Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Telefon & Co » Mobiltelefone » Handys ohne Vertrag »Sony Xperia XZ3 Dual-SIM schwarz

Bewertungen für Sony Xperia XZ3 Dual-SIM schwarz

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (15)

4.8 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Tolles Smartphone, super Auflösung

    Das Handy liegt trotz der Größe gut in der Hand. Die Auflösung des Displays ist überragend. Die Kamera hat zwar eine geringe Auflösung als die meines vorherigen xperia Z2 das wird allerdings durch den HDR Fähigkeit wieder ausgeglichen. Alles in allem bin ich mit dem Smartphone sehr zufrieden.
  • Fantastisches Handy

    Erst war ich abgeneigt wegen dem Bildschirmdesign. Meine Eltern besitzen Samsung und mir gefällt der gebogene Rand nicht. Ich musste allerdings feststellen, dass es nicht der Fall ist. Mittlerweile liebe ich es. Super Funktionen und da ich schon immer bei Sony war, mein absoluter Liebling. Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen!
  • XperiaZX3

    Gerät ist einfach super! Einzigste Nachteil ist, dass das Telefon sehr rutschig ist(Haut sehr schnell von allein ab). Und keine Passende Hüllen im Markt!
  • Klasse

    Sehr sehr zufrieden aber ist halt Sony immer gut und immer mit zufrieden seid Jahren haben wir nur Sony
  • Flagschiff von Sony

    Hab mir vor kurzem dieses Handy zugelegt. Pluspunkte mehr als reichlich wie zb. Kamera, Betriebssystem Handling , Display , Sicherheit ,Verarbeitung
    Minus ist lediglich der etwas überhöhte Preis und der Fingersensor der etwas höher bei der Kameralinse sitzen könnte. Hat man sich aber daran gewöhnt macht man automatisch die dementsprechende Fingerbewegung. Vergleichbare Geräte wie Huawei oder Samsung im gleichen Segment sind teurer
  • Super Smartphone

    Ich habe das Handy nun seit ca 2 Wochen und bin total begeistert. Der Prozessor ist extrem schnell und das Display ist der absolute Hammer.
  • Super Kamera, Top Smartphone

    Sony hat endlich ein Smartphone entwickelt, das mit einer sehr guten Kamera auf den Markt kommt.
    Die Bilder mit der 19  MP Motion Eye Kamera sind der Hammer, auch bei diffusen Licht kommt die Kamera sehr gut zurecht.
    Wer wie ich gerne Selfies macht, kann über die Frontkamera nicht meckeren. 
    Wie zu erwarten eine sehr gute Verarbeitunf von Sony.
    Das Design ist untypisch für Sony, sieht aber super aus.
    Das Oled Bravia Display mit seinem abgerundeten Kanten ist unglaublich, super Kontrast, lebendige Farben und sehr gute Bildschärfe.
    Der Touch reagiert schnell und das seilichen tippen zum öffnen von Favoriten etc. Ist sehr nützlich.
    Negativ wurde oft der zu tief sitzende Fingerprint Sensor gennant. In der Mitte der Rückseite sitzt er füt mich am richtigen Platz, es kommt halt
    darauf an wie groß die Hände sind.
    Auch der Akku wurde oft zu schwach bemängelt, dem kann ich nicht zustimmen. Er hält länger als beimeinem jetzigen Smartphone Z5.
    Über den Tag Chatten ,Surfen, Musik hören und telefonieren etc. bliebn bei mir noch 25  % Akku übrig.
    Der fehlende Klinkenstecker Anschuss, Naja, Adaüter USB C auf Klinke liegt bei, ich nutze Bluetooth Kopfhörer die einfach und schnell zu koppeln waren.
    Der Sound ist super, über die integrierten Lautsprecher so wie Kopfhörer. 
    Schade das im Android 9.0 aud Theme/Design verzichtet wurde, aber es läuft schnell und flüssig. 
    Der schnelle Qualcomm Prozessorlässt Apps, seiten beim Surfen etc. Zügig öffnen, auch nachträgliches Bild bearbeiten geht sehr flott.
    Fazit: Ein sehr gelungenes Smartphone von Sony, kann ich nur weiter empfehlen.
  • Tolles Smartphone

    Ein tolles Gerät das definitiv mit den großen, z.B. Samsung S9, Huawei 20Pro oder IPhone 8 mithalten kann und sich nicht verstecken braucht.
    Leider sind mir gleich am Anfang zwei für mich Negative Punkte aufgefallen. Der Fingerprint Sensor ist etwas zu klein geraten, aber funktioniert dafür schnell und präzise. Das Glas ist sehr rutschig und somit empfehle ich immer eine Hülle zu benützen. Das Smartphone startet alle Programme sehr schnell und läuft auch sehr flüssig. Der Bildschirm ist auch bei starkem Sonnenschein sehr gut zu lesen, allerdings funktioniert das dimmen nur teilweise und wird dabei oft viel zu dunkel.
    Der Speicher von 64GB ist akzeptabel, aber dürfte auch gerne wie Huawei 20 Pro 128 GB haben.
    Der Arbeitsspeicher ist mit 4GB zwar noch ausreichend, aber man könnte da gerne auch mal schon mehr bieten.
    Spiele wie z.B. Ingress und Pokemon Go laufen ohne schwierigkeiten.
    Kameraauflösung front und rear sind völlig ausreichend.
    Das Programm für die Kamera ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Einarbeitungszeit erzielt man tolle Bilder und Filme.

    Den Dual-SIM Slot finde ich ziemlich gut, vor allem da man den Zweiten SIM-Karten SLot auch zur Speichererweiterung nutzen kann.
    Die Vibrationsmeldung sind sehr dezent, aber man bekommt sie sehr gut mit.
    Die Standartverschlüsselung des Gerätes ist von Haus aus gut und Android 9 ist auch schon vorinstalliert.
    Der Seitensensor ist sehr gewöhnungsbedürftig. Für mich eher ungeeignet, deshalb hab ich ihn deaktiviert.
    Eine Notch hätte dem Gerät sicherlich gut getan, um im oberen Bereich mehr Platz zu gewinnen.
    Fazit des Sony Xperia XZ3
    Klare Kaufempfehlung an alle die nicht immer nur Apple und Samsung haben wollen. Das Sony kann locker mithalten
  • Cooles Smartphone

    Wenn man ein neues Smartphone anschafft, hat man bestimmte Wünsche an Optik und Haptik. Das Xperia XZ3 erfüllt dahin gehend alle meine Wünsche. Das Smartphone sieht richtig edel aus mit dem Vollglas-Cover. Darüber hinaus fühlt es sich toll an und lässt sich sehr gut bedienen. Für meine Augen und Hände ist die Größe absolut ideal. Zwei starke Kameras lassen auch für Hobbyfotografen nichts zu wünschen über. Mit Android neun und der passenden Technik sind Bluetooth und NFC keinerlei Problem, ebenso wie kabelloses Laden. Schnellladen geht ebenfalls problemlos. Viele Features machen Spaß bei der Nutzung des Handys. Aber einen Kritikpunkt habe ich: Die Position des Fingerabdrucksensors, der schnell und im Test zuverlässig funktioniert, ist sehr ungünstig. Intuitiv touched man leider häufig auf die Kameralinse, was natürlich gar nicht gut ist. Inzwischen habe ich den Sensor abgeschaltet. Aber mein Gesamt-Fazit: Das Smartphone befindet sich zurecht in der Oberklasse. Preis-/Leistung sind ok. Ich nutze das Gerät sehr gerne ubd kann es durchaus weiterempfehlen.
  • Tolles Smartphone

    Tolles Smartphone, hat einen sehr guten Bildschirm, auf dem Sie Filme ansehen können, selbst wenn Sie ihn flach ansehen. Super Rück- und Frontkamera. Ein großer Pluspunkt ist sein Gedächtnis, der Akku ist lang und ziemlich schnell. Das einzige Minus ist, dass das Telefon sehr rutschig ist.
  • Durchaus attraktives Gesamtpaket, aber nicht perfekt

    Das Sony Xperia XZ3 ist, meiner Meinung nach, ein durchaus gelungenes Smartphone. Es bietet alle Ausstattungsmerkmale, die man Ende 2018 von einem Flaggschiff-Smartphone erwarten kann. Das Design, in dessen Mittelpunkt zweifellos der gute, zu den Seiten abgerundete 6“-OLED-Bildschirm steht, ist zeitgemäß und gefällt mir. An der Verarbeitungsqualität habe ich nichts auszusetzen. Das Smartphone bietet mit seinem Snapdragon 845-Prozessor und 4GB RAM kompromisslose Leistung. Auch die Qualität der Kameras kann mich insgesamt überzeugen.
    Dennoch kann ich das Xperia XZ3 nicht uneingeschränkt empfehlen.

    Ich stelle mir die Frage, warum ich mich gerade für das Xperia XZ3 entscheiden sollte und nicht für ein anderes Flaggschiff-Smartphone. Es fehlt mir einfach ein Alleinstellungsmerkmal. Ein ähnliches, ebenfalls attraktives Design bot die Konkurrenz z.B. schon vor Jahren. Kamerasysteme anderer Hersteller erlauben verlustfreies Zoomen oder Langzeitbelichtungen aus der Hand.
    Außerdem fällt mir die tiefe Positionierung des Fingerabdrucksensors negativ auf: selbst mit kleineren Händen erreiche ich den Sensor nur umständlich.

    Insgesamt halte ich das Sony Xperia XZ3 durchaus für ein gutes Smartphone mit einem attraktiven Gesamtpaket. Vor dem Kauf sollte man das Gerät allerdings einmal selbst in die Hand nehmen, um herauszufinden, ob einem Größe und Gewicht des Gerätes zusagen. Die kleineren Nachteile des Xperia XZ3 würden mich prinzipiell nicht vom Kauf abhalten. Die Position des Fingerabdrucksensors stört mich allerdings erheblich, zumal keine weitere, sichere biometrische Entsperrmethode zur Verfügung steht.
  • leistungsstarkes und hochwertiges Smartphone mit leichten Schwächen beim Akku

    Fazit

    Fast in allen Kategorien sehr überzeugendes Smartphone, dessen Display im wahrsten Sinne des Wortes ein echter Hingucker ist und bei dem man lediglich beim Akku leichte Abstriche hinnehmen muss.

    Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 EUR zählt das Xperia XZ 3 zur Oberklasse und ist aktuell zwar kein echtes Schnäppchen, aber vor allem wegen seines traumhaften OLED-Displays doch sein Geld wert. Es erhält von mir eine klare Kaufempfehlung.

    Nun ausführlich zu den einzelnen Kategorien:

    1. Display

    Sony hat bei seinem neuen Xperia XZ3 auf ein 6 Zoll großes OLED Display mit der hohen Auflösung von 2880 x 1440 Pixel gesetzt. Resultat sind gestochen scharfe Darstellungen mit intensiven Farben und sehr guten Kontrasten. Dabei erreicht das Display auf Wunsch eine Helligkeit, die es auch bei starkem Sonnenlicht noch gut ablesbar macht. Gerade Nutzer von Multi-Media Anwendungen und aufwendigen Mobile-Games werden dieses Display bald nicht mehr missen wollen - aus meiner Sicht das große Highlight dieses Smartphones.

    2. Gehäuse und Design

    Das Smartphone liegt dank leicht gewölbter Rückseite trotz seiner Größe gut in der Hand und wirkt durch die Verwendung von Glas für Vorder- und Rückseite sowie durch die abgeschrägten Kanten sehr hochwertig, edel und modern. Auf den Glasoberflächen bilden sich leicht die wenig beliebten Fingerabdrücke, ein kleines Manko, das sich aber verschmerzen lässt.

    Eine neue Sony-Spezialität mit dem Namen „Side-Sense“ wird an den Seiten des Gehäuses aktiviert. Hier kann man durch eine Art „Doppelklick“ mit dem Finger jederzeit das App-Menu aufrufen oder auf Wunsch andere Funktionen damit verbinden. Während meiner Testphase konnte ich noch keinen großen Nutzen für mich aus diesem Feature erkennen. Möglicherweise ergibt sich dieser auch erst bei längerer Übung.

    3. Sound

    Geräusche und Musik werden über zwei Stereo-Lautsprecher an den Benutzer weitergegeben. Diese bieten eine guten Klang und erreichen eine satte Lautstärke ohne störendes Rauschen. Freunde von Spotify und Co. oder Spielen mit guten Soundeffekten kommen hier voll auf ihre Kosten. Negativ aber: trotz intensiver Suche konnte ich keinen Kopfhöreranschluss ausfindig machen, der Anschluss muss daher mittels Adapter über den USB-C-Port erfolgen (Adapter ist im Lieferumfang enthalten).

    4. Kamera

    Auf den ersten Blick etwas rückständig mutet die Verwendung von nur einem Kamera-Sensor (dafür aber mit 19 Megapixel) an – und dies in Zeiten wo viele andere Hersteller mittlerweile auf Dual oder sogar Triple-Kameras setzen. Trotz dieses formalen Mankos war die Qualität der von mir gemachten Fotos sehr gut und ich konnte nur wenig Unterschiede zu den Vergleichsbildern feststellen, die mit einer professionellen Kamera angefertigt wurden. Bei Bildern unter schlechten oder unterschiedlichen Lichtverhältnissen nahm die Qualität dann zwar etwas ab, war aber immer noch gut und an sich für jedwede Verwendung völlig ausreichend.

    Nettes Detail: es gibt so eine Art „Paparazzi-Funktion“, in der man einstellen kann, dass die Kamera-App unmittelbar nach dem Rausholen des Handys aus der Tasche und Ausrichtung im Querformat gestartet wird und sofort bereit zum Auslösen ist. Verpasste Fotomotive werden damit noch seltener.

    5. Leistung

    Das Xperia ZX3 legt ein sehr flottes Arbeitstempo aufs Parkett. Downloads unter LTE erfolgen blitzschnell, Apps starten augenblicklich und auch leistungshungrige mobile Games wie Fortnite laufen absolut problemlos. Etwas überrascht hat mich zunächst die „magere“ Speicherausstattung von 64 GB, wo viele Konkurrenten bereits 128 GB bieten. In der Performance waren aber dadurch keinerlei negativen Auswirkungen erkennbar und es besteht natürlich auch die Möglichkeit den Speicher per Mico-SD-Karte zu erweitern. Sehr schön auch: Android 9.0 ist bereits an Bord.

    6. Akku

    Nicht ganz überzeugt war ich von der Akkuleistung. Hier muss das Smartphone wahrscheinlich dem Energiehunger des OLED-Displays etwas Tribut zollen. Bei etwas intensiverem Gebrauch (Fotos, Video-Streaming) musste ich nach spätestens einem Tag wieder an die Steckdose. Das habe ich schon besser erlebt.
  • Sony Xperia ZX3

    Einfache Bedienung, gute Auflösung bei Fotos. Spiele lassen sich hiermit auch gut spielen
  • leistungsstark und gut aussehend

    Das XZ3 liegt super in der Hand und ist mit dem 6" Display meiner Meinung nach auch nicht zu groß. An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen und die wasserdichtigkeit kann ich bestätigen^^ Das Display ist gestochen scharf und hell, so dass man auch bei Sonnenschein noch etwas erkennt. Was ich nicht verstehe ist warum der Fingerabdrucksensor so tief sitzt ?! ist vielleicht eine Designentscheidung, aber für meine Hand ist es nicht das richtige. Ggf ist es auch nur gewöhnungssache. Die Bedienung über den Displayrand ist am Anfang etwas ungewohnt, aber daran habe ich mich schnell gewöhnt und finde es nun super. Der Akku ist ordentlich, aber könnte ruhig ein Bisschen mehr Leistung haben. Sonst bin ich alles in allem zufrieden mit dem Handy
  • Sony XZ3 ist besser als erwartet

    Nur ein Kleine Nachteil - Fingerabdrucksensor zu tief, sonnst das Gerät sehr gut ist, kann nur empfehlen.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG