Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Festplatten & SSDs » Wechselrahmen » RaidSonic Icy Box IB-168SK-B (16800)

RaidSonic Icy Box IB-168SK-B (16800)

Bewertungen für RaidSonic Icy Box IB-168SK-B (16800)

Bewertungen (35)

3.92 von 5 Sternen

Empfehlungen (30)

83%
empfehlen dieses Produkt.
  • Ein einfacher Wechselrahmen, der seinen Dienst gut …

    Ein einfacher Wechselrahmen, der seinen Dienst gut erfüllt. Dadurch, dass er komplett aus Metall ist, gibt er die Vibrationen der eingelegten Platte auch an das Gehäuse ab. Da so ein Wechselrahmen aber nicht für den Dauerbetrieb gedacht ist, finde ich das weniger schlimm. Während Backups oder wenn man mal mit einer Platte drin arbeitet stört das auch nicht so sehr.
    Ansonsten ließ er sich gut einbauen und das Wechseln der Platte geht sehr gut von der Hand.
  • nichts für die Dauer

    Ich habe zwei Rahmen seid einiger Zeit in Benutzung. Anfangs war ich zufrieden.

    Ein grosser Patzer ist der Sata Anschluss extern, die Sata Kabel können nicht einrasten oder sich arretieren da sie überhalb des Anschlusses keinen Halt finden.
    Der interne Sata anschluss ist nun defekt, ok einige Jahre normale Heimnutzung, jedoch ist der Anschluss jetzt defekt. Und das ist kritisch, da die Festplatte obwohl sie voll intakt ist, I/O errors wirft wen sie in diesem Rahmen sitzt.

    Für die Dauer, 3 Jahre plus, kann ich das Produkt nicht empfehlen!
    • chew am

      Re: nichts für die Dauer

      Ich muss noch hinzufügen, der dritte KO Punkt, die Festplatte wird nicht voll auf den Sata Port gedrückt, weil das Gehäuse zu ungenau produziert ist oder die Mechanik ausleiert. Ich muss die Festplatte manuell mit dem FInger umständlich zusätzlich, bei minimal geöffneter Klappe, reindrücken. Das ist murks! Antworten
    Kommentar verfassen
  • Sehr schlechte Verarbeitung

    Der Wechselrahmen ist sehr schlecht verarbeitet, sehr dünne Befestigungsbleche und die Gummifederung ist grenzwertig (sehr kleine Gummipuffer).
    Die Icy Box IB-168SK.B funktioniert nur wenn sie horizonatal eingebaut wird, vertikal-hochkant läßt sich die Festplatte nicht einschieben, da:-( sie nur unten geführt wird.
    Kommentar verfassen
  • Wer schon mal seine Platte wechselnwegschließen will, …

    Wer schon mal seine Platte wechselnwegschließen will, dann dies.
  • Relativ preiswert und gut. Ein ca. 3 Jahre altes …

    Relativ preiswert und gut.
    Ein ca. 3 Jahre altes Exemplar hat von Beginn an bei unruhigen Festplatten leichte Störgeräusche verursacht, aber die fünf nun erhaltenen Wechselrahmen schließen einwandfrei mit sanftem Druck und bleiben absolut ruhig.
  • Nicht empfehlenswert

    Vibrationen unerträglich. Entkoppeln auch nicht möglich da zusätzlich zu den Gehäuseklappern auch noch der die Verschluss Mechanik des Teiles selber vibriert.
    Für diesen Preis gibt es besseres!
    Kommentar verfassen
  • spartanischer Wechselrahmen ohne extra Einschübe

    Tut, für was es gedacht ist, aber die Verarbeitung ist nicht die Beste.
    Kommentar verfassen
  • Sehr gute Backuplösung

    Ich war auf der Suche nach einem Ersatz für mein kaputtes externes Gehäuse für 3.5"-HDD.

    Der Wechselrahmen Icy Box IB-168SK-B passt perfekt ins Gehäuse, ist gut entkoppelt und die eingeschobenen HDDs wackeln auch nicht.

    Wie es mit der Wärmeentwicklung bei Dauergebrauch aussieht, weiß ich nicht. Ich nutze den Wechselrahmen für monatliche Backups meiner Daten.
    Eine HDD liegt also nur kurzzeitig im Rahmen.

    Einziger Kritikpunkt: Das Design der Frontblende ist gewöhnungsbedürftig und passt leider optisch nicht zu meinem Lian Li PC-60FN.
    Das tut der Funktion natürlich keinen Abbruch!
    Kommentar verfassen
  • Zufrieden

    Ich verwende das Produkt nun schon seit Monaten für Backups meines Linux Systems (/ und /home) und bin damit sehr zufrieden.
    Der Verschlussmechanismus wirkt ein wenig unterdimensioniert, hat bisher aber tadellos seinen Dienst verrichtet. Notfalls muss man halt das Schloss verwenden.
    Der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber USB-HDDs ist spürbar und das schnelle wechseln ohne Schraubenzieher sehr praktisch.
    Über den Support kann ich nichts sagen, da ich noch kein Problem hatte.
    Kommentar verfassen
  • Ober-Genial

    Warum bin ich da nicht früher draufgekommen? Ich könnte mich ohrfeigen. Dieser SATA-Wechselrahmen hat mein Backup-Office revolutioniert. Schneller und einfacher geht's nicht. Habe nocham selben Tag einen zweiten Wechselrahmen gekauft, damit ich von Backup zu Backup kopieren kann. Für die Platten habe ich eine eigene Lade eingerichtet. Mit einem Griff ist jedes beliebige Backup sofort verfügbar und betriebsbereit.
    Kommentar verfassen
  • OK

    Etwas teurer als die Konkurenz. Es liegen zwei Schlüssel bei, außerdem ist eine LED eingebaut. Die Verarbeitung ist erstklassig.
    Hot swap habe ich noch nicht ausprobiert, da das Schloss nicht die Stromversorgung unterbricht.
    Kommentar verfassen
  • Obergenial!!!

    Das ist genau das Design das ich mir immer schon gewünscht habe. Endlich mal kein extra Geschraube der Festplatte in einen zusätzlich (gekauften) Einbaurahmen. Einfach die nackte Platte einschieben, Klappe zu und schon ist sie eingebaut. Zugegeben: Das Blech des Wechselrahmens ist ein wenig dünn ausgeführt aber meiner Ansicht nach ausreichend steif ausgeführt. Ist der Einbaurahmen erst mal im Gehäuse ordentlich mit 4 Schauben fixiert gibts auch kein Klappern oder Scheppern. Die Aufnahme für die 3,5"Platte ist zudem nochmal mit 4 Gummipuffer zum Einbaurahmen entkoppelt und so kann sich auch praktisch keine Vibration an das Computer-Chassis übertragen.
    Dieses Teil erst macht einen Computer zu einer richtigen MultiOS Maschine. Noch nie war es einfacher mehrere Betriebssysteme auf einem Computer (ohne lästigen bootmanager) zu fahren. Du möchtest mit Linux starten, kein Problem: nur schnell mal die Platte gewechselt und schwupps bootet die Kiste mit der Linux. - Mal schnell ein Spiel auf XP gezockt? Kein Problem: schnell mal die Platte mit XP32 rein und schon gehts los. Die Kiste soll mal zum Arbeiten herhalten? O.K. gleich mal die Klappe auf und die Platte mit dem XP64 reingeschoben und schon kanns losgehen mit dem CAD-Arbeiten.
    Ehrlich Leute. Noch nie war es so einfach und günstig mehrere Betriebssysteme auf ein und demselben Computer zu betreiben ohne dass sich div. Installationen und Setups in die Quere kommen und noch nie war der Ein- und Ausbau einer Festplatte einfacher zu bewerkstelligen - Screwless!
    Deshalb kann und möchte dieses geniale Blechteil mit Kabeln uneingeschränkt weiterempfehlen.

    freundlichen Gruß
    euer firmwahrer
    Kommentar verfassen
  • Insgesamt (noch) gut!

    Auf der positiven Seite steht einfach die Idee eines Wechselrahmens ohne Träger.

    Auf der negativen Seite:
    - billige Optik außen,
    - dafür zu hoher Preis (auch da "Made in China" mit Lohnkosten wahrscheinlich gegen 0),
    - eine Festplatte (Maxtor DiamondMax10) verursachte in dem Rahmen Vibrationen, die sich auch nach außen hin lautstark bemerkbar machten. Mit einer WD Caviar Raid Edition ist dieses Problem beseitigt. Die Maxtor Platte saß irgendwie zu locker im Rahmen (bemerkte man schon beim Einschieben). Komisch. Also mit manchen Platten kann es leider unerwünschte Geräusche geben.

    Insgesamt aber doch (noch) gut!
    Kommentar verfassen
  • DAS perfekte Backup "Laufwerk"

    Eingebaut in ein externes USB Gehäuse ergibt sich ein perfektes Backup Laufwerk. Die "Datenträger" sind ein Industire Standard und von verschiedenen Herstellern in verschiedenen Größen erhältlich. Zukunftssicher, da lange Medien Verfügbarkeit und auch bei Laufwerksverlußt bleiben die Daten zugreifbar.

    Einziger Mangel sind die fehlenden Lüftungslöcher in der äußeren Front Blende, aber das kann man mit einem 2,5mm Bohrer nachholen.
    Kommentar verfassen
  • Einzigartig

    Ok, die Optik ist wirklich etwas billig. Aber das leider einzigartige Konzept macht die Box sehr empfehlenswert
    Kommentar verfassen
  • In der Tat genial...

    Optik nicht so *doll* wie sonst bei den Icy-Docks gewohnt, sieht etwas billig aus. Aber die Tatsache, dass die Sata-Festplatte (SataI /SataII) ohne jegliche Zwischenelektonik mit den nativen Eigenschaften der Platte in Relation zum Mobo *hot geswapped* werden kann, ist genial, ebenso die Gummi-Entkopplung gegen Vibrationen. Die Vorrichtung benötigt keinen nervenden 40-er Lüfter, sie ist luftig genug. Und der Einschub ist endlich micht mehr länger als ein normales 5,25"-Laufwerk, was bei den bisherigen Icy-Docks immer ein Problem war
    Kommentar verfassen
  • Genial

    Endlich ein Wechselrahmen ohne die dämlichen Träger. Einfach Platte reinstecken - fertig. Durch den ausgeklügelten Mechanismus wird die Platte beim Öffnen des Hebels sanft herausgeschoben.
    Angst um die SATA-Stecker braucht man auch nicht haben, denn der Rahmen hat ein spezielles "No-Scratch"-Design, das die Lebensdauer der SATA-Buchsen (eigentlich nur für 50 Steckzyklen spezifiert) erheblich verlängert.
    Hot-Swapping unterstützt leider mein Motherboard nicht, so konnte ich das nicht testen. Da aber der Rahmen ohne Elektronik daherkommt (rein mechanisch), funktioniert das mit hoher Wahrscheinlichkeit, wenn es denn Controller und OS unterstützen.

    Einziges Manko: keine Aktivitäts-LED. Und in silber hätte ich mir den Rahmen gewünscht. Aber das kommt ja vielleicht noch.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG