Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Telefon & Co » Mobiltelefone » Handys ohne Vertrag »LG Electronics V30 H930 blau

Bewertungen für LG Electronics V30 H930 blau

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (51)

4.6 von 5 Sternen
  • Top Handy

    In allen Belangen top. Super Display und Kamera Die Grössse muss man mögen. Aber trotz des grossen Dispkays noch einigermaßen handlich Uneingeschränkt zu empfehlen
  • Außer Spesen nichts gewesen

    Da das Gerät von Anfang an einen schwer reproduzierbaren Fehler hatte, war es die meiste Zeit beim Service - bisher ohne Erfolg. Jetzt kann ich nur auf die Kulanz der Händlers hoffen, ansonsten bleibt mir nur mehr die Möglichkeit das Gerät zum Dumpingpreis mit Hinweis auf den Fehler zu verkaufen - obwohl das Gerät noch immer in Gewährleistung ist.
    Kommentar verfassen
  • Sehr gutes P-L-Verh., tolles Design, sehr guter Klang über eig. Kopfhörer, gute Kamera

    Nach 7 Monaten: Das LG V30 hat ein schönes großes Display, das im Gegensatz zum iphone weit bis in die Wölbung hinein geht. Es ist auch sehr schön dünn. Optisch ist es also sehr ansprechend. Bei einer Glasschutzfolie heben sich durch die Wölbung die Kanten ab. Das ist bei allen neuen Mobiltelefonen mit gewölbtem Rand ebenfalls der Fall (selbst gesehen). Ich habe eine dünne Plastikschutzfolie gefunden, die sich anpasst und die Randwölbung mitmacht und bis zur dicken Schutzhülle reicht (dürfen nicht überlappen). Das passt super und ist auch am Rand ohne Luftlöcher. Das Entsprerren mit Fingerprint klappt bei perfekt und zügiger als beim iphone und entgegen allen Erwartungen ist es echt praktisch auf der Rückseite im oberen Drittel angebracht, da man dort sowieso festhält. Apps usw. funktionieren wie man es von Android erwartet. Klare Menüführung beim Telefon und den Einstellungen (im Gegensatz zum iphone, wo man ständig sucht). Meine Entscheidung zum LG V30 im Gegensatz zum Samsung 8/9: wesentlicher Preisvorteil, übersteht Stürze besser (bisher nicht ausprobiert), Samsung 8+9 Display kann schon bei Sturz auf Teppichboden brechen. Für mich ein NoGo bei einem Handy. Schlechter: die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen, auch bei zuviel Licht ist sie nicht so toll (überstrahlt). Ansonsten ist sie aber ganz o.k. und macht gute Bilder halt ähnlich einer Mini-Kamera. Die neue iphone 10 oder Samsung-9-Kamera sind etwas besser, aber da ist eben der gewaltige Preisunterschied, der das m.E. nicht ausgleicht.
    Bei mir schaltet sich beim LG V30 die SIM-Karte ab und zu mal ab, mal tgl., mal erst nach 2 Wochen. Beim Einschalten sieht man - wenn man aufpasst - eine kurze Nachricht. Danach sieht es aber so aus, als ob alles funktioniert. Das ist ungünstig, da man dann telefonisch nicht erreichbar ist, ohne es zu merken bis man selbst telefonieren will. Ich weiß aber nicht genau, ob es an der SIM-Karte oder am Telefon liegt. Beim kurzzeitigen Austausch der SIM-Karte ist es auf beiden Phones nicht aufgetreten, es ist also weiterhin unklar, warum dies auftritt.
    Insgesamt bin ich sehr zufrieden und würde bei diesem Preis-Leistungs-Verhältnis wieder ein LG V30 kaufen.
  • Eigentlich ein gutes Smartphone

    Leider nach 5 Tagen Display Fehler.
    Ansonsten ein sehr gutes Smartphone.
    Defekt und zurück geschickt.
  • Sehr zu empfehlen

    Nach langem suchen und vergleichen hab ich dieses Smartfon gefunden was alle Erwartungen die man haben kann erfüllt, und sogar die des neuen LG g7 Übertrifft.
  • Lg V30

    Nach dem LG G5 und dem G6, kam nun das V30. Mit allen drei Handys war und bin ich voll zufrieden. Am genialsten finde ich aber die Weitwinkelkamera. Die macht am meisten Spaß beim fotografieren. Aber auch ansonsten passt einfach alles und das Gesamtkonzept stimmt. Kann es absolut empfehlen!
  • Der erste Eindruck trügt

    Auf den ersten Blick macht das Gerät einen guten Eindruck. Bei der täglichen Verwendung fällt allerdings auf, dass der Akku nur bei mäßiger Nutzung zwei volle Tage hält, ansonsten täglich aufgeladen werden muss. Die ansonsten gute Haptik wird durch das "Klack"-Geräusch des billig wirkenden Ein/Aus-Tasters gestört und auch die Lautstärke-Taster sind gewöhnungsbedürftig auf der linken Seite untergebracht. Für mich am schwerwiegensten ist allerdings der unzuverlässige Fingerabdrucksensor. Es ist mein viertes Gerät mit Fingerabdrucksensor, aber das erste, dass immer wieder Probleme macht. So kann ich das Gerät nicht weiter empfehlen - das etwa gleichpreisige Huawei Mate 20 Lite, dass sich mein Sohn ausgesucht hat, macht einen deutlich besseren Eindruck und selbst das nicht mehr ganz aktuelle Samsung S7 scheint bei Neukauf noch immer eine bessere Wahl zu sein.
  • gutes Smartphone

    einfache komfortable Bedienung, voll auf der Höhe der Zeit.
    gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Die Allzweckwaffe von LG

    LG bietet seit ein paar Jahren Leistungsstarke Smartphones mit High-End-Technik zu kleinerem Preis, als die gängigen Konkurrenten.

    Die V-Serie von LG ist die fast unbekannte, aber leistungsstärkere Produktlinie.
    Der Kunde bekommt hier schnelle Prozessoren, mit viel Arbeitsspeicher, in hochwertig und innovativ verarbeitetem Design.
  • top

    Alles perfekt. n.
  • Schickes Handy mit ganz vielen features

    Ich und mein Mann haben uns dieses Handy zugelegt und sind total begeistert. Schickes Design, schlank, hat eine tolle Kamera, alle Apps funktionieren schnell. Eine klare Weiterempfehlung
  • Preis/Leistungs-Sieger

    Das LG V 30 ist besonderes Smartphone.
    Es hat eine prima Kamera , der Bildschirm ist toll.
    Die Performance ist op.
    Verarbeitung überzeugt auch.
    Jetzt, wo der Preis gegenüber der UVP sehr stark gesunken ist, kann ich es nur empfehlen.
  • Ganz ok, aber eben nicht sehr gut

    Zur Zeit gibt es kaum Smartphones mit längerer Akkulaufzeit, so bin ich letztlich zu diesem gelangt - auch wenn es ein Rückschritt zu meinem letzten ist (Moto Z2 Play). Zwei Tage komme ich gerade so durch, wenn ich es nicht sehr viel benutze.
    Die Haptik wäre gut, wenn da nicht der filigrane Ein-/Austaster auf der Rückseite wäre. Mein Gerät hat leider den Fehler, dass der am Ein-/Austaster befindliche Fingerprintsensor ab und zu erst beim 2. oder 3. Mal reagiert, was bei einem High-End-Gerät nicht akzeptabel ist. Der Händler hat einen Umtausch abgelehnt. Die Service-Hotline von LG war auch keine Hilfe.
    Gewöhnungsbedürftig war nach den beiden letzten Original-Android-Smartphones die von LG modifizierte Version. Bei manchen lästigen Apps lassen sich nicht einmal die Icons ohne Hilfsmittel verbergen. Schade, dass das Gerät keine Status-LED hat.
    Von der Reaktionszeit her bin ich zufrieden, nur das Aktivieren über den Fingerprintsensor könnte schneller gehen.
    Die Sprachgerät beim Telefonieren ist besser als bei meinen beiden Vorgeräten.
    Zu dem aktuellen Preis ist das Preis-Leistungsverhältnis noch OK, mehr ist es definitiv nicht wert.
    Kommentar verfassen
  • Preis / Leistung stimmt nicht

    Für mich ist das LG zwar nicht schlecht, aber für das Gebotene einfach zu teuer (Stand 11/2018). Hier stichpunktartig meine persönliche Einschätzung:

    + Handschmeichler, dank der abgerundeten Glasflächen
    + Powerbutton auf der Rückseite finde ich gut
    + Sehr dünne Displayränder und keine Notch, das ist TOP!
    + In zwei sehr schönen Farben erhältlich
    + Gewicht und Form perfekt, liegt sehr angenehm in der Hand

    o Haptik der Rückseite fühlt sich wie Kunststoff an (obwohl Glas)
    o LG angepasstes Android ist nicht meins

    - OLED Display bereits bei geringer Neigung mit Blaustich
    - Lautsprecher klingt nicht gut und auch nicht laut genug
    - Performance nur 169.000 Pkt. bei AnTuTu, Moto Z2 Force: 210.000 Pkt.
    - Preis/Leistung 400 Euro passt nicht, Moto Z2 Force: 200 Euro
    - Kein Dual-SIM möglich
    - Fingerabdrucksensor auf der Rückseite reagiert mit spürbarer Verzögerung

    Zusammenfassend ist das LG trotz gleichem Prozessor langsamer als das Moto Z2 Force und hat nur 4 statt 6GB RAM, kostet aber das Doppelte.
    Kommentar verfassen
  • Top für ein Handy aus 2017

    Tolle Rechnergeschwindigkeit, super Kamera, schöne Optik und Haptik - ein Rundum-Sorglospaket mit dem man noch eine ganze Weile gut gerüstet sein wird.
  • LG V30

    Ich bin sehr zufrieden. Top Verarbeitung ,gutes Display und Top Performance. Die Kamera macht gute Bilder. Ich kann das Gerät nur empfehlen.
  • Super Preis Leistungsverhältnis

    Wir haben bereits in der ganzen familie das LG v30 und waren so zufrieden das unsere Söhne es nun auch bekommen haben. Super smartphone zum unschlagbaren preis.
  • Gut, besser, LG

    Nachdem ich das LG V30 nun seit knapp zwei Wochen nutze, wollte ich nun auch mal meine Erfahrung mit diesem Smartphone mit euch teilen.
    Vor dem V30 war das LG G4 mein täglicher Begleiter, da ich bei diesem jedoch mehrmals täglich den Akku wechseln musste (was zumindest noch möglich war), wollte ich nach drei Jahren doch mal wieder was neues haben.
    Nach langer Recherche kamen für mich schlussendlich nur das V30, S8+ oder Note 8 in Frage.
    Das V30 konnte sich bei mir aufgrund seiner hervorragenden Akkulaufzeit, der tollen Kamera und dem alle andere Smartphone in den Schatten stellenden Sound durchsetzen. Auf diese drei Aspekte möchte ich im Nachfolgenden näher eingehen. Doch zuerst muss ich auf etwas eingehen, was mich fast vom Kauf abgebracht hätte, denn ich war auch skeptisch, während man beim G4 ohne größere Bedenken zugreifen konnte, gab es beim V30 massive Kritik im Internet.
    Hauptargument gegen das LG und für das Samsung war das blaustichige Display, welches bei vielen auch noch Schlieren und eine ungleichmäßige Ausleuchtung aufwies.
    LG scheint allerdings auf den Aufschrei seiner Kunden gehört zu haben und verschiffte die Chargen in 2018 mit neuen, verbesserten Displays.
    Das das Display insbesondere im Vergleich zum IPS Display des G4 trotzdem bei einem zu starken Neigungswinkel ins blaue abdriftet, merkt man allerdings auch bei meinem sofort. Dies fällt aber erst ab einem Grad auf, in welchem ich das Smartphone bei normaler Benutzung nie halte. Von vorne Betrachtet bekommt man ein knackscharfes, brillantes Display, welches mit tollen Farben und tiefem Schwarz aufwartet. Ich kann daran, insbesondere mit den vielen Einstellungsmöglichkeiten keine Probleme erkennen.

    Nun aber zu meinen Hauptkaufgründen.

    1. Die Akkulaufzeit

    Da ich vom G4 kommend endlich wieder mit einer Akkuladung über den Tag kommen wollte und der Akku beim V30 schließlich auch nicht austauschbar ist, war es für mich von großer Bedeutung hier eine sehr gute Laufzeit zu haben. Im Vergleich zum Note und S8+ schlägt sich das V30 sehr gut. Während das Note in diesem Punkt so schlecht abschneidet, dass es nicht mal in die Nähe von Nahe kommt, wird das S8+ um ca. eine Stunde Screen-On-Time überboten.
    Ich komme damit jetzt locker über zwei Tage und hatte nach 7 Stunden SOT und drei Tagen Nutzung immer noch 32 Prozent Ladung über. Was wirklich toll ist, ist das in der Nacht nicht ein einziger Prozent Punkt verloren ging. Mein G4 hat da gut und gerne mal 20-30 % verloren. Hier ist also alles Top.

    2. Die Kamera - Erst Flop, dann Top

    Tjaja, die Kamera. Einer meiner Hauptgründe mich damals für das G4 zu entscheiden, war die zu seiner Zeit konkurrenzlos gute Smartphone Kamera. Leider muss ich sagen, dass insbesondere durch das Pixel, aber auch Iphone und Samsung hier, was Schnappschüsse angeht, der normalen Kamerasoftware des V30 weit überlegen sind. Die Bilder sind fast immer undetailliert, haben einen geringen Farbumfang und werden bei schlechten Lichtverhältnissen auch schnell mal unbrauchbar. An die Kamera des G4 kommt es damit aber trotzdem schon heran.
    Ich hatte allerdings bereits im Vorfeld herausgefunden, dass die Gcam Software, welche dem Pixel auf magische Weise zu grandiosen Bildern trotz der nur durchschnittlichen Hardware verhalf, durch diverse Modder auch für das V30 zugänglich sei (Ein Vergleichs Video zu Normaler und Gcam Software werde ich noch auf YT hochladen).
    Außer dem Portrait Modus funktioniert diese auch einwandfrei und lässt das V30 im Vergleich mit sich selbst das V30 alt aussehen. Man bekommt viel detailreichere Bilder, der Zuwachs des Farbumfangs ist enorm und das HDR schafft es auch in ungleichen Lichtverhältnissen gute Bilder zu schießen. Im direkten Vergleich mit dem Pixel zieht es damit fast wieder gleich auf.
    Was Videos angeht, so ist die Kamerasoftware des V30 TopNotch und Handyclips haben deutlich mehr etwas von Filmkameras, als von künstlich nachgeschärften Smartphone Videos.

    Was hier allerdings bemägelt werden muss, ist die Frontkamera. Während LG in der Hauptkamera State of the Art Technik verbaut, findet sich vorne eine mit lediglich 5 MP auflösende Kamera, welche ohne Gcam überhaupt keine und mit Gcam zumindest etwas an Details herausholt. Alles in allem nicht zufrieden stellend und für Leute die auf Selfies stehen keine Alternative zu Samsung, Apple und Co.

    3. Die Audioqualität

    Hingegen dem Trend Handys ohne 3,5mm Klinkenanschluss zu bauen, hat sie LG dazu entschieden hier auch weiterhin den Wünschen seiner Kunden nachzukommen und verbaut zusätzlich noch einen hochauflösenden QuadDac. Dieser ist in der Lage auch Kopfhörer mit großem Widerstand zu betreiben. Was zuerst nach Marketinggag klingt, entpuppt sich in Wirklichkeit als absolut herausstechendes Feature des Smartphones. Bisher konnte ich meine AKG K712 Kopfhörer nur an meinem FIIO Kopfhörerverstärker nutzen, das V30 schafft es allerdings einen noch lauteren, voluminöseren und detailreicheren Klang hinzubekommen als dieser 150 Euro teure Verstärker - echt beeindruckend. Im Vergleich zur Smartphone Konkurrenz von 2017 und 2018 zieht das V30 damit allen anderen davon, selbst die angebissenen Äpfel für 1700 Euro lernen hier was Demut bedeutet.

    Wie sieht also das abschließende Fazit aus:

    Für das V30 spricht definitiv der überragende Sound und die Akkulaufzeit, beim Display befindet man sich hier zwar in der Oberklasse, kommt jedoch nicht an Apple oder Samsung heran. Das Gehäuse ist auch wertig, fühlt sich jedoch (trotz mil-std-810g Zertifizierung) fragil an, weshalb ich es ab Tag 1 in eine Hülle gepackt habe.

    Was mir nicht gefallen hat, war die schlechte Kamerasoftware des Handys, welche die gute Hardware um ihre Punkte gebracht hat und manuell durch das installieren von externer Software erst verbessert werden musste, zumindest für Fotos. Dies gilt allerdings hauptsächlich für die Hauptkamera, die Selfiekamera schießt zwar mit Gcam Software auch passable Bilder, wird aber durch die 5 MP Kamera stark in ihren Möglichkeiten eingeschränkt. Der Fingerabdrucksensor reagiert außerdem etwas träge, sodass ich mich ab und an beim Einschalten fragte, ob ich statt des Sensors auf die Kamera gedrückt hätte. Der Lautsprecher des Handys ist auch keine wirkliche Bereicherung. Er löst zwar klar auf und ist laut, jedoch fehlt es ihm im Vergleich zur Konkurrenz an Tiefe und praktisch alles was über das schauen eines YT Videos hinausgeht macht definitiv keinen Spaß mehr, dafür reicht er jedoch vollkommen aus.

    Alles in Allem ist das V30 eine gelungene Fortsetzung des ohnehin schon sehr guten G4s, bei dem an praktisch jedem guten Feature weitergeschraubt wurde und viele neue hinzugekommen sind. Einziges Manko könnten in den nächsten Jahren die 4GB Ram werden, da ab jetzt alle neuen High-end Geräte mit deutlich mehr ausgeliefert werden, wird dies wohl der wahrscheinlichste Grund für meine nächste Aufrüstung sein.
  • Super Smartphone

    Als das LG V30 vor einem knappen Jahr auf den Markt kam hat es mich schon sehr interessiert - aber 899 Euro?
    Für die Hälfte war das jetzt okay. Neben dem ganzen technischen Kram, den kaum jemand braucht (5 Kameras, Gesichterkennung) höre ich unterwegs gern normales Radio. Web-Radio braucht zuviel Daten. Neuerdings gibt es ein "Notch" - aber dafür wird dann der Klinkenstecker weggelassen. Einen guten Klang für seine Kopfhörer hat man aber nur über die Klinke. Das V30 hat durch seinen Quad-Dac schon mit den B&O-Ohrstöpseln einen sehr guten Klang. Mit meinem großen Bose-Kopfhörer ist das schon Extra-Klasse. Ach ja, das Oled-Display ist auch ein Genuss. So könnte ich jetzt weiter erzählen, aber schaut euch doch die Tests an.
  • Top Phone

    Sehr kompakt trotz 6" Display, welches brilliant und knackscharf darstellt.
    Flotter Prozessor und wasserdicht, waren die Kriterien zum Kauf
  • Spitzenmäßig

    Das Gerät arbeitet zuverlässig und schnell, hat eine mega Kamera und auch die mitgelieferten Kopfhörer sind super. Ich möchte dieses Smartphone nicht mehr missen. Spitzen Teil! :)
  • Gutes Gerät zum angemessenen Preis

    Insgesamt ein stimmiges Gerät. Sehr gute Kammera, absolut innovative Datentransfermöglichkeit zwischen LG geräten (erinnere mich mit Grauen an den vorherigen Handy-"Umzug", das hat Tage gedauert bis wenigstens das meiste da war wo es hinsollte). Einfach NFC an beiden Geräten aktivieren, Rücken an Rücken aneinander legen und 15 min später war das neue Gerät mit allen Spezifikationen (inklusieve App Einstellungen) des alten Gerätes ausgestattt - Sensationell!
    Das das Gerät zu dem Preis auch Wasser- und Staubfest ist hat mich schon sehr erstaunt. Das Design ist ansprechend, das ganze Gerät wirkt sehr wertig und Haptik vermittel das Gefühl von Qualität.
    Alle getesteten Funktionen sind bisher sehr gut was auch über die B&O Headphones (im Lieferumfang) gesagt wrden kann.
    Lediglich die verbauten Lautsprecher könnten etwas mehr Volumen vertragen, sind aber ansonsten meinem Empfinden nach ebenfalls völlig in Ordnung. Gespräche klingen jedenfalls wesentlich klarer als bei meinem Vorgängergerät.

    Mochte ich bei dem V10 schon den SecondScreen wird das hier nochmal mit einem individuell einstellbarem always-on Display getoppt! Allein die Möglichkeit auf wichtige Funktionen des Gerätes instant zuzugreifen wie Bluetooth, Taschenlampe, Media-Player oder Kamera ohne das Gerät erst entsperren zu müssen ist sehr innovativ. Der Stromverbrauch kann reguliert werden durch die Möglichkeit, das Display zu bestimmten Tages/Nachtzeiten automatisch zu deaktivieren.

    Es wurde viel Diskutiert über den Release Zeitpunkt und den Einführungspreiss was richtig gewesen sein mag - inzwischen jedoch hinfällig ist das das Gerät nach 1 Jahr auf dem Markt bereits um 400 EUR zu haben ist was Angesichts der technischen Spezifikationen m.E. ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältniss darstellt.

    Bei schlechten Lichtverhältnissen schwächelt die Kammera etwas, was für mich persöhnlich kein grosser Nachteil ist aber zumindest erwähnenswert für Leute, die darauf wert legen gestochen scharf bei Dämmerung fotografieren zu können (wozu auch immer - wer das will benutzt in der Regel eine Spiegel-Reflex).

    Für Musikliebhaber wird die Wiedergabe über die 3,5mm Klinkenbuchse ein Erlebniss sein - die ist für mein Ohr ausgezeichnet, Verzerrungsfrei auch bei hohen Lautstärken und Glasklar.

    Der Prozessor ist schnell, ich habe noch keinen Hänger oder Ruckler bemerkt. Auch bei grafisch anspruchsvollen Anwendungen oder Spielen läuft alles flüssig und das Gerät erwärmt sich unter vollast nur unwesentlich (im Verlgeich der Vorgänger wurde mitunter kochend-heiss).

    Auch das Display lässt für mich überhaupt keine Wünsche übrig und ist auch bei Sonneneinstrahlung gut erkennbar. Farben, Kontraste und vor allem das grandiose Schwarz erstaunen mich immer wiede raufs neue.

    In Summe ein excellentes Gerät das ich gerne auch meinen besten Freunden empfehlen würde. Ein paar kleine Abstriche, die für mich keine Schmälerung des sehr guten Gesamteindrucks darstellen, muss man in Kauf nehmen und jeder möge für sich entscheiden, worauf er Wert legt. Ich denke, die kleinigkeiten die besser sein könnten verblassen gegenüber der vielel Features die das Gerät bietet - klare Kaufempfehlung!
  • Tolles Handy als Alternative

    Ich habe das Handy während der Mehrwertsteueraktion online zu einem günstigen Preis bestellt. Die Lieferung erfolgte dabei innerhalb von 2 Tagen.
    Als ehemaliger Nutzer eines Sony Xperia Z3 Compact, fiel mir natürlich als Erstes die Größe dieses Handys auf. Die Auflösung ist gestochen scharf, aber die Bedienung lässt sich für mich geradeso einhändig tätigen. Personen mit kleineren Händen müssen wahrscheinlich das Handy beidhändig bedienen.
    Optisch macht das Handy einen sehr schönen Eindruck, der Fingerabdrucksensor macht genau das was es soll. Wem das allerdings nicht genug ist, kann zusätzlich dazu noch einen PIN-Code oder andere Sicherheitsbarrieren einrichten. Die Auflösung ist sehr gut und die gute Lichtstärke des Displays erlaubt ein zufriedenstellendes Lesen bei Sonnenschein.
    Da ich ein natürlicher Tollpatsch bin, ist mir das Handy auch schon auf dem Boden gedonnert; das Stoßgeprüfte Gehäuse hat dabei keinen Kratzer abbekommen, also scheint sich die zertifizierte Sicherheit bewahrheitet zu haben. :D
    Die Kamerafunktion habe ich ehrlich gesagt noch nicht sehr oft benutzt, allerdings kann man sagen, dass es interessant ist, zwischen dem Porträtbild und dem Weitwinkelbild switchen zu können. Dies lässt jede Menge Spielereien zu, die Fotobegeisterten auf ihre Kosten kommen lassen können. Die Videoqualität ist ebenfalls gut, da damit 60fps Videos gedreht werden können und die Qualität extrem gut ist.
    Der Akku läuft bis jetzt einwandfrei. Bei meinem normalen Gebrauch, also Surfen, Musikhören, Social Media, Fotografieren, hält das Smartphone gut und gerne 2 Tage durch. Wer allerdings das Handy öfters, länger und intensiver benutzt, wird auch dementsprechend einen erhöhten Verbrauch bemerken.
    Mein persönliches Highlight ist die Audioqualität in Kombination mit den mitgelieferten Kopfhörern. Dank der High-Fi-Quad DAC Funktion, lässt sich das Musikhören in vollen Zügen genießen. Zudem hat man über verschiedene Equalizer-Funktionen die Möglichkeit, die Audioqualität seinen Bedürfnissen anzupassen.

    Negativ bewerten könnte man lediglich die Fotoqualität im Dämmerlicht und die Frontkamera, da diese zwar nicht schlecht, aber auch nicht eine Klasse für sich sind. Zudem kann es, dank der fehlenden LED-Statusleuchte, vorkommen, dass man als Social-Media-Gänger nicht alle Meldungen mitbekommt, wenn man sein Smartphone auf lautlos geschaltet hat.

    Alles in Allem ist dies allerdings Kritik auf hohem Niveau, da das LG V30 in meinen Augen ein Super Smartphone darstellt, insbesondere nach einem großen Sprung von einem älteren und kleineren Modell. Wer also eine Alternative zu den Branchengrößen, wie z.B. Samsung und Apple, sucht ist beim LG V30 genau richtig.

    LG :)
  • Gut aber nicht sehr gut

    Ich werde nur auf die negativen Punkte eingehen.

    1. Der Lautsprecher ist eine Zumutung. Da ist selbst mein bq Aquaris X5 besser.
    2. Der Bildschirm hat PWM Flimmern und einen starken Blaustich.
  • Super Smartphone

    Top Gerät mit super Ausstattung zu mittlerweile gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Hoffentlich hält LG Wort und verbessert sich bezüglich Updates
  • Mein Schatz ist begeistert! Ich natürlich auch!

    Das LG V30 war mir bei der Suche nach einem neuen Handy für meinen Schatz positiv aufgefallen. Nach zwischenzeitlicher Übertlegung hinsichtlich des S8 kam ich dann doch wieder auf das V30 zurück.
    Es sieht klasse aus, hat super Werte und Anwendungen und ist einfach sehr empfehlenswert!
    Wir werden sicherlich noch lange nicht benötigen, ehe wir auch nur ansatzweise das Wichtigste herausgefunden haben, was in dem Teil steckt! Aber darauf freuen wir uns schon!
    Bin schon am Überlegen, ob ich mir nicht auch dieses schicke Smartphone zulegen sollte!
    Na, schau´n mer mal!
  • Wie erwartet...

    Habe mich vorab über dieses Handy informiert und wollte es so oder so kaufen.

    Für mich ist es gut geeignet, da ich generell ein neues Handy brauchte. :)
  • Zum Angebotspreis uneingeschränkt zu empfehlen

    Das V30 hat sehr viel Kritik einstecken müssen. Was die Preispolitik und den ungünstigen Zeitpunkt der Markteinführung betrifft zu Recht, in Bezug auf die verbaute Technik ist die Mäkelei allerdings nicht nachvollziehbar.

    899 Euro UVP dafür zu verlangen ist gelinde formuliert abenteuerlich. Über Sinn und Unsinn solcher Verkaufspreise zu diskutieren führt zu keinem Ergebnis. Wer genug Geld zur Verfügung hat, lässt sich nicht abschrecken gleich zu bestellen wenn das Produkt zusagt. Etikettenkäufer die bereit sind für das Logo zu bezahlen werden sicher andere Marken bevorzugen.

    Speziell auf hochwertige Musikwiedergabe lege ich großen Wert und nach umfangreicher Recherche und langer Überlegung habe ich mich für das V30 entschieden, da das Teil einen rauscharmen 32-Bit-Quad-DAC integriert hat, der auch den qualitativ anspruchsvollen Betrieb mit hochohmigen Kopfhörern ermöglicht ohne dass die Lautstärke einbricht.

    Das Handy liegt sehr gut in der Hand. Größe und Gewicht sind perfekt. Darüber hinaus sind Design, Farbgebung (Bei mir Moroccan Blue) und Form äußerst ansprechend und die Verarbeitung insgesamt ist ebenfalls ausgezeichnet. In einem Test wurde z.B. bemängelt, dass der SIM-Schlitten nicht nahtlos in das Gehäuse eingepasst wurde und man wegen der bestehenden starken Absätze den Eindruck hat, das Teil wäre nachträglich lieblos ins Gehäuse reinkonstruiert worden. Das ist bei meinem Exemplar nicht der Fall. Hier ist alles nahtlos wie aus einem Guss und auch die beiden Bedientasten für die Lautstärkeregelung sind spielfrei, wirken hochwertig und haben bei der Benutzung eine sehr gute Haptik.

    Nach der Inbetriebnahme wird gleich die neue Android-Version Oreo zum Download angeboten. Wer bereits ein Google-Konto hat kann seine Kontakte und die auf dem alten Smartphone vorhandenen Apps ebenfalls gleich aus der Cloud downloaden. Das von LG über das native Android übergestülpte User-Interface ist gut zu handhaben und wirkt, entgegen der in manchen Tests veröffentlichten Aussagen, weder altbacken noch zu überladen. Ich empfinde das User-Interface recht ansprechend und modern. Praktisch alles kann damit individualisiert werden. Vieles ist eine Spielerei, manches ist jedoch durchaus brauchbar und macht in der Anwendung Spaß. Die Anzahl der vorinstallierten Apps ist überschaubar und alle lassen sich deaktivieren, viele davon sind auch vollständig löschbar.

    Der Snapdragon 835 Prozessor läuft superschnell und ohne Ruckler. Die in dieser SoC integrierte Grafikeinheit Adreno 540 liefert ebenfalls eine Spitzenklasseleistung und geht auch bei sehr anspruchsvollen Spielen nicht im Ansatz in die Knie.

    Das POLED-Display ist in Summe betrachtet hervorragend. Im Vergleich zu Displays bei denen das OLED-Substrat in Glas verbaut wurde, gibt es hier Nachteile bei der maximalen Helligkeit, der Energieeffizienz und der Farbtreue. Und ja, bei schrägen Blickwinkeln wird es genauso wie beim Pixel2 leicht blaustichig. Das ist aber nur deutlich wahrnehmbar wenn man provozierend widersinnig schräg auf das Display schaut und viel Weißanteil, z.B. bei der Startseite von Google oder bei Wikipedia enthalten ist. Wird, wie bei den meisten Bildinhalten, viel Farbe angezeigt, oder schaut man über Amazon, Netflix oder YouTube einen Film, ist dieser Effekt nicht wahrnehmbar. Insbesondere da ich eigentlich nie das Handy schräg halte wenn ich z.B. Filme gucke, mir Fotos anschaue, ganz allgemein im Netz unterwegs bin oder mit den vorhandenen Features des V30 arbeite. Ansonsten ist die Bildschärfe großartig, Bewegungsunschärfe ist nicht vorhanden und die Farben werden, ganz nach meinem Geschmack, schön farbenfroh und gesättigt dargestellt. Die maximale Displayhelligkeit kann bei vielen LCD-Displays natürlich deutlich höher eingestellt werden. Speziell bei direkter Sonneneinstrahlung hat man dann den Vorteil, dass das Display noch besser ablesbar bzw. sichtbar bleibt. Bei mir ist das Display auf 75% der maximal möglichen Helligkeit eingestellt. Bisher hatte ich nur bei direkter Sonneneinstrahlung, was bei meinem Anwendungsprofil eher selten vorkommt, das Bedürfnis auf 100% hochzuregeln.

    Die Kamera schießt gute bis sehr gute Bilder bei Tageslichtverhältnissen, ist aber bei Low-Light-Bedingungen schlechter als andere Smartphones in diesem UVP-Bereich. Das ist für mich verschmerzbar, da dies durch die vorhandene 120°-Panorama-Weitwinkellinse, mehr als ausgeglichen wird. Klar gibt es dabei einen Fischaugeneffekt und die Bilder sind beim Einsatz der Weitwinkellinse zu den Rändern hin verzeichnet. Aber die damit gemachten Fotos brauchen für mich auch keine perfekte Laborqualität aufzuweisen. Solche Bilder werden von mir geschossen um sie im Freundeskreis zu zeigen/teilen und nicht um diese dann später unter dem Mikroskop penibel auf Normabweichungen zu untersuchen! Die Qualität der Selfie-Kamera ist nicht umwerfend, aber unter Bezug auf meine vorgenannten Bewertungskriterien, völlig ausreichend. Videos und die dafür vorhandenen internen Programme dagegen haben eine erstklassige Qualität.

    Die Wiedergabequalität von Musik über die Klinkenbuche ist grandios. Speziell beim Einsatz von hochwertigen Kopfhörern und/oder bei hochaufgelösten Musikdateien. Der integrierte 32-Bit-Quad-DAC kann bis zu 2Volt Ausgangsspannung liefern. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass die Spannung immer in Abhängigkeit vom Wiederstand der angeschlossenen Kopfhörer bereitgestellt bzw. erhöht wird. Je höher der Widerstand, desto höher also die bereitgestellte Ausgangsspannung. Der von LG integrierte Equalizer bietet diverse Möglichkeiten den Klang zu modifizieren, in Bezug auf die Anzahl der Klangprofile und dem Funktionsumfang gibt es jedoch besseres.

    4G-Netz-Empfang und WLAN funktionieren preisklassenbezogen einwandfrei und auch die Sprachqualität beim Telefonieren gibt keinen Anlass zu Kritik.

    Nachteile:
    Die Wiedergabequalität des verbauten Monolautsprechers ist für diese Preisklasse schlicht unterirdisch. Handys für 250 Euro UVP bieten hier teilweise einen deutlich besseren und angenehmeren Klang. Das ist für mich aber nicht relevant da ich generell - wegen der besseren Qualität - immer einen Kopfhörer benutze. Für das schnelle Anhören der Wortaussprache beim Google-Übersetzer oder dem Lauthören beim Telefonieren damit mehrere Personen das Gespräch mitverfolgen können, reicht der Speaker aus. Hier kommt es nicht auf gute Soundwiedergabe sondern „nur“ auf den ausreichend lauten akustischen Inhalt an. Wer sein Handy benutzt um oft und viel über die eingebauten Lautsprecher zu hören, sollte sich den Kauf dieses Gerätes sehr gut überlegen.

    Der beigelegte Kopfhörer von Bang & Olufsen hat zwar ein gefälliges Design, kann aber in klanglicher Hinsicht und in Bezug auf den Tragekomfort nicht überzeugen. Die Musik klingt damit ziemlich substanzlos weil sehr hell und analytisch abgestimmt. Ich bin kein Fan von stark bassdominierter bzw. bassverfälschter Wiedergabe aber eine etwas wärmere und insgesamt stimmigere Abstimmung wäre hier deutlich vorteilhafter gewesen. Zudem haben die Kopfhörer bei mir eine schlechte Passform, das heißt ich habe beim Tragen immer das Gefühl sie sitzen nicht richtig und satt im Gehörgang. Bereits gute Modelle für 25 Euro bieten einen deutlich ausgewogeneren Klang und einen besseren Tragekomfort.

    Der Fingerabdrucksensor reagiert leicht träge und ist bei vergleichbaren Modellen etwas schneller. Face-ID funktioniert zügig.

    Möglicherweise könnten manchen die auf der linken Seite angebrachten Lautstärketasten stören. Mir ist das egal da ich Beidhänder bin.

    Ich habe dieses Smartphone im Angebot für 399 Euro erworben und kann darum eine uneingeschränkte Empfehlung abgeben.
  • Für mich: Alles richtig gemacht

    Haptisch hervorragendes Smartphone.
    Wertige Verarbeitung.
    Auch mit "normalgroßen" Händen einfach und einhändig gut bedienbar.
    Die Kameras machen tolle, scharfe Bilder, die Weitwinkelfunktion ist genial.
    Gemäß IP 68 Zertifizierung staub-und wasserdicht.
  • Riesiges Display, satte Farben, gute Kamera, toller Sound - Top Smartphone!

    Das LG V30 sollte der neue mobile Begleiter werden. Das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist überzeugend: Ein heller, farbenprächtiger 6"-OLED-Bildschirm der fast die gesamte Front ausfüllt. Ein lauter Lautsprecher mit gutem Klang, aktuelles Android 8.0, eine gute Kamera, QI-Ladefunktion, starker Akku und trotzdem geringes Gewicht.
    Das V30 klingt nach allem wonach ich gesucht habe - und: es überzeugt!
    Es kommt gut verpackt und ist schnell Einsatzbereit. LG legt ein weißes USB-C-Ladekabel bei und einen ebenfalls weißen QuickCharger - das ist nicht selbstverständlich und sehr gut! Mit dem QuickCharger lädt das Handy in gut einer Stunde voll.
    Ebenfalls dabei ist ein B&O-Headset, das einen durchaus guten, relativ ausgewogenen Klang liefert. Besonders die Bässe sind angenehm klar betont, die Höhen kreischen nicht, die Mitten sind auch unter Höhen/Tiefen noch gut vernehmbar. Es mag nicht ganz an Hochpreisige InEars von Sennheiser, SONY & Co. heranreichen, für erste Tests des Quad-DACs ist es aber super - für den Alltag ebenso. (Und für die besseren In-Ears hat MediaMarkt ja auch was im Angebot :P) - Hier ist auch gleich der Quad-DAC zu nennen: Ich war mir sicher, das ist wieder hauptsächlich eine Marketing-Spielerei, aber der Sound über’s Kabel klingt exzellent und ist für ein heutiges Smartphone ungewohnt kräftig. Das V30 treibt auch große Kopfhörer problemlos und voluminös an. Die Einstellungsmöglichkeiten sind super – meist bleibt man aber beim Standard. Der eingebaute Lautsprecher ist leider nicht an der Front sondern unten verbaut, liefert aber dennoch einen lauten, satten Sound.
    Das Display des V30 ist beeindruckend. Das OLED-Display liefert sehr schöne Schwarzwerte, die Farben wirken angenehm knallig ohne zu übertrieben zu strahlen. Das Display wird sehr hell, in der Sonne wird es ausreichend hell, nachts dürfte es ruhig etwas dunkler werden. Wenn man das Display neigt, ist ein sehr deutlicher Blaustich über das Bild zu erkennen. Er ist zwar wirklich offensichtlich, stört mich aber überhaupt nicht. Auf das Smartphone schaut man in der Regel frontal und nicht im 10-Grad-Winkel – sensible Kunden schauen es sich besser zuvor im Markt einmal wie ich an. Auch habe ich keinerlei Flackern bei gedimmten Schirm vernehmen können.
    Das V30 kommt mit sehr wenig vorinstallierter Nerv-Software und alles (Facebook & Co.) lässt sich in den Einstellungen deaktivieren – Vorbildlich! Die Software ist aktuell Android 8.0 und das reagiert überraschend angenehm flüssig. Die Bedienung macht im Vergleich zu vielen anderen Smartphones richtig Spaß – Kein Ruckeln, keine Haker – Das V30 läuft Top – auch nach Installation & Öffnen vieler Apps! Hier hat LG ganze Arbeit geleistet.
    In den Einstellungen finden sich viele praktische Funktionen, den Nachtmodus bspw. möchte ich nichtmehr missen. LG gibt sich hier ebenfalls Mühe zu überzeugen.
    Die Kamera ist sehr gut, vollgestopft mit Funktionen und Einstellungen. Verschiedene Modi für Videos und die Kamera sind nett. Bei Tageslicht liefern beide Kameras sehr gute Ergebnisse, bei Nacht wirken die Bilder schnell etwas verwaschen, sind aber in Ordnung. Für mich ist die Kamera absolut in Ordnung.
    Empfang & Konnektivität ist im Vergleich zu meinem vorigen Handy deutlich besser. Das V30 hat einen sehr guten Empfang – sowohl im LTE als auch im WLAN. Der Fingerabdruck-Sensor reagiert sehr gut und schnell und sogar bei ausgeschaltetem Bildschirm ohne Tastendruck.
    Eine Benachrichtigungs-LED hat das V30 nicht, das wird durch die Always-On-Möglichkeit des Bildschirms wettgemacht – ich schalte diesen aber aus – und genieße es sogar sehr, dass keine LED ständig blinkt und nervt.
    FAZIT:
    Für mich ist das V30 ein sehr starkes, schönes Smartphone. Es passt zu mir, es nervt nicht und ist sehr angenehm in der Bedienung. Die Software ist sauber und nicht überlastet, bietet aber trotzdem viele Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten. Bisher habe ich keine echten Nachteile gefunden.
    Ich kann das V30 wärmstens empfehlen – vor Allem für den Media-Markt-Preis – und bin voll zufrieden!
    Tipp: Schutzhülle und QI-Ladeschale gleich mitbestellen! Laden ohne Kabelgefummel ist ein Traum!
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl
Copyright © 1997-2019 Preisvergleich Internet Services AG