Zum Hauptinhalt
Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Hardware » Mainboards » AMD Sockel sTRX4 » ASUS ROG Zenith II Extreme (90MB12C0-M0EAY0)

Bewertungen für ASUS ROG Zenith II Extreme (90MB12C0-M0EAY0)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (1)

5.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5.0 Ralle@ am

    Der Name ist Programm

    Extreme passt zu dem Board.
    Es ist extrem schwer, extrem groß (E-ATX halt) extrem viele Features, extrem viel Zubehör.

    Ich habe das Board seit 1 Woche mit dem 3960X am laufen, der CPU stehen 64GB DDR 3466 CL 16 RAM zur Seite die von Anfang an mit CL 15 und 3600 MHZ laufen (wurde vom Board so eingestellt). RAM ist ein Gskill Trident Z mit Samsung B DIES und 16GB. Für die Bildausgabe sorgt eine Radeon Seven.
    Das Board hat am Anfang alle Anschlüsse und Slots überprüft, om OLED Display konnte man sehen wie alles überprüft wurde (habe ich so auch noch bei keinen Board gesehen). Das ganze hat 3 Minuten gedauert, also wer sich wundern sollte oder Panik bekommt, einfach mal kurz warten und das OLED Display beobachten.
    Diese Prozedur ist einmalig, danach startet das Board so schnell wie viele andere sonst auch (ich habe hier nur den Vergleich zu einem Z390 Maximus XI Gene). Beide Boards nehmen sich beim starten nichts.

    Wer auch bedenken hat wegen den beiden mini Lüftern für die VRM.
    Ich habe es noch nicht geschafft dass sich die Lüfter aktivieren, nach 4 Stunden Rendern hatten die VRM eine Temp. von 49°, im Bios ist hinterlegt (ab Werk) dass sich die Lüfter ab 65° einschalten. Hier ist also genügend Luft nach oben, ist auch klar denn Asus hat das Board für den 64 Kerner und ich nutze "nur" den 24 Kerner.
    Der Lüfter der den Chipsatz kühlen soll dreht ab Werk mit aber im Silent Modus, wenn ich mit dem Ohr ganz nah dran gehe dann ist er hörbar, bei geschlossenen Case höre ich den aber nicht und man kann ihn auch abschalten oder einfach die start Temperatur erhöhen.

    Das Board sitzt bei mir in einem Corsair Air 540, wo 3 120mm Lüfter vorne für Frischluft sorgen, 2 140mm Lüfter oben die Luft abziehen und 1 140mm Lüfter hinten die Luft ebenfalls abzieht. Es sind alles Lüfter aus dem Hause Noctua, welche mit 5V betrieben werden. Einen guten Luftstrom sollte man schon haben, kommt dem Board zu gute.

    An Zubehör wird man von Asus ebenso erschlagen wie an Features im UEFI.
    Es sind genügend SATA Kabel dabei, eine mini Lüftersteuerung (extra Platine) legt Asus ebenfalls bei, da lassen sich nicht nur Lüfter sondern auch genug Bling Bling anschließen, falls wer auf sowas steht oder meint das Board bietet zu wenig Anschlüsse. Einen Schraubendreher im ROG Design legt Asus ebenfalls noch mit drauf, zudem und das finde ich sollte Standard werden legt Asus einen mini USB Stick dazu, der die ganzen Treiber und Utilitys beherbergt (ich selbst besitze schon seit Jahren kein DVD / Blue Ray oder CD Laufwerk mehr). Dazu kommen noch etliche Fühler für diverse Temperaturen zum Auslesen, ein dickes Handbuch, haufenweise Sticker, einen ROG Tassenuntersetzer und ein selbstklebendes ROG Logo aus Metal.

    Das Display zeigt nicht nur das Asus Logo, Temperaturen von CPU / VRM / usw.., es kann auch andere Logos anzeigen (wenn man sich mit der Software spielt). An OC Features mangelt es auch nicht, ist auch klar da es das Flagship Board von Asus ist.

    Hinten am IO Shield findet man jede Menge USB 3.1, 3.2 und USB C Anschlüsse, einen Wifi 6, einen 10G Ethernet, leuchtende Audio Ausgänge (leuchten passend in der Farbe für die Klinken Stecker) und jeweils einen Clear CMOS und Bios Flashback Button. Auch hier ist die Devise, klotzen und nicht kleckern, wer viele USB Anschlüsse braucht, ist hier genau richtig, zudem sind am Board noch 2 USB 3 Header (für die USB am Gehäuse) und 2 USB C Anschlüsse für VR.

    Bei der Stromversorgung geht Asus hier ebenfalls in die vollen. Es sind neben dem 24 Pol Anschluss noch 2x 8 Pol vorhanden (diese müssen belegt werden) 1x PCIe 6x und ein Molex. Der PCIe 6x sowie der Molex sind optional, falls 2 oder mehr Grafikkarten zum Einsatz kommen. Die beiden 8 Pol Anschlüsse sollten aber belegt werden, sonst startet das Board nicht oder nur sehr widerwillig. Das NT sollte also ausreichend dimensioniert sein, wer sich so eine Plattform sollte am NT ohnehin nicht sparen.

    Positiv
    -stabil out of the Box
    -Unmengen an Features im UEFI
    -Unmengen an Zubehör
    -Viele Anschlüsse
    -sehr gute VRM Kühlung
    -USB Stick mit Treiber / Utilitys
    -OLED Display
    -5 Steckplätze für M.2 SSD (3 am Mainboard, 2 mit der Riser Karte)
    -Nicht so mit Bling Bling überladen

    Neutral
    -Das Bling Bling hätte man sich sparen können (ist aber abschaltbar)
    -Ohne Wakü sind nur 2 der 4 PCIe Slots verwendbar (für mich kein Nachteil, da ich nur 1 Grafikkarte verwende)
    -Preis

    Negativ
    -Idle Verbrauch könnte niedriger sein (das sollte man mit Bios Updates in den Griff bekommen)
    -Der M.2 Slot hinten am Mainboard wird nicht mit gekühlt
    -kein Thunderbolt 3.0


    Zum Abschluss noch ein Tipp.
    Wer einen Windows 10 USB Stick mit einer älteren Version besitzt, sollte sich am besten das neueste Image ziehen oder vor der Installation das Wifi im UEFI deaktivieren. MS setzt da scheinbar auf Treiber die sich nicht vertragen und es kann bei der Installation zu einem Blue Screen kommen. Dies betrifft nur den Wifi Treiber, mit dem Image vom November gibt es keine Problem. Ein Image von September (hatte ich noch auf einen Stick) funkt nicht, da schmiert die Install ab.
    Den Preis von Rund 800€ (ich habe 795€ bezahlt) habe ich jetzt nicht als Negativ erachtet. Das ist die Enthusiasten Plattform, wer High End will, wird eben zur Kasse gebeten, speziell wenn man so Top Dog Boards haben will.
    Was ich persönlich überhaupt nicht verstehen kann ist der fehlende Thunderbolt 3. Anschluss. Das ist das Top Dog Mainboard von Asus, das Zenith der 1. Gen hatte so einen Anschluss.
    Ansonsten lässt das Board keine Wünsche offen und Asus zeigt mit dem Board was alles so geht wenn Budget kaum eine Rolle spielt.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2021 Preisvergleich Internet Services AG