Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Monitore » Samtron 210P Plus, 21", 115kHz

Samtron 210P Plus, 21", 115kHz

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Samtron 210P Plus, 21", 115kHz

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 81%
4.25 von 5
auf Grundlage von 8 Bewertungen
Produktempfehlungen:
71% empfehlen dieses Produkt.
  • positive Bewertung

    man bekommt für was man bezahlt

    Gesamtbewertung: (4.25)
    meine anforderungen waren klar:

    - ich schau über den pc fern
    - ich spiele
    - ich mache nix in richtung bildbearbeitung, cad oder ähnlichem
    - ich hab keinen geldscheisser

    also muss es eine 21 zoll röhre werden.

    ursprünglich sollte es ja ein tft werden. stromspargründe sprechen zwar durchaus dafür, aber: auf einem 19" tft sieht man schlieren. das ist zwar von person zu person subjektiv (und mich hätte es nicht wirklich gestört) aber dann hab ich mir überlegt, dass ich für 600,- (da fangen die brauchbaren modelle mit dvi eingang an) schon ein makelloses bild haben möchte. außerdem kostet der samtron inkl. versand gute 170,- weniger, ich hab gute 2,5 cm mehr diagonale, keine schlieren und den platz hinter dem tft hätt ich sowieso nicht vernünftig nutzen können ;)

    im endeffekt wären nur das gestochen scharfe bild, das design und die stromersparnis übrig geblieben, wobei bei letzterem punkt erst mal 170,- an strom gespart werden müssen ;)

    WENN es einen 19" tft zum gleichem preis wie den samtron geben würde, hätte ich mir diesen gekauft.


    nun aber zurück zum 210p:

    der monitor hat keine plane bildfäche. bei kleineren monitoren wirkt das bild beim direkten davorsitzen subjektiv größer, bei einem 21 zöller is das aber komplett bowidel :D

    die bildschärfe ist nicht wirklich berauschend. ich betreibe den monitor in der auflösung 1280*1024. je höher man die bildwiederholfrequenz einstellt, desto unschärfer wird es (nona...). es gibt so eine tolle option im osd, die sich "bildschärfe" nennt. also nix wie schnell auf maximum gestellt und das bild wurde merklich schärfer. der haken: nun "wandert" immer eine zeile von oben nach unten und wo diese zeile durchwandert verzerren die pixel. ergo: diese option ist unbrauchbar.

    einigen konnte ich mich schließlich auf 85hz mit mittlerer schärfe einstellung.

    bitte versteht mich nicht falsch: gegen meinen alten 17er ist das bild eine wohltat! und auch der monitor von einem freund (der billige 19 zöller belinea) unterliegt hier in sämtlichen disziplinen, aber gegen boliden wie den viewsonic p225f, oder den mitsubishi 2070 kommt der 210p auf keinen fall an, das dürfte aber jedem beim blick aufs preisschild klar sein.

    der monitor hat leider als zweiten eingang nur bnc, ein zweiter d-sub wäre hier sinnvoller gewesen. der 210p ist von seinen qualitäten her nunmal ein consumer gerät. auch ist es mühsam zwischen den eingängen hin- und herzuschalten, da man sich durch 3 osd seiten durchkämpfen muss.


    kommen wir zu den positiven seiten des monitors:

    vorteilhaft ist auch, dass man das bild bis auf das letzte fizelchen zum rand hin ausdehnen kann, ohne dass das bild kissenförmig oder verzerrt wirkt.

    überhaupt ist nur wenig im osd zu fummeln um das beste aus dem monitor herauszuholen, die werkseinstellungen passen bis auf die bildgröße.

    beim spielen und filme schauen fällt die eher mittelmäßige bildschärfe überhaupt nicht auf.

    ein echtes "highlight" im wahrsten sinne des wortes ist die sehr gute helligkeit. selbst bei werkseitig eingestellten 50% ist das bild kontrastreich und es ist alles zu erkennen. (bei meinem 17er gab es das problem, dass der monitor einen hochvoltigen videoeingang hatte und das bild somit extrem dunkel war, man konnte es zwar mittels gamma korrigieren, aber die farben waren blass und leblos)

    die stelltiefe ist für einen 21 zöller erstaunlich gering (effektiv sogar geringer als bei meinem 17 zöller, da die kabelführung geschickt gelöst ist und keine zusätzliche tiefe benötigt)

    das d-sub ist abnehmbar und mitgeliefert wird ebenfalls eines mit zwei ferrit entstör ringen (was aber eh schon zum standard gehört)


    fazit: wie schon im titel: man bekommt, für was man bezahlt. wer, so wie ich, auf seinem monitor meistens zockt, filme schaut und halt die üblichen windows gschichteln erledigt, bekommt mit dem 210p eine riesige bildfläche zum ungeschlagen günstigem preis.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Beste Preis-Leistung

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Man das Viech ist echt Fett von den Leistungsdaten, leider hab ich noch keinen Test zu diesem Monito gefunden... :(
    Antworten
  • positive Bewertung

    Der HAMMER

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Das Teil is einfach nur KEWL!!!

    51 cm sichtbare Bilddiagonale!!!

    *sabber* *lechz*
    Antworten
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG