Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Video, Foto & TV » Fotografie » Objektive » Canon EF 70-200mm 2.8 L IS II USM weiß (2751B005)

Bewertungen für Canon EF 70-200mm 2.8 L IS II USM weiß (2751B005)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (33)

4.8 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • auch als Auslaufmodell ein echter Knaller zum guten Preis

    Seit einigen Wochen ist nun die 3. Serie des Allrounder Objektivs zu haben. Das ermöglicht den interessierten Käufer aktuell (Herbst 2018) das wirklich sehr gute 2er Modell zu guten Konditionen zu erwerben. Über das Objektiv an sich muss man sicherlich nicht viele Worte verlieren. Ich persönlich nutze es an der 5d Mark IV und ich bin mehr als zufrieden. Der Autofokus funktioniert blitzschnell und extrem zuverlässig. Natürlich ist es kein Leichtgewicht und als "Immerdrauf" nur bedingt zu empfehlen. Aber für gezielte Shootings und bei Gesellschaften ist es ein tolles Objektiv. Sowohl bei Portraits, wie auch bei Sport und Konzertshootings ist das 70-200mm f/2,8 erste Wahl. Die Lichtstärke zahlt sich schnell aus und relativiert den großen Preisunterschied zum f/4. Der Bildstabilisator funktioniert ebenfalls sehr zuverlässig und liefert scharfe Bilder, die sonst frei Hand nur schwer gelingen würden. Ich bin begeistert.
  • Schärfer geht nicht!

    Nach ausführlichen Überlegungen und umfangreichen Recherchen habe ich mich letzten Endes doch für den Kauf dieses erstklassigen Tele Zoom entschieden. Ich bin kein Profi, lediglich ambitionierter Hobbyfotograf und bin doch immer wieder aufs Neue über das erstklassige Resultat erstaunt, das mir reflexartig ein diabolische Lächeln ins Gesicht zaubert.
    Das Bokeh ist atemberaubend und zum niederknien schön. Für erstklassige Portraitaufnahmen – egal ob Mensch oder Tier – gibt’s derzeit in diesem Brennweitenbereich wohl nichts Besseres. Das hochgelobte L-Objektiv der Profi-Klasse ist sauteuer, extrem schwer, dafür aber rattenscharf, mit beeindruckenden Farben und einem unschlagbaren Bokeh – traumhaft professionell halt.
    Es ist mein bester Freund geworden, den ich auch nicht mehr hergeben möchte.
    Immer wenn die Situation geeignet ist, kommt das edle Teil auf die EOS 80D und beschert mir stets beeindruckende Aufnahmen.
  • Sehr gute Wahl

    Ich habe lange nach einem lichtstarken Zoom gesucht, und bin mit diesem fündig geworden. Der Preis hat mich leider zu lange davon abgehalten, es zu kaufen. Ich bin sehr froh, diesen Schritt endlich gewagt zu haben! Keines meiner anderen Objektive kommt an diese ausgezeichnete Qualität heran.
    Die Fotos werden richtig scharf, schöne Freistellung, schöne Hintergrundunschärfe. Ich nutze das Objektiv vor allem zur Event- und Tierfotografie, wobei ich es nie wieder missen wollte.
    Absolutes Must have für jeden Fotografen!
  • Einfach KLASSE

    Super Objektiv. Prima Schärfe, super schnell und die Blende 2.8 einfach genial :))) Halt Canon L Serie Qualität.
  • Das Geld lohnt sich definitiv...

    Ich hatte vorher das 4.0er USM ohne IS und das Objektiv war geil, ABER als ich mir dann das Geld für das 2.8er Version ii zusammen gespart hatte, und es selber in den Händen hielt... ich will es nicht mehr her geben.... für mich in Verbindung mit der 5 D Mark 3 ein "must have". Habe es beim Handball im Einsatz und alles Bombastisch.
  • non plus ultra

    Endlich habe ich in den sauren Apfel gebissen und das Geld in die Hand genommen.
    Viel Geld für ein Hobby, aber es lohnt sich. Sehr scharf, sehr schnell. Einfach ein L Objektiv.
    Ich liebe es jetzt schon ;-)
  • SUPER OBJECTIF UNE QUALITÉ IRRÉPROCHABLE

    Traitement de Classe supérieur, images superbes
    Qualité irréprochable.

    Des images de rêve avec une résolution nette!
    Je suis très satisfait de mon achat que je voulais acheter depuis longtemps.
    Überlegene Klasse Verarbeitung, atemberaubende Bilder
    Unerschütterliche Qualität.

    Traumbilder mit einer klaren Auflösung!
    Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kauf, den ich lange kaufen wollte.
  • Gut, besser, am Besten

    Gute Bilddarstellund und sehr gut verarbeitet. Einzig, mit 1500 Gramm zu schwer.
  • Mein Traumobjektiv

    Starkes Telezom Objektief für meine Urlaubsreisen bestens geeignet für viele tollle Bilder
  • Für Bilder die mehr als gut sein sollen!

    Ich hab das Objektiv seit knapp über einem Jahr und bin schlichtweg begeistert. Auch wenn ich vor dem Kauf lange überlegt habe, ob der Preis gerechtfertigt ist, bis heute habe ich es nicht einmal bereut. Man spürt sofort die sehr hochwertige Verarbeitung. Der Zoom- und der Fokusring sind schön groß und griffig. Selbst bei schlechtem Licht ist der Autofokus, bei f 2,8 angenehm schnell und sehr präzise.

    Auch wenn ich „nur“ als Hobby fotografiere, habe ich immer hohe Ansprüche an mich und meine Bilder. Gerade bei Portraitfotos lässt dieses Objektiv, mit dem Brennweitenbereich, keinen Wunsch offen. Selbst bei Bildern in der Morgen- oder Abenddämmerung ist mein Ausschuss an Bildern, die nicht mehr zu retten sind, fast auf 0. Das Motiv wird immer super eingefangen und das Bokeh ist traumhaft für Portraits.

    Andere Hersteller haben zwar auf dem Papier vergleichbare Objektive, aber wer Wert auf richtig gute Bilder legt wird es sicher eines Tages bereuen wenn er am falschen Ende gespart hat. Ich kann dieses Objektiv jedem empfehlen, der mit ganzem Herzen fotografiert.
  • Qualität hat einen Namen

    Traumhafte Bilder mit gestochen scharfer Auflösung! Ein objektiv der Spitzenklasse!
  • Bestes Telezoom von Canon

    Ich selbst benutze es meist für Sportaufnahmen in Hallen.Die Blende von 2.8 ist ideal für diese Anwendung da es oft nicht gerade hell ist.Auch für Portraits benutze ich es und es stellt das Objekt sehr schön frei auf 200mm und Blende 2.8Der Bildstabi arbeitet dabei auch sehr gut gegen verwackeln.Bei allen Anwendungen bildet es meisterhaft ab.Das einzige Manko ist das hohe Gewicht....
  • Hammer Objektiv

    Ich habe sehr lang gezögert und Vergleiche mit anderen alternativen Objektiven studiert, da der Preis doch schon etwas hoch erschien. Jetzt kann ich sagen , gut dass ich immer wieder Meinungen gefunden habe keinen Kompromiss einzugehen. Das Objektiv ist wirklich jeden Cent Wert, "messerscharfe" Bilder und ein schönes Bokeh. Das Gewicht stört mich weniger, ich habe die Erfahrung gemacht, wenn das Equipment nicht zu leicht ist, ist die Hand ruhiger.
  • Jeden Cent wert – Besser nicht am falschen Ende sparen

    Ich würde mich selbst als semi-professionellen Fotografen bezeichnen und habe lange überlegt, ob ich nach dem Umstieg auf Vollformat auch einmal etwas mehr Geld in einen lichtstärkeren Zoom investieren soll, nachdem ich bereits ein Canon EF 24-70mm f4 L IS USM besitze, mit dem ich jedoch des Öfteren gerade bei schlechteren Lichtverhältnissen an meine Grenzen stoße. Nun darf ich es als Familienvater, der etwas länger als gewöhnlich auf sein teures Hobby sparen muss, endlich mein Eigen nennen und ich bereue wirklich keinen Cent. Grundsätzlich habe ich vor der letztendlichen Anschaffung auch vor der Frage gestanden, welche der 4 verfügbaren Objektiv-Varianten es denn nun sein muss (EF 70-200mm mit IS oder. ohne IS in der lichtstärkeren Ausprägung f/2.8 oder einer maximalen Blende von f/4), zumal aus dieser Frage ja eine nicht ganz unerhebliche Preisdifferenz von nahezu 1.500 € resultiert. Aus diesem Grund werde ich im Rahmen meiner Bewertung auch an der ein oder anderen Stelle nicht nehmen lassen, den ein oder anderen Vergleich zwischen den unterschiedlichen Varianten zu ziehen.Nachdem ich von Freunden gefragt wurde, ob ich auf deren Hochzeit als alleiniger Fotograf Fotos schießen würde, nutzte ich erstmals die Gelegenheit, um mit dem Canon EF 70-200mm 1:2.8L IS II USM zu arbeiten. Aufgrund der doch recht hohen Anschaffungskosten entschied ich mich vorerst dafür, mir ein entsprechendes Exemplar für das besagte Wochenende zu leihen um erste Erfahrungen zu sammeln. Um auf Nummer sicher zu gehen sollte es dann auch schon das stärkste der 4 Varianten sein, also entschied ich mich für die maximale Blende von f/2.8 und dem Bildstabilisator (IS), da gerade auf Hochzeiten die Ansprüche an das Bild sehr hoch sind und man es nicht riskieren sollte, einmalige Momentaufnahmen (z. B. Ringtausch) durch einen Verwackler, hervorgerufen durch ein nervöses Händchen oder zwingend zu hoher Belichtungszeit infolge eines zu lichtschwachen Optik, zu ausschließlich nicht-brauchbarem Abfall auf der Speicherkarte zu machen (das würden einem wohl wirklich nur die besten Freunde verzeihen). Der Tag endete mit 14 Stunden fotografieren und einer Ausbeute von rund 1.000 brauchbaren Bildern, wo von noch einmal die Hälfte der Aufnahmen in die Postproduktion flossen. Wiederum rund 80% dieser Bilder schoss ich am Ende mit meiner 6D und dem Canon EF 70-200mm 1:2.8L IS II, die restlichen 20% entstanden durch eine lichtstarke Festbrennweite von Sigma am selben Body. Am PC zeigten sich deutlich die wesentlichen Stärken des Telezooms in der am besten ausgestatteten Variante:Stärken+ Die Verarbeitung, die den Eindruck macht als würde das Objektiv für die Ewigkeit gebaut sein. Wie für die L-Serie üblich, staub- und spritzwassergeschützt. Die Haptik ist einwandfrei, die Fokusringe laufen sehr geschmeidig und der AF arbeitet schön leise+ Der große Brennweitenbereich, der die enorme Flexibilität bringt aus unterschiedlichen Perspektiven zu fotografieren, was zeitgleich auch Aufnahmen aus "sicherer Entfernung" ermöglicht, um Momentaufnahmen und natürliches Verhalten nicht durch die Kamera zu beeinflussen/ zu stören (viele Menschen werden deutlich lieber unbemerkt fotografiert und finden an den Bildern im Nachhinein auch größeren Gefallen als wenn man aktiv auf Sie zugeht und sie frontal ablichtet, im schlimmsten Fall noch mit großem externen, direktem Blitz. Dadurch kommen deutlich natürlichere Aufnahmen zu Stande, denn viele Menschen verbinden doch grundsätzlich Stress damit fotografiert zu werden)+ Die hohe Lichtstärke mit einer Blende von f/2.8, die selbst in den Abendstunden bei wirklich schwierigen Lichtbedingungen hervorragend scharfe Bilder ermöglicht, was natürlich auch dem Bildstabilisator geschuldet ist der durchaus längere Verschlusszeiten zulässt. Hier habe ich entsprechend nur bei enorm schwierigen Lichtbedingungen auf eine noch lichtstärkere Festbrennweite (f/1.4) zurückgreifen müssen, wobei ich mit der Kombi aus 6D und dem Canon EF 70-200mm 1:2.8L IS II selbst bei ISO 12.000 noch brauchbare Ergebnisse erzielen konnte.+ Der wirklich treffsichere und rasant schnelle Autofokus+ Bokeh/Freistellen: Die Schärfentiefe, die wirklich phänomenal ist und vergleichbare Ergebnisse wie zum Teil hochpreisige Festbrennweiten erzieltSchwächen Wenn überhaupt, dann kann ich lediglich Nachteile im Vergleich zu den „kleineren“ Geschwistern erkennen.- Nach 14 Stunden fotografieren hatte ich wirklich einen schweren Arm bzw. ein schweres Handgelenk. Das Canon EF 70-200mm 1:2.8L IS II wiegt mit 1.490g im Vergleich zur IS-Variante mit Blende f/4 beinahe doppelt so viel. Das 70-200mm non IS bringt hingegen ebenfalls als 2.8-Variante stolze 1300g auf die Waage, als 4.0 Variante hingegen schlanke 760g.Wenn man den direkten Vergleich zu den unterschiedlichen Modellvarianten vornimmt, dann sollte man fairerweise aber auch die entsprechenden Vorteile im direkten Vergleich erwähnen:+ Lediglich das Canon EF 70-200mm 1:2.8L IS II kommt von Werk aus mit der passenden Stativschelle+ Höhere Flexibilität bei Verwendung eines optionalen Extenders. Bei Verwendung eines EF 2x III lässt sich mit einem 2.8er dann mit maximaler Blende f/5.6 sehr gut arbeiten, während bei der 4.0-Version dann schon auf den Autofokus verzichtet werden muss.FazitGrundsätzlich entscheidet beim Kauf eines Objektivs der geplante Einsatzbereich. Alle verfügbaren Varianten des Canon 70-200mm eignen sich meiner Meinung nach grundsätzlich für die Bereiche Portrait-, Sport- und Tierfotografie (natürlich je nach Ermessen über den Bedarf eines Bildstabilisators), die etwas leichteren Modelle (beide f/4.-Varianten) könnten im weitesten Sinne noch durch ihr geringeres Gewicht als Reiseobjektiv, die lichtstärkeren und damit schweren f/2.-Varianten für die Nachtfotografie genutzt werden.Wer oft unter nicht ganz optimalen Lichtverhältnissen fotografiert und grundsätzlich auch eher ungern auf einen Blitz (intern als auch extern) zurückgreift (richtig bzw. entfesselt Blitzen ist eine Kunst für sich und simples frontales Anblitzen wird der Technik meiner Meinung nach einfach nicht gerecht), für den ist grundsätzlich eine der 2.8-er Version klar zu empfehlen. Hier sollte allerdings das Gewicht beachtet werden, bei längeren Shootings, Ausflügen etc. kann über die Anschaffung einer Zusatzausrüstung (Gurte etc.) nachgedacht werden. Wer sich zudem noch auf einen wirklich einwandfrei funktionierenden Bildstabilisator verlassen möchte, der sollte die zusätzliche Euros in die Rundumsorglosversion, das Canon EF 70-200mm 1:2.8L IS II, investieren. Ich habe zwar nicht jede Variante persönlich getestet, in einigen Testberichten jedoch gelesen, dass die Bildqualität unter einfachen Bedingungen bei allen 4 Varianten vergleichbar sein soll. Für mich ist das Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM in Summe dennoch konkurrenzlos, da ich an dem für meine Freunde sehr wichtigen Tag der Hochzeit besonders in den Abendstunden keine Abstriche machen musste, mit keinem der anderen drei Varianten vergleichbare Resultate erzielt hätte und auch zukünftig mit Sicherheit eine Menge Situationen vorfinden werden, in denen ich glücklich bin, auf eine Blende von f/2.8 zu und einen IS zurückgreifen zu können.
  • Knacke scharf

    Perfekte Universal Brennweite um aus der Ferne, knacke scharfe Bilder zu schießen. Manko vielleicht das Gewicht, aber Qualität hat meistens sein Gewicht.
  • Sehr scharf, sehr schnell, aber...

    Das Objektiv ist extrem gut, was die Optik betrifft. Die Verarbeitung ist auch gut, hier und da läuft der Zoomring etwas unrund und die Filzeinlagen in Gegenlichtblende und am Bajonett sind auch nicht optimal gelöst. Das Objektiv hat insgesamt aber nur ein Problem : das Tamron 70-200 VC USD ist nicht wirklich schlechter, sehr vergleichbar, nur der IS ist beim Tamron besser.
    Kommentar verfassen
  • Jeden Cent wert

    Ich fotografiere Shows und Künstler und keine Test-Charts! Die Überschrift sagt eigentlich schon alles: dieses Objektiv ist jeden verdammten Cent wert und ich ärgere mich für jeden Tag, den ich mit der Anschaffung gehadert habe. Ich bin hauptsächlich als Konzert- und Tourfotograf unterwegs, und genau in diesem Metier ist dieses Teil zu Hause. In Verbindung mit der phantastisch lichtstarken 6D kann ich damit jede erdenkliche Situation meistern, die in einer Venue auf einen Fotografen zukommen kann – bis hin zur ungewollten Dusche mit Bier oder bestenfalls Wasser. Der IS leistet hervorragende Arbeit und erlaubt (natürlich immer in Verbindung mit der Kamera) ein flüssiges Arbeiten, ohne die Settings ständig überprüfen zu müssen. Ich erarbeite mir in den ersten Minuten drei Settings (Manual, C1, C2) und kompensiere dann nur noch per Verschlusszeit-Feintuning. Den Rest macht das Objektiv mit seiner prächtigen Bildqualität, Angefangen bei f3.2 oder f3.5 und selbst scharf bis in die Ecken bei f2.8. Dabei ist es mit aufgesetzter Geli sehr unanfällig für Streulichter und sehr satt in Kontrasten und Farbwiedergabe. Selbst die bei Canon gerne mal problematischen Rottöne (wie bei Nikon mit blau) werden meist sehr differenziert wiedergegeben. Absolute Kaufempfehlung.
  • Sehr gutes Objektiv

    Hallo zusammen, ich habe mir dieses Objektiv für den Fußball geholt dies hat sich gelohnt auch wenn es sehr teuer ist. Man kommt vom Fußballrand richtig nah an das Spielgeschehen. Aber das Objektiv ist auch für Tiere gut also wenn man sie Fotografieren möchte. Es gibt nur ein Nachteil das ist wenn man länger läuft und das Objektiv und die Camera um den Hals hat wird es nach einer gewissen Zeit sehr schwer aber man gewöhnt sich daran. Ich bin froh dieses Objektiv gekauft zu haben ich kann dieses Objektiv nur weiter empfehlen !!!
  • Super product. Snell und Scharf

    etwas tuer aber dazu super Kwalität. Canon weiss was man braucht zur Profi Aufnahmen.Abholung im Laden lief ein bischen muhsam aber es hat geklapt.
  • Stolzer Preis aber jeder Cent Wert

    ich nutze das Objektiv seit ca. einem Jahr und es ist fast immer drauf, auch bei Fotos in Kirchen leistet es super Dienste.
  • Hervorragende Leistungen, solide, schwer..... aber nicht gerade günstig!

    Ein tolles Objektiv. Erste Testfotos zeigen eindrucksvoll den Unterschied zu günstigen Einsteigerlinsen. Hier sieht man den Sprung von guten zu sehr guten Leistungen, für die man auch einen recht hohen Preis zahlt. Ob man das wirklich haben muss, kann jeder Hobbyfotograf für sich selbst entscheiden. Wer das Geld übrig hat, sollte zugreifen. Im Fotoalltag ist dieses Canon- Objektiv ein rundum-sorglos Paket und ein Garant für tolle Aufnahmen, nicht nur für Profis.
  • alles Perfekt!!!

    Alles perfekt
  • Super Objektiv

    Das Objektiv für Tier, Sport und Portraitfotografie!
  • Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM

    Sehr gutes Tele bester Preis
  • ein "scharfes" Teil

    ... es hat sich wiedereinmal bewarheitet, man sollte lieber gleich das richtige Objektiv kaufen und nicht immer nur aufs Geld schauen. Qualitativ unschlagbar und jeden Cent wert. Jetzt hab ich nur ein Problem ... das alte Objektiv zu einem vernünftigen Preis wieder los zu werden.
  • Zenit

    Diese Linse ist einer der Schärfsten im Canon Objektivpark, wenn nicht sogar die Schärfste.
    Preis Leistung ist meiner Meinung nach gerechtfertigt.
    Das Gewicht ist gewöhnungsbedürftig aber die Linse liegt auch hervorragend in der Hand. An der 5D3 ein Traum .. klare Kaufempfehlung!
    Kommentar verfassen
  • rattenscharf!

    preislich schon deftig, aber ansonst ohne irgendeine Schwäche (vielleicht das Gewicht). AF wirklich pfeilschnell und Schärfe und Farbwiedergabe sind erstklassig. Um das viele Geld wird einem auch sehr viel geboten.
    Kommentar verfassen
  • Fantastisches Obejektiv

    Nach ca. 1,5 Jahren bin ich immer noch vollkommen zufrieden mit diesem Objektiv!

    Es macht was es soll und das auf sehr hohem Niveau. Knackscharf ab Offenblende, super schneller AF und liegt auch sehr gut in der Hand.

    Ich bin froh das ich den Umstieg vom Sigma 70-200 f2,8 gemacht habe ... optisch kein Vergleich ... aber natürlich auch eine ganz andere Preisklasse ...

    Wer die knapp € 2000,- nicht scheut, bekommt mit dem Canon 70-200 f/2,8 II eines der besten Zoomobjektive von Canon, das den Vergleich mit so mancher Festbrennweite in seinem Bereich nicht scheuen muß!

    Klare Kaufempfehlung von mir!
    Kommentar verfassen
  • Sehr gutes Objektiv

    Vor 2 wochen kam das lang ersehnte Objektiv endlich bei mir an, nach dem ich es vor ca. 2,5 Monaten im Internet bei einem Händler in Thailand bestellt hatte. Entschieden hatte ich mich nur anhand von Internetpublikationen für das EF 70-200 1:2,8 L IS II USM .

    Der erste Eindruck war sehr gut. Das Objektiv macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Erschrocken war ich allerdings über das Gewicht. Es ist eben etwas anderes, wenn mann vorher nur die Zahlenangaben zur Kenntnis nimt und dann das Objektiv tatsächlich in der Hand hält.

    Gut erkennbar ist, das die große hintere Objektivöffnung für einen Vollformatsensor entwickelt wurde.

    Es erfolgten dann die ersten Aufnahmen. Die Bilder sind einfach umwerfend. Die Bilder ergeben wie ich finde einen sehr schönen Bokeh-Effekt. Die Auflösung ist auch im Randbereich noch sehr scharf. Chromatische Aberationen habe ich bisher selbst bei Endbrennweiten nicht feststellen können. Eine Viggnetierung bei voll geöffneter Blende habe ich ebenfalls nur bei einer sehr sehr starken Vergrößerung am PC-Bemerkt. Zusammenfassend bin ich vom Objektiv sehr begeistert und kann mit dem Gewicht gut leben. Jeder sollte für sich vor dem Kauf endscheiden ob die schwere Qualität oder ein leichtes vieleicht nicht so qualitativ Hochwertiges Objektiv mitgeschleppt werden soll.
    • preuk@gmx.de am

      Re: Sehr gutes Objektiv

      Hallo,
      wo haben Sie das Objektiv in Thailand bestellt?
      MfG,
      preuk
      Antworten
    Kommentar verfassen
  • Schneller AF; gutes IS-Konzept

    Sehr schneller Autofokus auf einer EOS 40D.
    Bei 1 von 25 getesteten Malen war es jedoch noetig, den Shutterbutton ein zweites Mal halb zu druecken, sonst jedoch sehr angenehm zu bedienen.
    Besonders fuer Aufnahmen auf einem Einbeinstativ ist der 2. IS-Modus eine klare Empfehlung! Nach 2-monatiger Benutzung war 2 Mal ein ungefragtes Eingreifen des IS bei eigentlich ruhiger Handhaltung zu beobachten.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG