Netzneutralitšt in Gefahr!

ASUS M5A78L/USB3 (90-MIBFU5-G0EAY00Z)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für ASUS M5A78L/USB3 (90-MIBFU5-G0EAY00Z)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 94%
4.78 von 5
auf Grundlage von 5 Bewertungen und 1 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
100.00% empfehlen dieses Produkt.
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • positive Bewertung
    TTL am 12.02.2012, 15:43
    Das Board funktioniert bei mir seit einigen Tagen einwandfrei. Ich wollte ein Board welches mindestens 2x PCI und nach Möglichkeit PATA und einem Parallelport besitzt und in der Hoffnung auf sparsame CPUs die Athlon FX Nachfolger unterstützt.
    Ungünstig an dem Board Aufbau ist, dass die beiden PCIE 1x links und rechts neben dem PCIE 16x Slot liegen und so je nach Grafikkarte nur eingeschränkt nutzbar sind.
    == System ==
    AM3 Athlon II X3 415E CPU
    2x 2GB Kingston HyperX LoVo DIMM XMP
    Western Digital Caviar Green 2000GB
    IDE DVD Brenner
    HIS Radeon HD 4650 iSilence 4 512MB
    Seasonic 350W 80+ Netzteil

    == BIOS ==
    Im BIOS ließ sich der 4. Kern des Prozessors erfolgreich aktivieren.
    Für den CPU Lüfter lässt sich ein maximaler Duty Cycle bei einer bestimmten Maximaltemperatur festlegen. Der minimale Duty Cycle lässt sich ebenfalls einstellen, jedoch ist die minimale Temperatur fest auf 20°C eingestellt. Bei einer CPU IDLE Temperatur von 30°C stellt das BIOS ~1500u/min ein.
    Im BIOS lassen sich diverse Einstellungen fürs Overclocking, Overvoltage und Undervoltage einstellen. Allerdings lässt sich beim RAM nur einen minimalen Wert von 1,35V und nicht, wie es einige Module unterstützen, 1,25V manuell auswählen.

    == Kompatibilität ==
    Ich habe einfach die Festplatte aus dem alten System (AM2 690G Chipsatz) angeschlossen ohne eine Neuinstallation durchzuführen.

    Erfolgreich mit dem Linux 2.6.39.4 Kernel + Debian getestet:
    -RS232 Port
    -LPT Port (für alten Scanner)
    -SATA (IDE und AHCI Modus)
    -PATA
    -USB2.0 Ports
    -USB3.0 Ports mit USB 2.0 Geräten
    -Audio Ausgabe
    -Auslesen von Spannungen und Lüfterdrehzahlen
    -Powernow
    -Netzwerk
    -PS2 Tastatur
    pwmconfig findet leider keine Möglichkeit den Lüfter zu kontrollieren.

    Unter Windows XP musste nach dem Austausch des Boards die Netzwerktreiber und USB 3.0 Treiber manuell installiert werden.
    Sinnvoll ist eventuell eine PS2 Tastatur oder Maus, da sich die USB Schnittstellen erst später wieder aktivieren.
    Starten tut das System bei mir nur, wenn der SATA Anschluss als IDE konfiguriert ist.

    == Stromverbrauch ==
    Mit aktivierten Powernow und C1E Modus (im BIOS auswählen) kommt das System auf 55W im IDLE Modus. Ohne C1E sind es 5W mehr. Mit einer schwächeren Grafikkarte ließen sich die 50W sicher unterschreiten.
    Mit mprime auf allen 4 Kernen und deaktivieren Powernow sind es 106W.
    Ob ich für den RAM 1,35V oder 1,5V im BIOS einstelle hat keinen erkennbaren Einfluss auf den IDLE Verbrauch.

    == Temperatur ==
    Mit einem IR-Thermometer und 19°C Zimmertemperatur messe ich:
    IDLE AMD 760G: 42°C
    IDLE Spannungsregler: 38°C
    IDLE Onboard Sensor: 26°C
    Nach 45min Vollast AMD 760G: 48°C
    Nach 45min Vollast Spannungsregler: 56°C
    Nach 45min Vollast Onboard Sensors: 28°C
    Zu beachten ist, dass die Temperaturen eventuell höher liegen, da das IR-Thermometer eventuell auch einen kleinen kühleren Bereich des Mainboards neben den Spannungsreglern mit misst. Angegeben ist jeweils die heißeste gefundene Stelle.
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG