Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Telefon & Co » Mobiltelefone » Handys ohne Vertrag » Huawei Mate 10 Pro Dual-SIM grau
Fragen? Besuche doch unsere Forum-Rubrik: Telekommunikation

Huawei Mate 10 Pro Dual-SIM grau

Bewertungen für Huawei Mate 10 Pro Dual-SIM grau

Bewertungen (5)

4.40 von 5 Sternen

Rezensionen (2)

Empfehlungen (2)

100%
empfehlen dieses Produkt.
  • Premium? Aber ja doch!

    Premium? Aber ja doch!
    Als Besitzerin eines Huawei P8 Lite 2017 bin ich mit der Marke sowohl vertraut als auch zufrieden. Bei täglicher intensiver Nutzung steigen allerdings auch die Ansprüche und so stellt das Mate 10 Pro, das ich seit einer Weile in Betrieb habe, ein erfreuliches Upgrade dar. Nach einigen Wochen Nutzung möchte ich nun meine Einschätzung teilen:

    DESIGN & DISPLAY
    Wie beim P8 Lite ist der Rücken aus Glas, was zwar sehr schick aussieht, das Smartphone aber auch rutschig macht – schon bei geringster Neigung eines Tisches oder Regalbretts besteht Absturzgefahr, weswegen eine Schutzhülle dringend ratsam ist. Da man so teure Geräte aber sowieso mit einer Hülle schützt, ist dies kein allzu gewichtiger Kritikpunkt. Eine weiche, durchsichtige Silikonhülle befindet sich gleich im Lieferumfang.
    Die metallenen Tasten an der Seite für Lautstärke und zum Anschalten lassen sich leicht bedienen und reagieren schnell und perfekt. Es gibt keine Ritzen, in die sich schnell Schmutz ansetzen könnte, alles ist glatt und damit elegant, zudem ist das Mate 10 Pro staub- und wasserdicht nach IP67. Ich würde es nicht zum Schwimmen mitnehmen, aber wenn es mal schnell in die Badewanne fällt, ist das kein Drama.
    Im ersten Moment wirkt das Mate 10 ziemlich groß, mein Sohn meinte „Das ist aber kein Hosentaschenhandy“. Dennoch liegt es mit seinen abgerundeten Kanten gut auch in meiner eher kleineren Hand und lässt sich leicht bedienen. Das ebenso große, nahezu randlose Display im überzeugt mit brillanten, aber nicht übertriebenen Farben und einer ebenso brillanten, nicht überzeichneten Auflösung. Videos mit dem Mate 10 Pro anzusehen ist die reinste Freude, auch Fotos werden kristallklar, detailreich und farbgetreu dargestellt.

    Die Helligkeit kann natürlich manuell angepasst werden, auch bei Sonneneinstrahlung kann man das Display noch recht gut ablesen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine automatische Helligkeitsregelung anzuklicken, die schnell auf Lichtveränderungen reagiert und das Auge schont.

    DIE PERFORMANCE
    Mit dem neuesten Kirin-Prozessor und 6 GB Arbeitsspeicher lässt auch die Performance nicht zu wünschen übrig. Videos und Spiele laufen absolut ruckelfrei und werden blitzschnell geladen, genau wie Webseiten oder Apps. Der Touchscreen steht dem Ganzen in puncto Präzision und Schnelligkeit in nichts nach.
    An Speicherplatz wird mit 128 GB einiges geboten, leider lässt sich aber auch nichts per Micro-SD-Karte erweitern, einen Slot dafür gibt es nicht.

    DIE KAMERA
    Die Dual-Kamera verfügt über ein leistungsstarkes Leica-Objektiv und eine KI-Bewegungs- und Motiverkennung, mit der automatisch die beste Einstellung für das jeweilige Motiv gewählt wird. Meine Ansprüche als Hobbyfotografin sind nicht niedrig, ich bin überrascht, welche gute Qualität mit dem Mate 10 Pro aufgenommene Bilder haben. Selbst gezoomt werden Farben naturgetreu dargestellt, Bilder scharf und perfekt ausgearbeitet. Mit einer Blende f/1.6 ist die Kamera erstaunlich lichtstark, lediglich bei sehr schwachen Lichtverhältnissen würde ich meine Systemkamera vorziehen, wenn es ganz hochwertig und ohne Bildrauschen werden soll. Der zuschaltbare Blitz überzeugt mich dagegen nicht so richtig, was aber auch daran liegen mag, dass mir Fotoaufnahmen mit Blitz sowieso meistens nicht gefallen.
    Der monochrome 20MP-Sensor und der 12MP-RGB-Sensor verfügen über eine optische Bildstabilisation und eine KI-Bewegungs- und Motiverkennung in Echtzeit. Im Automatikmodus wählt die Kamera dadurch die jeweils passende Einstellung wie zum Beispiel „Landschaft“, „Porträt“, „Sonnenuntergang“ und vieles mehr. Features wie ein interessanter zuschaltbarer Bokeh-Effekt, eine Beautyretusche (interessant bei Selfies mit der 8MP-Frontkamera) und vieles mehr ergänzen das Paket.

    DER AKKU
    Phänomenal ist die Leistung des leider wieder einmal fest verbauten Akkus. Von 2% Restladung aus lud ich per beigelegtem Ladekabel mit USB-C-Anschluss innerhalb von ca. 75 Minuten auf 100% auf, erst am nächsten Abend um 20 Uhr war der Akku bei intensiver Nutzung u.a. mit Spielen und Videogucken auf 17% angelangt. Mit 4000 mAh hat der Akku in der Tat eine sehr große Kapazität, die sich bezahlt macht und auch Menschen, die ihr Smartphone unterwegs viel nutzen nicht enttäuschen dürfte. Um einen solch großen Akku verbauen zu können, verzichtet Huawei allerdings auf die Möglichkeit der Induktionsladung – hatte ich noch nie, vermisse ich nicht, es sei aber erwähnt.

    DER FINGERPRINTSENSOR
    Ein weiteres Highlight ist der Fingerprint-Sensor, den ich schon bei meinem P8 lieben gelernt habe. Hier reagiert er noch exakter und schneller, lässt sich nicht nur zum Entsperren des Smartphones und Auslösen der Kamera verwenden, sondern zum Beispiel auch zum Scrollen durch Fotos oder zum Identifizieren beim Einloggen bei Google & Co. nutzen. Nicht unbedingt nötig, aber witzig und manchmal ganz praktisch ist die Nutzung von Knöchelgesten zum Beispiel für Screenshots oder zum Öffnen der Kamera.

    DIE SPRACHQUALITÄT
    ist sehr gut, Umgebungsgeräusche werden gedämpft, der Sprachpartner ist sehr gut zu verstehen. Auch Musik zu hören macht mit dem Mate 10 Pro Spaß, der Stereosound ist laut und klar. Noch besser hört es sich über mit Bluetooth verbundene Boxen oder den mitgelieferten, aber leider unglaublich unbequemen Kopfhörer an. Ein anderes Headset lässt sich nur per beigelegtem Adapter anschließen, da Huawei beim Mate 10 Pro auf eine 3,5mm-Audiobuchse verzichtet.

    WAS SONST NOCH?
    Die wichtigsten Features wie Bluetooth, Flugmodus, WLAN oder Bildschirmhelligkeit erreicht man blitzschnell im Startmenü, das man mit einem leichten Wischen vom oberen Rand nach unten aufruft. Hier kann man auch Mirror Share anwählen, mit dem man das Mate 10 Pro mit einem externen Bildschirm (Laptop, TV) schnell und problemlos verbinden kann. Eine feine Sache, möchte man etwas größer anschauen oder Fotos, Filme etc. zu mehreren betrachten.

    FAZIT
    Bei meiner intensiven Beschäftigung mit dem Mate 10 Pro habe ich sehr viele positive Eigenschaften entdecken können und nur ausgesprochen wenig, was gegen dieses Premium-Smartphone sprechen würde.
    Da ich im täglichen Gebrauch von meinem Mate 10 Pro ausgesprochen begeistert bin und es nicht mehr missen möchte, empfehle ich es gerne weiter und vergebe 5 Sterne.
    Kommentar verfassen
  • Best smartphone

    exzellentes Design, exzellentes Display, helles Bild, toller Sound, klug. Ich empfehle allen. Attraktiver Preis. Ich denke, jeder wird es mögen.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2018 Preisvergleich Internet Services AG