Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Festplatten & SSDs » Hard Disk Drives (HDD) » HGST Deskstar 120GXP 61.5GB, IDE (IC35L060AVVA07/IC35L060AVVN07)

HGST Deskstar 120GXP 61.5GB, IDE (IC35L060AVVA07/IC35L060AVVN07)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für HGST Deskstar 120GXP 61.5GB, IDE (IC35L060AVVA07/IC35L060AVVN07)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 63%
3.52 von 5
auf Grundlage von 84 Bewertungen
Produktempfehlungen:
54% empfehlen dieses Produkt.
1 2 vor »
  • Läuft nur einige Monate gut

    Gesamtbewertung: (2.00)
    Das Früher Seagete mist war, wissen viele.
    Heute gehört IBM eindeutig zu den kaufen und nach 12 Mon. ersetzen reparieren garantie? Produkten. Bei einer Festplatte nicht zu entschuldigen. Hatte die DTLA & IC35 Serie. Als die DTLA nach schon einigen Monaten "Maken" hatte, erwarb ich eine andere, neuere IBM da dies auch eine Ausnahme sein konnte. Es stellte sich heraus das die neuere Platte noch schneller kaputt geht. Und dann gleich richtig. Betrieb? 4x in der Woche 8-18Std am Tag. Bei Mittelmäßiger Belastung.
    IBM nie wieder.
    Antworten
  • negative Bewertung

    nie wieder

    Gesamtbewertung: (3.25)
    ibm is nicht mehr das was es mal war... diese Serie hat ne derbe Macke..

    nicht kaufen!!

    Antworten
  • positive Bewertung

    Zuverlässig aber heiss.

    Gesamtbewertung: (4.50)
    Seit 2 Jahren läuft die Platte bei mir quasi im Dauerbetrieb, und der Rechner steht nicht nur passiv in der Ecke rum. Ich beanspruche die Platte täglich aufs härteste. Ob HD Recording, Grafikbearbeitung, oder das ständige verschieben, packen/entpacken von riesigen Dateien von Partition zu Partition...... Alles läuft superschnell und stabil, und ich habe die Platte in de ganzen Zeit NIE !!!! defragmentiert.
    Klickgeräusche traten bei mir seit Anbeginn auch gelegentlich mal auf (höchstens 1 mal im Monat), keine Ahnung was das ist, oder ob es wirklich von der Platte kommt.
    Was bei dieser Platte auf JEDEN Fall Pflicht ist, ist ein Festplattenlüfter. IBM sollte da deutlich drauf hinweisen, oder zumindest irgendeine Form der Kühlung von Werk aus auf die Platte montieren. Ohne geht es wirklich nicht glaube ich. Habe von Anfang an dafür gesorgt, dass mein System immer gut belüftet ist. Wer weiss.... vielleicht hätte ich sonst auch mehr Probleme mit der Platte.
    Ansonsten kann ich sie auch heute noch empfehlen, solange einem 60 GB reichen ;)
    Antworten
  • negative Bewertung

    Klickgeräusche

    Gesamtbewertung: (3.25)
    Die Platte macht seit der 1. Minute Klickgeräusche und daher traue ich ihr nicht. Habe Angst um meine Daten. Würde keine IBM-HD mehr kaufen, sondern Maxtor. Ein Kollege hat schon 2x grössere Probleme mit INM-Harddisks.
    Antworten
  • positive Bewertung

    so eine gute........

    Gesamtbewertung: (5.00)
    .........platte hatte ich noch nie!!!!!!die platte läuft 24std. manchmal 12wochen lang ohne pause!!!!!!
    holt die platte euch!!!!
    Antworten
  • negative Bewertung

    NICHT KAUFEN !!!!!

    Gesamtbewertung: (2.25)
    Hab schon viele IBM-Platten in meinem Rechner gesteckt, doch so mies wie die letzten Deskstar-Modelle war's noch nie. Hab die Deskstar 120GXP schon 2x zu IBM einschicken lassen, da nach 6 bzw. 12 Monaten Klickgeraeusche und Sektorenfehler auftraten die auch mit dem DFT von IBM nicht behebbar waren. Jetzt probier ich eine Seagate.
    Antworten
  • negative Bewertung

    euda

    Gesamtbewertung: (2.25)
    hab eine 42 gb DTLA von IBM de rennt heute noch echt tolle platte ..

    und eine 61,5 Gb 120GXP de is mir vor einer woche eingegangen und meine Daten sind Futsch .. nie wieder IBM festplatten kaufen werd <- gerade aus der garantiezeit bin :(
    Antworten
  • negative Bewertung

    Nicht nochmal!!!!!

    Gesamtbewertung: (2.75)
    Diese olle 60GB Platte von IBM hat mich über 50GB Daten gekostet weil sie aufeinmal meinte alles mit defekten Sektoren vollzumüllen. Nie wieder!!
    In Zukunft wieder nur noch Maxtor.
    MAXTOR rulez!!!
    Antworten
  • negative Bewertung
    Hatte bei den alten Platten bis 30 GB absolut keine Probleme gehabt aber die neuen gehen bei mir leider ständig kaputt (Lagerschaden oder defekte Sektoren).

    Die neuen IBM-Platten habe ich verkauft und mir dafür 2 Platten von Western Digital (80GB Special Edition) geholt.

    Probleme sind weg und ich kann wieder in Ruhe arbeiten ohne ständig Platten zu tauschen.

    Die Leute die keine Probleme mit den neuen Platten haben, sollen sich darüber freuen aber nicht zu früh, was nicht ist kann ja noch werden.
    Antworten
  • negative Bewertung
    Für alle die von IBM entäuscht worden sind und jetzt eine andere Platte suchen: kauft keine Excelstorplatten

    Excelstor baut schon seit einiger Zeit die 40-GByte-Variante der IBM-IC35-Serie. Da sich IBM von seiner Festplattenproduktion trennt, bietet Excelstor die Platte nun unter eigenem Namen an.
    bericht von www.Chip.de
    Antworten
  • positive Bewertung

    alles bestens!!

    Gesamtbewertung: (4.67)
    naja-jeder hat so seine favoriten!!ich verstehe nur nicht, warum sich manche wieder eine IBM zulegen, wo sie doch mit den älteren modellen solche probleme hatten!!und "scheisse" ist hier wohl ein standart spruch!!;-)
    zum thema:
    ich habe auch die 60er ic35l060avva07-0 und bin bisher super zufrieden!!das mit dem teuerem kühler halte ich für ein gerücht!!habe auf meiner einen hd lüfter für 12 € geschraubt, nach 24 stunden dauerbetrieb oder hardcore-gaming ist sie nicht mal lauwarm!!
    werde mir demnächst noch eine zulegen-wenn das christkindl mitspielt, und sie im raid 0 laufen lassen!!
    Antworten
  • negative Bewertung
    Zu den Leuten, die hier andere als IBM-Hasser oder sonstiges bezeichnen, muss ich sagen, dass ich seitdem ich einen PC besitze, immer IBM Festplatten besaß und von der Qualität und der Leistung begeistert war. Aber seitdem ich diese neue Festplattenserie besitze, musste ich alleine 2 mal wegen eines Lagerschadens (Antrieb defekt) reklamieren. Da ich früher nie Probleme hatte, kann man davon ausgehen das sich die Qualität verschlechtert hat.
    PS: Zu Dir, der die Meinung ?Ibm no problemo am 11.11.2002, 11:38 Uhr
    ? geschrieben hat, diese ibm deskstar 307030 besitze ich auch und hab keine Probleme damit, dass ist aber eine ältere Festplattenserie ? Das war noch die gute alte Qualität!!!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Also

    Gesamtbewertung: (4.75)
    bei mir laufen 2 ibm deskstar 307030 schon seit einem jahr im raid- array einwandfrei. Bei jeder Serie gibt es manchmal "Montagsmodelle", die vielleicht nicht funktionieren, trotzdem glaub ich ist ibm eine der besten Plattenfirmen...
    Anyway, ich hab und wuerd kaufen !
    Antworten
  • positive Bewertung
    Die Ibm Festplatten sind sehr gut. Seit Anfang 2002 muß der Händler 2 Jahre Garantie auf alle Produkte gewähren. Was soll das, mit einschicken? Seid ihr blöd? Ich frage mich ebenfalls, was so viele Schwachmaten (Hurensöhne ist vielleicht nicht ganz adäquat) mit den Dingern machen.
    Antworten
  • negative Bewertung

    vorsicht!

    Gesamtbewertung: (2.25)
    also wie man überall hört und liest ist die IC35L-reihe von IBM mit vorsicht zu betrachten!

    klar der preis ist nicht schlecht aber die Qualität ist anscheinend ziemlich mies. hab allein vier kollegen die sich aus der IC35L-reihe platten verschiedener grösse gekauft haben, 2 monate hat war das maximum , dann waren alle edelschrott! viele sagen auch "IC35L -goil rockt und läuft bestens", aber das glück eine zu erwischen die läuft ist mir zu heikel. anscheinend sind 40-50% der reihe Montags-platten ....

    ich persönlich bevorzuge maxtor weil ich noch kein problem damit hatte aber es gibt natürlich auch leute die sagen das maxtor shit ist.

    kleiner tip: gebt unter google mal "ibm IC35L forum" ein , ihr werdet staunen und alles kann nicht gelogen sein ;)
    Antworten
  • negative Bewertung

    Schrott

    Gesamtbewertung: (1.00)
    Wer Ärger haben will, der kauft sich IBM Platten, dann ist er vorprogrammiert- GARANTIERT.
    Finger weg von den GXP- Platten!!!!!
    Antworten
  • negative Bewertung

    Sehr Schlecht

    Gesamtbewertung: (1.75)
    alles 3 platte hine KEIN IBM mehr !!!
    Antworten
  • negative Bewertung

    IBM, der letzte Schrott

    Gesamtbewertung: (2.25)
    Sorry ist meine Meinung, aber genug ist genug!
    Tauscht einmal eine um und ihr werdet sehen wie gut, freundlich und vor allem preiswert der Support von IBM ist- Schwachsinn hoch 3.
    Es sollte eigentlich ein Datenträger sein und kein Fussball, aber so langsam könnte man meinen die spielen wirklich kurz damit, bevor sie verschickt werden.
    Antworten
  • negative Bewertung

    Defekt ist Vorprogramiert!!!!!

    Gesamtbewertung: (3.75)
    Hatte 2 dieser Dinger-beide sind hinüber- Finger weg!!!
    Antworten
  • positive Bewertung

    Platte sehr zuverlässig

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Ich weiß nicht, was alle an dieser Platte bemängeln. Meistens handelt es sich doch um einen Virusschaden, der nicht bemerkt wird. Und das mit der Kühlung sollte ja wohl bekannt sein. IBM war von allen Platten bisher am zuverlässigsten!
    Antworten
  • negative Bewertung

    Katastrophe

    Gesamtbewertung: (2.75)
    Mechanikfehler, Datenverlust
    nur Ärger damit. Umtausch dauerte ungefähr 8 Wochen !!!!!!! Habe diesen Schrott noch gar nicht ausgepackt, sondern gleich eine Seagate IV gekauft. Läuft bis jetzt absolut ruhig und ohne Probleme!
    Antworten
  • negative Bewertung

    werden zu schnell defekt

    Gesamtbewertung: (3.50)
    werden zu schnell defekt
    Antworten
  • positive Bewertung

    Super

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Die IBM Platte ist echt super, ich weiß net was ihr dami macht. Die vorherige Serie war schlimm, alle die ich hatte gingen kaputt, aber hab jedes mal beim Umtauschen eine größere bekommen, weil die, die ich hatte nimmer hergestellt wurde. Der Service ist absolut scheiße, dauert ewig bis die Platten zurückkommen.
    Aber Laut ist die Platte weiß Gott nicht. Die neuen Platten sind einfach Super (Preis-/Leisungsverhältnis)
    Antworten
  • negative Bewertung

    WÄRMEENTWICKLUNG!!!

    Gesamtbewertung: (4.00)
    Habe schon zwei Stück 60GXP 60GB, im Raid betrieben, nach ca. 4 Monaten geschrottet. Das selbe ist dann mit den im Umtausch erworbenen 120GXP 60GB nach 7 Wochen geschehen. Das Problem war warscheinlich (ziemlich sicher sogar) die große Eigenwärmeentwicklung der Platten. Jetzt braucht keiner glauben "So ein Idiot, das weis doch jeder. Platten die mit 7.200 U/min oder schneller laufen brauchen Kühlung." Zu erwähnen sei hier, daß ich rein aus Leistungsgründen schon vom Anfang an versucht habe die Platten zu kühlen. Nur eben nicht genug! Weiter zu erwähnen sei hier auch, das weder seitens der Verkäufer, noch seitens des Produzenten darauf hingewiesen wird.
    Fazit: IBM GXP-Serie Platten immer gut kühlen (Unbedingt speziellen Festplattenkühler, ca. 20,-€)
    ansonsten vergessen.
    PS: Bin jetzt auf Seagat Barracuda ATA IV umgestiegen. Ebenfalls gekühl - versteht sich ;)
    Antworten
  • so meine 2 Platten laufen seit gut 3 Monaten 24 Stunden am Tag und kein einziges Problem. Hören tut man sie eigentlich garnicht und super schnell sind sie auch noch.
    Antworten
  • negative Bewertung

    Nichts für die Ohren

    Gesamtbewertung: (3.75)
    Der Preis war billig (100 €), aber die Geräusche die die Platte beim Schreiben macht gehen auf den Nerv..... :-(
    Somit meine Meinung, nichts für Desktop-PCs, das Geräusch reibt einen auf..., HÄNDE WEG
    Antworten
  • positive Bewertung

    toller Preis, klasse Qualität

    Gesamtbewertung: (5.00)
    Habe diese Platte für 103 EURO gekauft. Ich bin bis dato sehr zufrieden damit und habe auch noch kenierlei probleme damit gehabt. naja, schade nur das von den 61 GB nur 58 verwendbar sind.
    Antworten
  • positive Bewertung

    Fast alles in Ordnung

    Gesamtbewertung: (4.75)
    In vielen (selbstgebauten) PC's habe ich Festplatten von verschiedenen Herstellern eingebaut bzw. ausprobiert! Resultat: MAXTOR, träg und meistens laut, QUANTUM gut aber auch laut, SEAGATE sehr heiß, sehr laut, schnell kaputt, IBM, WESTERN DIGITAL und FUJITSU liegen Kopf an Kopf auf den Medailenrängen! Bei IBM funkioniert auch der Support, es wäre aber toll, wenn mehr Klarheit über die 3-Jahre-Werksgarantie (z.B.sogen.OEM-Festplatten) gegeben wäre. IBM erkennt zwar beim "besorgen" einer RMA-Support-Nr. mit Angabe des TRC-Codes, ob noch Garantie besteht, gibt aber leider keinerlei Auskunft, wie lange die (Werks-)Garantie noch läuft. Anhand der einzugebenden Serien-Nr. ließe sich vermutlich bei ALLEN führenden Plattenherstellern relativ locker das Ablaufdatum der Garantieleistung feststellen. Die Hersteller könnten so den Endverbrauchern die sinnlosen "wenn- und aber" Diskussionen über Garantie-Ansprüche mit irgendwelchen, meist "sich selbst als Fachgeschäft schimpfenden" Computerhändlern ersparen!
    Antworten
  • negative Bewertung
    Habe mir die Platte vor einem halben 3/4 Jahr gekauft. Jetzt hat sie ihren geist aufgegeben. Hat zwar drei Jahre Garantie und wird über den Postweg umgetauscht (direkt bei IBM) aber die Daten sind futsch!!! Kurzer Kommentar seitens IBM "Wir führen keine Datenrettung durch...". Find ich ziemlich bescheiden, schließlich habe ich die Platte ja nicht hin gemacht. Übrigens verstehe ich nicht, warum ich das Porto selber zahlen muss. Ist ja schließlich ein Garantiefall, oder?
    Antworten
  • positive Bewertung
    + schnell
    + günstig
    + IBM-Tools optional mit Akustik Managment
    (die Plattenzugriffe hört man dann wirklich überhaupt nicht mehr, nur die RPMs/Min lassen sich nicht verändern, dadurch hat man immer so einen hohen surrenden Ton im Hintergrund)

    - ohne schallgedämmten Gehäuse deshalb nicht zu empfehlen.
    Antworten
1 2 vor »
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG