Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Monitore » LCD-Monitore » Acer AL732, 17", 1280x1024, analog/digital, Audio

Acer AL732, 17", 1280x1024, analog/digital, Audio

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Acer AL732, 17", 1280x1024, analog/digital, Audio

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 79%
4.15 von 5
auf Grundlage von 65 Bewertungen
Produktempfehlungen:
86% empfehlen dieses Produkt.
1 2 vor »
  • positive Bewertung

    sehr gut des ding.

    Gesamtbewertung: (4.75)
    hatte zuvor einen belinea 101740. (mav)

    der acer schaut absolut wundervoll aus, die
    aluminiumfront und standfuss kann was.

    bildqualität (schärfe, kontrast, farben) astrein.
    (hab noch nie einen so gutn kontrast gsehn
    mit tn panel, absoult vergleichbar mit dem mav)

    reaktionszeit mit den angegebenen 16ms für mich
    zum spielen absolut überzeugend, des schlieern stört nicht mehr. (q3, ut, bf)

    edles teil einfach, hab lang gsucht und entlich
    einen wirklichen ersatz für crt bildschirme gfunden.

    .
    greetings

    Antworten
  • positive Bewertung

    Und immer noch begeistert ...

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Hallo Gemeinde, ich habe den AL732 seit dem 26.3.03 und bin immer noch hell begeistert. Keine Pixelfehler !!! Das Gerät funktioniert sowohl unter dem normalen Monitor Anschluß als auch unter DVI einwandfrei. Schlieren kann ich keine vermelden. Es schon eine gute Wahl dieses Gerät zu kaufen .....
    Antworten
  • positive Bewertung

    Nur Geil das Ding !

    Gesamtbewertung: (4.00)
    heute habe ich das Teil endlich von meinem Händler abgeholt, von dem ich es 2 tage vorher bestellt hatte. Und bisher bin ich nur begeistert, da es das erste TFT, das ich vor mir habe, bei dem man alle Games absolut problemlos zocken kann. Nach dem Anschließen ( DVI, 1280x1024 ), testete ich erstmal Counterstrike, Battlefield1942 und Ut2003 durch und war nur begeistert, keinerlei Schlieren oder irgendwas. Ausserdem habe ich wohl !? das Glück einen Bildschirm erlangt zu haben, der keinerlei Pixelfehler hat. Das Bild ist extrem scharf und völlig flimmerfrei. Anfangs fand ich die Helligkeit zu extrem hell, aber da vom Werk aus die Einstellung bei 50 von 100 lag, habe ich ihn einfach durch das goile OSD-Menu auf 35 geschaltete und nu is alles in Ordnung.
    das Einzige was mir sofort auffiel, dass die grauen Farben ( wie z.B. oben im Inet-Explorer ) nur vom richtigen Winkel echt "Grau" erscheinen. Von der Seite scheinen diese etwas rötlich, aber man sieht trotzdem alles.
    Ansonsten aber ein geniales Ding mit dem man problemlos zocken, surfen, arbeiten und Grafiken machen kann ! Dazu ein super chefiges Design ( silber das schlanke Gehäuse und fast transparente Kabel.
    Mein Tip: Kaufen !
    Antworten
  • positive Bewertung
    Ich bin jetzt auch im Besitz eines AL732.
    Nun ja, 3 Pixel bleiben am oberen 1/3 linken Rand schwarz, aber dafür kein Pixelflimmern an meiner Radeon 9500 Pro ;-)

    Ich hab das Teil für 500 € über notebooks-billiger.de bezogen.

    Ein Tipp zum Thema Eingang umschalten:

    Einfach die AUTO-Taste ein bisschen länger drücken und schon sucht der Monitor nach dem nächsten angeschlossenen Eingang.

    Kann mir das jemand mit der digitalen Schwungung noch erklären? Hab leider nix passendes gefunden.

    Der Ollifant
    Antworten
  • positive Bewertung

    Auf jeden fall empfehlens wert.

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Keine Pixel Fehler keine sonstigen Probleme. Alles Perfekt!!!!!!!!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Getestet & für gut befunden

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Seit Montag steht der ACER nun auf meinem Schreibtisch. Ich hab' ihn sowohl im DVI- als auch im VGA-Betrieb getestet. Alles bestens.

    Das man während des Scannens nach Signalen (an den Eingängen - z. B. VGA,...) nicht ins BIOS kann, ist nur vorstellbar, wenn man sehr wenig Kreativität hat. Da kommt wohl (fast) jeder selbst drauf, wie's geht.

    So genug der vielen Worte - macht euch selbst ein Bild!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Top Produkt

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Laut ct magazin Al732 menü Helligkeit und kontrast
    nicht direkt zuggänglich es stimmt nicht.
    Menü taste drücken option wählen mit pfeil taste
    kontrast oder Helligkeit wählen menü taste drücken
    dann mit pfeil taste kontrast erhöhen
    Mit al732 habe keine problem 0 pixel
    Antworten
  • Aktuelle Tests von Magazinen: http://produkte.zdnet.de/test/67/2/3663.html

    In der c't 7/2003 kommt der AL 732 auch sehr gut weg.

    Bei prad.de ist der AL 732 unter den 5 besten 17-Zöllern die aktuell am Markt sind (innerhalb dieser 5 gibt's keine Reihenfolge). Der Support von ACER kommt dort auch sehr gut weg (Austausch von defekten Geräten,...).

    Was TFT's angeht, ist prad.de DER MASZSTAB. Dagegen ist das GH-Forum in diesem Bereich irrelevant.

    Für besonders Interessierte:

    Acer gewährt standardmäßig bei Störungen einen dreijährigen PickUp-Service. Optional lässt sich dieser Service durch ein dreijähriges Next-Day-Replacement ergänzen. Für die Dauer der Reparatur stellt Acer dann ein 15-Zoll-LCD zur Verfügung, Abholung und Installation durch einen Techniker inklusive. (Quelle: http://reviews.zdnet.de/test/67/2/3663.html)


    AL 732: besserer Stand (ALU-Fuss), schöner (ALU statt Plastik) als AL 712. Vor einem Kauf sollte man den Monitor testen auf:

    1) Pixelfehler

    2) Pixelflimmern (nur bei) DVI-Betrieb - jede Auflösung, da es sein kann, dass das Problem nur bei einer Auflösung auftritt! Mehrere Farben aus demselben Grund testen - s. Links auf der Homepage von prad.de ganz unten bzw.:

    http://www.prad.de/board/thread.php?threadid=2212&sid=&hilight=pixelflimmern&hilightuser=0

    3) Scannen nach Eingängen, gibt's auch manchmal Probleme - s. 2. Seite des Threads von:

    http://www.prad.de/board/thread.php?threadid=3082&sid=&hilight=acer%20and%20al732&hilightuser=0

    Testen wie folgt: Hochfahren des PCs; wenn nicht gescannt wird kann man ins BIOS & sieht was.

    prad.de bietet unter http://www.prad.de/new/tests/testprogramme.html kostenlose Test-Software an!


    Unter http://www.zekal.de/cgi-bin/his-webshop.pl?f=NR&c=1320170106&t=temartic gibt's den AL732 um 522 Euro!


    Eventuell kann's eine Hardwareinkompatibilität zwischen dem AL732 & dem MSI-Mainboard MAX2 und/oder der Leadteak TI4200 Grafikkarte gibt. Weitere vermutlich inkompatible MSI-Hardware wird im ersten Beitrag des folgenden Threads angeführt.

    Quelle: http://www.prad.de/board/thread.php?threadid=3340&sid=eab74af2d9864651e602287d9ce0b4d9&hilight=AL732&hilightuser=0

    Das Problem wird wie folgt beschrieben (Zitat): "... TFT via DVI verbinde, bootet der PC nicht. Via Analog-Kabel geht's.". Die zentralen Lösungsvorschläge dort sind:

    a) TFT analog verbinden und Rechner hochfahren. In den Grafikkarten-Options den DVI-Port aktivieren (im Detonator-Treiber irgendwo unter nView begraben). Wenn du nun das DVI-Kabel nimmst, solltest du über DVI-D auch ein Bild sehen.

    b) Im Mainboard BIOS nach Möglichkeit die Option ausschalten, daß nach einem erkannten Fehler der Bootvorgang nicht fortgesetzt wird. Ggf. findet der Treiber beim Starten vpn windows XP den DVI-Port automatisch. Damit man den Boot-Screen am Anfang auch sieht, muß man aber den DVI-Port im Treiber statisch aktivieren.


    ICH HAB' DEN AL 732 AM MITTWOCH BEI PELUGA-WIEN UM 546,5 EURO BESTELLT. Er hätte (da angeblich in Wels lagernd) am Freitag da sein sollen. War er aber nicht. Nun kommt er - angeblich - näxte Woche. Ich werde sobald ich den Monitor habe nochmal schreiben, ob ich zufrieden bin.

    LG, JoJo
    Antworten
  • positive Bewertung

    Nett, aber Verbesserungswürdig

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Eines vorweg - Verarbeitung und Reaktionszeit sind über jede Kritik erhaben. Der Rest allerdings nicht.
    1.) Blickwinkelabhängigkeit ist mörderisch. Das beste Bild erhält man, wenn der Schirm von oben her betrachtet wird. Bei frontaler Betrachtung lassen sich Grauabstufungen nur mehr mit Differenzen über 10% erkennen. Bei einem Blick leicht von unten ist alles Schwarz. Fazit: Für Grafiker mit Hang zur Farbtreue, ohnehin dunkle Spiele (z.B. RtCW) und DVD´s eher unbrauchbar; für Gelegenheitsspieler und Officeanwender aber durchaus akzeptabel.
    2.) Die Anschlüsse sind ein Witz. Wer (wie ich) den TFT im Glauben kauft, er könne 2 Rechner und einen DVD-Player anhängen, sollte bitte bedenken, dass NUR EINER der Anschlüsse belegt werden kann. Umschalten ist nämlich nicht. Will man also zwischendurch mal eine DVD gucken, muss der Computer niedergefahren oder abgesteckt werden - Danke Acer, gut mitgedacht. Sony und Hyundai bieten da mit einem Umschalter für die Signalquelle definitv mehr.
    3.) Verarbeitung ist solide und OK. Sieht von vorne durchaus edel aus. Rückseite ist mit Plastik eher nichts für´s Auge (Sprich: Empfangs- oder Konferenzraum)
    4.) Pixelfehler: Leider ein Subpixelfehler (Rot) rechts aussen. Hab aber mehrere 732 angesehen - die hatten alle irgendeinen Fehler. Stört mich aber nicht weiter.
    5.) Ausstattung ist mit Analog, DVI, S-VHS, Video-Chinch, Klinkenstecker für Sound und 3 verschiedenen Kaltgerätesteckern hingegen vorbildlich.

    Fazit: Wer hauptsächlich spielt, Filme guckt oder häufig die Sitzposition verändert, sollte die Finger von dem Teil lassen. Wer mehr Wert auf solide Verarbeitung und Officeanwendungen legt, kann mit dem 732 durchaus Glücklich werden.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Re:TV Tuner

    Gesamtbewertung: (5.00)
    ja ist möglich :-)
    Antworten
  • Hätte ma gern gewusst ob sich an den Monitor durch den S-Video IN auch ein TV-Tuner anschließen lassen um das ding als Fernsehgerät laufen zu lassen

    Danke im vorraus
    Antworten
  • positive Bewertung

    @all

    Gesamtbewertung: (2.00)
    dieses Effekt mit der schlechten Graustufendarstellung läßt sich, durch erhöhen der Digitalen Schwungungen im Detonator menü beheben. Näheres findet ihr unter www.prad.de

    Gruß
    Andreas
    Antworten
  • negative Bewertung
    Will man ein LC-Display als Fernseher oder für Videoanwenden benutzen, so braucht man nicht nur eine schnelle Reaktionszeit sondern auch eine hohe Graustufenauflösung und eine geringe Blickwinkel-Abhängigkeit. Die beiden letzteren Anforderungen kann dieses Display nicht erfüllen. Beispielsweise verschmelzen Grautöne in dunklen Filmszenen zu einer schwarzen Fläche (Information geht verloren) oder weiße Flächen werden gelb bzw. rot wenn man seitlich versetzt auf den Schirm schaut (winkelabhängige Farbdarstellung ).
    Diese Effekte wurden auch beim Test in der CT erwähnt (seltsamerweise stand die winkelabhängige Farbdarstellung unter Vorteile)

    Fazit: Ich kann diesen Monitor nicht empfehlen
    Antworten
  • positive Bewertung

    Tja...

    Gesamtbewertung: (3.75)
    Nach 6 Wochen warten war es so weit und ich hab' das viel erwarterte Wunderkind (Problemkind?) von Acer bekommen.
    Es schaut viel besser aus als ich dachte. Alle Kabel sind dabei (jetzt auch DVI). Und das ist gut weil mit normalen Stecker kommt man nicht weit. Die Steckplätze sind zwischen Monitor und Stativ versteckt was zwar elegant ist aber völlig unpraktisch.
    Das Bild ist genial und mein jetztiger 19" Monitor (DELL) schaut wirklich lächerlich aus. Allerdings gibst's tatsächlich bei DVI ein komisches Pixelflimmern, nur bei speziellen Farben.
    Meinen DVD Player habe ich auch über s-video angehängt und nach 5 min. justieren habe ich ein sehr gutes Bild. Von der Nähe schaut es natürlich nicht zu gut aus (PAL Auflösung gestreckt auf 1280x1024). Man sieht auch jeden Fehler weil der Monitor so scharf ist.
    Meinen VCR habe ich über composite Video angehängt und das Bild ist ein Albtraum. Ich weiss noch nicht woran es liegt. Ist so wirklich nicht zumutbar.
    Einen Pixelfehler habe ich auch. Rechts unten - leuchtet rot.
    Trotz aller Probleme finde ich dass ein geiles Ding ist.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Leider ein Pixelfehler oben rechts, und bei DVI Pixelflimmern. Pixleflimmern sollte laut Hotline bis Ende April behoben sein, arbeiten angeblich an einem neuen DVI-Kabel.

    Jetzt das Positive. Kein schlieren, scharfes Bild (trotz analog mit DVI aber eine spur besser), kräfige Farben
    Antworten
  • negative Bewertung

    übler Service und Qualität

    Gesamtbewertung: (1.00)
    Das Panel ist veraltet und zeit Farben NICHT naturgetreu. Design ist OK - aber leider das Einzige was mich am Monitor beeindruckt. Anschlüsse schwer erreichbar - nur mit den mitgelieferten Winkelkabel zu erreichen. Service?? Mustte 17 Minuten in der Warteschleife warten ... ziemlich genervt habe ich das Ding zurückgeschickt :o)
    Antworten
  • negative Bewertung

    Schlechte Qualitätssicherung

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Der Monitor hat zu viele Mängel: SVHS nur in SW statt Farbe, Pixelflimmern bei DVI, Bildqualität nur mäßig, vom Support kein Ersatz zur Zeit verfügbar.
    Empfehlung? Vielleicht noch warten bis Acer die Qualität im Griff hat.
    Antworten
  • positive Bewertung
    Reaktionszeit sind sicher keine 16ms (aber nach dem Studium von diversen Tests die dem TFT alle ~22-25ms bescheinigen, war das von vornherein klar)
    Für FP-Egoshooter trotzdem genug. Ausstattung ist top.
    Keinen Pixelfehler; Helligkeitsverteilung ok; Kontrast/Helligkeit auch ok. Alles in allem eine volle Empfehlung wert.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Geiles Teil

    Gesamtbewertung: (4.25)
    Habe seit heute das AL732 und gebe es nicht mehr her. Endlich habe ich Platz auf dem Schreibtisch und das Teil sieht einfach Klasse aus. Es bietet ein sehr gutes Bild (DVI), habe nur einen Subpixelfehler in der rechten oberen Ecke, der aber nicht stört.
    Einziger Nachteil ist Pixelflimmern auf der linken Seite bei bestimmten dunklen Farbwerten, die nur beim TV oder Film schauen auftreten.
    Das Flimmern tritt nur über DVI mit einer Auflösung höher als 1024x768 auf.

    Wegen dem Fehler hing ich gestern Nachmittag 8 Min. in der Warteschlange der Hotline, bis ich es aufgegeben habe. Werde es morgen nochmal probieren.

    Nie wieder CRT! :)
    Antworten
  • positive Bewertung

    Stimmt, trotzdem sehr gutes Gerät

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Das war der Grund warum ich ihn zurückgegeben habe. Ein defekter roter Pixel genau in der Mitte. Das darf nach Aussage von Acer nicht sein(Garantiefall), und zwei weitere auffällige Pixelfehler rechts oben und rechts unten. Ansonsten sehr schöne Farben und guter Kontrast. Beim spielen(IGI 2, Unreal 2) sind mir auch keine Schlieren aufgefallen, wobei ich sogar nur VGA genutzt habe. Werde ihn mir wieder kaufen, sobald er verfügbar ist...
    Antworten
  • negative Bewertung
    Ich habe von einem Händler erfahren das eine Charge TFTs mangelhaft ausgeliefert wurde(Pixelfehler) und die Reaktion von ACER war, die TFTs nachzubessern->Lieferknappheit.
    Hat jemand übermäßig viele Pixelfehler auf dem Acer bemerkt?
    Antworten
  • positive Bewertung

    Im Prinzip ein tolles Gerät aber

    Gesamtbewertung: (4.00)
    leider erstattet mir Acer jetzt den Kaufpreis wieder zurück und die Suche geht von neuem los.

    Display am 28.1 bekommen angeschlossen alles super...bis ich das DVI Kabel angeschlossen hatte... nach ca. 40 min Betrieb größflächiges Pixelflimmern in der linken Bildhälfte (mehrere Hundert). Danach wieder zurück auf VGA Kabel gewechselt super Bild. Zurück auf DVI. Die Pixel flimmern. 1 Anruf bei Acer support. Gerät wird getauscht. Schicke es ein und warte auf Neuen. Neuen bekommen, lies sich nicht anschalten. Anruf bei Acer. Gerät eingeschickt. Einschaltplatine repariert. Zurückbekommen. Juhu er läßt sich einschalten. Aber Freue währt nicht lange.. nach ca 40min wieder Pixelflimmern mit DVI Kabel. Mit VGA Kabel alles bestens. Auch 3 andere DVI Kabel und den Test an dem PC eines Kumpels bringen keine Besserung. Also war es auch nicht meine TI 4200 Turbo Grafikkarte. Acer schickt mir eigenes Kabel. Keine Besserung. Anruf bei Acer. Acer bestätigt mir, dass mache Kunden Probleme mit Pixelflimmern bei DVI Betrieb haben und das Problem in Taiwan eingetütet worden ist. Man will mir schon das Geld zurückerstatten aber ich hätte ja viel lieber einen funktionierenden Monitor als das Geld. Wir einigen uns darauf, dass ich 2 Monate warte, den Monitor mit VGA Kabel betreibe und hoffe, dass die Entwickler in Taiwan das Problem in den Griff bekommen.

    Dazu kam es aber nicht mehr, da ich seit gestern einen ECHTEN Pixelfehler und langsam, keine Lust mehr habe. Da der Pixelfehler nicht im mittleren Quadranten, wenn man den Bildschirm in 9 gleiche Quadrate auifteilt ist, wird der Monitor nicht getauscht und ich soll/muss mit dem Fehler leben. Aufgrund meiner DVI Problematik ist man aber freundlicherweise so kolant und ich bekomme den Kaufbetrag nach einsenden des Gerätes zurückerstattet ...und kann mich nun leider nach einem neuen Gerät umsehen ... leider.. denn viel lieber hätte ich einen funktionierenden AL732 gehabt...

    denn optisch finde ich das Gerät sehr schön, viel schöner als viele andere Geräte die auf dem Markt sind und auch die technischen Daten sprechen für sich, aber leider sollte es wohl nicht sein..
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super Teil...

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Das Acer AL732 kombiniert elegantes Design und Top-Spezifikationen optimal und erfüllt somit die Anforderungen des anspruchsvollen Anwenders nach maximaler Leistung und optimaler Darstellung. Durch das edle Aluminium-Gehäuse ist es insbesondere für den repräsentativen Einsatz wie z. B. am Hotelempfang oder Beratungsarbeitspläten, aber auch in der modernen Büroumgebung, sehr geeignet. Die top-aktuellen LCD-Technologie dieses HighEnd-Displays ermöglicht vor allem professionellen Usern den Einsatz eines großflächigen Monitors für aufwendige Office- oder Datenbank-Applikationen. Dank der großen Bilddiagonale und den hohen Kontrast- und Helligkeitswerten ermöglicht das Acer AL732 eine detailgetreue Bilddarstellung. Mit der zusätzlich integrierten DVI-Schnittstelle wird der reine digitale Datentransfer realisierbar. Mit der schnellen Responsezeit von 16 ms, der integrierten S-Video-Eingang und den integrierten Lautsprechern ist der AL732 für Multimediaanwendungen und die Darstellung schneller Videoanimationen bestens geeignet. Zahlreiche Zertifizierungen z.B. nach TCO99 und ISO 13406-2 sind selbstverständlich und belegen die hohe Qualität dieses LC-Displays.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Zuschlagen => Spitzenprodukt

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe mir heute diesen TFT im Shop Computertechnik (Wien, Fasangasse 34) gekauft. Preis 599Euro. Sofort heim gfahrn, aufgestellt und in Betrieb genommen.
    Ich sags euch SPITZEN Produkt. Keine einzigen Pixelfehler. Einfach zu bedienen, viele Einstellmöglichkeiten. Hab schon ein paar Spiele ausprobiert. Auch bei 3D-Shootern keine Schlieren.
    Videofilme auch tadellos. Mann kann sagen, ich würde den TFT jedem weiterempfehlen. Meine Meinung => Ein Vergleich mit einem Röhrenmonitor würde dieser TFT ohne Probleme Stand halten. Have a nice day.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Tadelloses Produkt !!

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ob Bildröhre von dem oder dem Hersteller,egal, das Teil steht vor mir und funktioniert einwandfrei.
    Acer Support ist auch flot, ob Kompent oder nicht kann man nicht sagen in den 2 Min. die ich mit dem Hr. gesprochen hab.
    UT2003, Q3, HL laufen super..... Also nix wie ran
    Antworten
  • positive Bewertung
    ...aber leider ziemlich unregelmäßige Helligkeitsverteilung. Für den Preis dennoch ein Top-Gerät, zudem ist der Support von Acer so schnell wie kompetent.
    Antworten
  • jo, darauf warte ich auch, zockt nicht irgend jemand 3D shooter und kann mal posten ob das Display dafür zu gebrachen ist. Und ein bischen Detaliert, das wäre echt super!!
    Vielen Dank im Vorraus an den der sich die Mühe macht!!!!!
    Antworten
  • positive Bewertung
    Was sollen solche Kommentare wie: "Also wenn das Teil wirklich das gleiche Panel wie der V7 L17M hat, dann ..." ???

    Hier sollen nur Bewertungen abgegeben werden von denen die das TFT auch selber getestet haben!

    Und ich bin von dem Acer selber begeistert!

    Also erst selber testen dann Bewerten !


    Antworten
  • positive Bewertung

    RE. "Super"

    Gesamtbewertung: (4.00)


    Könntest du vieleicht einen ausführlichen Testbericht mal schreiben wie der Monitor sich so bei schnellen Spielen verhält.

    Gruß
    Andreas
    Antworten
  • positive Bewertung

    SUPER!

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Einfach super!
    UT2003, NFS HP2 und so weiter sehen super aus!
    Reaktionszeit velleicht ein bishen mehr als 16ms, aber die schnellste ich gesehen habe.
    (Alle TFTs mit 16ms Reaktionszeit sind mit dem gleichen Panel ausgestattet, also es geht um LG 1710b, Benq 767, Videoseven 17m, Hitachi )
    Uber Hitachi koennen Sie mehr auf tomshardware lesen.
    Top Design!
    Antworten
1 2 vor »
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG