Zum Hauptinhalt
Österreich (aktiv) EU Deutschland Geizhals.at » Video, Foto & TV » Fotografie » Systemkameras » Nikon D810 schwarz Gehäuse (VBA410AE)
Hier klicken!

Bewertungen für Nikon D810 schwarz Gehäuse (VBA410AE)

« Zurück zum Produkt

Bewertungen (13)

5.0 von 5 Sternen
Produkt bewerten

Bewertungsverteilung

  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Top Kamera

    ich bin hiermit von einer normale DSLR endlich auf Vollformat umgestiegen und der erste Einsatz in Amsterdam war sehr vielversprechend. Extrem gute Bildqualität macht Spaß und Lust auf weitere Fotoausflüge.
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Die Nikon D810 als Megapixel Flakschiff

    Die Nikon D810 als Flakschiff der DSLR-Kamera wenn es um Auflösung geht. Die Kamera ist ein super Begleiter in der Mode, Sport und Landschaftsfotografie. Sie überzeugt von einem zuverlässigem Autofokus und einer perfekten ISO Abstimmung. Auch bei einem hohem ISO Wert weist die Kamera nur geringes Bildrauschen auf. Die Anordnung der Tasten wurde mal wieder perfekt umgesetzt, ergonomisch und einfach zu bedienen. Im großen und ganzen kann ich behaupten das diese Kamera eine super Lösung für einen Profi-Fotografen ist!
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Top!

    Nach dem ich diese Kamera jetzt ein paar Tage getestet habe - Tolle Kamera, mit einem super Dynamlkumfang
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Lange überlegt von D800 zu wechseln, aber für mich eine absolute Weiterentwicklung der D800

    Mit der D810 hat Nikon endlich wieder eine Kamera, die m.M nach immer noch konkurenzlos ist.Der Preis ist (immer noch) hoch, aber im Verhätltnis zu den Möglichkeiten durchaus angemessen. Wer nicht auf die FPS für High Sport (Profi oder Laie mitProfiambitionen) angewiesen ist, der bekommt mit der D810 eine Camera, die für alle fotografieschen Bereiche Hobby und Profi geeignet ist. Gute Optiken setze ich bei einem Einsatz dieser Cam mal voraus, denn damit gelingen messerscharfe Aufnahmen, die in der 100% Ansicht kein Detail verbergen.
    Das Nikon Blitzsystem benutzt (CLS) ist auch mit dieser Nikonhervorragend, auch wenn das LIcht mal knapp wird.
    Die Kamera verfügt über einen hochsensiblen schnellen Autofokus, einzeln oder in Gruppen auswählbare AF Felder und ist für alles gerüstet, was man fotografieren kann oder möchte!
    Filmen kann man natürlich auch, aber wer gerne Videos macht, sollte sich eine andere Camera zulegen!
    Für meine pers. Anforderungen war der Wechsel von der D800 zur D810 jedenfalls ein logischer und erfolgreicher Schritt in der Zufriedenheit mit meiner Ausrüstung und fotografischen Ergebnissen!
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    nikon d810

    diese Kamera ist besten von besten alle Zeiten das ist perfekt wenn man hatte kein Bargeld kann mit 33 Monaten Finanzierung machen
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Überragende Kamera für Profis

    Die Nikon D810 hat mich seit fast drei Jahren überallhin begleitet. Ob Festivals, Architektur, Landschaft, Portrait – diese Kamera ist für jede Art von Fotografie sehr gut geeignet, für gewisse fotografische Felder sogar hervorragend.
    Die Verarbeitung ist bei dem Preis tadellos, die Bedienung ebenso. Mit ca. 1kg Gewicht ist sie im Vergleich zu den meisten anderen Modellen sehr schwer. Hinzu kommt das Gewicht der Objektive (in dieser Klasse wohl häufig lichtstark und somit ebenfalls klobig), ggf. Handgriff und Blitz, sodass sie im Extremfall 2-3 kg wiegen kann. Das sollte jedoch nicht abschrecken, da sie in ihrem eigentlichen Spezialgebiet, nämlich Architektur bzw. Stillleben und Landschaft wohl in vielen Fällen auf ein Stativ montiert wird (insbesondere bei Tilt-Shift-Objektiven oder natürlich langen Verschlusszeiten im Allgemeinen).
    Dann wird man auch stets in der Lage sein, den hervorragenden ISO-Wert 64 einzustellen, und damit eröffnet sich eine ungeahnte Bildqualität (bis etwa ISO 200 in ähnlicher Brillianz), insbesondere im Hinblick auf Reserven für die Bildbearbeitung. Was diese Kamera unter extremem Bedingungen aus wirklich rabenschwarzen Schatten hervorholen kann, muss man gesehen haben. Gleiches gilt für die Lichter, wenn auch nicht in dieser Stärke. Die gesamte Belichtung kann, sofern bei der Aufnahme richtig belichtet wird, sodass die Lichter nicht ausfressen, später nach Belieben verändert werden, ohne sichtbare Qualitätsverluste (wenn überhaupt nur in der 100%-Ansicht (ein Pixel der Kamera entspricht einem Pixel des Monitors), und dann minimal). So etwas war vor einigen Jahren nur bei Mittelformatkameras denkbar. Der Dynamikumfang der Kamera liegt bei unsagbaren 14,8 Blendenstufen, der höchste Wert bei dxomark, einer Seite, die unter genormten Bedingungen die technischen Aspekte einer Kamera genauestens analysiert.
    Aber sie kann eben nicht nur auf dem Papier überzeugen. Dank 36,3 MP und dem Verzicht auf einen Tiefpasssensor ist die Schärfe erstaunlich. Intensive Vergleiche haben gezeigt, dass sie mit der 50 MP Canon 5DS R durchaus mithalten kann. Im Dynamikumfang jedoch zieht sie weit an der Canon vorbei.
    Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei 5 Bildern pro Sekunde, ein respektabler Wert bei 36 MP, kontinuierlichem Fokus und 14 Bit RAW + Jpeg. Nach ca. 25 Fotos, also nach 5 Sekunden, ist der Speicher voll, er füllt sich schnell wieder auf. 25 Fotos am Stück muss man erst einmal aufnehmen. Ein Sportfotograf wird sich diese Kamera kaum zulegen, sondern eher eine D500 oder gar D5.
    Die ISO-Leistung ist für diese Art von Kamera, die nicht primär für Sport- oder Eventfotografie gedacht ist, ausreichend. Bis ISO 4000 kann man bei schlechtem Licht durchaus gehen, im Zweifelsfalle immer etwas höher, bis 2000 ist sie noch sehr gut. Am Tage oder bei viel Licht sind auch höhere Werte möglich, aber wohl kaum vonnöten. Aufpassen muss man bei Verwacklern, ein Stativ ist dafür aber nicht aus Prinzip immer nötig. Die alte Faustregel eine Stufe unter Brennweite = Verschlusszeit gilt nur bedingt. Bei 500mm z.B. könnte ohne Bildstabilisator 1/1000s nicht reichen, sondern eher 1/2000s abwärts. Allerdings besitzen viele Objektive einen Stabilisator, und falls nicht, wird es sich kaum um ein Supertele handeln, sondern z.B. um das (alte) 24-70 2.8 von Nikon. Bei 70mm Brennweite braucht man sich aber nur sehr selten Gedanken um die ISO-Leistung zu machen als Ausgleich der Belichtung, da man ja auch noch die offene Blende hat.
    Weil die Auflösung so hoch ist, sieht man einen Verlust der Bildqualität bei höherer ISO-Zahl auch nicht sofort, da viel näher gezoomt werden muss, um auf die 100%-Ebene zu kommen. Bei Verwendung eines 1080p-Monitors ist das Foto in dieser Ansicht ca. 18x (!) so groß wie der Bildschirm! Selbst bei 4K noch immer über 4x so groß.
    Drucke lassen sich in jeder Größe problemlos anfertigen. 3x2m ist gut möglich, selbst wenn der Abstand zum Bild nur 1m beträgt (was bei dieser Größe allerdings unrealistisch ist, da man das gesamte Bild dann nicht überblicken kann). Für viele Aspekte ist die Kamera schlicht und ergreifend schon fast zu gut als dass man sie voll ausreizen könnte. Sie wurde konzipiert für sehr anspruchsvolle Fotografen, die sie zu schätzen wissen und sich diesen Luxus leisten können. Wobei der Preis im Verhältnis zu einer Mittelformatkamera spottbillig ist (10.000 € und deutlich aufwärts in dieser Klasse).
    Ich nutze die D810 an acht verschiedenen Objektiven, die alle fotografischen Aspekte abdecken, und kann der Kamera nach langem Testen und Sammeln von Fotos sowie Erfahrung das Prädikat „Allrounder“ aussprechen. Im Feld Landschaft und Stillleben/Architektur bezeichne ich sie als überragend. Enttäuscht wird man von ihr nie, aber noch immer positiv überrascht von ihrer Vielfalt und Qualität. Sie ist wohl einzigartig am Markt. Canon hat ein vergleichbares Modell in dieser Form nicht, und Sony mit der A7R II nur auf den ersten Blick. Der Akku der D810 hält für mehr als 600-1500 Bilder, je nachdem, wie dicht hintereinander sie aufgenommen werden und wie hell der Bildschirm ist etc. Über Vor- und Nachteile einer spiegellosen Kamera soll hier auch nicht diskutiert werden. Ich kenne viele Profifotografen und keiner hat eine solche Kamera, so viel sei jedoch gesagt.
    Die Nikon D810 kann ich aber uneingeschränkt empfehlen. Sie war einer der besten Käufe innerhalb der letzten Jahre und wird mir noch sehr lange mehr als ausreichen!
  • 5.0 via MediaMarkt.at am

    Brilliant camera

    Its brilliant image capturing system, with low excellent sharpness even in high ISO, great ergonomics, big sensor of 36.1 mega pixel. It is high performer designed for dedicated professional or serious amateurs...no thinking...just grab it without any doubt
  • 5.0 via MediaMarkt.at am

    Brilliant camera

    Its brilliant image capturing system, with low excellent sharpness even in high ISO, great ergonomics, big sensor of 36.1 mega pixel. It is high performer designed for dedicated professional or serious amateurs...no thinking...just grab it without any doubt
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Nikon D810

    Für mich giebt es keine bessere Volformart Kammera .Einfach Perfekt. Glasklare Bilder Leicht zu bedinen sehr viele einstellmöglichkeiten super Qualität und Verarbeitung.Super Auflösung,Hervorragende Knopfpositionen.Das war nicht meine erste nikon aber auch nicht die letzte.Die Verarbeitung bei nikon ist einfach Top wenn auch ein parr kleinigkeitn wie wlan oder GPS sollten in der preißklasse inklusive sein.
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Top Kamera

    Mit der D810 hat Nikon wieder eine Kamera am Start, die in meinen Augen konkurenzlos ist.Der Preis ist hoch, aber im Verhätltnis zu den Möglichkeiten durchaus angemessen. Wer jetzt nicht auf uferlose Geschwindigkeit angewiesen ist, der bekommt mit der D810 einen Allrounder für alle Felder professioneller Fotografie. Kombiniert mit guten Optiken erzeugt der Sensor messerscharfe Aufnahmen, die in der 100% Ansicht kein Detail verbergen. Uagestattet ist diese Kamera mit allem, was man braucht, die Bedienung ist Nikontypisch und wer schon vorher eine professionelle Nikon in den Händen hatte, findet sich auch ohne Anleitung sofort zurecht. Für den Umsteiger mit Interesse lohnt sich ein Studium der Anleitung, um die zahlreichen Optionen und individuellen Einstellmöglichkeiten der Kamera kennenzulernen. Natürlich benötigt die Kamera sehr gute Gläser, aber auch bei Tamron und Sigma wird man hier fündig. (24-70, oder 70-200, 1,4 35mm etc.). Die Kamera ist sehr gut verarbeitet, liegt gut in der Hand und liefert bis ISO 800 hervorragende Bilder, bis ISo 1600 gute und ab da immerhin noch gebrauchsfähige. Wer das Nikon Blitzsystem benutzt (CLS) wird bestens mit dieser Nikon klarkommen, auch wenn das LIcht mal knapp wird. Die Kamera verfügt über einen hochsensiblen schnellen Autofokus, einzeln oder in Gruppen auswählbare AF Felder und ist für alles gerüstet, was man fotografieren kann. Filmen kann man mit dieser Kamera natürlich auch, wobei es sich empfiehlt manuell schrafzustellen, da der AF im Liveview etwas träge agiert. das ist aber bei Canon nicht anders oder sogar noch schlimmer.Fazit: Die Kamera ist eine der besten, die ich je in der Hand hatte, für alles einsetzbar und erzeugt wirklich erstklassige Bilder, wenn man gute Objektive verwendet und richtig fokussiert. Klare Kaufempfehlung. Wer stattdessen mit einer D750 liebäugelt, die ja immerhin fast 1000 Euro preiswerter ist, dem sei gesagt, dass auch diese Kamera eine Klasse für sich ist, aber in meinen Augen nicht an die D810 herankommt. Schon die Farbwiedergabe bei z.B. Portraits ist ganz anders und auch die 12 Megapixel mehr, machen sich bemerkbar.
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Sehr, sehr gutes Produkt, kompatibel mit dem Nikon-System

    Vor allem die Kompatibilität mit (fast) allen ausgezeichneten Objektiven, die Nikon seit vielen Jahren rausbrachte, und die sehr, sehr gute Bildschärfe, sind meine Kriterien für die Wahl dieser Kamera.Ganz typisch Nikon für Profis eben.
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Nikon D810

    Die Kamera liegt prima in der Hand, hochwertg verarbeitet.Die technischen Möglichkeiten sind für alle fotografischen Aufgaben vorhanden, vorausgesetzt man hat die umfangreiche Bedienungsanleitung einmal studiert.Eine tolle Kamera!
  • 5.0 via Mediamarkt.de am

    Sehr gute Kamera, wenn man sich durch das Menü gekämpft hat

    Die Kamera ist ein der besten Kameras, die es momentan auf dem Markt gibt und das nicht unberechtigt. Ich habe diese Kamera sei ca. 3 Monaten und bin mit ihr voll zufrieden. Am Anfang muss man sich erstmal durch das Menü kämpfen und alle Einstellungen verstehen und richtig einstellen. Sobald dies geschehen ist, kann man super Bilder machen und hat so gut wie keine Abstriche zu machen.
Sitemap: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Themenauswahl | Kategorieübersicht
Copyright © 1997-2020 Preisvergleich Internet Services AG