Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Video/Foto/TV » Fotografie » Digitalkameras » Fujifilm FinePix A203 (40471177)

Fujifilm FinePix A203 (40471177)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Fujifilm FinePix A203 (40471177)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 87%
4.49 von 5
auf Grundlage von 7 Bewertungen
Produktempfehlungen:
83% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung

    Mehr als zufrieden

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ich habe mich in drei Läden beraten lassen, letztendlich dann beim Mediamarkt die Finepix A 203 für 360 Euro einschl. einer 64 MB-Karte gekauft.
    Bislang bin ich mit der Kamera mehr als zufrieden. Sei es bei der Bedienung oder der Qualität der Bilder: hier stimmt meiner Meinung nach alles.

    Da einzige, was man evtl. anders hätte machen können, ist das Rädchen, mit dem man den Modus (Aufnahme/Film/Abspielen/...) verstellen kann. Ist etwas fummelig, aber trotzdem ganz o.K.

    Außerdem ist es glaube ich wurscht, ob eine Kamera Metalgehäuse hat oder nicht. Wenn sie runterfällt ist sie so oder so kaput.


    Ich würde die Kamera wieder kaufen.
    Antworten
  • Super Kamera

    Gesamtbewertung: (4.75)
    Ich habe die Kamera bei Media Markt für 268? erstanden und bin absolut zufrieden damit. Das einzige was fehlt, ist eine Tasche und ein Metallgehäuse. Das Gehäuse selbst ist angenehm klein und optisch sehr attraktiv. Das Objektiv verschwindet vollständig im Gehäuse und wird durch einen elektrischen Klappmechanismus geschützt.
    Die Bedienung ist kinderleicht! Einfach anschalten und fotografieren. Die Automatik macht den Rest. Nachdem die beiliegende Software installiert wurde, können die Bilder, wie von einem Wechseldatenmedium kopiert werden und es muss keine zusätzliche Software hierfür gestartet werden.
    Nachteile: Bei schlechtem Licht hat die Kamera etwas Probleme bei der Fokussierung und meiner Meinung nach verwendet sie viel zu gerne den Blitz, welcher jedoch hervorragende Belichtungsergebnisse erzielt.
    Fazit: Optisch, wie technisch sehr schöne Kamera inkl. 16MB Speicher.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Neu und sehr gut

    Gesamtbewertung: (4.33)
    Fuji FinePix A203

    Nach langem hin und her, studieren von verschiedenen Digi-Cams habe ich mich für die Fuji FinePix A203 entschieden. Eigentlich hatte ich ja mit der Fuji FinePix A204 geliebäugelt. Als ich jedoch die A203 sah, war mir die A204, die ja identisch zu der Fuji FinePix 2600 Zoom ( nur jetzt mit xDPictureCard) etwas zu klobig! Danach ging die Suche nach dem günstigsten Preis los, vom Geizhals bis zum Tiger, von Porst zu EP bis hin zu den Dummen. Zum Schluss war ich total konfuze und hab mir gesagt: „wieso nicht gleich Amazon.de“. Gute Qualität, gute Erfahrung und zuverlässig! Und sogar Top Preis. Den andere Angebote waren zwar günstiger, aber dazu kamen Unmengen an Gebühren, so dass der Preis sich dem Amazon.de Preis näherte und tierisch lange Lieferzeiten. Da liebe ich doch die 24 h von Amazon.de.
    Zur Kamera:
    Die Qualitätsanmutung ist gut auch wenn sie aus Kunststoff ist. Man soll ja nicht damit rumschmeißen. Das Zoomobjektiv verschindet ganz im Gehäuse, so dass sie wirklich so flach bleibt wie der Rest des Gehäuses, ist nicht bei allen Digi-Cams so!
    (Ich weiß auch nicht was andere Kritiker so mit Ihren Kameras anstellen, ich persönlich pflege es meine Kamera, Handy, MD-Player etc. nicht über Kopfsteinpflaster zu ziehen!!! )
    Das Display ist ganz OK, könnte größer sein, auf der Hinterseite der Digi-Cam ist noch genug Platz aber Fuji hatte wohl ein Herz für die Akkus.
    Zur Ausstattung:
    2.0 MP und Optischer Zoom sollten auf jeden Fall dabei sein, sind sie ;o). Das reicht für super Qualität in 10x15. Größer hab ich nicht ausprobiert, soll aber auch noch gehen. Die 1600x1200 erlauben es meinem HP Drucker eine Qualität von 4800x2400 dpi auszudrucken. Erklär mir mal einer wie das geht?!?!
    Ansonsten alles dabei, 1.5“ Display, 16MB xDPictureCard (ist OK im Vergleich zu anderen Digi-Cams, auch wenn diese Karten im 64 MB bereich sehr teuer sind) und 2 Batterien. Auf keinen Fall wollte ich mich wie bei anderen Digi-Cams auf 4 Batterien und die Steinzeitliche Compact Flash Karte Typ I einlassen!!!
    Neue Digi-Cam, neue Technik. Ist doch klar!
    Unverständlich ist es mir aber, dass bei der Fuji FinePix 2600 Zoom damals Akkus und ein Ladegerät dabei waren, es dieses aber weder bei der A203 noch bei der A204 gibt.
    Da hatte Fuji wohl auch ein Herz mit dem eigenen Geldbeutel :'(. Also habe ich mir gleich noch 1 Hama Ladegerät mit vier 1850mAh Akkus dazugekauft (Expert 30€), wobei ich sagen muss dass die mitgelieferten Batterien immer noch halten.
    Zu den Bildern:
    Mögen mich die anderen Kritiker schlachten, teeren und federn aber ich habe hier keinen Vergleich anzubieten und Ich finde die Aufnahmen super scharf, super Farben, und einfach Gelungen. Und das alles im Automatikmodus. Zu den vielfältigen manuellen Einstellmöglichkeiten bin ich noch nicht gekommen. In der besten Auflösung/geringen Koprimierung(2M.F) passen 25 Bilder auf die Karte(16MB), mit mittlerer Komprimierung(2M.N) dann schon 39, und die reicht eigentlich aus. Habe kein Unterschied zur geringen Komprimierung sehen können. Dann gibt es noch 2 weitere Formate 1M mit 1280x960(49 Bilder) und 0,3M mit 640x480 für E-Mail Bilder(122 Bilder)
    Und dann auch noch Videos bis 80s in 160x120!!! Zwar ohne Ton aber erheblich mehr als 20s. Ich kenne auch nur wenige Digi-Cams die Videos mit Ton aufnehmen. (IXUS V2 und ... na ja egal, es geht ja um die Fuji FinePix A203).

    Technische Daten gebe ich hier nicht an, kann man überall lesen.
    ( Fuji.de ; Porst-shop.de ; Geizhals.at/de ; ...)
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG