Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » Festplatten & SSDs » Extern » Western Digital WD My Passport Wireless SSD 500GB, USB 3.0 Micro-B/WLAN 802.11a/b/g/n/ac (WDBAMJ5000AGY)

Bewertungen für Western Digital WD My Passport Wireless SSD 500GB, USB 3.0 Micro-B/WLAN 802.11a/b/g/n/ac (WDBAMJ5000AGY)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (7)

4.3 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Schnelle Festplatte, gut geeignet für unterwegs

    Das Wichtigste im Überblick:
    Gute Festplatte, die ggü. normalen extern HDD-Festplatten mit der Schnelligkeit einer SSD besticht, die man merkt - allerdings um ein vielfaches gedrosselt, da "nur" eine USB3-Schnittstelle besteht (Thunderbolt / USB C wären genial gewesen). Zum Bearbeiten von Videos (auf einem MacBook Pro mit FCPX) jedoch gut geeignet, insbesondere die Funktion des Übertragens von einer SD-Karte direkt auf die Festplatte war ein gutes Argument für mich. So spart man sich nachher Zeit und hat schon unterwegs wieder freie SD-Karten.
    Die WLAN-Funktionalität ist schön, allerdings wie von WD angepriesen bspw. gut zum Streamen von Videos (auch auf das Smartphone), jedoch nicht wirklich zum Übertragen oder Bearbeiten von Dateien. Zum schnellen Sharen von kleineren Dateien jedoch praktikabel, da sich mehrere Nutzer mit der Festplatte gleichzeitig verbinden können.
    Kaufempfehlung für alle, die ein bisschen mehr Geschwindigkeit haben wollen, jedoch auf Thunderbolt und USB C verzichten wollen (/müssen) und öfter unterwegs sind.

    Ein wenig ausführlicher:
    Die SSD-Festplatte ist bei mir nun seit mehr als zwei Wochen im regelmäßigen Einsatz und ich bin recht zufrieden. Ich nutze sie vor allem zur Sicherung der Videodateien, die ich derzeit bearbeite. Daher ist die Größe von 500GB sehr gut - abgeschlossene Projekte werden zu Hause nach wie vor auf extern HDDs archiviert.

    Hervorheben lässt sich die Geschwindigkeit - verglichen mit meiner seit einigen Jahren verwendeten externen MyPassport HDD Festplatte von WD merkt man tatsächlich, dass es sich hierbei um eine SSD handelt. Schade finde ich es hierbei jedoch, dass WD auf einen Thunderbolt (ich arbeite mit einem MacBook Pro) Anschluss verzichtet hat. Bei dieser Preisklasse wäre es in Verbindung mit der SSD-Geschwindigkeit DAS Argument für die Festplatte gewesen, nun drosselt USB 3 die potenzielle Geschwindigkeit leider - das ist jedoch aushaltbar. Auch die Bearbeitung von Videodateien in Final Cut Pro X, die auf der Festplatte verbleiben, sind damit gut möglich. Um die Möglichkeiten der SSD auszunutzen, wäre jedoch mehr als USB 3 nötig.

    Die WLAN-Funktionalität ist nett und in einigen Situationen tatsächlich gut einsetzbar, allerdings verwende ich die Festplatte trotzdem meist über den direkten Anschluss an meinen PC, da es doch noch etwas schneller ist. Spaßeshalber habe ich einmal eine 20GB große einzelne Datei von meinem MacBook über WLAN auf die Festplatte übertragen, das hat ca. 40 Minuten gedauert.
    Wirklich hilfreich wurde es jedoch in Situationen bspw. in der Bahn, in der ich durch die Funkverbindung schnell einsatzbereit war, ohne lästige Kabel zu verbinden. Auch ist es möglich, mehrere Personen auf das WLAN-Netzwerk der Festplatte zugreifen zu lassen, was beim Sharing von kleineren Dateien einen großen Vorteil bietet.
    Die Festplatte wird dabei als normale Netzwerkfestplatte erkannt, sodass ich ganz normal ohne weiteres Interface damit arbeiten kann. Zusätzlich gibt es ein UI, welches über den Browser aufrufbar ist, wo alle Einstellungen bequem vorgenommen werden können. Hier kann auch die Software "Plex" auf der Festplatte installiert werden, wodurch das Smartphone (getestet mit einem iPhone) mit der Festplatte verbunden und anschließend mit der MyCloud App von WD auf die Inhalte zugegriffen werden kann. Das ist praktisch, wenn man Inhalte zeigen möchte, die nicht auf dem Smartphone sind und keine Lust hat, seinen Laptop rauszuholen. Das Laden (auch von HD-Videos) hat meist gut geklappt, sehr vereinzelt hat es mehr als 2 Sekunden gedauert, bis etwas gezeigt wurde.

    Am meisten profitiere ich jedoch wahrscheinlich von der Möglichkeit, Inhalte von einer SD-Karte (und auch tatsächlich von USB-Geräten) direkt auf die Festplatte zu kopieren. Da ich viel unterwegs bin, ist es genial, schnell seine Aufnahmen von verschiedenen Kameras auf einen gemeinsamen Ort zu übertragen. Das unterstützt meinen Workflow sehr, da ich an meinem Arbeitsplatz angekommen direkt die Dateien organisieren kann, ohne sie noch extra übertragen zu müssen. Gut durchdacht, insbesondere auch mit der Option, dass nur seit der letzten Übertragung neue Dateien auf der Festplatte hinzugefügt werden.

    Wie ein anderer User schon geschrieben hat, ist die Festplatte nicht die leichteste. Wieder verglichen mit meiner externen MyPassport HDD-Festplatte ist sie um einiges schwerer, was man direkt bemerkt. Allerdings: diese externe HDD-Festplatte ist bei mir immer in dem Case von WD verpackt, um Schutz zu bieten. Dadurch kommen beide auf ca. das gleiche Gewicht, da die MyPassport Wireless SSD nicht zusätzlich verpackt werden muss, wenn es auf Reisen geht (SSD & guter Gummiummantelung sei Dank). Letztendlich habe ich die Wireless SSD derzeit ständig bei mir.

    Insgesamt eine gute Festplatte, die sich nicht nur wertig anfühlt. Ob der Preis von 329€ gerechtfertigt ist weiß ich nicht, da kann man bspw. auch zu einer LaCie greifen, die bei dem Preis Thunderbolt verbaut hat, was mehr Spaß macht (mit einem Mac). Wer öfter unterwegs ist, wird die Möglichkeit der direkten Übertragung von einer SD-Karte zu schätzen wissen.
  • Universaltalent

    Ich habe die SSD im Rahmen des „Testpiloten“ Programmes vom Media Markt für 14-Tage zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen.
    Die SSD ist mit einem robusten, mit einer Silikonummantelung versehenen Gehäuse ausgestattet. Das Gewicht und die Größe haben mich etwas überrascht, das Gehäuse misst mit Schutzhülle ca. 135x135x30 mm und ist mit 440g relativ schwer. Dies relativiert sich jedoch, wenn man bedenkt, dass neben der SSD eine Powerbank mit einer Leistung von 6.700 mAh verbaut ist. Mit dieser lief die SSD im Einsatz bei mir fast neun Stunden. Für die Nutzung als Powerbank ist die Kapazität jedoch etwas gering.
    Die wireless SSD hat weiterhin ein eingebautes Kartenlesegerät, einen USB 3.0 Anschluss um die SSD direkt mit einem PC zu verbinden, einen USB 2.0 Anschluss (zum Laden eines Mobilgerätes oder zum Anschluss eines Kartenlesers). Weiterhin kann die Festplatte per 2,4 oder 5 GHz WLAN verbunden werden. Die Anschlüsse besitzen jedoch keine Abdeckung oder Schutz gegen Feuchtigkeit, was ich mir persönlich gewünscht hätte.
    Neben den Anschlüssen befinden sich zwei Schalter, über den einen lässt sich die SSD einschalten, über den anderen aktiviert man das Kopieren der eingelegten Speicherkarte oder kann sich den Akkustand anzeigen lassen.
    Zum Testen habe ich zunächst mein Galaxy S8+ per WLAN mit der SSD verbunden und über die MyCloud App meine ca. 1500 Videos und Bilder (ca. 30GB) vom Smartphone gesichert. Dieser Vorgang dauert zwar mehrere Stunden, lief aber ohne Fehler und Unterbrechungen durch. Danach konnte man die gespeicherten Dateien gleichzeitig auf mehreren mobilen Geräten betrachten.
    Positiv überrascht hat mich, dass sich auf der SSD sogar einen Plex-Server installieren lässt, nach dessen Aktivierung wurde zwar der Twonky-Server deaktiviert, die SSD ließ sich jedoch problemlos in unser Heimkinosystem integrieren.
    Die Leistung der verbauten Hardware ist natürlich nicht vergleichbar mit einem professionellen NAS, aber absolut ausreichend. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind umfangreich.
    Positiv finde ich das keine Handbücher beiliegen, alle Infos bekommt man schnell im Netz.
    Das Kopieren von Speicherkarten geht problemlos per Tastendruck, der Kopierstatus lässt sich über die verbauten LED´s erkennen.
    Insgesamt ist die SSD ein idealer Begleiter bei längeren Foto oder Videosessions, schnell die Speicherkarte der GoPro kopieren, kein Problem. Das alles unterwegs ohne auf eine Stromquelle angewiesen zu sein. In Verbindung mit dem Surface Tablet habe ich so eine sehr mobile und vor allem jederzeit einsatzbereite Speicherlösung.
    Wie man sicherlich merkt bin ich von der SSD sehr begeistert und kann sie jedem., der bereit ist den recht hohen Anschaffungspreis von zurzeit ca. 330 Euro für 500GB zu investieren, nur empfehlen.
  • praktische, funktionale Festplatte

    Fazit:
    Via My Cloud App schnell mit Smartphone und Tablet verbunden; Datenaustausch über WLAN benötigt etwas Geduld. Dank USB 3.0 schneller Export/Import von Daten über den PC. Lange Akkulaufzeit, gute Funktionalität

    Optik und Haptik: Dank Gummihülle ist die Festplatte vor kleineren Stößen gut geschützt und bedingt outdoorfähig. Da die Anschlüsse nicht abgeschlossen sind, würde ich sie vor Staub, Wasser, Sand usw. schützen. Ansonsten ist die Verarbeitung sehr gut und das Gehäuse wirkt robust. Mit knapp über 440g (mit Gummihülle, ohne Kabel oder Adapter) ist das Gewicht in Ordnung. Die Festplatte ist 13,5 cm breit und 13,5 cm lang und damit alles in allem sehr kompakt.

    Funktionen:
    - Powerbank: sehr nützlich für unterwegs, wenn der Akku von Smartphone oder Tablet leer ist.
    - SD-Karten-Leser 3.0 und Kartenleser: Ohne Laptop oder Software kann man Fotos und Videos auf Knopfdruck auf die Platte kopieren. 65MB/s Lesegeschwindigkeit des SD-Kartenlesers ist dabei verkraftbar.
    - Datentransfer über USB 3.0 mit bis zu 390 MB/s Lesegeschwindigkeit sind okay. Auch das Schreiben geht deutlich schneller als mit meinen beiden alten Festplatten.
    - Datentransfer über WLAN: Die Festplatte erstellt ein eigenes WLAN über das drahtlos auf Fotos, Videos und andere Daten zugegriffen werden kann. Das funktioniert mit Smartphone und Tablet problemlos über die App. Mit dem PC (Windows 10 Home) ging ebenfalls alles reibungslos über das Netzwerk. Die Datenübertragung über WLAN ist allerdings nicht so sonderlich schnell, weshalb ich am PC die Festplatte über Kabel nutze.
    - RAW-Unterstützung: Toll finde ich, dass ich die Fotos, die ich mit der Systemkamera im RAW-Format geschossen habe, in der My Cloud App als Vorschau auf dem Tablet oder Smartphone sehen kann.
    - PC Backups automatisch über Software

    App: Die My Cloud App hakt leider sowohl bei meinem Smartphone (Huawei P20 Lite) als auch dem Tablet (Huawei Mediapad M5) manchmal und braucht ihre Zeit. Die Funktionalität ist aber gegeben. Ich kann problemlos Daten auf der Festplatte ablegen und darauf zugreifen und die App als Dateimanager nutzen.

    Akkulaufzeit: Der Akku hat bei mir knapp 10 Stunden gehalten (Daten von Smartphone und Tablet übertragen, Videos streamen, Fotos sortieren usw.)

    Bedienungsanleitung: Leider liegt keine deutsche Bedienungsanweisung oder Schnellstarterguide bei. Auf der Platte selbst ist die Anleitung auch nur auf Englisch. Die deutsche kann man sich aber von der Herstellerseite holen.

    Verbesserungsvorschläge: USB-C-Anschluss; Deutsche Bedienungsanleitung; Performance der My Cloud App
  • praktisch für unterwegs

    Kurzfassung:
    Die WD My Passport Wireless SSD Festplatte ist super einfach zu bedienen! Sie ist robust verarbeitet und für den Außendienst und Familienausflug oder Reise gemacht! Ich bin von dem Produkt überzeugt!

    Positiv:
    Die externe WD My Passport Wireless SSD Festplatte, ist mit ihren Abmessungen von: 13,5cm x 13,5cm x 3,0cm und ihren 444g Gewicht wirklich kompakt. Außerdem ist sie an den Außenkanten mit Gummi ummantelt, so ist der Transport der Festplatte recht sicher. Laut Herstellerangaben, kann die Festplatte Stürze auch bis zu 1 Meter ab, das habe ich allerdings nicht getestet!
    Am Anfang war ich etwas skeptisch, wegen der recht kurzen, bebilderten Bedienungsanleitung. Dies hat sich allerdings recht schnell geändert, denn diese war absolut ausreichend und selbsterklärend. Festplatte anschalten, die App aufs Handy oder Tablet laden, das Festplatteneigene WLAN auswählen und schon kann es nach der Passworteingabe für WLAN (Code auf Aufkleber auf der Festplatte und in Bedienungsanleitung) los gehen. Alles super einfach! Man kann auch mit bis zu 8 Geräten gleichzeitig auf die WD My Passport Wireless SSD Festplatte zugreifen. Da ich unterschiedliche Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen (Windows und Android) benutze, habe ich auch Zugang zu unterschiedlichen Clouddiensten, diese kann ich alle auch mit der My Cloud App verwalten, was echt praktisch ist.
    Der PC/ Laptop kann auch über WLAN und eine spezielle Internetseite mit der WD My Passport Wireless SSD Festplatteverbunden werden, dort können auch Einstellungen und das Passwort geändert werden.
    Im Außeneinsatz auf der Baustellen, hat mir der Kartenleser mit direkter Kopierfunktion auch gute Dienste geleistet, so musste ich nicht immer den Laptop hochfahren um SD-Karten auszulesen und Sicherungskopien von Fotos zu machen. Man konnte auch auf dem Handy einfach mal eine große PDF zum einfacheren Erklären aufmachen. Auch die Akkulaufzeit hält einen normalen Arbeitstag ohne Probleme aus.
    Beim Familienausflug, durfte mein „Kleiner“ die WD My Passport Wireless SSD Festplatte auch als Powerbank benutzen. Laut Hersteller hat sie 6.700-mAh, das reicht auch für eine lange Autofahrt.

    Negativ:
    Man hätte die USB-Zugänge auch wasserfest gestalten können.
  • Outdoor Festplatte

    Ich habe die WD My Passport Wireless SSD Festplatte als Mediamarkt Testpilot für 14 Tage zum testen erhalten und bin beeindruckt durch ihre vielen Möglichkeiten und den robusten Aufbau. Zum einen kann man die Festplatte über den USB 3.0 Anschluss mit anderen Geräten verbinden aber auch über das WLAN-Netz der Festplatte, was gerade unterwegs sehr nützlich ist. Eine besondere Funktion ist noch das kopieren von SD-Karten auf die Festplatte mit nur einem Knopfdruck, sehr nützlich wenn man seine Bilder von Kamera, Drohne usw. schnell kopieren möchte. Die My Passport eignet sich ideal für unterwegs da sie durch ihren eingebauten Akku für bis zu 10 Stunden unabhängig vom Strom genutzt werden kann und sogar als Powerbank funktioniert. Durch ihre gummierte Hülle sollte sie auch vor kleineren Stößen geschützt sein und ist damit auch bedingt outdoor tauglich.
  • Gute Festplatte mit Abzug in Größe und Gewicht

    Hallo,
    ich habe die SSD mittlerweile zwei Wochen in Betrieb und bin überzeugt von ihrer Leistung, Konnektivität und Bedienung.
    Ledigich Gewicht und Größe lassen Spielraum nach oben (4/5)

    Ich habe die Erstinbetriebnahme am Smartphone (Galaxy S7) vorgenommen. Das hat mit der beiliegenden Schnellstartanleitung relativ einfach und schnell funktioniert. Über die My Cloud App funktioniert das Abspeichern von Daten ebenfalls tadellos!

    Größere Schwierigkeiten hatte ich bei der Verbindung mit dem PC über das Netzwerk. Also die Nutzung der SSD als Wireless Netzwerk Speicher.
    Die SSD kann auf zwei Arten mit WLAN verwendet werden:

    1. Die SSD generiert ein eigenes Netzwerk und der Datenaustausch mit den Teilnehmer (Passwort geschützter Zugriff) erfolgt in diesem separaten Netzwerk.

    2. Die SSD ist Teilnehmer im Heimnetzwerk (Speicher)
    Der erste Punkt funktioniert wunderbar und mit allen

    Funktionen einer externen Festplatte. Die zweite Option hat mir dagegen Probleme bereitet. Das lag und liegt letztlich an Windows 10. Unter Windows 10 kann es sein, dass auf dem einen PC alle Netzwerkgeräte, so auch die Festplatte, angezeigt und genutzt werden können. Auf einem anderen PC fehlen diese Geräte dagegen teilweise oder komplett. Dies war auch bei mir der Fall, also kein Zugriff auf die Festplatte. Mit dem Notebook meiner Freundin war dies kein Problem und die Funktionalität ist gegeben.

    Ich möchte nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich hier um ein mögliches PROBLEM VON WINDOWS 10 und NICHT VON DER SSD handelt! In meinen Augen ist diese Information für alle Käufer wichtig, weshalb ich das nicht vorenthalten möchte.

    Nach der Erkennung dieser kleinen Problematik habe ich alle Funktionen am PC meiner Freundin getestet und muss sagen, dass die Festplatte sowohl als Netzwerkgerät als auch unterwegs eine wunderbare Möglichkeit zum Streamen (zuhause und unterwegs) und für die klassische Datensicherung ist.
    Ich persönlich denke, dass die Wireless SSD für jeden eine nützliche Speichermöglichkeit darstellt, egal ob zuhause oder unterwegs.
  • Für Abenteurer!

    Mir wurde dieses Produkt im Rahmen des Media Markt Testpilotenprogramms 14 Tage kostenlos zur Verfügung gestellt.
    Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Rezension kostete die WD My Passport Wireless SSD 329,- €.

    Kurzversion TL;DR:
    Gut geeignet für die schnelle Sicherung einer SD-Karte unterwegs und auch für die schnelle Übertragung per USB 3.0, jedoch Übertragungen über WLAN oder den USB 2.0 Anschluss sind „unterirdisch“. Empfehlenswert für Abenteurer mit ActionCam, die Platz auf der SD-Karte schaffen wollen.

    Lange Version:
    Es handelt sich hierbei um ein Mini-NAS mit einer SSD, eingebautem Akku und eingeschränkter Outdoor Fähigkeit. In dem Gehäuse befindet sich ein passiv gekühlter ARMv7.1 Prozessor mit 2 Kernen je 1,1 GHz und 500MB RAM.

    Schließt man die SSD direkt über USB3.0 an den Computer erreicht man hier ordentliche Geschwindigkeiten von bis zu 280 MB/s. Das interne Kopieren einer SD-Karte auf die SSD geht mit guten 57 MB/s vonstatten.
    Beim WLAN konnte ich leider keine besseren Werte als 10 MB/s erreichen (5Ghz), was keine Freude macht.

    Da es sich um eine SSD handelt und das Gehäuse einen leichten Gummischutz besitzt ist auch eine Outdoor-Nutzung möglich, da jedoch die Anschlüsse offen liegen sollte man es nicht Sand, Staub oder Wasser aussetzen.

    Die NAS Fähigkeiten sind erwartungsgemäß sehr eingeschränkt und bieten z.B. keine Benutzerverwaltung. Man sollte also auf gar keinen Fall die Platte in Netzwerke einklinken, wenn sich dort drauf sensible Daten befinden. Also nicht wirklich für den geschäftlichen Gebrauch geeignet.

    Generell hätte ich mir hier USB 3.1 und als Anschluss USB-C gewünscht, eine Möglichkeit die Anschlüsse zu verschließen hätten die Outdoorfähigkeit vergrößert. Die WLAN-Performance ist leider wirklich mies und kaum brauchbar.

    Insgesamt beherrscht die WD My Passport das für was sie gedacht ist, hätte aber Potential nach oben gehabt.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG