Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Video/Foto/TV » Fotografie » Objektive » Canon Objektiv EF 50mm 1.8 II (2514A003/2514A011)

Canon Objektiv EF 50mm 1.8 II (2514A003/2514A011)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Canon Objektiv EF 50mm 1.8 II (2514A003/2514A011)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 84%
4.34 von 5
auf Grundlage von 78 Bewertungen
Produktempfehlungen:
92% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung

    Unschlagbar für den Preis

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Das Objektiv hat klare Defizite: Der Autofokus ist langsam und nicht besonders leise, der Ring zum manuellen Fokussieren ist sehr klein und unhandlich und mit fünf Blendenlamellen ergibt sich nicht der schönste Bokeh.

    Angesichts der Tatsache, dass man für ein Objektiv ohne diese Defizite mehr als das Dreifache ausgeben muss, ist das 50mm 1.8II jeden Cent Wert.

    Was die Bildqualität, also etwa die Schärfe angeht, brauch es sich nicht hinter teureren Objektiven zu verstecken – es ist besser als das >1000-Euro-Objektiv EF 24-70mm f/2.8L (hat aber natürlich auch keinen Zoom). Wer bisher mit einem Kit-Objektiv fotografiert hat, wird dieses Objektiv lieben.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Für Einsteiger zu empfehlen

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Auf der Suche nach einer lichtstarken Festbrennweite für meine 550D bin ich auf dieses Objektiv gestoßen.

    Verarbeitung und Haptik sind für 100,- Euro in Ordnung; da kann man nicht mehr erwarten.

    Von der Bildqualität war ich alles in allem positiv überrascht; das Objektiv macht sehr scharfe, gute Bilder. Allerdings gibt es 2 Knackpunkte:
    1. Der AF ist etwas träge und nicht immer 100% genau (das ist aber zu verschmerzen)
    2. Bei Offenblende ist das Bild leicht unscharf; selbst bei manuellem und sehr genauen Fokussieren

    Da ich das Objektiv aufgrund der Lichtstärke für Aufnahmen bei schlechtem Licht gekauft habe, es aber erst ab Blende 2,8 (und höher) wirklich knackscharfe Bilder macht, ist es für mich unbrauchbar. Das bekomme ich mit ruhiger Hand (Dank Stabi) auch mit meiner Standardbrennweite (15-85) noch passabel hin.

    Habe das Teil daher zurück geschickt und werde mir das 50mm 1,4er bestellen. Werde dann berichten wie bei diesem Objektiv die Abbildungsqualität bei Offenblende ist.

    Trotz der Schwächen ist das Objektiv aber für 100,- Euro zu empfehlen.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Würde jederzeit das Objektiv wieder kaufen, da ich jetzt nicht auf das Metall Bajonett angewiesen bin verkrafte ich auch das Plastik!

    Profis werden da eher auf das 1.4er zurückgreifen.


    Für den Preis fast ein Pflichtkauf!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Preis/Leistung unschlagbar!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Für den geringen Preis von ~100 Euro eine fantastisch lichtstarke Festbrennweite. Die Bildqualität ist sehr hoch und weit über jedem billigen Kit-Zoom. Der Fokus ist zwar hörbar, aber sitzt zumindest bei meinem Objektiv sehr gut auf dem Punkt. Sofern man die 330 Euro für das nächstbessere 50mm 1.4 USM nicht ausgeben kann/will, ein Pflichtkauf!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Sehr gut

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ich habe nach einem Objektiv gesucht um während der Feiertage im Kerzenlicht durchfluteten Räumen Stimmige Photos ohne Blitz zu machen. Dazu hatte ich mir die 1.4 USM version ausgeborgt und war sehr begeistert mit wie wenig licht sie gute bilder macht. Dann holte ich mir die 1.8er Linse um sie zu vergleichen.
    Ganz klar, Material ist um ecken wertiger beim 1.4er allerdings ist das 1.8er auch nicht schlecht verarbeitet.
    Die geringe Schärfentiefe erreichte ich nicht ganz mit dem 1.8er und die Objekte kamen auch nicht so plastisch herüber allerdings noch immer deutlich sichtbar. Bildqualiät und mittenschärfe einfach toll. Ebenfalls in der Dunkelheit bei ISo800 super helle photos. einfach tolle linse. Kann sie nur emfehlen für low budget anwender!
    Antworten
  • negative Bewertung

    Da spart man am falschen Ende!

    Gesamtbewertung: (2.25)
    Ich habe mir dieße Linse vor über 1,5 Jahren gekauft.
    Das erste was mit aufgefallen ist das ALLES Plastik ist.
    Selbst das Bajonett!

    Viele regen sich über den zu langsamen Fokus auf.
    Zu unrecht auf da geschrieben steht das ein "Mikro-Motor" eingebaut ist und das ist kein Ultraschallmotor! Wer ne schnellere Linse haben will muss halt eine Linse mit einem "USM-Motor" kaufen.
    Bsp:Canon Ef 50mm f/1.4 USM (~340€)

    Die Blende von 1.8 ist ja sehr reizend, aber nur wenn man keine Qualität erwartet und einfach nur deppat umeinderknipst!

    Das beste was man mit der Linse machen kann, so wie ich es gemacht habe, einfach auf den Boden werfen! Wobei ich dabei erwähnen muss die Frontlinse EXTREME Stabil ist.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Zugegeben, es ist ein kleiner Plastikbomber und es gibt Objektive mit einem wesentlich leiseren und flinkeren Autofokus (im Vergleich zu non-USM-Objektive) aber die Abbildungsleistung kann sich sehen lassen! Durch die hohe Offenblende kann man so herrlichen mit der geringen Schärfentiefe spielen und hat zudem ausreichend Spielraum für Available-Light-Aufnahmen auch ohne Stativ! Für Einsteiger in die FB ein Must-Have, für alle die etwas mehr Wert auf Haptik, Verarbeitung und den Autofokus legen ist natürlich das EF 50 1,4 USM die erste Wahl, aber umsteigen kann man ja immer noch!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super potente Optik für den Peis!

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Zunächst stand ich wie wahrscheinlich sehr viele hier vor der Frage, ob ich das 1.4er oder doch lieber den kleinen Bruder kaufen soll.
    Nachdem ich das 1.4er eines Freundes probieren konnte und empfand, dass es bei 1.4 doch recht weich ist und ich es eigentlich nur auf F1.8 abgeblendet verwendet habe, dachte ich mir, warum nicht gleich das billigere 1.8er, dass laut Internet schon bei Offenblende scharfe Fotos machen soll...
    Hinzu kam, dass ich bei Canonrumors gelesen hatte, dass bald eine Neuauflage des 1.4ers kommen soll und ich es nicht einsehe knapp 400€ für ein Objektiv zu bezahlen, dass in einem halben Jahr abgelöst wird.
    Gesagt getan, das 1.8er war bestellt.
    Ich habe das gute Stück zunächst an der 1000D und dann an der 7D getestet.

    Hier ein kleiner Überblick:

    Verarbeitungsqualität:
    Hier bin ich wirklich etwas erschrocken, da die Linse sehr, sehr billig verarbeitet ist und das Feeling eines großen Legosteins (fühlt sich noch billiger an als das Kitobjektiv) hat.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Rezessionen lasse ich an dieser Stelle jedoch nicht den geringen Anschaffungspreis außer acht, von daher drücke ich an dieser Stelle ein Auge zu.

    Autofokus:
    Zunächst, der Fokus ist sehr schnell. An der 1000D hat er etwas zum nachrucken geneigt (wenn man ein Objekt anfokussiert hat und den Auslöser noch einmal halb durchgedrückt hat knackte der Af erneut) und traf in ca. 80% der Fälle, was meiner Meinung nach absolut fair ist.
    An meiner 7D ist der AF jedoch absolut potent. Man kann ohne vorzufokusssiern den Ausläser direkt voll durchdonnern und der Fokus sitzt mit nachezu 100%iger Wahrscheinlichkeit genau im Schwarzen. Wow!

    Bildqualität:
    Anscheinend habe ich ein wahnsinnig gutes Exemplar der Linse erhalten, da die Schärfe einfach nur beeindruckend ist. Selbst bei 1.8 kommen viel schärfere Fotos zum Vorschein als ich mir dies erträumt habe. Selbst an der 7D ist die Linse dank Vollformattauglichkeit noch niht erschöpft. Meine Bedenken, dass die Optik die 18MP nicht mehr mit ausreichend Bildinformationen versorgen kann war also nichtig. Für gewöhnlich schärfe ich jedes Bild in DPP um 3 (Standardwert der Kamera) oder sogar um 5 (Regler genau in der Mitte) nach. Das 1.8er hat eine so hohe Grundschärfe, dass alle Bilder, die über Stufe 3 nachgeschärft sind, überschärft wirken.

    Bokeh:
    Nun zum oft kritisiertem Punkt, dem Bokeh. Für alle Neulinge der Fotografie, das Bokeh ist der Bereich der nicht im Fokus liegt, also jener, der Umgangssprachlich als unscharfer Teil des Bildes bezeichnet wird. Ich habe viele Bilder geschossen, die ein sehr schön ruhiges und weiches Bokeh aufwiesen, jedoch auch das ein oder andere mit einem unruhigen dabei gehabt. Es ist wohl etwas Glückssache wie die Qualität des unscharfen Bereiches ausfällt, ich bin bisher jedoch höchst zufrieden und habe aufgrund vieler negativer Meinungen in diesem Bereich schlimmeres erwartet.
    Zu den Pentagonförmigen Zerstreukreise die beim Abblenden im Bokeh auftreten solle kann ich nur sagen, dass diese bei 1.8 kein Thema sind und bei vielen Reviews hier Haarspalterei getribene wird. Wenn ich mir eine derart lichtstarke Optik kaufe Blende ich bei Low Light Situationen nicht mit Gewalt auf F5.6 oder F8 ab. Für diese Situationen wählt man dann eben ein anderes Objektiv (das Tamron 28-75 F2.8 kann ich hier wärmstens empfehlenm klasse Linse!).

    Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass der Kauf eine super Entscheidung war und meine anderen Objektive etwas eifersüchtig werden dürften (falls sie dies könnten ;) ), da ich die Linse aufgrund der Hohen Schärfe und der geringen Tiefenschärfe sehr gerne und oft verwende.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Macht Spass

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Bis zu 3 mal so viel Licht wie das Kit-Objektiv.
    Bei Blende 5,6 ca. 50% mehr Auflösung.
    Kann über den AF mit meiner 450D überhaupt nicht meckern.
    Und soo billig ist die Anmutung auch nicht.
    Bei dem Preis ne super Sache.
    Antworten
  • negative Bewertung

    ziemlich klapprige Angelegenheit

    Gesamtbewertung: (3.33)
    Ich bin mir durchaus bewusst, dass das Objektiv gerade mal 100 Euro kostet, dennoch ist der AF extrem langsam, egal bei welchen Lichtverhältnisses und der Motor erschien mir ziemlich rappelig.
    Gerade bei Innenaufnahmen sollte der AF schon eine ganze Ecke schneller sein, er hat meist zwische 2 und 4 Sekunden zum Scharfstellen benötigt und war dann teilweise noch immer nicht scharf.
    Schade, hatte gehofft mit dem Teil etwas akzeptables bis gutes zu bekommen. Muss jetzt wohl doch auf das 1,4er sparen ;)
    Antworten
  • positive Bewertung

    Darf nicht fehlen

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Ein geniales Objektiv zu einem Hammerpreis. Dieses Objektiv sollte jeder Fotograf zu Hause haben. Vorallem für junge einsteiger interessant da der Preis weit unter dem anderer Objektive liegt. Aufgrund der hohen Lichtstärke eignet es sich zum Beispiel sehr gut bei schlecht beleuchteten Innenaufnahmen, bei denen man mit einem Blitz nicht die gesamte (Farb)stimmung stören möchte.

    Kanns echt nur jedem empfehlen. Die Kritik, welche hier manche wegen des Autofocus geäußert haben kann ich echt nicht nachvollziehen. Klar is kein USM aber trotzdem sehr gut.
    Antworten
  • positive Bewertung

    SUPERB

    Gesamtbewertung: (4.33)
    Hab mir das Ding beim Sobotka geholt und bin hin und weg. Die Lichtstärke ist der Hammer.

    Die Autofokusprobleme konnte ich an meiner EOS 30D nicht reproduzieren.

    Testaufnahmen gibts auf www.phj.at
    Antworten
  • negative Bewertung

    alles super, bis auf den AF...

    Gesamtbewertung: (3.50)
    Klein, leicht, unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis, optisch gut.
    Wäre da nur nicht der Autofokus, der häufiger daneben als richtig liegt, und das ist ärgerlich.
    Daher trotz des unschlagbaren Preises keine Empfehlung.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Für das Geld....

    Gesamtbewertung: (4.75)
    ...ein absolutes Top Objektiv. Natürlich muss man in der Verarbeitung ein paar Abstriche machen, aber für das Geld ist die gebotene Leistung einfach sagenhaft. Ich verwende es an einer EOS 350D.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Gute Optik, etwas billig verbaut

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Optisch gut (etas abgeblendet auch sehr gut).
    Etwas billig verbaut, aber ok.
    Für den Preis auf jeden Fall eine Empfehlung!!!
    Erstaunlich schneller AF (bei nueren Modellen seit 2004) für Non-USM
    Antworten
  • positive Bewertung
    Das Canon-Standardobjektiv bietet eine grandiose Lichtstärke bis zu einer Blende von 1,8 und überzeugende Abbildugsqualitäten zum 90-Euro-Mitnehmpreis.

    Mit diesem Objektiv sind Aufnahmen aus der Hand bei Lichtverhältnissen möglich, wo andere Objektive bereits den Löffel abgeben. Dies gilt insbesondere bei hohen ISO-Werten (1600).

    So können sie stimmungsvolle Bilder aufnehmen, ohne das natürliche Licht durch hartes Blitzen zu zerstören. Das Objektiv ist auf Digitalkameras mit Verlängerungsfaktor (Crop) von ca. 1,6 (ergibt 80 mm Brennweite) ideal für Portraitaufnahmen!!!

    Wer vorwiegend Schnappschüsse mit Blitz macht, der benötigt dieses lichtstarke Objektiv nicht. Auch die Anhänger leistungsstarker Zoom-Objektive werden sich mit der Festbrennweite des EF 50mm 1.8 II schwer tun.

    Im Netz sind immer wieder Klagen über die angeblich billige Kunststoff-Machart des Objektivs zu hören. Hier wird das EF 50mm 1.8 II wohl unfairerweise mit Canon-Linsen verglichen, die ein paar hundert Euros mehr kosten. Also die typische Äpfel mit Birnen Geschichte. :-)
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super Preis und gute Optik...

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Tolle Lichtstärke und gute Abbildungsqualität zu einem super Preis! Auch für Digitalfotografie empfehlenswert!
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG