Zum Hauptinhalt
Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Hardware » Grafikkarten » PCIe » MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP (V341-064R)

Bewertungen für MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP (V341-064R)

« Zurück zum Produkt

  • 3.0 via Mindfactory am

    Top grafikkarte allerdings ohne Backplate? Das ist ein …

    Top grafikkarte allerdings ohne Backplate? Das ist ein No-go.
    Ansonsten habe ich keinerlei probleme.
  • 3.0 via Mindfactory am

    sieht im pci Slot schief aus &...laut unter last ein …

    sieht im pci Slot schief aus &...laut unter last ein Hitzkopf .liegt teilweise aber auch am Gehäuse .
    für den preis naja läuf halt full hd alles .sind welten zu einer GTX
  • 3.0 via Mindfactory am

    Eine Graphik-Karte die der Name Armor trägt ohne …

    Eine Graphik-Karte die der Name Armor trägt ohne Backplate,,, das ist ein No-Go.
    Das Problem ist das, die ungeschützten Bauteilen-Kontakten auf der Rückseite auf die Lamellen der CPU-Kühler kommen können wenn man das Computer-Gehäuse wackelt z.B., und da ist der Kurzschluss vorprogrammiert. Außerdem sieht auch uncool aus.
    Die originale Kühlung sieht nicht nur uncool aus sondern deckt nur der GPU allein, der Rest,,,, Spannungswandler, RAM etc. hoffen nur auf ein Hauch Lüftchen bei Gelegenheit.
    Das Verstecken der Abwesenheit der Backplate wird geschickt angestellt um die paar Cent dafür zu sparen, eine extra Backplate such man im Netz vergeblich obwohl notwendig ist da die Kühlung mit längeren feinere Schrauben befestigen könnte.
    Zum Glück wird in meinem Gehäuse senkrecht eingebaut weil den Motherboard waagerecht liegt.
    Eine dezente Wasserkühlung muss man sich aus China besorgen weil die aus unsere Kontinent entweder sind ineffizient oder gibt gar nicht.
    Die einzigen positive Punkte sindwaren der Preis und die Linux-Treibern die keine extra Installation brauchen schon in Kernel integriert.
    Gesamte Fazit
    Es hätte viel besser die Mechanik lösen können, mal sehen ob 12 Jahren lang aushält, der Preis ist passabel, die Funktion ist gegeben.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Leistung gut. Preis gut. Sehr laut, auch in einem Silent …

    Leistung gut. Preis gut. Sehr laut, auch in einem Silent Case. Hässlich. Leicht verbogen geliefert.
  • 3.0 via Mindfactory am

    für das Geld liefert die Karte eine ordentliche Leistung…

    für das Geld liefert die Karte eine ordentliche Leistung ab, allerdings entwickelt sie unter Last eine hohe Lautstärke. Eine Anpassung der Lüfterkurve wirkt dem entgegen - jedoch ist die Karte auch dann je nach Spiel und Einstellung immer noch deutlich hörbar.
  • 3.0 via Mediamarkt.de am

    Laute Grafikkarte mit Leistung der Mittelklasse

    Vorab: ich habe die Grafikkarte leider zurückgesendet - Warum möchte ich hier erläutern. An der Grafikkarte selbst gab es keine Überraschungen - die Verpackung enthielt eine Kurzanleitung sowie eine Treiber-CD. Der einzelne 8-Pin Stromanschluss und die insgesamt nicht überdimensionierte Baugröße sollten für hohe Systemkompatibilität sorgen. Jene Baugröße ist allerdings auch Grund dafür, dass der Kühlkörper sehr klein für eine Grafikkarte der >150 Watt-Klasse ausfällt. Dies sorgt nicht nur in synthetischen Benchmarks, sondern auch in den allermeisten von mir getesteten Spielen für ein schnelles Aufdrehen der Lüfter. Das Geräusch dieser war auch während einer Runde X-Plane 11 nicht schön anzuhören, obwohl sie den Jet-Turbinensound schon draufhatten. Hinzu kam, dass AMD auf der Softwareseite leider etwas schwächelt. So wurden viele Spiele nicht von der Aufnahmesoftware 'AMD Radeon ReLive' erkannt und konnten somit nicht aufgenommen werden - das war dann leider auch schon das Todesurteil dieser Karte für meinen PC... Jetzt bin ich wieder auf der Suche.
  • 3.0 via Mindfactory am

    Vorneweg, ich bin von einer 1080ti im Referenzdesign …

    Vorneweg, ich bin von einer 1080ti im Referenzdesign umgestiegen. Da ich zu selten zum Nutzen dieser High-end Grafikkarte kam.
    Ich hatte mir zudem erhofft, dass die MSI RX580 Armor leiser sein würde... Falsch gedacht, das Biest ist zwar sehr schnell für etwas über 200 Euro, jedoch auch verdammt laut unter Volllast und Volllast ist schnell erreicht. Da half nur etwas runtertakten und undervolten, sowas finde ich merkwürdig........ - wieso bekommt die Software das nicht so gut hin ohne manuell nachzujustieren? Alle Spiele laufen auf High und Ultrasettings wunderbar und weit über 60 FPS in FullHD. Mein 75Hz Freesync Monitor funktioniert super in dieser Kombi, so kann man die VSync lantenz wunderbar umgehen.

    Kurzum,
    - ordentliche Leistung für das Geld
    - Freesync ist top, funktioniert jedoch nicht in jedem Spiel
    - laut unter Last
    - software ist sehr bedienerfreundlich und will bedient werden

    Ich bin unterm Strich noch zufrieden. Daher behalte ich die RX580 bis die neuen 7nm GPUs von AMD kommen, da die Preisleistung stimmt.
  • 3.0 via Mediamarkt.de am

    Zu wenig Produktdetails

    Insgesamt gibt es zu wenig Details z.b. Stromleistung. Ich müsste mir im Nachhinein ein Netzteil nachbestellen. Die Grafikkarte an sich ist top.
  • 3.0 Arny006 am

    Gute Grafikkarte mit Verbesserungspotential

    Meine erste AMD-Grafikkarte.
    Positives:::
    - AMD macht sein Job gut, sogut das die neu Intel-CPU mit integrierte Grafik auch AMD einsetzten, also die innere Grafikeinheit der Intel-CPU ist AMD.
    - Der zweite gutes Punkt ist das OotB (Out of the Box= von Anfang an ohne Nichts weiteres zu tun) die Linux-Treibern im Kernel integriert sind, damit entfällt eine PPA oder Treibersuche oder extra Treiberinstallation. Das ist für alle Treibern unten Linux so mit Ausnahme von NVidia die die Linux-Treibern 'partout' nicht schreiben will. Schöne Grüße an NVidia an dieser Stelle! Eine GTX 1060 die ich mal bestellt hatte ging ohne den Karton zu öffnen zurück.
    - Dritte gutes Punkt ist der Preis-Leistungsverhältnis.
    Negatives:::
    - Eine Backplate fehlt, die ist aber notwendig (liebe MSI-People) da eure 'MSI X399 Gaming Pro Carbon AC' hat der erste PCI-e-Slot so nah am CPU-Sockel das beim Einbau der einzige für 'TR4'-spezifizierte CPU-Kühler (der Thermalright Silver Arrow TR4) nur 2-3 mm Abstand zwischen den Kontakten auf der Rückseite der GPU und benannte Kühler-Lamellen mit ein große Kurzschlüß-Risiko gibt, außer der Frage an diese stelle was ist an diese Karte 'Armored' (Verstärkt)?
    - Temperatur bzw. Lüftergröße: Auf diese Karte bleiben ca. 1 cm bis Karteoberkante und ca. 2 cm bis PCI-e-Slot-Oberkante frei. Das bedeutet das das 'Zero-Fan' schon mal vergessen kann weil die Lüfter zu klein und zu laut sind. Außerdem (und das gilt für alle GPU-Herstellern) es ist an der Zeit das Kühlkonzept der GPU zu modernisieren wie folgt: Backplate zur Kühlung der Rückseite und Schutz vor Kurzschlüß, Eine Frontplate aus vernickelte Kupfer (wie einer Wasserkühlung) wo man drauf wahlweise Lüftern oder POM/Plexiglas (einer WaKü) einbauen kann. Das wäre auch flexibler, universeller, modular und Kostensparend für die Käufer. Für WaKü-Herstellern auch einfacher für mehrere GPU ein ausreichende Angebot zu ermöglichen. N.B. für diese GraKa gibt eine einzige vernünftige WaKü und sie ist in China zu kaufen.

    Verbesserungspotential gäbe auch auf der Softwareseite (von AMD) und zwar eine Art 'Catalyst™' (wie mal gab) nicht nur für GPU sondern auch für CPU auch für Linux und ein 'Miniprogramm' für KDE. Da 'Wayland' noch nicht fertig ist... hoffe ich AMD nimmt sich die Sache zum Herz und bis dahin was großartiges ausliefert. Damit könnte man leicht (per Maus-Click) CPU und GPU Profile einstellen nicht nur zu Übertakten sondern auch zu Untertakten um Energie zu sparen.
    Kommentar verfassen
  • 3.0 via Mindfactory am

    Sehr gute und schöne GPU, aber an der ober Seite etwas …

    Sehr gute und schöne GPU, aber an der ober Seite etwas verkratzt deshalb nur 3 Sterne.
Powered by Translate
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2021 Preisvergleich Internet Services AG