generation von DSLR) - und die 300 Euro Preisverfall in den nächsten 6-12 Monaten sind mir den Spass bis dorthin mehrfach wert. Ich hab schon genug Leute sich buchstäblich "zu Tode" warten sehen. Live for the moment :-)

    Gruss
    Klaus
    Antworten
  • negative Bewertung

    Test

    Gesamtbewertung: (1.00)
    Ich hatte das Vergnügen die Kamera Testen zu
    können.
    Zu teuer.
    G5 passt besser.
    Antworten
  • Eigentlich dachte ich bisher, dass hier nur Leute Produkte bewerten, die diese gekauft, bzw. einfach schon getestet haben. Da diese Kamera aber erst im Oktober in den Handel kommt, zweifle ich stark an dieser Theorie.
    Somit kann man IMHO die Bewertungen hier vergessen, sobald ein paar Wichtigtuer glauben, sie müssen ein Produkt bewerten, ohne es jemals in Händen gehalten zu haben. Oder reicht da das Lesen des Pressetextes???
    Antworten
  • positive Bewertung

    warten bis sie da ist

    Gesamtbewertung: (2.25)
    Überschlagts euch nicht bevor die Kamera da ist.
    Die Bedienungsanleitung kann man schon runterladen. Von den Funktionen ist die 300D am ehesten mit der EOS300v vergleichbar...die kostet aber nur 299€...die Nachfolge Kamera zur 10D kommt auch sicherlich bald.
    Die 300D ist eher ein teures Spielzeug mit stark eingeschränkten Funktionen gegenüber der 10D.
    Würde eher eine gebrauchte D30 kaufen mit der ich auch die Programme vernünftig verwenden kann. Wer nur manuel fotografiert und nur MF verwendet der wird die 300D mögen..aber Achtung..kleinerer dunklerer Sucher und etliche andere kleine Limitationen (z.B. kein PC Sync port, kein ISO3200, Kunststoffbody)
    "Drei AF-Funktionen (One-Shot AF, AI Servo AF und AI Focus AF) sind den einzelnen Belichtungsfunktionen sinnvoll zugeordnet und werden automatisch gewählt."
    Canon Zitat...In verschiedenen Programmen kann der AF-Mode nicht selbst gewählt werden (auch im M Modus nicht!!!)
    Canon hat schon sichergestellt dass niemand eine 300D statt einer 10D kauft ;))

    Ausserdem würde ich die 300D vorbestellen wenn ich vor Weihnachten noch eine bekommen wollte.

    In 2 Jahren gibt es die Kamera um 500€ gebraucht oder die Nachfolgekamera um unter 800€ neu!
    Vorbei die Zeiten als eine 35mmSLR noch mindestens 5 Jahre lang produziert wurde.

    Ich arbeite weiter mit der D30 bis die bessereren Kameras billiger werden.
    Das wirklich lustige ist ja dass mein 28-70mm 2.8 L noch immer fast soviel wert ist wie neu...also ca. 1800€. Das ist eine Warnung an alle die die 300D um 1000€ kaufen und glauben das wars dann. Wer mal den Unterschied zwischen L und nicht L gesehen hat und süchtig ist wird merken dass Linsen ein Fass ohne Boden sind! Besonders mit einem Faktor von 1.6x....wer Weitwinkel braucht bleibt besser bei Film oder kauft eine EOS1Ds um 8000€. Ein gutes AF Weitwinkel wird sich kein Hobby Fotograf leisten der für die Kamera nur 1000€ bezahlt hat!
    Auf alle Fälle rentiert sich der Kauf nur für Leute die mit der anlogen EOS300 schon zufrieden sind, sich mit Bildbearbeitungsoftware beschäfigen möchten, keine Zeit haben zu warten bis digital seine Kinderkrankheiten überwunden hat und noch billiger wird....
    Für alle die weniger als 30 Filme im Jahr verbrauchen ist analog billiger!!!
    Canon garantiert an die 150.000 Verschlusszyklen...aber auch wenn sich der Verschluss bei 70.000 verabschiedet (kommt nicht selten vor bei D60 und 10D) kostet die Reperatur ca. 200€!!!
    Man braucht auch noch eine CF Karte oder einen Microdrive mit mind. 1GB um anständig fotografieren zu können...ein zweiter Akku oder ein Akkupack sind auch keine schlechte Idee wenn man einen Tag lang fotografieren will ohne aufzulade...
    Aber am Ende muss sowieso jeder selbst entscheiden ob er ein teures Spielzeug will (die EOS1v oder 1Ds ist für manche auch nicht mehr als ein Spielzeug oder Statussymbol)
    Vielleicht kauf ich mir auch eine...
    Das beste an der 300D ist dass die 10D um fast 400€ billiger geworden ist...
    viel Spass beim shoppen und fotografieren...
    cu@ www.dpreview.com

    Antworten
  • positive Bewertung

    TOP Kamera!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Dies ist die Kamera, auf die wir alle gewartet haben! Ein TOP Produkt, danke CANON!
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG