Zum Hauptinhalt
Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Hardware » Netzwerk » Access Points » TP-Link TL-WA901ND

Bewertungen für TP-Link TL-WA901ND

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (5)

4.7 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 4.8 Bzzz am

    Gut!

    Geordert, um einen KD-Router mit abgeschaltetem WLAN wieder mit WLAN zu versorgen - günstiger, als KD 2€ monatlich in den Rachen zu werfen, um nach 2 Jahren das Leihgerät dann doch wieder zurückgeben zu müssen.

    Jedenfalls hab ich den TP-Link ausgewählt, weil er als besonders sparsam eingetragen ist. Und ohne das exakt nachgemessen zu haben kann ich das bestätigen. Netzteil wird überhaupt nicht warm, Router hat so eine Andeutung von lauwarm. Insgesamt wesentlich weniger als die mir bekannten Fritzboxen, und die liegen ja so bei 5 bis 10 Watt.

    Reichweite ist quasi identisch mit der (m)einer FB 7362, die zwar 3x3 (450 Mbit) kann, aber eben nur die internen Stummelantennen hat. Sobald das Netz des TP-Links weg ist, ist nur Zentimeter weiter entfernt auch die Fritzbox nicht mehr sichtbar. Gemessen unter Ubuntu mit einer Intel Wifilink 6300 (3x3 / 450 Mbit) in meinem Thinkpad T400. Durch optimierte Antennenausrichtung ließe sich da sicherlich auch mehr rausholen, ich hatte das nur während der Einrichtung mal probiert, als die Antennen grob so standen wie auf dem Produktbild.

    Softwareseitig ist eigentlich fast alles dufte, das Menü reagiert schnell, muss aber direkt aufgerufen werden (also über die IP statt der Konfigurations-Fakeadresse, falls man über einen anderen AP ins Netz geht). Bemängeln muss man leider, dass der Automailer mit der SSL-Anmeldung von GMX nicht klarkommt, also vermutlich auch mit vielen anderen Anbietern nicht funktionieren wird. Das ließe sich sicher per Update nachreichen, die letzte Firmware von 08/2013 hat das jedenfalls noch nicht.

    PoE hab ich spaßeshalber ausprobiert, funktioniert, wird im konkreten Fall aber nicht benötigt. Dennoch nett, dass das Gerät das a) unterstützt und b) einen passenden Injector gleich dabei hat. Für die latzt man ja im Einzelverkauf auch gleich wieder 5 bis 10 Euro.

    Insgesamt also durchaus empfehlenswert - würd ich wieder kaufen.
    Kommentar verfassen
  • 4.3 GrimmSystems am

    Gutes P/L - aber das neue Design ist furchtbar

    Der AP hat ein tolles Preis- Leistungsverhältnis. Das alte Design in der schlichten eckigen Optik war voll in Ordnung. Habe aktuell wieder einen bestellt und die weiße Retro-Schweizer-Käse-Optik ist nur noch hässlich. Also wer sich das ausgedacht hat...?

    Die Werte sind voll ok, Sende- und Empfangsleistung auch, könnte vielleicht noch etwas besser sein.

    Das Menü ist nur in Englisch, stellt aber so keine Probleme dar. Was vielleicht noch fehlt, ist eine Zeitschaltung für das WLAN, also dass man dieses z. B. Nachts für einen bestimmten Zeitraum deaktivieren kann.

    Trotzdem ist das Gerät eine Empfehlung wert, vor allem in dieser Preisklasse! GrimmSystems!
    Kommentar verfassen
  • 4.7 L0rdHelmchen am

    Achtung er unterstützt kein richtiges PoE

    Dieser Accesspoint verwendet einen Injector bei dem zwei Adernpaare gekappt werden. Über diese wird dann der AP mit Strom versorgt. Das Netzteil hat auch nur 12V, wenn die Leitung zum AccessPoint recht lang ist kommt es durch die Niedrige Spannung zu mehr Strom und dadurch entsteht mehr Leitungsverlußt. Unter umständen ist der Spannungsabfall so hoch dass das Ding nicht funktioniert.

    Für mich war das Ding ein Fehlkauf ich habe einen PoE Switch im Einsatz und wollte mir den Injektor sparen. Diese APs unterstützen nicht 802.3af!!!!

    Ansonsten funktionieren die APs nicht schlecht. Ich hatte Sie kurz testweise im Einsatz. VLANs (802.1q) mehrere WLANs alles kein Problem. Wer kein PoE verwendet und einen günstigen AP sucht
    Kommentar verfassen
  • 5.0 firstknight am

    Hält, was es verspricht

    Installation mittels der Kurzanleitung (unter Linux) ein Kinderspiel. Reichweite ist gut, eingliedern (zusätzlicher AP) in ein vorhandenes WLAN funktioniert auch einfach.

    Sympathisch ist, dass der Quellcode auf CD mitgeliefert wird und explizit auf die Lizenz (GPL) verwiesen wird.
    Kommentar verfassen
  • 4.8 Elvis_777 am

    Sehr gut!

    Als Accesspoint sehr gut in der Leistung. Läuft stabil und hat eine ausgereifte Firmware.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2021 Preisvergleich Internet Services AG