Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals (Österreich) » Hardware » NAS-Systeme » NAS-Systeme » Synology DiskStation DS918+, 4GB RAM, 2x Gb LAN
Fragen? Besuche doch unsere Forum-Rubriken: Hardware-Allgemein
Hardware-Tuning

Bewertungen für Synology DiskStation DS918+, 4GB RAM, 2x Gb LAN

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (19)

5.0 von 5 Sternen

Bewertungsverteilung

  • Tolles Produkt

    Das Synology DS 918+ ist echt ein hammer teil. Auch wenn Synology nicht gerade der günstigste Hersteller ist, sind die Produkte einfach der Hammer.
  • Exterm gutes NAS für jede Anwendung bishin zu kleinen Firmen!!!!!

    Das NAS ist eine gelungene Weiterentwicklung von Synology. Habe Geräte wie DS713+, DS716+ und DS718+ seit Jahren im Einsatz ohne auch nur den Ansatz von Problemen!
    Datenzugriff, Übertragungsgeschwindigkeit und die Stabilität der Verbindung auch bei W-Lan Übertragungen ist außerordentlich gut. Bei einem Datendurchsatz im NICHT-professionellen Netzwerk von weit über 150Megabyte/Sekunde macht das Arbeiten Spaß!
    Dies erleichtert einem die Entscheidung alle relevanten Daten am NAS bereitzustellen und diese vom PC/Notebook zu verbannen. Beim Arbeiten mit großen Dateien von meist mehr als 4 GB ist die Übertragungsgeschwindigkeit ein großes Thema. Diese Anforderung meistert das NAS ohne Beanstandung. Die vielen Funktionen wie … Datenbackup, Server, usw. …. Funktionieren alle einwandfrei …. wers braucht …. Datensicherung und Virenscan ist aber sehr zu empfehlen! Unbedingt in Verbindung mit einer USV von APC nutzen!!!!!
  • Sehr gute NAS

    Das System arbeitet mit Toshiba NAS Festplatten einwandfrei und ließ sich einfach und schnell einrichten.
  • 213j auf 918+ migriert

    Meine erste Bestellung bei Saturn, Verpackung 1A
    alles sehr gut verbackt. Lieferung inerhalb von fünf Werktagen. Werde euch jetzt meine Vorgehensweise erklären, 213j eine Festplatte entnommen und durch eine Neue ersetzt dann Volumen erneuer. Beide Festplatten aus 312j entnommen und in die 918+ eingebaut.
    Auf 918+ Miegration gestartet, hat einwandfrei funktioniert. jetzt die entnommene Festplatte der 213j wieder zurück in die 213j und eine neue Platte dazu, wieder Volumen erneuert, habe somit auf beiden DS die selben Daten mit dem selben Passwörtern für 7 Familienmitgliedern, nachmachen erwünscht ;-)
  • Bestes NAS, dass es so zurzeit gibt. Lässt sich …

    Bestes NAS, dass es so zurzeit gibt. Lässt sich kinderleicht einrichten, das eigene Betriebssystem was man über den Browser steuert hat auch zahlreiche Funktionen. Man kann fast wirklich alles einrichten und die meisten PaketeProgramme sind kostenlos. Sei es ein eigener Mail-Server oder Cloud, is ist wirklich alles dabei.

    Ich habe eine WD Red 10 TB darin verbaut und nutze ihn als Backup Server. Die Kopiergeschwindigkeiten sind wirklich beim Maximum, was die Leitung hergibt. Einfach Top !
  • Top Gerät, sehr schnell!!

    Hatte schon ein in die Jahre gekommenes Synology NAS und hab es jetzt gegen diese Model ersetzt. Bin begeistern von der Performance und Synology typisch, schnell und einfach einzurichten.
  • Super Teil und läuft auch mit 2 x 8 GB Arbeitsspeicher …

    Super Teil und läuft auch mit 2 x 8 GB Arbeitsspeicher und 2 x 500 Evo 960
  • Top

    Top produkt, einfache Installation, leise, wenig Stromverbrauch. Einfache Bedienung.
  • Ein Traum von einer Discstation. Sehr leichte und …

    Ein Traum von einer Discstation. Sehr leichte und schnelle Erstinstallation. Wer nicht genau bescheid weiß, Hilfe auch auf YouTube. Läuft sehr leise und stabil. Hab gleich von Anfang an 12GB AS und 2x250 SSD Cache installiert. Automatische und problemlose Erkennung. Bin begeistert von der Geschwindigkeit, die ich mit dieser DS erzielt habe. Von meiner alten Buffalo mit 6-20MBs auf jetzt bis zu 110MBs. Begeistert bin ich auch von den vielen Paketen die Synology für die DS kostenlos anbietet. Jetzt kann ich überall auf meine Daten zugreifen. Ich bin stark begeistert.
  • Klare Empfehlung

    Vergleichsweise einfache Einrichtung, extrem umfangreiches Angebot an Konfigurationsmöglichkeiten, Apps und Funktionserweiterungen, sehr performant.
  • Für mich ist sie einfach einzurichten, habe dort …

    Für mich ist sie einfach einzurichten, habe dort vier SSDs verbaut. 2x WD green 240 GB, diese funktionieren, obwohl Synology in der Kompatibilitätsliste nicht aufgeführt ist. Dazu habe ich 2 weitere SSDs von Intenso 128 GB eingebaut.
    Diese werden bald durch zwei weitere WD green 240 GB ersetzt. Habe die vier SSDs in einem RAID 6 und ich muss sagen, sie laufen perfekt.
    Die NAS läuft sehr stabil, Datentransferraten sind mit den beiden Gigabit Netzwerkkarten hervorragend, besonders, wenn diese in einem Verbund laufen. Vom Geräuschpegel ist sie sehr leise, was mich sehr erstaurnt. Allerdings muss man dies einstellen.
  • Super NAS mit unzähligen Einstellmöglichkeiten

    Super NAS mit unzähligen Einstellmöglichkeiten
  • Kaufgrund Ich wollte ursprünglich die DS218+ kaufen. …

    Kaufgrund
    Ich wollte ursprünglich die DS218+ kaufen. Aber durch den Vergleich der DS718+ und DS918+, habe ich mich für die letztere entschieden. Die DS918+ kommt mit einem Vierkern Prozessor Intel Celeron j3455 1,5 - 2,3 GHz und 4 GB Ram, untersützt das BTRFS Dateisystem, kann die Raid Modi 0,1,5,6 und 10 und man hat gleich 4 Laufwerksschächte. Wenn man zwei Platten verbaut hat, ist man noch flexibler, während man bei den anderen Modellen DS218+ und DS718+ schon andere Optionen wählen muss. Über die DS218+ haben schon einige Leute in Foren berichtet, dass sie mit dieser schon relativ schnell an ihre Grenzen gekommen sind. Zusätzlich kann man bei der DS918+ noch einen SSD Cache einbauen, was man auch bei den andern nicht kann.

    Verpackung und Inhalt
    Für den Betrieb wird alles nötige mitgeliefert Eine Software CD; Netzteil mit Stromkabel, zwei LAN Netzwerkkabel und eine Kurzanleitung. Das ganze ist kompakt und gut verpackt.

    Qualität Gehäuse
    Die Qualität des Gehäuses ist an sich recht gut. Das Außengehäuse und die Laufwerksschächte sind aus hochwertigen Kunststoff. Alle Kanten sind entkratet und man kann sich nirgends verletzten. Die Laufwerksschächte lassen sich einwandfrei und leicht aus dem Gehäuse entfernen und wieder einbauen. Die Festplatten werden einfach nur in die Schächte gelegt und mit zwei Außenschienen im Rahmen gehalten. Zusätzlich befinden sich im Rahmen noch Gummipuffer, damit die Vibrationen der Platten gemindert werden. Über die Schlösser an den Schächten musste ich aber schmunzeln, weil ich da schon besseres gesehen habe. Wer den Schlüssel verliert bekommt es auch locker mit anderen Gegenständen auf. Die eingebauten Lüfter sind im im ruhigen Modus noch sehr erträglich, aber steigern den Lärm, wenn sie richtig gefordert werden. Wer hier noch optimieren möchte dem empfehle ich zwei NOCTUA NF-A9 einzubauen. Diese sind nicht nur deutlich leiser, sondern verbrauchen auch weniger Strom. Die Originallüfter verbrauchen 0.12A, die Noctua Lüfter nur 0,07A.

    Aufrüstung und Ausstattung
    Ich habe diese Diskstation gleich auf 8 GB Ram erweitert. Dazu habe ich ein RAM Modul von Kingston gekauft 4GB HyperX Impact DDR3L-1866 SO-DIMM CL11 Single. Das Model wurde problemlos erkannt und funktioniert einwandfrei. Man musste dazu lediglich die vier Laufwerksschächte herausnehmen und schon hatte man freien Zugang, zu dem noch freien Speicherslot. Sie soll angeblich auch auf 16 GB aufrüstbar sein siehe Youtube iDomix.

    Zusätzlich habe ich mich auch gleich für einen SSD Cache entschieden, den ich als Lese und Schreibcache konfiguriert habe. Es kommen zwei 128 GB NVMe SSDs von ADATA dabei zum Einsatz. Die genaue Modellbezeichung lautet ASX7000NPC-128GT-C. Diese schaffen laut Datenblatt 660 MBs beim Schreiben und 450 MBs beim Lesen. Diese SSDs sind auf der Kompatibilitätsliste von Synology zwar nicht aufgeführt, funktionieren aber einwandfrei. Nach der Hardwareinstallation war ich zuerst verwundert, dass diese nicht angezeigt werden, aber nachdem ich mit dem Speichermanager auf SSD Cache einrichten gegangen bin und bei der Einrichtung auf weiter geklickt habe wurden sie erkannt und eingerichtet.
    Zum Cache selber kann ich sagen, dass es Anwendungen gibt, wo man gar nichts davon spürt dass es einen gibt. Aber es gibt auch Szenarios wo man echt erkennen kann, dass es sich gelohnt hat. Ich habe ein paar Tests mit und ohne SSD Cache gemacht. Bei vielen Zugriffen auf kleinere Dateien die ständig verändert werden, merkt man den Cache und das speichern geht sehr zügig vonstatten. Auch wenn man Dateien die kleiner als ein Gigabyte vom PC auf das NAS kopiert geht das viel flotter, als ohne Cache. Nur beim kopieren sehr großer Datenmengen spürt den Cache nicht großartig. Auch bei Anwendungen wie Foto- und Videostation bringt der Cache nicht viel. Es kommt auf das Szenario an.

    Als Festplatten kommen jeweils zwei Seagte Ironwolf 4 TB zum Einsatz. Ich betreibe sie im RAID 1 und sie laufen tadellos und relativ ruhig. Ich habe mich für dieses Modell entschieden, weil es zum einen genau meiner Speichergröße entspricht, die ich etwa bentötige und zum zweiten weil, dass vier Terabyte Modell Preisleistungstechnisch am günstigsten war. Ein drittes Kriterium war für mich noch die Lautstärke 23db im Leerlauf und 25 db beim Schreiben. Die größeren Plattenmodelle 6, 8 und 10 TB sind laut Datenblatt entschieden lauter. Und wenn so eine Diskstation direkt unter dem Schreibtisch steht, dann ist das ein Grund für mich. Diese Platten sind von der Lautstärke her gut erträglich. Im Idle sehr leise beim kopieren nimmt man sie deutlich war.

    Einrichtung und Bedienung
    Die Einrichtung ist nicht gerade sehr kompliziert. Wenn man die Netzwerkgrundlagen beherrscht, dürfte die Installation der Diskstation nicht all zu schwer sein. Wer doch mal Hilfe benötigt kann die Hilfe des Betriebssystems DSM in Anspruch nehmen oder guckt die Videos von iDomix auf Youtube an. Die Videos von iDomix kann ich sehr empfehlen, weil diese einfach sehr gut gemacht sind und sich jeweils auf die richtigen Dinge konzentrieren.
    Die Bedienung und Einstellungsmöglichkeiten lässen so gut wie keine Wüsnsche offen. Man kann so gut wie alles regeln, was man nur möchte. Angefangen vom automatischen Hoch- und Runterfahren der Diskstation über aktivität der leuchtenden LEDs bis hin zu Firewallregeln und Passwortstärke, ist so gut wie alles dabei. Die Software bewegt sich auf echt hohen Niveau.

    Leistung der Diskstation
    Hardwaretechnisch ist sie für mein Szenario overpowered und benötige lang nicht alles, was sie eigentlich könnte. Ich betreibe sie mit einem NETGEAR GS108T Switch und habe Link Aggregation aktiviert. Momentan greifen höchstens 8-10 Personen gleichzeitig zu. Dabei werden Office Dokumente, Kalender, Videos, Musik und Bilder gleichzeitig abgerufen. Hin und wieder werden auch Backups gemacht. Das alles bewältigt die DS918+ ohne Probleme und es könnten locker noch mehr Anwender darauf zugreifen. Jedoch hängt die Übertragungsrate manchmal mehr vom jeweiligen Netzwerkadapter ab. Es gibt PCs die nur ca. zwischen 60-70 MBs pro Sekunde schaffen und andere PCs schaffen locker 105-115 MBs, obwohl alle Netzwerkkarten die gleichen Einstellungen verwenden. Doch für die Zukunft sind noch weitere Projekte Mailserver und Cloud Server etc. geplant, um das Potenzial dieser Diskstation noch mehr ausnutzen zu können.
    Was ich ich noch nicht getestet habe, ist der Virtual Machine Manager. Dieser soll angeblich nicht so gut laufen wie man das gerne hätte. Anscheinend soll der Prozessor noch zu schwach für dieses Anwendungsszenario sein.

    FAZIT
    Die Synology DS918+ ist meiner Meinung nach ein gutes Produkt. Alle Apps laufen tadellos und machen ihren Dienst richtig gut. Das Software Angebot das Synology bereitstellt, lässt kaum noch Wünsche aufkommen. Es funktioniert alles bestens und wie ich mir das vorgestellt habe. Ich würde sie auf jedenfall weiterempfehlen. Im Vergleich zu den anderen Plus Modellen DS218+ und DS718+, finde ich sie Preisleistungstechnisch die bessere Wahl, weil sie bessere Hardware und bessere Erweiterungsmöglichkeiten mitbringt.
  • Super NAS für technikbegeisterte

    Ich verwende diese NAS mit 4x WD REd 3TB im RAID5. Installiert habe ich zusätzlichnoch 2x 256 GB M.2 Module von Intel. Das Softwarepaket von Synology ist den Preis wert.

    Ganz klare Kaufempfehlung.
    Kommentar verfassen
  • Super App-Server

    Kann auch als App-Server verwendet werden. Funktioniert tadellos mit meinen Thin-Clients.
    Top Product zu einem attraktiven Preis.
  • Kaufgründe Ich habe mich für das 918+ entschieden, da …

    Kaufgründe
    Ich habe mich für das 918+ entschieden, da ich eine Backup-Lösung für die Familie brauche, die nicht viel Konfigurations- und Wartungszeit benötigt. Dabei lege ich Wert auf hohe Verfügbarkeit der Daten, Geschwindigkeit, sowie ein Usermanagement für die anderen Haushaltsmitglieder.
    Zusätzliche Features wie etwa Web-, Mail- oder Cloudstation waren für mich ebenfalls wichtig. Aufgrund größerer Bildermengen Tendenz weiter steigend bin ich auch ganz froh darüber, dass man mit der DX-Serie von Synology die Festplattenkapazität stets erhöhen kann.

    Verarbeitung
    Das DS918+ ist gut verarbeitet. Kein starker Geruch. Keine Scharfen Kanten. Kein Klappern. Hochwertiger Eindruck.

    Installation und Konfiguration
    Die Inbetriebnahme des DS918+ ist selbsterklärend.
    Hat man selbst wenig Erfahrung mit Netzwerk und Backup-Lösungen steht einem jederzeit eine belebte Community, Youtube-Videos und umfangreiche Anleitungen im Netz zur Verfügung. Die Apps von Synology machen bislang einen größtenteils guten Eindruck und ich hatte keinerlei Probleme mit dem Einrichten des Geräts.

    Betrieb
    Das Gerät sitzt derzeit noch in einem Meter Abstand auf meinem Schreibtisch und lässt mich im IDLE-Zustand nicht merken, dass es da ist. Sobald dann Daten kopiert werden hört man die 4 Festplatten eine nach der anderen von Standby in Betriebszustand übergehen und den Kopiervorgang. Empfindliche Ohren sollten entweder leisere Platten besorgen, ein Vermögen in SSDs investieren oder was ich künftig tun werde das NAS in einem Regal mit Türe parken. Das NAS selber ist praktisch nicht störend wahrzunehmen.

    Preis
    Qualität hat seinen Preis.

    Hoffe Das Review hilft dem ein oder anderen beim Entscheiden dafür oder dagegen.
  • Nutze die Synology DS918+ derzeit als reines …

    Nutze die Synology DS918+ derzeit als reines Backuplaufwerke. Sie arbeitet leise und zuverlässig. Die erste Einrichtung nimmt etwas Zeit in Anspruch. Einbau der Festplatten WD red und aufspielen der Software klappte auf Anhieb einwandfrei. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind vielfältig. In gewohnter Weise schnelle und einwandfreie Lieferung durch Mindfactory.
  • Super Teil. Speicher satt im Netz. Kann auch mit externen…

    Super Teil. Speicher satt im Netz. Kann auch mit externen Zertifikaten Lets Encrypr bestückt weren.
  • Top NAS

    Superschnell! Läßt sich Synology-typisch einfach installieren. Läuft perfekt mit den Western Digital Red Festplatten
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG