Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Prozessoren (CPUs) » AMD Athlon XP 3200+ tray, 2200MHz, 200MHz FSB, 512kB Cache

AMD Athlon XP 3200+ tray, 2200MHz, 200MHz FSB, 512kB Cache

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für AMD Athlon XP 3200+ tray, 2200MHz, 200MHz FSB, 512kB Cache

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 84%
4.37 von 5
auf Grundlage von 130 Bewertungen
Produktempfehlungen:
88% empfehlen dieses Produkt.
  • Kein Spitzensportler mehr, aber fürs Arbeiten oder Spielen (Spiele bis vor 1/2 Jahr) immer noch gut.
    Gute Alternative für die, die Ihre 2,2er CPU noch mal günstig tauschen wollen.
    Habe einen Rechner mit einem ASUS A7N8X-E Deluxe und 2 SATA-Platten im Raid. Da werden die Daten im Mittel mit 60MB/s über den Bus geschubst (Peak 108).
    Die CPU langt immer noch um eine Nvidia 6600GT auszureizen. Mit einem entsprechenden Kühler und einem passenden Netzteil zudem ein Leisetreter.
    Gut, die CPU ist vielleicht mit nem P4 2800 vergleichbar (das PR-Rating bezieht sich ja auf die Thunderbirds von AMD), aber für 5-10% mehr Leistung gleich das doppelte für eine Intel CPU zu zahlen, rechnet sich in diesem Segment nicht.
    Hardcore-Gamer sollten dann eher zu einer X64-CPU greifen.
    Kurzum: eine solide relativ schnelle CPU für relativ wenig Geld.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Was soll die Kritik? Ist doch gut!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Ich kann nicht ausstehen, dass viele hier einfach AMD schlecht machen!
    Ja, ein P4 Northwood mit 3,2 GHz und FSB 200 ist fast immer schneller. Das ist aber meist nicht dramatisch viel. Ausserdem kostet die oben genannte Intel CPU aktuell ca. 50% mehr. Wer erwartet da gleiche oder bessere Leistung?
    Der XP 3200+ ist die schnellste Sockel A CPU und dazu noch günstig. Meines Erachtens ist Kritik hier nicht angebracht, da der 3200+ für sämtliche Anwendungen mehr als aureichend Leistung bietet. Ist doch egal, wie das Ding heißt. Ob nun 2800+ oder 3200+, der Name ist nicht so entscheidend,
    DIE LEISTUNG ZÄHLT.
    Ausserdem werden sämtliche AMD CPUs in Deutschland (Dresden) gefertigt, und nicht irgendwo in Amerika oder Asien. Daher schaffen diese CPUs hier in Deutschland Arbeitsplätze! (AMD baut gerade eine weitere Chipfabrik in Dresden)

    p.s.: Intel hat natürlich keine Chipfabrik in Deutschland. Denen ist ein niedrigerer Lohn wichtiger als gute Qualität "made in Germany"
    Antworten
  • positive Bewertung

    Immer noch gut

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Habe mir den XP 3200+ geholt und bin zufrieden damit. Hatte vorher einen 2000+. Habe mir ihn geholt weil ich noch nicht auf 64bit, PCIE und so weiter umsteigen wollte.

    130€ bei Fun-Computer.de (14.05.05)
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super Preisleistung

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Nun denn Leute,
    90 % der Aussagen und Kommentare hier sind von <bitte einsetzen>, die nicht einmal wissen, wie ein Prozessor überhaupt funktioniert und warum höhere Taktraten manchmal verdammt egal sind. Ich bin Entwickler und Programmierer und mein Arbeitsplatz ist ein Workstation mit 2 Opteron 246 CPUs von AMD. Von Intel gibt es vergleichbare CPUs aber, jetzt kommts, die Intel-Pfeifen sind etwas schneller aber dafür rechnen diese mit erheblichen Fehlerpotenzial. Wenn eine CPU nicht mal in der Lage ist, sensible Daten mit 18 Stellen nach dem Komma sauber zu rechnen, und die AMDs schaffen mehr als 1000 Stellen nach dem Komma fehlerfrei zu rechnen, dann viel Spaß damit. Im normale Anwendung braucht man so etwas natürlich nicht aber beide CPUs haben Vor- und Nachteile. Der AMD XP 3200+ geht klar als Sieger hervor, weil der Performanceunterschied zum gleichgetakteten Intel-Variante minimal ist und keiner der hier geposteten User niemals den Unterschied erkennen kann und das Preisleistungsverhältnis ist eh ungeschlagen. Es gibt im Internet über 1000 Benchmarktests, dummerweise fallen alle unterschiedlich aus aber irgendein ein Noob holt einen Link von einer Seite heraus und setzt es hier rein. Wie peinlich. Für normale Desktopanwendungen sind beide CPUs gleichwertig aber für Aufgaben aus dem Bereich Rendering, Videoschnitt etc hat der Intel durch das HP vorteile. Bei Games ist der Intel einfach zu blöd, saubere Rechnungen durchzuführen und hier spielt AMD wiederum seine Stärken aus. Je nach Verwendung kann man sich seine CPU aussuchen aber dumme Sprüche und Klassenkämpfe usw. kommen nur von denen, die eigentlich von 'Nichts' ne Ahnung haben trotzdem mitreden wollen. Ich kann die CPU nur wärmstens empfehlen...

    So long...
    Antworten
  • positive Bewertung
    Habe diese CPU seit einiger Zeit auf einem Board mit VIAs KT600 und 512MB PC3200-Speicher. Läuft hervorragend, blitzschnell und ohne einen einzigen Hänger konstant bei 51°C auch bei Volllast! Bin restlos zufrieden, kann ich jedem empfehlen.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Spieler???

    Gesamtbewertung: (3.00)
    Sag mal spinn ich?
    In jeder zweiten Meinung über eine Hi-End Desktop CPU zum Preis von 370 Euro fällt das "Wort Spieler".
    Gibt es wirklich Leute, die soviel Geld für ihren PC ausgeben, um zu spielen?
    Ich will niemanden vorschreiben, was er mit seinem Rechner tut, aber lehnt Euch mal zurück und denkt kurz darüber nach.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Wenn's nach mir ginge würde ich einen AMD mit SSE2 bevorzugen. Aber da Intel hier noch geldgeiler ist wie BillyBoy, kann man in deren Monopolbetrieb nicht verlangen die Lizensen an solche Emitäter wie AMD zu verschenken. *g* Die Wahrheit liegt doch klar auf der Hand, dass Intel ohne SSE2 nix zu bieten hat. Da leider Intel hier eine grosse Macht auf Softwarefirmen ausübt, wird eh alles auf intels Wunsch optimiert und fabriziert.

    In der Spielindustrie konnte sich da noch nicht jedes Entwicklerteam von abbringen wahre Leistungsberechnungen an's Tageslicht zu bringen. Hier zeigt gerade dieser hier aufgeführte Prozessor einen Einblick wahrer Power.
    Antworten
  • negative Bewertung
    Also mal ganz ehrlich betrachtet. AMD is zwar günstig im Preis, aber die volle Power muß man mit übertakten rausprügeln. Ansonsten sind die Dinger auf keinen Fall so schnell wie intels. Aber wer schlau ist kauft sich ja ein 2,4p4canterwood, der macht mit epox board locker 3ghz mit luftkühlung und verheizt nebenbei noch den 3200er AMD. UND DAS ZUM HALBEN PREIS!!!
    So jetzt könnt ihr überlegen wer schlau is und Geld gespart hat.
    PS: Wenns nach mir ginge, gäbs heut nur Amigas

    Bill Gaytes isn geldgeiler Cyberhomo
    Antworten
  • positive Bewertung

    gut aber nicht der beste

    Gesamtbewertung: (4.00)
    ich habe geld will aber trotzdem keinen intel wieso
    auch? nur weil die im momment die schnellsten cpu haben! bei neuen spielen braucht man nicht die größten cpu`s sondern eine gute grafigkarte xp2600 reicht da und der ist schneller als ein 2.53 von intel und ausserdem bei den meisten kommt es auf den geschmack an welchen mann haben will
    mann kann mit beiden keinen fehler machen
    Antworten
  • negative Bewertung

    ach wie gut..

    Gesamtbewertung: (1.00)
    ..daß ich weder so ein pickeliger Student oder ein ferienjobbender Schüler bin. Daher kann ich mir regelmäßig meinen Rechner mit Intel-CPU und Board (natürlich Intel!-Chipset) aufrüsten lassen. Wißt Ihr, Jungs, kauft Euch Eure Athlons und Durons, erzählt ständig, daß sie ach Gott wie schnell sind und wie billig (!), aber eins steht fest: Wenn Opi Euch was vererbt, habt Ihr komischerweise auch Intel-CPUs in Euren Rechnern..
    Antworten
  • positive Bewertung

    AMD Inside ;)

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Für all die Flachärsc.... die noch immer nicht kapiert haben das AMD Prozzis Leistungsmäßig gleich schnell wenn nicht schneller als Intel Prozessoren sind aber dabei bis um 1/4 billiger als Intel Prozessoren sind hab ich kein wenig mitleid weil warum sollen gestopfte hinterteile nicht ihr geld ünnötig rauswerfen dürfen?
    Also bitte nichts mehr gegen Intel schreiben
    Antworten
  • und meine ;)

    Gesamtbewertung: (4.25)
    THG scheint mir eine 100%ige tochter von intel zu sein
    Antworten
  • positive Bewertung

    :>

    Gesamtbewertung: (5.00)
    najo.. Tomshardware tests würde ich glauben, dort habe ich noch nie ein AMD CPU von nem Intel gesehen.. aber das is ja nur meine Meinung

    Nightwolf
    Antworten
  • negative Bewertung
    Tja, das PR ist wohl ein bißchen optimistisch. Respekt, was AMD in den letzten Jahren aus dem K8 rausgeholt hat. Aber der Chip ist ein Auslaufmodell und das PR zumindest bei dieser CPU nett gesagt Augenwischerei und bös gesagt Verarsche -> http://www.de.tomshardware.com/cpu/20030513/index.html
    Antworten
  • positive Bewertung

    ok - da ist was dran

    Gesamtbewertung: (4.00)
    zugegeben, das PR ist der größte blödsinn den amd bringen konnte
    und jepp, der größere cache bringt nicht sonderlich mehr leistung
    hab einen 2400+ und einen 2800+ und bei (beide auf nf2) gleichem fsb und multi ist der unterschied relativ gering
    bei seti bingt das gerade mal 3-4 min (Ø deutlich unter 2h - was für einen P4 schon schwer erreichbar ist - sry musste sein)
    und superPi läuft gerade mal 1-2 sec ;) schneller

    wie schon gesagt, die pro/MHz leistung reich mir aber das PR ist mist und das der 3200+ der letzte seiner reihe sein wird halte ich auch für möglich
    es sei denn die drehen noch was am stepping
    bis zum hammer ist es noch eine weile
    Antworten
  • negative Bewertung
    Diese CPU mit XP 3200+ zu labeln ist gelinde gesagt eine Frechheit und in meinen Augen Kundenverdummung! Das gesamte Performance Rating ist seit dem Barton Core bei AMD doch nur noch reines Wunschdenken.

    Natürlich kann man sich dahinter verstecken und sagen "Wir vergleichen doch nur mit einem Athlon Thunderbird und nicht mit einem P4" aber genau das wird doch andauernd suggeriert (und war beim Thoroughbred Core noch in etwa gerechtfertigt).

    Vergleichtests (z.B. bei tecchannel.de oder tomshardware.de) zeigen deutlich, dass diese CPU gerade mal ein "XP 2800+" rechtfertigen würde, aber XP 3200+ ist genauso weltfremd wie XP 9999+!

    Das soll der derzeit schnellste Desktop-Prozessor sein? Das ich nicht lache! AMD hat im 32 Bit Bereich den Anschluss verloren, sieht seine Felle davon schwimmen und versucht mit utopischen Model Numberings solange zu blenden, bis der Athlon 64 endlich in den Regalen liegt.

    Das Design ist mit dem 16. Prozessor dieser Reihe endgültig ausgelutscht. Steigerungen der Taktraten sind nicht mehr möglich, wirkliche Neuheiten wie ein erweiterter Befehlssatz oder eine Mehrprozessoremulation bleiben Fehlanzeigen. Mehr Cache und ein um 66 MHz gesteigerter FSB bei verringerter CPU-Frequenz ist alles was drin ist.

    Das Argument der Upgrade CPU fällt auch flach. Wer nicht ohnehin vor ein paar Wochen ein nForce2 Board gekauft wird um die Anschaffung eines neuen Mainboards mit FSB 200 kaum herumkommen.

    Und übrigens: AMD hat das Overclocking nicht gepachtet und ein P4 2,8 (FSB 800) auf 3,2 Ghz macht dieses Baby hier lockerst nass. Für nur knapp zwei Drittel des Preises!

    Fazit: AMD führt mit dieser CPU sein eigenes Model Numbering ad absurdum und verliert alle Vorteile die einen Athlon in der Vergangenheit mal zu einer echten Alternative gegenüber dem Pentium 4 von Intel gemacht haben.

    Wenn es schon aus Glaubensgründen und um der Weltverschwörung zu entgehen ein AMD sein muss, dann bitte wartet in Ehren bis September auf den Athlon 64 (a.k.a. der Hammer) aber das hier ist nur noch Augenwischerei für Athlon-Fetischisten!
    Antworten
  • positive Bewertung

    ...

    Gesamtbewertung: (5.00)
    64 Bit wirst du bei Spielen sehr wohl merken, für UT2003 wird ein 64 Bit update rauskommen, welches nochmal mehr Performacne und besser Grafik mitsich bringen wird. Ich werde mir den Hammer auch erst nächstes JAhr kaufen, und jetzt nach dem Sommer den 3200+ Die tests die ich gesehen haben, zeigen das Intel keinen Vorteil hat. Jedem das seine
    Antworten
  • positive Bewertung

    lol

    Gesamtbewertung: (3.50)
    irgendwie treiben sich hier recht viele n00bs rum
    das PR ist auf einen TB bezogen und wird nur fälschlicherweise an den P4 angelehnt

    mir reicht die pro/MHz leistung bei meinem AMD

    Antworten
  • negative Bewertung
    und dafuer so viel geld zahlen piss auf amd intel ist die macht
    Antworten
  • positive Bewertung

    Gutes Teil

    Gesamtbewertung: (4.00)
    noch etwas teuer aber das wird schon

    nein - ich hab ihn nicht aber einen 2800er barton und die paar MHz mehr laufen eh ohne was dran zu tun ;-)

    ich finde dieses dumme gegurgel "mein förmchen ist größer- nein meins" für brainlessssss

    ich kann den barton aus eigener erfahrung empfehlen
    lässt sich gut tweaken und bringt ausreichend leistung
    Antworten
  • ...

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Erstmal vorweg muss ich sagen, dass es sowieso total bescheuert is, diesen "Glaubenskrieg" überhaupt stattfinden zu lassen.
    Manche glauben halt an AMDs Überlegenheit, manche an die von Intel. So is das halt, und nur die wenigsten werden zu der jeweils anderen Seite "überlaufen".
    Ich glaube, dass man langfristig nicht um TCPA herumkommen wird. In den USA ist es bereits gesetzlich festgelegt.
    Wenn nicht einige namhafte Hersteller aus allen Bereichen sich gegen TCPA entscheiden, dann werden wirtschaftlich am Ende alle dazu gewzunden sein, TCPA zu verwenden. Wenn die End-User das nich wollen müssen sie entweder ihre eigene Hardware bauen oder eben alte nicht- TCPA- Hardware benutzen.
    Deswegen ist es eigentlich auch wichtig, dass die EU insgesamt zu einem festeren Bündnis mit einer einzigen Meinung wird.
    Dann kann man den USA auch in diesem Bereich die Stirn bieten.
    Allerdings wird wohl drauf hinauslaufen, dass im Endeffekt alle mindestens von Microsoft einfach dazu gezwungen werden, TCPA zu akzeptieren.
    Die Firmen müssen es sowieso machen, weil sie Angst haben dass TCPA und nonTCPA nicht kompatibel ist, und somit nonTCPA- Firmen keine Geschäfte mehr mit TCPA- Firmen machen können.

    Aber der 3200+ geht bestimmt ganz gut ab. Dadurch wird hoffentlich vor allen Dingen der 3000+ billiger (dann hol ich mir einen). Aber das wirds dann auch gewesen sein mit Barton und Thoroughbred. Dann kommen die 64- BitTeile. Und da wird dann bestimmt auch irgendwann TCPA drin sein.
    Frag mich nur, ob AMD für den lowcost Desktop- Bereich vielleicht noch Parallel zum Athlon64 einen neuen 32Bit- Kern entwickelt. Fänd ich eigentlich ganz cool.
    Weil... mal ehrlich. 64 Bit- welcher DesktopUser braucht das?

    Walk on
    Antworten
  • negative Bewertung
    XP 3200 so schnell wie ein P4 3,06 oder gar die neuen 200FSB mit 3 bzw 3,2 ? Das ist echt ne Lachnummer ... Den Test zeig mir bitte .... den gibts nämlich nicht !!!!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Für Gamer und/oder OCer ein muss!

    Gesamtbewertung: (4.25)
    AMD Athlon XP Barton Prozessoren haben eine super Leistung! Vor allem bei Games! Falls nun wieder einer meint "Ach der hat ja nur 2,2GHz" der hat keine Ahnung!... Er heisst ja auch schliesslich dafür "3200+" weil er es locker mit einem vergleichbaren 3,2GHz CPU Aufnehmen kann! Ausserdem kann man ihn mit entsprechender Kühlung auch locker auf 2,6GHz kriegen! Wem das nicht reicht weiß ich auch nicht ;)
    MfG
    AMDler :P
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG