Sharkoon Flexi-Drive XC

Bewertungen für Sharkoon Flexi-Drive XC

Bewertungen (9)

4.19 von 5 Sternen

Rezensionen (5)

Empfehlungen (8)

75%
empfehlen dieses Produkt.
  • praktisches Gehäuse, aber sehr langsam

    Zwar kann man das Gerät Dank der Schutzkappen als USB-Stick gebrauchen, ohne sich um Staub oder abgeknickte SD-Cards sorgen zu müssen (wie bei anderen Produkten), aber die Datenrate ist mehr als schlecht.
    Ich erreiche mit einer 150x-Karte gerade mal 4MByte/s Lese- und 3,5MByte/s Schreibgeschwindigkeit - (in einem anderen Kartenleser schafft die selbe SD-Card die 3fache Geschwindigkeit).
    Außerdem wird der Stick bei intensivem Gebrauch sehr warm (eine 4GB-Karte zu füllen, dauert fast 16 Minuten - danach kann man sich die Finger dran wärmen...)

    Aber bei dem Preis kann man das vielleicht verschmerzen
    Kommentar verfassen
  • Tolles Gerät, der Nachfolger ist noch besser

    Erstmal ist zu sagen, daß es für Besitzer von SD-Karten keine günstigere Möglichkeit gibt, an einen voll funktionsfähigen USB-Stick zu kommen. Das Gerät funktioniert einwandfrei mit allen Betriebssystemen, die USB Datenträger erkennen können. Besondere Treiber oder so werden nicht benötigt. Auch die sonstige Ausstattung kann sich sehen lassen - soweit man einen USB-Stick überhaupt mit etwas ausstatten kann. Eine LED zeigt an, ob auf den Stick gerade jemand zugreift.

    Ein Nachteil hat diese Implementierung allerdings. SD-Karten sind breiter als USB-Stecker... der USB-Stick muss diese SD-Karte dann auch noch ummanteln, was ihn nochmals breiter macht. Wenn die USB-Ports waagerecht angeordnet sind (z.B. bei PCI-Karten oder Hubs), wird daher mindestens ein benachbarter Port versperrt; bei senkrechter Anordnung (Computerrückseite) konnte ich den Stick zwar anschliessen, aber er stößt sich doch sehr mit den darüberliegenden PS/2 Kabeln. Wenn man den Stick also wirklich überall anschließen können möchte, sollte man sich noch ein kurzes Zusatzkabel holen.

    Der zweite ganz gravierende Nachteil dieses Geräts ist die Geschwindigkeit. Es ist zwar überall USB2.0 ausgeschrieben, daß Highspeed-Karten nicht unterstützt werden, steht so genau aber nirgends dabei.

    Wen das stört, der sollte stattdessen zum Nachfolgermodell zu greifen, das diese Karten unterstützt und auch mit einem besseren Design aufwarten kann (nach vorne spitz zulaufend, könnte das Breitenproblem etwas verbessern, kein abnehmbarer Kartendeckel, sondern Klapp/Auswurf, Schlüsselanhänger).

    Vorsicht, da die Produktbezeichnung sehr ähnlich ist (XC vs. XC+) sind unter den Shops in Geizhals teilweise die falschen Geräte aufgelistet. So bin ich auch an dieses Gerät hier gekommen... ;-(
    Kommentar verfassen
  • Praktischer Taschenspeicher

    Ich hatte mir das Teil als Alternative zum USB-Stick angeschafft und weil mein Multicard Reader nicht zufriedenstellend funktionierte.
    Lange musste man darauf warten, dass ein Hersteller dieses Konzept eines handlichen "USB-Stick" umgesetzt hat. Leider sind die Abmessungen gerade im Bereich des USB-Steckers noch ein wenig zu breit geraten, so dass ich den Reader nicht an alle Anschlüsse bekomme.
    Aber hier musste der Hersteller einen Kompromiss finden zwischen Baulänge und kompakten Abmessungen.
    Etwas störend ist, dass man bei Benutzung immer zwei Kappen abnehmen muss die dann in der Gegend herumliegen. Ok , die eine auf Seiten der SD-Karte kann man während des Gebrauchs ja wieder aufstecken.
    Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit ist derzeit noch vollkommen ausreichend, da es ja derzeit maximal 2GB SD-Karten gibt und da ist so eine Karte in kurzer Zeit voll beschrieben. Jedenfalls ist das Teil um einiges schneller als mein USB1.1 Multicard Reader.
    Also trotz der kleinen Einschränkungen auf alle Fälle meine Empfehlung. Man sollte aber den Markt beobachten ob das Konzept des kompakten Card-Readers noch überzeugender umgesetzt wird.
    Kommentar verfassen
  • Genial - USB Stick ade

    Dieses Drive macht den USB Stick überflüssig.
    Karte rein und los geht's. Leider unterstütz dieser Stick nicht die Geschwindigkeit SD Karten mit High Speed. Der Datentransfer geht zügig von statten.
    Kommentar verfassen
  • SD-Karte zum USB-Stick machen - praktisch


    Alles in allem ok.
    Der Deckel zum SD-Slot sitzt zu locker - da ist etwas Bastellei angesagt...
    Eine Super-Highspeed-Karte kann man sich sparen - max. 9 MB/s lesen, 7 MB/s schreiben mit Sandisk Extreme III, die 20 MB/s machen soll.
    Kommentar verfassen
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Copyright © 1997-2017 Preisvergleich Internet Services AG