Mediamarkt Advertisement
Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Video/Foto/TV » Fotografie » Objektive » Sigma AF 30mm 1.4 EX DC für Pentax K schwarz (300945)
Fragen? Besuche doch unsere Forum-Rubriken: Foto & Video
Heimkino & DVD

Sigma AF 30mm 1.4 EX DC für Pentax K schwarz (300945)

Bewertungen für Sigma AF 30mm 1.4 EX DC für Pentax K schwarz (300945)

Bewertungen (5)

4.2 von 5 Sternen

Rezensionen (2)

Empfehlungen (5)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • Langer Weg zum guten Exemplar...

    Erstes Exemplar hatte starken Backfocus. Beim Händler umgetauscht. Zweites Exemplar hatte leichten Backfocus *und* war dezentriert (eine Bildhälfte immer unscharf). Wie schafft man das bei einer Festbrennweite...? Das dritte Exemplar schließlich ist in Ordnung. Man braucht also bei Sigma Nerven oder eine Kamera mit Fokuskorrektur. Sigma bietet auch ein Einstellen des Objektivs auf die Kamera an, man muss dafür aber beides einschicken, und wer will das schon machen, insbesondere weil man dadurch ja das 14-Tage-Rückgaberecht beim Händler verliert.

    Grundsätzlich ist der Autofokus nicht 100%ig zuverlässig (ist ja auch bei 1.4 nicht ganz trivial). Wenn man die Zeit hat, ist Kontrast-AF (Live View) oder manueller Fokus empfehlenswert. Dafür hat mich der AF bei schlechten Lichtverhältnissen überrascht, das geht eigentlich recht gut.

    Schärfe/CA/Vignettierung ist nicht wirklich besser als z.B. bei einem (bei 30mm sehr guten) Tamron 18-250mm - da können die Festbrennweiten-Freaks noch so viel erzählen. Das Killerfeature ist halt F1.4.

    Vordergrund-Bokeh ist unruhig, Hintergrund-Bokeh schick.

    Das 30mm F1.4 gibt es für Pentax grundsätzlich NICHT mit HSM, egal, was einige Händler in die Produktbeschreibung schreiben. Schade eigentlich, gerade das einfache und schnelle manuelle Nachkorrigieren des Fokus wäre bei diesem Objektiv interessant.
    Kommentar verfassen
  • Empfehlenswert, trotz Zickigkeiten

    Inzwischen hab ich diese Linse seit ein paar Monaten an der GX10 und glaube, schön langsam kann ich mir darüber ein Urteil bilden.

    Zur Zeit benutze ich kaum noch ein anderes Objektiv... ich überlege sogar schon, das FA50/1.4 zu verkaufen.

    Es ist selbst bei Offenblende schon sehr scharf und kontrastreich, hat (für ein 30er) ein superweiches Bokeh und sowohl Verarbeitung, als auch Lieferumfang (Geli+zu gross geratener Köcher) können sich sehen lassen. Vor allem wenn man den Preis bedenkt.

    Nur möchte ich auch die Kehrseiten nicht unerwähnt lassen:

    Seltsames Purple Fridging das sehr selten und sporadisch auftaucht. Oft auch wenn keine harten Kontraste auftreten.

    Kontrast nimmt bei Gegenlicht und Offenblende recht stark ab. Das 30er ist bei mir die einzige Linse, bei der ich die Geli immer oben lasse.
    Dafür ist es aber sehr Flare-unempfindlich.

    Etwas seltsames Bokeh in den Ecken. Man muss schon sehr genau hinschauen, aber in den Ecken werden die Spitzlichter dreieckig statt rund.

    Leichte Tonnenförmige Verzerrung, die sich zwar einfachst korrigieren lässt, aber trotzdem erwähnt werden sollte

    CAŽs können auftreten, halten sich aber in Grenzen. Mir kommt vor, die werden sogar stärker, wenn man abblendet...

    Und zuletzt noch der Punkt, der mich am stärksten stört - eigentlich der einzige Punkt, der mich überhaupt stört: Die angegebene Lichtstärke von 1.4 entspricht in Wahrheit nur ungefähr ~1.7 oder 1.8

    Also sollte jemand das 30er dem FA31 aufgrund der ~1/2 Blende Lichtstärke vorziehen wollen, würde ich trotzdem zum FA31 raten.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG