Gigabyte GeForce GTX 460 Super Overclock, 1GB GDDR5, 2x DVI, Mini HDMI (GV-N460SO-1GI)

Bewertungen im Forum lesen

Bewertungen und Meinungen für Gigabyte GeForce GTX 460 Super Overclock, 1GB GDDR5, 2x DVI, Mini HDMI (GV-N460SO-1GI)

Leistungsdaten/Ausstattung:
Preis-Leistungs-Verhältnis:
Qualität:
Support:
Gesamtbewertung: 61%
3.47 von 5
auf Grundlage von 15 Bewertungen und 1 Nutzerkritiken.
Produktempfehlungen:
60.00% empfehlen dieses Produkt.
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • positive Bewertung
    Drachenorden am 20.11.2010, 17:56

    Die bessere HAWK!

    Gesamtbewertung: (4.75)
    "Eigentlich" sollte die GTX 460 Hawk genauso viel Spaß bereiten wie das kleinere Modell 5770 - jedoch enttäuschte mich die Karte gerade auf jenem Gebiet, das für mich kaufentscheidend war: qualitativ hochwertige Kühlung & leiser Betrieb.

    Trotz neuerem BIOS über den MSI-Support war die Karte, gerade im Lastbetrieb deutlich zu laut - die Retoure erfolgte zwangsläufig.

    Danach griff ich zur EVGA GTX 460 FBP und war eigentlich sehr begeistert: zwar keine außergewöhnliche Karte, jedoch in gewohnter (hochwertiger) EVGA-Qualität. Der Lüfter ist im direkten Vergleich zur MSI GTX 460 Hawk laufruhiger und besonders unter Last einen Tick leiser. Übertaktungsfreudig war die EVGA-Karte ebenso, nur war der Speicher meiner Karte gegen jegliche OC-Versuche immun, also (leider) ebenfalls zurückgeschickt.

    Auf der Suche nach einer leisen GTX 460 bin ich dann über Umwege auf einen Bericht zur Gigabyte GTX 460 Super Overclocked gestoßen - wobei die überschaubare werksseitge Übertaktung nicht kaufentscheidend war (immerhin sind derlei GPU-Taktraten mit vielen 460er-Modelln möglich ...). Nein, viel wichtiger war die (eingangs erwähnte) Kühlung nebst Silent-Eigenschaften. Und diese erfüllt die Gigabyte-Karte perfekt!

    Bislang ist mir noch keine 460er-Karte untergekommen, die dermaßen leise agiert, obwohl die Lüfter im Idle auch bei 40 % agieren (Lüfter bei ca. 1800 rpm) - jedoch sehr leise! Wer möchte, legt mit den einschlägigen Tools oder per angepaßtem BIOS selbst Hand an, Potenzial im Idle (Lüfter) ist natürlich vorhanden.

    Im Lastbereich ist zudem kein Unterschied zum Leerlauf festzustellen, allenfalls ein leichtes Säuseln der Lüfter ist zu vernehmen. Als Test habe ich alle Gehäuselüfter (4x Coolink SWiF2-1201), natürlich bis auf den CPU-Lüfter, abgeklemmt ... und wer die leisen SWiF2-Modelle kennt, kann sich in etwa die Geräuchkulisse vorstellen: der Coolink-Lüfter "übertönte" die Gigabyte-Karte!

    Benchmarks habe ich noch nicht drüberlaufen lassen, aber 3DMark-Punktejäger bin ich sowieso nicht - die Karte bietet sehr gute Performance zu einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis. Eine 460er-Referenzkarte plus separatem Kühler wäre gleichsam teurer geworden, passt also.

    Sehr positiv zu bewerten ist auch hier (wie schon bei EVGA) das Beilegen eines HDMI-/mini-HDMI-Kabels, neben dem üblichen Lieferumfang (VGA-/DVI-Adapter, 2x Adapter zur Stromversorgung, Treiber etc.).

    Die Umverpackung fällt recht groß aus - man könnte fast meinen, ein Board erworben zu haben.

    Qualitativ überzeugt die Karte vollends, vor allem der recht flache (Zwei-Slot)Kühler verrichtet seinen Job außerordentlich gut; die Lüfter agieren - wie bereits angeschnitten - sehr leise.

    Für mich, Dank optimiertem 7-phasigem (6+1) Design und Layout sowie in Anbetracht der hervorragenden Silent-Eigenschaften einfach die konsequentere Umsetzung der MSI Hawk.

    Dieser Karte ist Gigabyte, wie schon die SO-Variante der GTX 470, ausgesprochen gut gelungen!

    Wer's leise mag, greift definitiv zur Gigabyte GTX 460 SO!
    antworten




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG