Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Grafikkarten » AGP » Sapphire Atlantis Radeon 9800, 128MB DDR, DVI, TV-out, AGP, bulk/lite retail (21017-00-10/20)

Sapphire Atlantis Radeon 9800, 128MB DDR, DVI, TV-out, AGP, bulk/lite retail (21017-00-10/20)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Sapphire Atlantis Radeon 9800, 128MB DDR, DVI, TV-out, AGP, bulk/lite retail (21017-00-10/20)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 84%
4.36 von 5
auf Grundlage von 62 Bewertungen
Produktempfehlungen:
91% empfehlen dieses Produkt.
  • darüber lässt sich streiten
    siehe Quake 3 -> alle dachten, dass ihre Karten schnell genug sein werden, und was war ? sie waren zu langsam !
    an eurer Stelle würd ich lieber warten bis die Games draussen sind. Oder wenn's sein muss, dann ne 9800er holen und betteln, dass sie schnell genug is :P
    Antworten
  • positive Bewertung

    schnell und günstig

    Gesamtbewertung: (5.00)
    diese grafikkarte ist schnell und günstig. man kann sie auf das niveau einer 9800 Pro übertakten.

    fazit: eine 9800 (pro, wenn übertaktet) um 289 € ist sehr günstig und man hat auch reserven für spiele nach half life 2 und doom 3.
    Antworten
  • @Snowball

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Wie wäre es mit einer entsprechenden Quellenangabe?

    Bis jetzt halte ich den Infineon-Speich nämlich für ziemlich minderwertig. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn Fakten kommen.
    Antworten
  • Die verbauten 3.0ns Speicher von Infineon machen höhere Taktraten wenn man sie mit mehr Spannung versorgt. Scheint als wär es Absicht diese mit zu wenig Spannung zu versorgen um ein modden zu verhindern. Ein wohlplatzierter Wiederstand an der richtigen Stelle hilft den Chips schon auf die Sprünge. ;)
    Antworten
  • positive Bewertung

    frage zur ati - oem graka

    Gesamtbewertung: (4.33)
    da es zu meiner graka keinen eigenen thread gibt
    poste ich jetzt einfach mal hier: hab die gpu ati 9800 nonpro jedoch direkt auf einer ati-oem karte; weiß zufällig wer, welche speicherbausteine die verbauen? (bin durch beiträge infineon - samsung etwas verunsichert...) danke im voraus.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Habe schon vor 2 Wochen gepostet, die Karte extra wegen der 3 ns-DDR-Ram geordert zu haben. Kann meinem Vorredner aber nur zustimmen. Diese Module sind "höchstens" innerhalb ihrer Spezifikation lauffähig. Kann den RAM der 9800 auf maximal 330 MHZ hochtakten, ohne Grafikfehler zu bekommen. 3ns heisst spezifiziert bis 333 MHZ, das haut also nicht einmal ganz hin. Der Core geht bei mir ohne Fehler bis ca. 412 MHZ. (Alles Luftgekühlt) Ist ein ordentliches Ergebnis. Ob Samsung-Speicher mit 3,3 oder wie wohl teilweise verbaut mit 2,8 ns besser übertaktbar ist und welche Speicherversionen noch verbaut wurden, weis ich leider nicht.
    Trotz der evtl. schlechteren Übertaktbarkeit der Modelle mit 3 ns Infineon hat die 9800 im allgemeinen ein besseres Preis/Leistungsverhältnis als die Pro-version (Kunststück!). Ist ca. 12% langsamer (17%RAM; 15%GPU = am Ende trotzdem nur 12% da keine 1:1-Skalierung mit der Taktung) aber kostet ca 30% weniger (oder ca. 70€).
    Von mir gibts ne Kaufempfehlung, Preis könnte aber aufgrund des Erscheinens der XT-Versionen noch purzeln, also evtl a bisserl abwarten.
    Antworten
  • negative Bewertung

    WARNUNG!

    Gesamtbewertung: (3.00)
    Die neueren Modelle von Sapphire haben meist minderwertig verbaute Speichermodule von Infineon. Lasst Euch von der Angabe von 3ns zur Zugriffzeit des Grafikkartenspeichers nicht täuschen. Diese Module sind absoluter Schrott im Vergleich zum verbauten Samsung-Speicher z.B. auf einer CLUB 3D 9800(non Pro).
    Wenn Ihr Pech habt, gibt es von Anfang an Grafikfehler (Wie bei meiner).

    Dies wurde mit Absicht von Sapphire eingeführt, um ein BIOS-FLASH auf die teurere Pro-Version zu verhindern!
    Antworten
  • negative Bewertung

    GRAKA ist OK...

    Gesamtbewertung: (3.25)
    Im Vergleich zu meiner alten Gefore TI 4200 ist der Leistungszuwachs gerade mal 2000 Punkte im 3D-Mark 20001 (von 10500 auf 12500).
    Bei 3D-Mark 2003 ist es aber merklich besser. Hier gings von ca. 1400 auf 4660 Punkte. Für alle DirectX8-Games reicht ne TI4200 vollkommen aus.

    Fazit: Lieber auf DirectX9-Spiele warten und dann die GRAKA tauschen.
    Antworten
  • negative Bewertung
    Habe die Karte gestern gegen meine "alte" Radeon 8500 ausgetauscht und bin maßlos enttäuscht.
    Der Performancegewinn ist sehr überschaubar und außerdem bringt die "neue" mein System in einigen Spielen die noch nie Probleme gemacht haben nun unvermittelt und unregelmäßig zum absturz mit automatischem Vollreset.
    Antworten
  • positive Bewertung

    ausprobiert und funktioniert

    Gesamtbewertung: (1.00)
    ich habs ausprobiert. es funktioniert. die ram-übertaktung läuft stabil auf viel höheren werten, als vorher. alleine ohne übertaktung hab ich jetzt gute 1000 punkte mehr im 3dmarik01, völlig umsonst und ohne probleme. fein, fein.
    was mir das bringt? -> nichts, stimmt. aber trotzem ist es ein gutes gefühl, über 100 euro gespart zu haben. standard takt nach flash-update: GPU 378/ RAM 337,50

    Wenn ihr fragen habt, könnt ihr mir ein email schreiben.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Hab die Sapphire 9800(non-pro) für 265 Euro bei www.MK-Computech.de bestellt und schon nach 2 Tagen bekommen.

    Die Karte reicht vollkommen für alle bisher erschienenen Games aus und bietet auch noch genug Reserven für zukünftige Knaller wie DOOM3 oder HL3. Endlich komme ich in den Genuss von Anti-Aliasing mit noch vernünftigen Framerates.

    Mit einem Preis von weniger als 300 Euro kann man noch leben. Mehr sollte man aber wirklich nicht für eine Graka ausgeben!
    Antworten
  • positive Bewertung
    Besitze seit einigen Tagen die Sapphire 9800 (non-pro). Als besonderes Schmankerl hat diese
    3,0 ns BGA DDR I -SGRAM von Infineon! (bei e-bug geordert, da stand das extra in der Prod.-Beschr.)
    Da der Lüfter in meinem ansonsten sehr leisen System auffiel, habe ich diesen durch eine Zalman ZM80C-HP Heatpipe ersetzt und im Chieftec CS 601 das seitliche Blowhole mit nem Silentlüfter "gefüllt", der jetzt kühle Aussenluft auf die GraKa bläst.
    So gekühlt läuft die 9800 derzeit mit 396 MHZ GPU-Takt und 330 MHZ Ram.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Wahnsinnskarte!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Hab mir die Karte am Freitag vom RAISL (Spitzengeschäft) geholt und bin seitdem begeistert. Die Bildqualität ist ein Traum und endlich kann ich Spiele ordentlich mit AntiAliasing und anisotroper Filterung spielen. Bei IL2 FB war das zuvor mit meiner GF3 völlig unmöglich.
    Jederzeit wieder!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Preis steigt

    Gesamtbewertung: (5.00)
    looooooool
    was is mim PELUGA?
    Der hat die Karte immer um 279€ verkauft!
    Antworten
  • positive Bewertung

    gut

    Gesamtbewertung: (2.00)
    gut,gut,
    Antworten
  • 3.3ns

    Gesamtbewertung: (5.00)
    128 MByte BGA-RAM (Samsung K4D263238E-GC33) mit 3.3 ns Zykluszeit
    Antworten
  • positive Bewertung
    wieviel ns haben die ram bausteine auf der sapphire radeon 9800 ???
    Antworten
  • positive Bewertung

    leistungsstark und preiswert

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Der Leistungsschub im vergleich zur 9500er pro bzw. 9700er ist schon gigantisch. 3200 bzw. 4100 zu 4500 bzw.5800(@390/330) Punkte im 3dmark2003 rechtfertigen jeden der 280,-Euronen.

    Lediglich der serienmäßige Kühllüfter ist zu laut - Mit Zalman Heatpipe plus Lüfter kaum noch warnehmbar.

    Die 9600er PRO war eine Enttäuschung - nur 2800 3dmark2003 Punkte und massive Grafikfehler bei Übertaktversuchen. War vielleicht nur Pech und ein schlechtes Exemplar - hab sie trotzdem gegen Aufpreis gegen die 9800er eingetauscht und nichts bereut.
    Antworten
  • positive Bewertung

    .

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Im unterschied zur 9800pro arbeitet die 9800 mit 325MHz Chiptakt und 290MHz Speichertakt (statt 380Mhz und 340Mhz)
    Sind jedoch sonst keine Unterschiede?
    Man kann nämlich die 9800 auf 410MHz Chiptakt und 340MHz Speichertakt übertakten. Dass würde doch heissen, dass die Karte dann besser oder gleich gut währe als die 9800pro, oder?
    Antworten
  • positive Bewertung

    Vergleich

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Also ich schätze mal das die Karte ca. so gut ist wie eine Radeon 9700 Pro, da sie auch einen Chip-Takt von 325 Mhz hat, nur der Speichertakt beträgt 580 Mhz, bei der 9700 Pro jedoch 620.

    Aber sie hat ja Hyper Z III+ und noch andere features, die neuer sind als bei der 9700 Pro Version.

    Yidaki
    Antworten
  • positive Bewertung

    zukunftssicher!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Die Karte ist im Gegensatz zu Nvidias Geforce FX Karten bestens für die neuen DX9-Spiele (wie z.b. Half Life 2) geeignet!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Geile Karte

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Warum sollte Nvidea besser sein.
    Für 270€ bekäme man bloß eine langsamere, riesigere und zudem hässliche Geforce FX 5800.
    Ausserdem hatte ich schon seit ca. 5 Monaten keine Probleme mit den Treibern mehr.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Klare Empfehlung

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Komme mit meinem AthlonXP 2200+ und leicht höher getakteten 9800 auf, meiner Meinung nach, sehr gute 5427 Punkte im 3DMark 2003. Für den Preis allemal in Ordnung.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Karte läuft gut

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe seit heute auch die 9800er normal und bin ganz gut damit zufrieden. Schneller als 9700pro kann ich bestätigen, übertaktet habe ich die Karte aber (noch) nicht (wie weit könnte man denn, schonmal probiert?). Man muss nur aufpassen nicht die 9800SE zu erwischen, lahme Gurke auf dem alten Layout der 9500er und nur 4 Pipelines aktiv.
    Antworten
  • positive Bewertung

    gute preis-leistung

    Gesamtbewertung: (4.00)
    ich kann dir sagen, die karte ist ca. so gut wie eine
    9700pro aber in der schattenberechnung schneller
    für ca 280€ kann ich die karte nur weiterempfehlen!!!!
    der chip und speichertakt is zwar einen hauch langsammer als eine 9700pro aber die 9800 kann man problemlos übertakten...
    Antworten
  • positive Bewertung

    Wie gut?

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Kann mir einer sagen wie gut die Karte ist?
    und um wieviel ist die karte schwächer als die 9800 Pro?
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG