Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Video/Foto/TV » Foto-/Videozubehör » Konverter » Kenko Konverter für Canon (verschiedene Modelle)

Kenko Konverter für Canon (verschiedene Modelle)

Bewertungen für Kenko Konverter für Canon (verschiedene Modelle)

Bewertungen (6)

4.40 von 5 Sternen

Rezensionen (4)

Empfehlungen (4)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • Achtung vor DGX Version!!!

    Es hat sich vor kurzem herausgestellt (habe selber so ein stück gekauft), dass der Kenko 1.4 Teleplus Pro 300 (DGX!!!) konverter nicht mit dem canon 70-200/4/L/IS kompatibel ist.
    fokus ist nur manuell möglich, brennweiten weden nicht richtig weitergegeben. z.b. bei brennweite 200 (280) zeigt er entweder 189 oder 64256 an.
    Kommentar verfassen
  • Super Deal

    Ich benutze einen Kenko 1,4x Pro 300 an meiner EOS-50D. Mit einem 70-200 1:4 L IS habe ich keine bemerkenswerte Verluste in der AF- und bildstabilisatorleistung. Und alle Daten werden richtig umgerechnet. Das ist leider nicht Standard.
    Ich setze die Kombi gerne bei Rennsportereignissen ein. Im Notfall kann man den Kenko auch für die lange Brennweite eines Standarzooms einsetzen. Mit einem Sigma 18-125mm OS oder einem Canon 24-105mm L geht das jenseits 80mm ohne Reue.
    Kommentar verfassen
  • Wirklich gut ist nur einer:

    Der Kenko Konverter DG MC 1.4x Pro300 ist aus den ganzen sehr zu empfehlen. Also genau schauen, welchen man nimmt!

    Notfalls kann man ihn (oder den Canon) Konverter noch an sehr guten Zooms verwenden (z.B. 70-200 IS 2,8 oder 100-400 IS), den 2x sollte man hier aber nicht mehr verwenden, da dann nicht nur die Bildqualität leidet, sondern auch der AF der meisten Kameras aussteigt. An den L-Festbrennweiten lassen sich auch die 2x-Konverter noch gut verwenden.
    Kommentar verfassen
  • Preis-Leistung Top

    Betreibe diesen Konverter mit einer Canon ES 350D und dem Canon EF 200mm 2.8 L
    Die Abbildungsleistung ist wirklich gut, eine Blende Licht geht natürlich verloren, und die Blendendaten werden auch nicht umgerechnet => man muss also 2 Stufen "überbelichten", um ein normal belichtetes Bild zu erhalten (kann man ja einstellen auf der Kamera). Das habe ich aber schon vorher gewusst, und bin mit der Qualität dieses Teils sehr sehr zufrieden.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG