Zum Hauptinhalt
Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Hardware » Grafikkarten » PCIe » XFX Radeon VII, 16GB HBM2, HDMI, 3x DP (RX-VEGMA3FD6)
Hier klicken!

Bewertungen für XFX Radeon VII, 16GB HBM2, HDMI, 3x DP (RX-VEGMA3FD6)

« Zurück zum Produkt

  • 1.0 via Mindfactory am

    Kaputt nach ein Woche in Betrieb.

    Kaputt nach ein Woche in Betrieb.
  • 5.0 via Mindfactory am

    So super karte echt macht schon was her. Nachteil nur das …

    So super karte echt macht schon was her. Nachteil nur das die adapter leider nicht sind von normal stecker auf die 8 pins.Das ganze doppelt sondern nur von 6 auf 8.Und passende Software und Treiber installation nur mit windows 10 möglich nicht mit windows 8.1 oder Älter.Aber alles in allem super karte mit super speicher und preislich nicht zu schlagen von den anderen karten die weniger speicher haben.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Meine Vega64 wurde im MSI X370 SLI Plus nicht erkannt; Bios…

    Meine Vega64 wurde im MSI X370 SLI Plus nicht erkannt; Bios Updates des Mainboardsverschiedene Versionen, Downgrade,.. klappten nicht. Im alten Mainboard lief die Vega64 weiterhin problemlos.
    Daraufhin die Radeon-VII verbaut und siehe da diese Karte wurde erkannt und läuft.
    Anfangs gab es ein paar kleinere Problemeunter Linux Debian10 bis AMD die Treiber aktualisierte.Trotzdem notgedrungen manuell auf neueren Kernel 5.5.x upgegradetSpiele-willige sollten lieber gleich eine der buntu Derivate verwenden..

    Spiele laufen verdammt schnell, Ark Survival Evolved in 4k knapp 55-60 FPSLinux; max. Details.

    Wünscht man eine ruhige Umgebung sollte man VSync aktivieren und bei 60 FPS belassen.
    Ein Monster? Definitiv; läuft aber prima in einem Verbund mit nem Ryzen-7 1700 mit einem 650W Netzteil.

    Nur für reines Spielen ist die Grafikkarte zu schade.
  • 4.0 via Mindfactory am

    Tut was sie soll, für den Preis unschlagbar. Habe sie auf …

    Tut was sie soll, für den Preis unschlagbar.
    Habe sie auf Wasserkühlung umgebaut da sie Stock schon sehr laut wird.
    Mit ausreichender Wasserkühlung 45 Grad max Junction 65
  • 5.0 via Mindfactory am

    Ich habe mir die Karte für GPU-intensive Grafikarbeiten …

    Ich habe mir die Karte für GPU-intensive Grafikarbeiten geholt. 16Gb bei dem Preis sind da schon ne Ansage. Karte läuft stabil und tut bisher was sie soll.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Ich bin bei der Radeon 7 unschlüssig. Die Karte hat …

    Ich bin bei der Radeon 7 unschlüssig. Die Karte hat sicherlich genug Leistung, um Spiele im 4K Bereich flüssig darzustellen. Und mit ihren 16 GB RAM ist sie sicherlich auch die nächsten Jahre zukunftssicher. Allerdings sollte man nicht unterschätzen wie heiß und laut diese Karte werden kann. Man sollte sich demnach überlegen, ob man ggf. die Karte mit Wasser kühlt, die Lüfter austauscht z.B. durch einen Ghetto-Mod oder der Karte per Software ein Undervolting verpasst. Was man auch nicht vergessen darf ist der z.Z. mieserable Treibersupport von AMD. Die Karte ist seit über einem Jahr als Spitzenmodell von AMD auf dem Markt und die Karte kämpft stand Ende April 2020 mit harten Systemabstürzen unter Windows 10. Unter LInux läuft die Karte hervorragend.
  • 4.0 via Mindfactory am

    Habe die RADEON VII jetzt schon 2 Monate bei mir und muss …

    Habe die RADEON VII jetzt schon 2 Monate bei mir und muss sagen das diese Karte seinen Zweck bei mir erfüllt.
    Ich nutze diese Karte zu Minen und diese Karte generiert bei 200 W leistung powerlimit aus 200 W heruntergesetzt 90 MHs in Ethereum mit NiceHash.
    Ja es stimmt das diese Karte im Betrieb laut ist, aufgrund des Kühlers, dafür nur 1 Stern Abzug.
    Diese karte ist die Derzeit beste Mining Grafikkarte im PL Verhältnis.
    Bei der Demontage des Kühlers zum Wechsel auf einen Wasserblock muss allerdings gesagt sein, dass keine herkömmliche Wärmeleitpaste aufgetragen ist, sondern ein Graphit Pad das sehr gute wärmeübertragungseigenschaften hat. Allerdings muss man aufpassen dass ausnahmslos alle Reste vom Graphit Pad entfernt sein müssen, da Reste vom Pad einen Kurzschluss verursachen können das dieses Pad leitfähig ist.

    Ansonsten eine solide karte, wenn man etwas Hand anlegt
  • 5.0 via Mindfactory am

    Vernünftige 4K-Leistung für einen heutzutage angemessenen …

    Vernünftige 4K-Leistung für einen heutzutage angemessenen Preis.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Der Artikel wurde sehr gut verpackt und relativ schnell …

    Der Artikel wurde sehr gut verpackt und relativ schnell angeliefert. Durch die Sendeverfolgung und genaue Ankündigung der Ware,
    wusste ich wann ich verbindlich mit der neue Ware rechnen konnte.
    Der Artikel ist einwandfrei, diesen kann ich nur weiterempfehlen.
    Dankeschön an das Team von Mindfactory, bleibt gesund und schöne Ostern. MfG Thomas
  • 2.0 via Mindfactory am

    DOA is a new term for me. I was very supriced when I get …

    DOA is a new term for me. I was very supriced when I get the 5 ordered cards very quik, but there were 3 Dead On Arrival! I Asume XFX & Mindfactory solve the problem vast but it is strange. The other 2cards are SUPER. My son loves the speed in Fornite.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Erst einmal vielen Dank Mindfactory Team für den …

    Erst einmal vielen Dank Mindfactory Team für den Blitzversand +++++. Alles Gute mit der VGA bin begeistert, alles Super. Habe die Lüfterkurve eingestellet und auf 60% gedrosselt. Spiele alles Super.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Upgrade von RX VEGA 64 zur RADEON VII. Mein Ziel war es …

    Upgrade von RX VEGA 64 zur RADEON VII.
    Mein Ziel war es mehr Leistung und Stabilität im bereich WQHD + UHD 4K zu erreichen, aber ohne dabei übermäßig und teilweise unnötig viel Geld aus zu geben. Ich besitze ein stabiles - angepasstes System mit aktuellen Komponenten
    Es hat sich definitiv gelohnt und ich bin extrem zufrieden, habe nun gerade im Speicher mehr Reserven und bei der Gesamtperformance ebenfalls deutlich mehr Potential. Durch gegebenen Anlass habe ich nun auch etwas Interesse an Video Bildbearbeitung bekommen und bin als Anfänger in diesem Bereich so weit ich es beurteilen kann auch sehr begeistert, da alles sehr schnell und sauber funktioniert.

    + top Qualität Verarbeitung etc.
    + beachtliche Leistung
    + überagende Reserven
    + anpassbar im Verbrauch
    + manuelle automatische Leistungssteigerung
    + ansehnliche Beleuchtung Schriftzug auf Karte
    + gute Software
    + Lautstärke unter Last
    + normale Wärmeentwicklung gut gekühltes System
    + elegantes- ansprechendes Design

    - hohe Energieaufnahme ohne manuelle Anpassung
    - relativ schwer Stütze empfohlen

    Meine Erwartungen wurden erfüllt und ich bin mehr als zufrieden mit diesem Upgrade.
    Für alle die nicht zwanghaft dem Mainstream folgen müssen wollen oder gar Marken- süchtig sind ist diese Karte mit ihrer super Leistung mehr als genug und auch für die nächsten Jahre absolut top!
    Klare Kaufempfehlung von meiner Seite!
  • 2.0 via Mindfactory am

    Die Grafikkarte wird nach kurzem benutzen sehr warm und im …

    Die Grafikkarte wird nach kurzem benutzen sehr warm und im Spiel hat man dann FPS einbrüche. Beim YouTube gucken hatte ich eine Auslastung von 60 Prozent ohne Hintergrundvorgänge.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Exzellente Grafikkarte für WQHD Die verbaute Vega 20 …

    Exzellente Grafikkarte für WQHD

    Die verbaute Vega 20 GPU der XFX Radeon VII bietet genügend Leistung zum Befeuern eines 144 Hz WQHD 2560x1440 Bildschirms auf dem Niveau einer Nvidia GeForce RTX 2070 Super bzw. einer RTX 2080. Dabei handelt es sich um die erste 7 nm GPU von AMD. Die Karte verfügt über eine extrem hohe Double-Precision-Performance sowie hohe Compute Leistung. Dahingehend zeigt sich, daß dieser Grafikchip ursprünglich für professionelle Zwecke entwickelt wurde und somit gleichzeitig Gamer und Content Creator anspricht.
    Persönlich finde ich die Radeon VII in ihrem Referenzdesign optisch ziemlich ansprechend mit ihrem silbernen Alu-Gehäuse und dem rot beleuchteten Radeon Schriftzug sowie dem rot leuchtenden Würfel, welcher das Radeon R ziert. Die Karte fühlt sich sehr wertig an und passt hervorragend in das vorhandene Setup in einem weißen be quiet! Pure Base 500.
    Ab Werk wird die Radeon VII mit einer ziemlich hohen Standardspannung ausgeliefert, so dass ich jedem Nutzer nur dazu raten kann, die Karte manuell zu undervolten. Im aktuellen AMD Treiber geht dies ziemlich einfach von statten und mein Exemplar von XFX betreibe ich im Moment mit einer Spannung von 985 mV und einer manuell angepassten Lüfterkurve. Dies resultiert in gleichbleibender, manchmal auch etwas besseren Leistung bei allerdings wesentlich niedriger Leistungsaufnahme ca. 180 Watt und geringerer Abwärme GPU 68°C, Junction-Temperatur 86°C und somit auch reduzierter Lautstärke der Radeon VII. Maximale Drehzahl der drei Lüfter liegt mit angepasster Lüfterkurve bei knapp 2000 Umin. Absolut nicht störend für mich. Ohne diese Anpassungen ist die Grafikkarte leider ziemlich laut und auch die Temperaturen sind höher als nötig. Daher unbedingt manuell Hand anlegen und UV ausloten!!
    Da die Radeon VII von AMD nicht mehr hergestellt wird und somit nun EOL ist, würde ich jedem Interessenten raten, hier bei Mindfactory bei dem aufgerufenen Preis von 579 € zuzuschlagen. Wer weiss, wie lange die Verfügbarkeit zu diesem Preis noch gewährleistet ist. Letztes Jahr habe ich für meine erste Radeon VII von Sapphire am Erscheinungstag noch 750 € gezahlt. Eine günstigere und ungefähr gleichwertige Alternative von AMD für reine Gamer wäre eine RX Radeon 5700 XT, welche aber immer noch das ein oder andere Treiberproblem aufweist. Spreche dahingehend aus eigener, leidiger Erfahrung, weswegen ich mir dann doch nochmals für den Zweitrechner die XFX Radeon VII gegönnt habe. Nvidia kommt für mich einfach nicht in Frage und Big Navi ist bisher noch nicht in Sicht und auch keinerlei genaue Spezifikationen bekannt. Nach händischen Anpassungen in den Radeon Einstellungen Wattman erhält man mit der XFX Radeon VII 16 GB eine sehr leistungsstarke und auch leise agierende Grafikkarte, welche ich uneingeschränkt empfehlen kann.
  • 4.0 via Mindfactory am

    Die Grafikkarte ist eine super Arbeitskarte. Ich habe mir …

    Die Grafikkarte ist eine super Arbeitskarte. Ich habe mir diese für den Videoschnitt besorgt. Leider führt Sie in Verbindung mit Davinci Resolve 16 teilweise zu nervigen Fragmenten beim Abspielen von 4k Braw Materialien. Ein Bereich in dem AMD von den Treibern her auf jeden Fall noch nachbessern sollte. Zusätzlich zeigt sich trotz HBCC Steuerung immer noch ein Delay nach dem Öffnen von Davinci bis die Bilder und Clips bearbeitbar sind. Dafür 1-2 Sterne Abzug.
    Ansonsten ist die Optik klasse. Wenn die Karte nicht unter Last ist läuft sie unhörbar. Über den Leuchtschriftzug der Karte werden sich Freunde der RGB Fraktion aber mit sicherheit freuen.
    Zusammen mit dem 3950x bildet die Karte aber in 3d Anwendungen ein starkes Arbeitspferd. Entgegen vieler Gerüchte hat diese Karte allerdings keinen Radeon Pro Support. Die Karte läuft weiter unter dem Consumer Softwarepaket.
    Für den aktuellen Preis eine solide Sache, da auch mehrere Karten zusammen gut harmonieren.
    Über die Performance in Spielen kann ich leider nichts berichten.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Bei der Radeon VII handelt es sich um eine optisch …

    Bei der Radeon VII handelt es sich um eine optisch ansprechende Grafikkarte, die in jedem Gehäuse etwas hermacht Alu-Gehäuse und rot beleuchteter Radeon-Schriftzug sowie kleiner beleuchteter Würfel mit Radeon-R in einer Ecke. Gefällt mir sehr gut in meinem Gehäuse.

    Zur Leistung
    Die Grafikkarte kommt in Spielen üblicherweise knapp 10 % an den Mitbewerber ran. Neben der Spieleleistung steht aber ein ganz klares Plus auf der Habenseite die unglaublich hohe Double-Precision-Rechenrate, die den Mitbewerber in den Schatten stellt. Die Karte eignet sich daher super für Distributed-Computing-Projekte, die Double-Precision nutzen bspw. MilkyWayhome für meinen aktuellen Anwendungsfall.

    Zu Leistungsaufnahme
    Wer die Radeon VII kauft, sollte UNBEDINGT undervolting in Betracht ziehen. Dies funktioniert mit dem aktuellen AMD-Treiber inzwischen extrem einfach. Mein hier bewertetes Modell hatte eine Standard-Spannung von 1,095 V. Ich konnte die Spannung bei gleicher Frequenz auf 0,965 V absenken, bevor es zu Abstürzen im Benchmark kam -0,13 V. Hierdurch verringert sich die Leistungsaufnahme des Grafikchips von 240 W auf 180 W. Der Lautstärke, Temperatur und der Stromrechnung tut dies natürlich sehr gut. Ohne Undervolting würde ich die Karte nicht betreiben wollen, da sie hierdurch zu laut und warm wäre. Also bitte undervolting ausloten. Für das bisschen Zusatzaufwand ist die Karte gerade sehr günstig zu haben. Ich habe die Karte 247 bei MilkyWayhome Forschungsprojekt laufen. Durch den Dauereinsatz habe ich die Spannung auf 0,85 V und die Frequenz von 1,8 Ghz auf 1,6 Ghz abgesenkt. Hierdurch geht zwar die Leistung um 10 % zurück, die Leistungsaufnahme allerdings um fast 50 % von 200 W auf 105 W. Hier zeigt sich, dass der 7nm Chip dann auch einen sehr effizienten Bereich für den Dauereinsatz hat. Mit etwas Glück erwischt man einen Chip, mit dem man noch weiter mit der Spannung runter kann...

    Fazit
    Schöne Karte, die mit etwas Hand anlegen auch sehr effizient betrieben werden kann. Für Leute mit Double Precision Rechenbedarf eine absolute Empfehlung und für experimentierfreudige Spieler zum aktuellen Preisniveau aus meiner Sicht auch eine Empfehlung.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Hier mal meine Eindrücke zur Vega VII knapp und Bündig …

    Hier mal meine Eindrücke zur Vega VII knapp und Bündig Zusammengefasst
    Vorteile
    Hohe Computing Power
    Extrem Hohe FP64 Leistung, hier macht dieser Karte niemand was vor.
    Hohe Leistung in Games etwa 2070 bis 2080 Leistung
    Geringer Stromhunger, nach manueller Handanlegung.
    Nachteile
    Die serienmäßigen Einstellung von AMD sind einfach nur schlecht
    Viel zu Hohe Spannung minus 0,1V bis minus 0,15V sind ohne Probleme möglich spart mal eben 100 Watt
    Karte ist dank denn 100 Watt unnötigen Verbrach einfach nur Laut
    Die Lüfterstuerung ist auch ein Witz die Karte ist nicht nur Laut sondern wird auch extrem Heiß, da die Reglung viel zu späte Greift selbst bei UV sind 100 Grad normal weil die Lüfterstuerung bei 800RPM Bleibt
    Meine Settings sind wie Folgt und die sind nicht mal an der Grenze des Machbaren
    1650MHZ bei 0,9V
    Macht dann laut Tool 100 bis 120W dabei ist die Lüftersteuerung so eingestellt das 60Grad gehalten wird macht dann ca 1500 bis 1900RPM je nach Art der LAST. wird neben Gaming auch für Computing Projekte Genutzt
    Fazit
    Für Leute die nicht nur Zocken und bereit sind Manuell zu optimieren, gibt es keine Konkurrenz in dieser Preisklasse
    Für reine Gamer nur ne Bedingte Empfehlung, wenn die Karte lange genutzt werden soll und handanlegen ein nicht abschreckt dann ja sonst, Wenn Kein OpenCL benötig wird würde ich aber ehr zur 5700XT greifen oder zur 2080 von Nvidia
  • 5.0 via Mindfactory am

    Hallo .... habe diese super Karte gegen eine Vega 64 Strix …

    Hallo .... habe diese super Karte gegen eine Vega 64 Strix ausgetauscht und bereue es in keinster weise .... Diese Karte besitzt sehr viel Leistung die man beim 4K Gaming deutlich zu spüren bekommt ....
    Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung .....
  • 5.0 via Mindfactory am

    Top Karte. Hab nichts zu beanstanden. Ohne das max. UV …

    Top Karte. Hab nichts zu beanstanden.
    Ohne das max. UV ausgereizt zu haben, konnte ich die Karte von 1.082V auf 0,980V runtersetzen.
    Alphacool hat auch einen günstigen Wasserkühler im Angebot, der die Karte noch etwas attraktiver gemacht hat.
    Wenn man weis, was die Karte außer Gaming kann, ist sie ein PL Schnäppchen.
  • 1.0 via Mindfactory am

    Strom-Monster von AMD. Das Ding braucht mindestens 500W …

    Strom-Monster von AMD. Das Ding braucht mindestens 500W um überhaupt anzulaufen, und scheint dann auch noch nicht mit einem Monitor auf HDMI durch das VBIOS zu kommen. Funktioniert aber nach dem VBIOS wie erwartet, aber ist immernoch ein monstrum.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Diese Karte ist sagenhaft. Wisst Ihr eigentlich, das Sie…

    Diese Karte ist sagenhaft.

    Wisst Ihr eigentlich, das Sie aus dem Profi-Bereich kommt, für Scientific Operations Computing!
    VEGA 20 ist eine Profi GPU. Damit kann man aber auch wunderbar zocken. Mal ein bisschen undervolten, und schon ist Ruhe in der Hütte.

    Aber nicht zu lange warten!

    Laut Computerbase wurde die Produktion schon eingestellt!

    Wer noch eine abgreifen will, sollte sich sputen. Zumal die Preise langsam, aber sich steigen werden.

    MfG
  • 4.0 via Mindfactory am

    Für die Profis ist eine mega GPU.

    Für die Profis ist eine mega GPU.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Super Karte für 1440p und 4k. Habe die Karte unter …

    Super Karte für 1440p und 4k.
    Habe die Karte unter Wasser gesetzt damit ist die Karte auch schön leise.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Stand wirklich kurz davor, mir so eine zu holen. Nachdem …

    Stand wirklich kurz davor, mir so eine zu holen.
    Nachdem mir aber direkt seitens von AMD, die Bestätigung kam, es wird ebenfalls eine Radeon VII mit Wasser-Kühlung geben. Habe ich Abstand genommen.

    Die Karte ist zu 98%, rein Strukturmässig betrachtet, eine reine Vega 64. Aber halt im Gegensatz zu der, in 7nm-Verfahren gefertigt und mit doppeltem HBM2 -Speicher.

    Diesen RAM werdet Ihr niemals, auch nicht in 4K gefüllt bekommen.
    Da reicht die hälfte völlig aus, also 8 GB.
    Tenchisch und spielerisch ist Sie mit etwa gut 5-20 FPS, schneller als eine Vega 64.
    Bei identischer Auflösung, also in 4K, betrachtet.
    FHD kann schon anders aussehen.
    Aber in 4K, ist das der Unterschied.
    Da die Vega64 mittlerweile schon für 360 den Besitzer wechselt, ist diese die Richtige Karten-Alternative.
    Weil, wenn diese hier dann doch noch mit der Wasser-Kühliung kommen sollte, wirt Sie locker auch locker um die 900.- kosten. Leider schon viel zuviel, für die gebotene Leistung!

    MfG

    SaiorMan
  • 5.0 via Mindfactory am

    In meinen Augen ist die Radeon 7 eine schönsten Graka …

    In meinen Augen ist die Radeon 7 eine schönsten Graka die man momentan kaufen kann, bevorzugt man allerdings viel Bling Bling ist es definitiv nicht die richtige Wahl. Das größte Kaufargument sind die 16GB Hbm2 vram den man eigentlich nie voll bekommt. Leistung ist eigentlich auch im Überfluss vorhanden, hier gilt allerdings jeh geringer die Auflösung desto geringer ist die Leistungsfähigkeit der Graka. Um das Potenzial der Graka zu nutzen ist Wqhd schon als Pflicht anzusehen was sofern nicht schon vorhanden die Anschaffung eines entsprechenden Bildschirm vorrausssetzt. Die Lautstärke der Radeon 7 geht eigentlich in Ordnung da man meistens eh mit Haedset Zockt. Hier kann man mit Untervolting und einer angepassten Kühlerkurve für etwas mehr Ruhe sorgen und nebenbei noch Strom sparen. Allerdings ist das kein Allheilmittel den es ist stark von der Karte abhängig wie weit das Untervolting funktioniert.

    Wenn man sich mit den Macken anfreunden kann bzw darüber hinwegsehen kann, ist die Radeon 7 eine klare Kaufempfehlung.
  • 5.0 via Mindfactory am

    Ein sehr warmes Monster, selbst in einer Wasserkühlung. …

    Ein sehr warmes Monster, selbst in einer Wasserkühlung. Ich nutze diese mit einem Ryzen 5 2600 bei einer Auflösung von 2560x1440 und dieses Teil kriege ich nur in Furmark mit den maximalen Einstellungen unter 60 FPS ;. Battlefield V läuft mit den maximalen Einstellungen eigentlich immer mit über 80 FPS für 60 Hz V-Sync ein Traum, jediglich am Anfang der Runde muss man ein paar Sekunden mit 40-50 FPS auskommen. Die 16GB haben sich im Nachhinein als verdammt gut erwiesen.
  • 5.0 via Mindfactory am

    1080 TI-Leistung mit mehr VRAM - genau das wonach ich …

    1080 TI-Leistung mit mehr VRAM - genau das wonach ich gesucht habe. Undervolted auf 991 mV bleibts bei max. 85 Grad Celsius bei der TJunction Temp - das mit dem Standardkühlkörper der VII bei unter 30% PWM.Lieferung erfolgte zeitnah, Preis Top ! Ich bin rundum zufrieden.
  • 4.0 via Mindfactory am

    meine einstellungen kern 1800mhz mit 960mV falls …

    meine einstellungen kern 1800mhz mit 960mV falls instabil erhöh die mV um kleine schritte bis es stabil läuft.
    HBM speicher 1200mhz mit Memory timing level 2
    Power Target auf null lassen.
    lüfter einstellungen erste punkt 45C 8% ---- zweite punkt 50C 34% vierte punkt 95C 34% ---- letzte punkt 105C 37%.

    der lüfter dreht angenehme 1600rpm und die graka hat auch gute temps. testet es selber aus.
    die leistung der graka schwindet glaube ich nicht.

    die graka ist gut könnte aber etwas mehr leistung haben oder etwas günstiger sein die leistung liegt ca. bei einer asus turbo rtx 2700 die ich zum testen hatte. meine karte hat spulenkratzenfiepen welches aber durch meine einstellungen stark minimiert wird. ein diplayport nebem dem hdmi anschluss hat einen wackelkontakt welches bildprobleme versursacht und ausfälle.
    nutze erstmal einen anderen dp bis mehr lagerbestand da ist.
    Leider gibt es keine shcwarze version... .
    mein maximal verbrauch ohne monitor liegt bei ca. 320w.

    msi x470 carbonac
    ddr 4 3200mhz
    ryzen 3700x
    xfx radeon vii
    wasserkühlung cpu. graka wird noch dazu geklemmt sobald es eine full cover lösung gibt.
    bequiet! dark power pro 750w

    einen stern abzug durch den defekten dp, spulenkartzen fiepen welches meiner meinung nach durch bessere oder stärkere wandler behoben werden kann bekanntes problem bei vielen karten. das spulenfiepen hört man nicht durch die kühllösung weil diese lauter ist.
    im werkszustand wird die karte zu heiß, da hätte amd an dem bios etwas selber richtig machen können ohne selber im crimson hand an zu legen.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Erstmal das Positive Die Leistung ist sehr gut! Klar kann…

    Erstmal das Positive
    Die Leistung ist sehr gut! Klar kann sie nicht immer mit einer 2080 mithalten aber die unterschiede sind vor allem in 4K und mit Freesync in den allermeisten Fällen voellig vernachlässigbar!
    Die 16GB HBM2 sind sehr üppig, da braucht man sich keine Sorgen machen das einem der VRAM aus geht!
    Die neuesten Treiber erlauben sehr viel individuelle AnpassungOptimierung UVOC ect...
    XFX hat im gegensatz zu anderen Herstellern wenigstens ein Minimum an Zubehör mitgeliefert ein par Y Stromstecker und Schutzkappen für die HDMIDP Buchsen und den PCIe Stecker


    Leider gibt es auch ein par Negative...
    Der Kühler ist total unterdimensioniert und wird schnell extrem laut unter Last! Im geschlossenen Gehäuse und mit Kopfhörern geht es grade noch so wenn man ein bisschen leidensfähig ist aber naja...
    Durch den schwachen Kühler hat man leider auch kaum Spielraum für OC... wenn man nicht selber Hand anlegt und die Kühlung verbessert ist UV die einzig sinnvolle Option!

    Wenn AMD nicht so am Kühler gespart hätte wäre die Karte eine klare Kaufempfehlung aber so kann ich die VII nur für Leute empfehlen die sowieso vor haben auf WaKü oder ähnliches umzubauen, lärmunempfindlich sind oder eine gute Schalldämmung im Gehäuse haben Achtung gute Belüftung notwendig!
  • 5.0 via Mindfactory am

    Ich bin voll von der Grafikleistung überzeugt. Dank der …

    Ich bin voll von der Grafikleistung überzeugt. Dank der guten Software von AMD hat man viele Möglichkeiten die Karte optimal einzustellen. Ich muss sagen, das ich auch wegen der Lautstärke überhaupt keine negativen Aussagen treffen kann. Ich kann keine störenden lauten Geräusche von der Karte feststellen. Bin sehr zufrieden mit dem Preis Leistungsverhältnis.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG