Österreich (aktiv)EUDeutschland Geizhals (Österreich) » Händlerbewertung: Amazon.de
Letzte Aktualisierung: 25.08.2016, 08:11

Händlerbewertung für Amazon.de

:-)
  • Gesamtnote2,01 (3.99/5)
  • erfahrene User1,56

Jahresverlauf

  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
  • Aug
    15
  • Sep
    15
  • Okt
    15
  • Nov
    15
  • Dez
    15
  • Jan
    16
  • Feb
    16
  • Mär
    16
  • Apr
    16
  • Mai
    16
  • Jun
    16
  • Jul
    16

Dieser Händler wurde bisher 2813 Mal bewertet
(1919 gültige Bewertungen)

Teilnoten

Web-Präsenz bzw. Online-Shop:-)1,97
Navigation, Produktauswahl:-) 1,85
Sortiment, Verfügbarkeit:-) 1,62
Produktinformation, Aufbereitung:-| 2,21
Kundenservice vor dem Kauf (Beratung, Anfragen):-| 2,33
Preisniveau:-) 2,02
Versandoptionen und -kosten bzw. Abholmöglichkeit:-) 1,98
Bezahlung (Möglichkeiten, Abwicklung):-) 1,86
Geschäftsbedingungen:-| 2,29
Website-Performance/Ladezeiten:-) 1,54
Bestellvorgang, Transaktion und Lieferung :-)2,04
Bestellvorgang:-) 1,74
Korrektheit der Angaben im Shop (z.B. Lagerstand):-) 2,10
Bestätigung und Auslieferung, Paketverfolgung:-) 2,02
Lieferzeit:-| 2,23
Verpackung und tatsächlicher Lieferumfang:-) 1,82
Kundenservice während/nach der Lieferung:-| 2,31
Händler bewerten!

RSS
Kommentare zu den Bewertungen

1 2 3 4 76 vor »
  • theName am 18.08.2016, 17:09
    :-|
    Eigentlich war ich ein glückliches und zufriedenes Amazon-Mastschweinchen, bis ...

    ich dummerweise das falsche meiner 2 Girokonten auswählte und die Zahlung wegen des fehlenden Dispos zurückgewiesen wurde.

    Folgendes Problem, meine Bank bietet mir von Grund auf 2 Girokonten (Zahlungsmanagement z.B. bei wiederkehrenden Zahlungen), diese 2 Konten unterscheiden sich in den ersten beiden Ziffern ... was zur Folge hat, dass man diese Konten in der Kontenübersicht von Amazon nicht mehr unterscheiden kann.

    Wie es so läuft, hab ich bei einer einzigen Bestellung das falsche Konto gewählt und die Bank hat die Zahlung zurückgewiesen ... woraufhin ich eine eMail erhielt das ich doch bitte bis zum 30. (15Tage) die Zahlung vornehmen sollte ... soweit so gut ....

    Das Witzige ist nur, obwohl man mir ein Zahlungsziel genannt hatte, ich bis dato ein verhältnismäßig "guter" Kunde war (alles gezahlt. Regelmäßig Rezessionen geschrieben, Kundenfragen beantwortet habe) und der Betrag ein Bruchteil meiner bisherigen Umsätze darstellte, wurde mein Konto keine 24h nach der ersten Mail gesperrt ... zusätzlich wurden sogar 3 von 5 laufenden Bestellungen storniert ... selbst mit der Eintragung einer Kreditkarte ließ sich nichts mehr bestellen (Bestellung wurde zwar angenommen, aber danach vom System storniert.

    Ein Anruf bei der Hotline blieb dann bis auf viel "verständnisvollem BlaBla" auch fruchtlos.

    Nichts ohne Konsequenzen, das kleine Amazon-Mastschweinchen erwacht ... schreibt sich ein wenig den Frust von der Seele ... kündigt rechtzeitig sein Prime Probe Abo ... und kauft wenigstens für das kommende Halbjahr wieder woanders.

    sodann, einen schönen Tag noch zusammen :)
  • Theobald93 am 14.08.2016, 10:19
    :-)
    Es gibt keine echte Amazon.at Seite sondern nur die .de mit .at-Logo
    Im Shop werden die Preise durchgehend mit deutscher Umsatzsteuer angezeigt und wenn man sucht werden massenhaft Artikel angezeigt, die nicht nach Ö lieferbar sind. Wenn "kostenlose Lieferung" auf der Artikelseite steht bedeutet das keinesfalls kostenlose Lieferung, sondern kann auch bei einem 1€ Produkt 20€ Versandkosten bedeuten.

    Absichern kann man sich weitestgehend indem man beim Suchen immer nach "kostenlose Lieferung ab 29€" filtert, da man dann nur Produkte mit "Versand durch Amazon" sieht und diese sind zu einem hohen Prozentsatz auch wirklich nach Ö lieferbar. Auch ist das dann eine echte kostenlose Lieferung.

    Erst im Warenkorb wenn man auf "Veraussichtliche Versandkosten und Steuern" klickt, offenbaren sich die waren Preise, Versandkosten und Lieferbarkeit.

    <Sarkasmus> Ist ja so schwierig das schon auf der Artikelseite anzuzeigen. </Sarkamus>

    Artikelbeschreibungen sind oft unvollständig oder irreführend, man sollte Informationen immer von wo anders einholen und genau die Modellnummern vergleichen.

    Service beim Zurückschicken von defekten Artikeln ist TOP, ich empfehle hier den Chat zu nutzen.
    Preisniveau ist oft gut, aber PC-Hardware sollte man nicht bei Amazon kaufen, zu teuer und zu wenig Auswahl.
  • sl55 am 12.08.2016, 15:38
    :-|
    Versand durch Amazon aus UK ist oft eine Katastrophe. 48h bis zum Versand und dann noch 4 Tage Transportweg. Das können kleinere Anbieter oft sehr viel schneller und oft auch viel günstiger. Selbst als Primekunde warte ich des öfteren mal etwas länger. Versand aus PL und D sind um Längen besser aber auch nicht mehr sehr gut.
  • Xaer0 am 09.08.2016, 18:39
    :*)

    Wirklich Spitze

    Gesamtnote: 1,04
    Bei einer Bestellung hatte ich leider Probleme mit dem Lieferanten. DHL wollte mein Paket nicht liefern und fehlte die kompetent vernünftige gründe zu liefern.

    Amazon hat sofort eingelenkt und gleich beim ersten Anruf alles storniert mir alles überwiesen und Möglichkeiten angeboten wie ich schnellstmöglich zu meinem Artikel komme.

    Wochen später hat DHL trotz Stornierung den Artikel geliefert und wieder hat Amazon alles übernommen damit ich bei dem Problem den kleinsten Aufwand habe.

    Den Artikel bekommt man sicher auf viele weisen, einen Support der einem wirklich hilft und dem Kunden möglichst jegliche Aufwände abnimmt nicht ...

    Bin wirklich zufrieden.
  • Rodenthal am 28.07.2016, 16:41
    :-)

    bewährte Plattform

    Gesamtnote: 1,45
    Bin ein Dauerbesteller bei Amazon, auch ohne Prime kommen die Sachen meist schnell an. Man bekommt inzwischen fast alles, die Produktpalette ist schon sehr breit. Manchmal finde ich die produktbeschreibungen etwas verwirrend oder unvollständig aber im Falle einer Rückgabe gab es noch nie Probleme. Für mich ein wichtiges Kriterium
  • havelmatte am 27.07.2016, 16:28
    :-{

    Falsche Versprechungen

    Gesamtnote: 3,80
    Bei Bestellung wurde ein Versand innerhalb von 12 Std. zugesagt.
    Nach 48 Std. war das Paket noch immer nicht unterwegs. Da ich sowas nicht mehr mitmache, habe ich dann storniert.
    So sollte man nicht mit Kunden umgehen.
  • havelmatte am 27.07.2016, 16:27
    :-{

    Falsche Versprechungen

    Gesamtnote: 3,80
    (Diese Bewertung ist wegen einer neueren Bewertung desselben Users hinfällig und wird daher nicht gezählt)

    Bei Bestellung wurde ein Versand innerhalb von 12 Std. zugesagt.
    Nach 48 Std. war das Paket noch immer nicht unterwegs. Da ich sowas nicht mehr mitmache, habe ich dann storniert.
    So sollte man nicht mit Kunden umgehen.
  • Enjoy79 am 23.07.2016, 10:25
    :*)

    Einfach Top!

    Gesamtnote: 1
    Bin schon seit vielen Jahren Kunde und bis jetzt immer voll zufrieden gewesen!

    Warum man hier mindestens 20 Wörter schreiben muss ist mir ein Rätsel ...
  • Uwe1967 am 22.07.2016, 11:59
    :*)
    Ich bin an sich sehr zufrieden mit Amazon. Großes Sortiment, gute Preise und i.d.R. schnelle Lieferung. Habe ein Fitnessarmband bestellt, dass leider kauputt gegangen ist. Amazon hat es ohne Beanstandung zurück genommen. Eine neues habe ich auch schon bestellt, welches innerhalb von zwei Tagen bei mir war - top. Wo Amazon aber noch etwas tun könnte: ich konnte mir leider nicht ohne weiteres ein Rücksendeetikett ausdrucken, da die 30 Tage rum waren. Aber es war ja noch Garantie drauf. Nach langem Suchen habe ich dann ein Kontaktformular für solche Fälle gefunden und dann innerhalb kürzester Zeit ein Rücksendeetikett per Mail erhalten. Man hat so wenig den Eindruck, dass es Amazon den Kunden nicht wirklich einfach macht, Artikel im Garantiefall zurück zu senden. Aber ansonsten alles ok. :-)
  • stony1610 am 15.07.2016, 09:37
    :-{

    Nur bei Sonnenschein gut

    Gesamtnote: 3,32
    Nach einigen Jahren als begeisterter Amazon Kunde (sogar Prime habe ich angemeldet) trat plötzlich bei einem Bankeinzug das Problem auf, dass meine Bank den BIC ohne mein Wissen geändert hat. Zur Info diese Bankleitzahl ist bei Überweisungen und Einziehungsaufträgen im SEPA-Raum nicht notwendig und nur eine ergänzende Info. Da Amazon nicht auf einmal schicken konnte waren gleich einmal drei Lieferungen nicht bezahlt, da nach Bestellung trotz anders lautender Emails an der Bankverbindung bzw. Bezahlmöglichkeit nichts mehr geändert werden kann. Die Folge des Ganzen natürlich eine Sperre des Amazon Kontos. Nicht mal mit Kreditkarte oder sofortüberweisung kann man dann bestellen, bzw. wird die Bestellung zwar angenommen dann aber seitens Amazon storniert. Auf Rückfrage bekommt man nur nichtssagende Antworten auch auf die Frage wie es sich denn verhält da man ja als Prime Mitglied für ein Konto bezahlt hat dieses aber nicht nutzen kann bekommt man nur patzige Antworten. Hauptsache am ende des Textes steht wir wollen das Kundenfreundlichste Unternehmen der Welt werden. Ich kann nur sagen so leider nicht :-(
  • Peter W am 12.07.2016, 22:47
    :-{
    Ich habe früher viel und gerne bei Amazon gekauft - zwischenzeitlich - und vor allem seit ich den Amazon Kundenservice mehrmals "näher kennenlernen" durfte, hat sich das geändert.

    Und meine Kritik bezieht sich nicht auf den oft zitierten Umstand, dass Amazon keine Steuern in Deutschland und Österreich bezahlt, seine Mitarbeiter angeblich wie Dreck behandelt (darüber gab es einen Fernsehbericht in der ARD) und daher im Dauer-Clinch mit der Gewerkschaft in Deutschland steht - sondern auf ganz persönliche Erfahrungen die ich mit Amazon gemacht habe:

    Navigation, Produktauswahl:
    Such-Ergebnisse werden immer wieder durch getarnte Werbe-Einschaltungen "angereichert". Ich suche also nach bestimmten Artikeln und "finde" Artikel nach denen ich gar nicht gesucht habe. Dieses "Feature" ist nicht abschaltbar (ich habe beim großartigen Kundenservice nachgefragt).
    Weiters findet man oft genau den selben Artikel 5 mal als Suchergebnis - und muss höllisch aufpassen, dass man ihn nicht versehentlich in China bestellt ...

    Sortiment, Verfügbarkeit:
    Das Sortiment ist groß - aber mit der Verfügbarkeit haperts - vor allem bei Angeboten von Marketplace-Verkäufern. Das erfährt man freilich erst immer NACH dem Kauf ... wenn's dann auf einmal heißt: "Doch nicht sofort lieferbar"

    Produktinformation, Aufbereitung:
    Manchmal gut uns umfangreich - oft aber nur ein Einzeiler. Oft stimmen die Abbildungen nicht mit den Produkten überein.

    Preisniveau:
    Das Preisniveau ist in der Regel bei von Amazon direkt angebotenen Produkten gut. Am "Marketplace" herrscht jedoch Kapitalismus in seiner bösartigsten Form: Wenn ein Artikel nicht mehr lieferbar ist (auch wenn das nur vorrübergehend ist) schnellen die Preise nicht selten bis hin zum 10-fachen des ursprünglichen Verkaufspreises hinauf. Marketplace-Verkäufer sind da völlig skurpellos und Amazon schneidet fröhlich bei der Verkaufsprovision mit.

    Versandoptionen und -kosten bzw. Abholmöglichkeit:
    Es gibt keine Abholmöglichkeit, aber die Versandkosten sind fair und ein Gratisversand (bei Mindestbestellmenge) möglich. Allerdings dauert der kostenpflichtige "Prime" Versand jetzt so lange wie der Gratis-Versand noch vor ein paar Jahren gedauert hat. Also auch hier muss man jetzt für die gleiche Leistung extra bezahlen.

    Bezahlung (Möglichkeiten, Abwicklung):
    Nur Kreditkarte oder Bankeinzug möglich, keine Überweisung und leider kein Paypal. Das ist nur durchschnittlich.

    Geschäftsbedingungen:
    Wenn man rechtlich gegen Amazon vorgehen muss (weil zum Beispiel das Konto gesperrt wurde und damit der Zugang zu bereits erworbenen digitalen Inhalten wie Filmen oder TV-Serien rechtswidrig ebenfalls vorenthalten wird) hat man ein Problem: Amazon hat seinen Firmensitz in Luxemburg - also nix "amazon.de" oder "amazon.at". Bis man zu seinem Recht kommt kann man sich also auf lange Gerichtsverfahren einstellen, bei dem fast jede Rechtschutzversicherung aussteigt ...

    Website-Performance/Ladezeiten:
    Da gibt es nichts zu meckern - das funktioniert gut. Die Performance wäre noch besser ohne diesen andauerenden ungebetenen Werbe-Einblendungen ...

    Die Webseite selber ist hochverfügbar und performant, "Not found" Errors, Abbrüche und Loops habe ich bisher noch nie bemerkt. Eine Note Abzug wegen der sehr schlechten Webseitennavigation.

    Bestellvorgang:
    Nicht selten erfährt man erst beim Checkout des Warenkorbes dass an die eigene "Adresse nicht versendet werden kann" ... das nervt ungemein. Anruf beim "Kundenservice" warum z.B. ein bestimmtes Gerät nicht nach Österreich geliefert werden, ein anderes Modell der gleichen Gerätegattung aber schon verlaufen im Sand ... man weiß es einfach nicht.

    Korrektheit der Angaben im Shop (z.B. Lagerstand):
    Hier muss man wieder unterscheiden zwischen Amazon und Marketplace-Angeboten: Bei von Amazon direkt versendeten Artikeln klappt das sehr gut - bei Marketplace Artikeln schon seltener. Allerdings habe ich extrem schlechte Erfahrungen mit Vorbestellungen bei Amazon gemacht. Der lange vorbestellte Artikel wurde einfach nicht ausgeliefert, obwohl er laut Webseite schon mehre Tage als lagernd geführt wurde. Und das ist keine Seltenheit ... der Grund dafür ist die blöde "Preisgarantie" bei Vorbestellungen. Wenn zum Tag an dem ein vorbestellter Artikel verfügbar wird, ein anderer Anbieter diesen billiger anbietet als Amazon selbst, müßte Amazon laut dieser Garantie zu diesen Preis verkaufen. Das wollen sie aber nicht - also warten sie mit der Auslieferung bis der andere Anbieter der Amazon unterboten hat, ausverkauft ist - und versenden erst dann. Eigentlich ein wirklich kundenfeindliches Vorgehen. Ich bestelle ja einen Artikel nicht 1 Monat im voraus weil ich ihn als einer der Letzten erhalten möchte ...

    Bestätigung und Auslieferung, Paketverfolgung:
    Funktioniert in der Regel gut - aber andere können das besser: Da bekomme ich z.B. eine Mail in der steht wann etwa die Leiferung erfolgen wird. Bei Amazon bekommt man nur eine Mail wenn die Sendung auf die Reise gegangen ist.

    Lieferzeit:
    War früher sehr gut - ist deutlich schlechter geworden, aber immer noch ok.

    Verpackung und tatsächlicher Lieferumfang:
    In der Regel gut. Allerdings hatte ich auch schon mal eine Festplatte die einfach in einem Karton-Kuvert geliefert wurde (und jja - sie hat es überraschenderweise überlebt).

    Kommen wir zum Kundenservice:
    Und da muss ich leider eine glatte 5 vergeben: Solange man den Kundenservice nicht braucht ist alles ok. Also Standard-Fälle wie Artikel zurücksenden und Ersatz erhalten wenn was defekt ist, funktioniert sehr gut - oft auch besser als bei der Konkurrenz.
    Allerdings beginnt der Ärger wenn man mit einem bestimmten Anliegen den Support kontaktiert. Schriftlich bekommt man Text-Block Antworten die in der Regel nichts mit dem gemeldeten Problem zu tun haben. Es gibt in dem Laden niemanden der einen Bezug zu den verkauften Produkten oder den Verkaufsprozessen hat, und daher Reklamationen überhaupt nachvollziehen kann.
    Bei telefonischem Kontakt sind die Support-Mitarbeiter immer freundlich und bemüht aber in der Regel nicht in der Lage zu helfen. Es gibt keinerlei Eskalations-Wege! In der Regel wird das Anliegen "an die zuständige Abteilung weitergeleitet" und eine Mail oder ein Rückruf versprochen der dann nicht erfolgt. Wenn man noch mal anruft und eskaliert, geht das wieder von vorne los. Ich habe noch bei keinem anderen Online-Händler derartige Probleme mit dem Kundenservice gehabt, wie bei Amazon.

    Fazit:
    Leider kann ich Amazon nicht mehr weiterempfehlen, obwohl ich vor gar nicht so langer Zeit noch sehr viel dort gekauft habe. Es gibt bessere Online-Händler (auch österreichische!!) mit fairen Geschäftsbedingungen die ihre Steuern auch in Deustchland oder Österreich bezahlen. Amazon ist hingegen nach einem kometenhaften Aufstieg (ich bin seit 2005 Kunde) in den letzten Jahren nur schlechter geworden ... schade eigentlich.
  • nnick am 08.07.2016, 18:48
    :-{
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Bei meiner Bestellung gab es ein Problem mit dem Bankeinzug. Aufgrund dessen will Amazon wohl eine manuelle Überweisung von mir. Ich habe ein österreichisches Bankkonto und versuche also, mit Amazons Angaben im eBanking eine Überweisung zu tätigen.

    Hm. Die IBAN ist zu lang, die letzten beiden Stellen werden nicht übernommen. Ist es dann vielleicht keine österreichische Nummer? Ich wähle also stattdessen die EU-Überweisung und versuche es nochmal. Die IBAN passt hier, toll. Allerdings fragt die Bank nach weiteren Angaben, nämlich logischerweise das Zielland, Adresse, PLZ und Ort. Hm, diese Angaben stehen nicht in Amazons E-Mail.

    Seit einiger Zeit gibt es eine gesetzliche Bestimmung, aufgrund derer die Banken nicht mehr für fehlgeleitete Zahlungen haften und es Sache des Kontoinhabers ist, sich in so einem Fall sein Geld zurückzuholen. Also lieber nachfragen, bevor meine Überweisung durch unvollständige Angaben an einen falschen Empfänger geht.

    Am nächsten Tag die Antwort. "Unsere Bankverbindung lautet wie folgt: ..." Keine Silbe einer Beantwortung meiner Frage. Wissen die nicht, in welchem Land sie sitzen?! Ich betone in meiner Antwort nochmals, dass ich das Land und die Adresse benötige.

    Wieder einen Tag später die Antwort mit *nochmals* genau den selben Kontoinformationen, die ich eh längst habe aber wieder ohne die fehlenden Angaben. Und dazu der Hinweis: "Weiterer Daten werden für eine Überweisung nicht benötigt."

    Bei einem Großkonzern wie Amazon kann das Konto irgendwo sein, auch in Liechtenstein oder sonstwo. Soll ich mir die Antwort aus den Fingern saugen? Was für eine Frechheit ist es, dem Kunden so eine simple Frage nicht zu beantworten und darunter zu schreiben "Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ihr Feedback hilft uns dabei."

    Hallo Amazon. Hier habt Ihr mein Feedback, und das in aller Öffentlichkeit: Ich habe bisher recht viel bestellt und werde diese Bestellungen massiv reduzieren. Wenn ein Kundenservice schon von so einer simplen Frage überfordert ist, liegt der Schluss nahe, dass man garnicht helfen will. Und die weiteren Probleme, unfaire Behandlung der Mitarbeiter und Kontosperren bei zu vielen Bestellungen etc. sind ja schon durch die Medien gegangen. Mittelfristig werde ich mich von diesem Händler komplett abwenden.

    Mfg
  • Binford am 28.06.2016, 22:45
    :-{
    Ich flog als langjähriger Kunde bei Amazon raus. Ich hatte weit über 1000 Bestellungen. Habe alle Rücksendungen sorgfältigst und im besten verkaufsfähigem Zustand zurück gesandt wenn eine Rücksendung wirklich nicht zu vermeiden war. Nie gab es eine Rücksendung von mir ohne guten Grund.

    Ohne Begründung und ohne jede Bereitschaft mit mir zu dem Thema Sperrung zu kommunizieren flog ich lebenslänglich bei Amazon raus und kann keinen einzigen Amazon Dienst mehr nutzen. Das ist meiner Meinung nach das denkbar mieseste Verhalten eines Online Händlers gegenüber anständigen Kunden das man sich überhaupt nur vorstellen kann. Deshalb diese Bewertung für Amazon, für abgehakte Kunden! 6 minus Sterne hätte Amazon für so ein solches Verhalten verdient! Ich ärgere mich im Nachhinein so viel Zeit für diesen Händler und Kindle und Fire-TV verschwendet zu haben. Diese Geräte habe ich mittlerweile dem Restmüll zugeführt da sie als gesperrter Kunde keinen Sinn mehr machen.

    Schade das Amazon sich gegenüber Kunden so unglaublich schlecht verhält. Ich bin weiterhin bereit zu kommunizieren aber da wird außer wir werden Ihre Sperre nicht aufheben nichts passieren. Was ist das für eine Art mit Menschen umzugehen? Das Kundenfreundlichste Unternehmen der Welt? Ok, scheinbar nur so lange der Profit stimmt.
  • Bienen_förster am 14.06.2016, 09:29
    :*)
    Bin seit langer Zeit begeisterter Amazon Kunde. Bisher hat immer alles gepasst. Hin und Rückversand gehen zügig. Die lieferkosten sind im Rahmen und lassen sich mit Prime zwar nicht umgehen aber dafür erhält man auch was fürs Geld.
    Rücksendungen immer tadellos.
    Das Angebot im Shop ist überragend. Alles in allem spitze.
  • Joe Armstrong am 04.06.2016, 15:54
    :-)
    Seit 15 Jahren bin ich Amazon (Prime) Kunde und habe Amazon in der Zeit sehr zu schätzen gelernt.
    In Sachen Auswahl und Versandgeschwindigkeit ist Amazon nicht zu toppen.

    In den letzten Jahren habe ich zunehmend mehr Elektro- und Elektronikartikel bei Amazon gekauft.
    Dabei blieb es nicht aus das auch defekte Artikel geliefert werden oder ein Defekt innerhalb der Garantiezeit auftritt.

    In den letzten 12 Monaten hatte ich bei über 130 Bestellungen 10 Rücksendungen.
    Die Mehrzahl der Rücksendungen war wegen Defekt bei Lieferung bzw. in einem Fall wegen eines Defektes innerhalb der ersten 6 Monate.

    Amazon findet nun in einer Mail das das relativ viel sei und "sorgt sich um mein Einkaufserlebnis".

    Diese Mail ist bekanntermaßen die letzte Warnung vor der lebenslangen Kontokündigung durch Amazon.
    Ich hätte nicht erwartet das mich das einmal betreffen könnte, denn ich bin weiß Gott keiner der leichtfertig Bestellt um dann große Mengen zurückzuschicken.

    Amazon ist also keineswegs, wie ich immer dachte, unproblematisch wenn es um Gewährleistungsansprüche geht. Das ist nur scheinbar der Fall.

    Für mich steht fest: Elektro- und Elektronikartikel nie wieder bei Amazon.


  • _SusanneB_ am 02.06.2016, 10:15
    :-)

    Verlässlich

    Gesamtnote: 2,06
    Habe eine Schutzfolie bestellt und war mit der Auswahl unter den Händlern und fand auch einen attraktiven Preis. Lieferung kam innerhalb 2 Tagen.
  • dalamma am 01.06.2016, 15:15
    :-)

    alles ok

    Gesamtnote: 1,94
    gerne wieder :-) der gewohnte amazon service eben. alle produkte auf lager, schnell geliefert, unkomplizierter kundendienst. top!
  • civmuc am 01.06.2016, 13:49
    :-|
    Vorneweg: Habe schon oft bei Amazon.de gekauft, daher kann ich meine Käufe im Schnitt ziemlich genau bewerten.

    Im Vergleich zu 2015 hat sich einiges getan, daher nun ein aktuelles Update meiner Bewertung.

    Navigation, Produktauswahl: Note 5 (unverändert zu 2015)
    Voller Eigenwerbung, voller Fremdwerbung, sehr unübersichtlich gestaltet, eine miserable Standard-Suchfunktion, keinerlei erweiterte Suchfunktion usw. Völlig undurchsichtige Mischung von Amazon-Direktverkäufen und Marketplace-Verkäufen, wobei immer mehr Market-Place-Verkäufer aus GB und aus China kommen.
    Vor 15 Jahren war dies noch hinnehmbar, heute ist man besseres gewöhnt.
    Eine der schlechtesten Shop-Webseiten, die ich kenne.

    Sortiment, Verfügbarkeit: Note 2 (unverändert zu 2015)
    Ein riesiges Sortiment und eine hohe Verfügbarkeit (aber nicht unbedingt von amazon.de, sondern von Dritthändlern). Bei vielen Produkten aus dem Sortiment besteht jedoch keinerlei Verfügbarkeit.

    Produktinformation, Aufbereitung: Note 3 (unverändert zu 2015)
    Generell nur wenige Infomationen zu den Produkten, die oft unvollständig und manchmal auch falsch sind. Zur Information eher ungeeignet.

    Preisniveau: Note 2 (unverändert zu 2015)
    Das Preisniveau ist bedingt durch den Konkurrenzdruck durch Drittanbieter bei vielen Produkten günstig

    Versandoptionen und -kosten bzw. Abholmöglichkeit: Note 2 (unverändert zu 2015)
    Keine Abholmöglichkeit. Als Versand steht bei Amazon.de Versand an eine Strassenadresse als auch an eine DHL-Packstation zur Verfügung. Versandkostenfreiheit besteht erst ab 29€ (früher 20€), darunter 3 € Versandkosten. Aber es gibt auch hier so einige Ausnahmen zu beachten. Auch der Versand ins Ausland (Österreich, EU, Schweiz) ist unter Umständen problematisch. Die Anzeige der Amazon-Versandkosten auf der Geizhals-Webseite stimmt ebenfalls nicht immer. Trotz allem günstiger und besser als bei den meisten Konkurrenten.

    Bezahlung (Möglichkeiten, Abwicklung): Note 3 (unverändert zu 2015)
    Per Kreditkarte oder Bankeinzug, kein Rechnungskauf, keine Überweisung, kein Paypal

    Geschäftsbedingungen: Note 5 (Verschlechterung zu 2015)
    Amazon.de umgeht Tariflöhne, verlagert Gewinne in Steueroasen und residiert in Luxemburg trotz des ".de" am Ende. Ein Unternehmen mit zweifelhaften und unsympathischen Geschäftspraktiken.
    UPDATE: Im Jahre 2016 wurde vielen Kunden gedroht, weniger zu retournieren, ansonsten würde ihr Amazon-Konto gekündigt werden. Amazon hat das auch umgesetzt und kündigt auch bei berechtigten Reklamationen oder bei vielen Retouren im Bereich Kleidung.
    Ich kaufe Kleidung vorrangig anderswo.

    Website-Performance/Ladezeiten: Note 2
    Die Webseite selber ist hochverfügbar und performant, "Not found" Errors, Abbrüche und Loops habe ich bisher noch nie bemerkt. Eine Note Abzug wegen der sehr schlechten Webseitennavigation.

    Bestellvorgang: Note 3
    Intransparent, wenn Amazon.de und Dritthändlerbestellungen gemischt werden.
    Wunsch-Lieferadresse nicht klar ersichtlich. "Adresse, an die nicht versendet werden kann"-Meldung ggf. bei Auslandversand. Überflüssiger 1-Click Button. Trotz DHL-Lieferung verweigert Amazon manchmal eine Lieferung an eine Packstation.

    Korrektheit der Angaben im Shop (z.B. Lagerstand): Note 2
    Die Angaben sind fast immer zutreffend

    Bestätigung und Auslieferung, Paketverfolgung: Note 2
    Transparent und im Kundenkonto einsehbar, manchmal lässt die Bestätigung einige Tage auf sich warten.

    Lieferzeit: Note 3
    Die Lieferzeit bei vorrätigen Amazon.de Produkten beträgt i.d.R. 3-5 Werktage.
    Vor einigen Jahren betrug die Lieferzeit noch 2-3 Werktage ab Bestellung.

    Verpackung und tatsächlicher Lieferumfang: Note 2 (Verbesserung gegenüber 2015)
    Rechnung fehlt komplett, man muss diese selber im Kundenkonto ausdrucken.
    Die Verpackung ist standardisiert und empfindlichen Produkten nicht immer angemessen. Ansonsten waren die Lieferungen bei den letzten Bestellungen stets angemessen verpackt, was in 2015 und früher nicht immer der Fall war.

    Kundenservice vor dem Kauf: Note 5 (Neu hinzugekommen)
    Hatte 2016 den Fall, dass Schuhe, die mich interessieren, angeboten werden jedoch ohne Größenangabe. Habe daraufhin versucht den Kundenservice zu kontaktieren. Dies ist sehr schwierig, denn es gibt keinen direkten Kontaktbutton beim Artikel und es ist nicht ersichtlich, wie man überhaupt hierzu eine Frage stellen kann.
    Nach längerer Suche habe ich einen Button gefunden und konnte daraufhin meine Frage an den Service stellen.
    Nach 7 Kalendertagen gab es dann eine automatisierte Antwort: "Leider hat der Kundenservice ihre Frage nicht beantwortet".
    Hmmm, das ist eigentlich gar kein Kundenservice mehr.

    Kundenservice während/nach der Lieferung: Note 4
    Habe den Kundenservice bisher bei zwei Sendungen kontaktieren müssen und das leider dann gleich mehrfach.
    Unpersönliches Abwimmeln bis freundliche Hilfestellung war das Ergebnis.
    Also sehr schwankend und willkürlich. Ggf. hilft mehrfaches Kontaktieren.
    Ansonsten liest man viel vom unfreundlichen Kundenservice Amazons, der die Kunden nur noch abwimmeln möchte. Auffällig auch, dass immer mehr Unternehmen Trusted Shops zumindest als Bewertungsprotal nutzen, Amazon dagegen keine eigenen Bewertungen zulässt und kein Bewertungsportal nutzt.
    Aus meiner Sicht ist der Kundenservice Amazons, der früher sehr gut war, nur noch durchschnittlich, wenn nicht sogar unterdurchschnittlich.

    Fazit:
    Amazon entfernt sich immer weiter von einem kundenfreundlichen Unternehmen. Ich kaufe zwar insgesamt immer mehr im Internet und immer weniger vor Ort, den Anteil bei Ebay und Amazon habe ich jedoch zurückgefahren. Nutze nun stärker Zalando, Galeria Kaufhof und diverse Herstellerwebseiten, die direkt im Internet vertreiben.
    In den letzten Jahren hat sich Amazon stetig verschlechtert und bzgl. Kundenservice und Geschäftsgebahren geht's weiter klar nach unten. Im Bereich Lieferzeiten und Lieferung hat sich Amazon dagegen positiv stabilisiert.
    Das große Sortiment, die hohe Verfügbarkeit, die im Marktvergleich eher günstigen Versandkosten, die hohe Zuverlässigkeit bieten insgesamt jedoch noch genug Anreiz dort zu kaufen. Der Kundenservice nach der Lieferung und im Problemfall ist allenfalls noch mäßig und nicht mehr besser als bei vielen Kunkurrenten.
  • Maxi! am 20.05.2016, 09:14
    :-|
    Hatte kurz das Probemonat mit Prime getestet - Top.
    Bestellungen kamen oft schon am nächsten Tag (Österreich), kein Mindestbestellwert.
    Habe aber Prime wieder gekündigt, da ich das Angebot von Prime nicht wirklich nutze. Sind ja dann doch hergeschenkte 49,--/Jahr.
    Plötzlich dauerten die Lieferungen wieder eine Woche (obwohl stets früher angekündigt).
    Auch Reklamationen die länger zurückliegen, aber sehrwohl noch in der Garantiezeit sind, entwickeln sich problematischer. Ohne vorher direkten Kontakt zu Amazon aufzunehmen, ist eine Rücksendung gar nicht so einfach.
  • Elvis2323 am 19.05.2016, 10:48
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Ausnutzen von Händler, mittlerweile unendlich viele dubiose Fernost/UK/Bananenhändler die ohne Rechnung geschweige denn Impressum oder iwas unterwegs sind. Gefälschte Produkte, immer miesere Lieferzeiten auch bei Prime (Hauptsache Hermes noch mehr zur Ausbeuterbude runterverhandelt...)
    Unfassbar wie hoch das Ansehen von dem Kreisklasse Verein trotz allem immer noch ist.
    PS: Die Bewertung bezieht sich auf die Erfahrungen und Bestellungen der letzten 6 Monate. Ich werde hier NIE wieder bestellen und auf andere Händler ausweichen
  • aN71m4773r am 30.04.2016, 22:30
    X-P
    Diese Bewertung ist ungültig!

    Wenn man mehrere Artikel aufeinmal zurück schickt bekommt man eine Drohung von Amazin und das auch noch sehr hinterhältig: sind sie mit unserem Service zufrieden? Das heißt in anderen Worten. Schicken sie Nichts zurück oder [snip].

    Ich habe viele 5€ Artikel bestellt bis ich einen gefunden habe der gepasst hat.
    Dass waren dann 10 Rücksendungen auf Einmal bei einem Umsatz von c.a. 2000€ pro jahr den sie bei mir machen. Aber in der Statistik ist das natürlich gleich eine zu hohe Rücksenderate.

    Das schlimme kommt aber noch.

    Ich habe nach langer Zeit Alle Defeken Artikel der letzten 2 jahre für die ich nicht die Lust hatte sie einzuschicken auf einmal zurückgeschickt, bevor die Garantie für den ältesten Artikel abläuft.

    Daraufhin eine [snip] von Amazon: "sind sie mit unserem Service nicht zufrieden" Wenn sie ohne Grund Artikel reklamieren schließen wir ihr Konto.

    Das ist ein gutes deutsches Recht dass es Garantie gibt und man diese wahrnehmen darf. Aber Amazon [snip] einem! Bei Nutzung dieses Garantierechts!

    [snip]

    Ich halte mich fortan komplett von Amazon fern.



    [snip] Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Geizhals (aus rechtlichen Gründen) editiert.
  • markussa am 26.04.2016, 20:46
    :*)
    gerät defekt beim normalen händler = ewige telefonate porto selber zahlen herumstreiten mit viel glück akzeptable lösung

    gerät defekt bei amazon = nach 10 min rücksendeetiket und ersatzprodukt ist am nächsten tag da
  • realcruncher am 25.04.2016, 11:06
    :-)
    Letzte Woche habe ich 6 Artikel bei Amazon gekauft. Die beiden Artikel, welche nicht von Amazon versandt wurden, sind schon da.
    Die anderen Artikel sollen erst in einer Woche verschickt werden, obwohl vor der Bestellung sofort lieferbar da stand und Versand von Amazon.
    Bisher hatte ich nur gute Erfahrungen mit Amazon, aber seit der Einführung von Amazon Prime mit Zwangsmediathek (um die Preise hoch zu halten), bin ich weniger zufrieden.
    Sogar als ich einen Probemonat Prime hatte, kamen die Lieferungen nicht schneller als ohne Prime. Allerdings hatte ich schon den Fall, daß Lieferungen ohne Prime absichtlich ein oder zwei Tage nicht bearbeitet wurden, um Prime "schmackhaft" zu machen.
    Ich bestelle jetzt lieber bei Ebay, wenn die Artikel ungefähr gleich kosten. Da gibt es auch ohne "Prime" keine Verzögerungen im Versand.
  • Mueckos Los @FB am 14.04.2016, 18:16
    :*)

    Bin sehr zufrieden

    Gesamtnote: 1,11
    Ich bestelle seit 8 jahren bei amazon. Habe bisher nie probleme gehabt. Immer schnelle lieferung.
    Und wenn was war immer guter kundendienst und service. Bisher nix bessres an händler erlebt.
  • Hartlhaus am 13.04.2016, 10:58
    :*)
    Bin jetzt schon lange Kunde und bin sehr zufrieden. Auch die die Lieferzeiten werden immer eingehalten. Top Service

    Ein treuer Kunde.

  • sp33db4ll am 29.03.2016, 12:15
    :-{

    Nie mehr Amazon!

    Gesamtnote: 3,81
    schlechte Produktbeschreibung, noch schlechtere Navigation über Webseite, Versand ist eine Frechheit!!! eine Woche für lagernde Artikel? nur weil ich kein Primekunde bin habe ich doch Anspruch auf einen Versand der in einem normalen Zeitraum abgewickelt wird. Amazon will hier einen wohl zur Prime Mitgliedschaft überzeugen, für mich ein Kriterium bei anderen Onlineshops zu bestellen denen alle Kunden gleich viel Wert sind !!!
  • Daniel.K am 22.02.2016, 00:15
    :-|
    Habe mir ein Lenovo Notebook bei Amazon im November gekauft, bestellt, bezahlt und auch schnell geliefert. Nach schon 2 Monaten hatte ich ein Problem mit dem Gerät, vermutlich lockeres Kabel am Display (Grafikstörungen vohanden). wenn man ein paar mal mit dem Finger dagegentippte war wieder alles ok, also quasi ein Wackelkontakt. RMA beantragt und an den Service gesendet. Nach ca. 10 Tagen bekam ich die antwort das das Ersatzteil nicht lieferbar sein, und man mir auch nicht sagen könne wann es lieferbar ist. Angeblich wollte man das gesamte Display tauschen. Gleichwertige Geräte gab es, nur kosteten die nun mit gleicher Ausstattung erheblich mehr als zum Zeitpunkt des Kaufes. Egal wie sehr ich auf eine Reparatur bestand, oder Ersatzlieferung, es war keinerlei Entgegenkommen von Amazon vorhanden. (Lenovo verwies auch schön auf Amazon).

    Bekam nun leider nur das Geld wieder, obwohl ich mehrmals auf Erfüllung des Vertrages bestand. Natürlich wollte Amazon auch kein Alternativgerät anbieten, da Geräte mit identischer Ausstattung nun erheblich mehr kosteten.

    Als treuer Kunde mit viel Umsatz hätte ich da doch ein anderes Verhalten mir gegenüber erwartet!
  • thain88 am 10.02.2016, 04:37
    :-)
    Im großen und ganzen perfekter Shop, b.P. (befor Prime). ... Seit Prime sind die Lieferzeiten um sicher +4 Tage gestiegen.
    Früher habe ich Pakete spätestens 3 Tage nach Bestellung im Haus gehabt. Jetzt muss ich mir schon überlegen, wenn ich irgendwas dringend brauche, ob ich es auf Amazon bestelle.

    Prime selber... ich verstehe nicht warum ich zahlen soll damit ich das gleiche bekomme wie vorher. Und die Filme interessieren mich nicht, da der Upload von Amazon nicht genügend ist und es dadurch zu Microrucklern kommt.

    Auch komisch ist, wenn man eine Kamera bestellt. Eine Woche später vor Freunden damit protzt und die sich die Kamera auch bestellen wollen und auf einmal kann der Artikel nicht mehr nach Österreich versendet werden.

    Ich glaub das sich Amazon damit selber nichts Gutes tut.

    MFG
  • Darrkko am 02.02.2016, 00:10
    :-)

    Super

    Gesamtnote: 1,39
    Ich hatte noch nie ein Problem mit Amazon und kann auch nachvollziehen warum sie ein Monopol haben, die Kulanz ist einfach unübertroffen.
  • akn am 31.01.2016, 18:39
    :-)
    Eigentlich fand ich Amazon bisher gar nicht schlecht. Zwar werden die Artikel nach der Bestellung - ohne Prime-Nutzer zu sein - regelmäßig erst am übernächsten Tag verschickt, neuerdings auch aus dem Ausland, aber immerhin ist der Bestellvorgang sehr unkompliziert und auch die Lieferung per DHL an Packstationen ist möglich.

    Insbesondere weil ich mit der zunehmend schlechten Verarbeitungsqualität mancher Produkte oder kleineren Verarbeitungsfehlern unzufrieden war, habe ich in der letzten Zeit ein paar Dinge zurückgeschickt (Widerruf), wobei ich hierfür auch die Rücksendekosten getragen habe. Manches Mal haben Produkte einfach auch nicht meine Erwartungen erfüllt und zuletzt lag tatsächlich ein Defekt vor. Um mal Zahlen zu nennen: ca. 50 Bestellungen in 2015, 8 Rücksendungen.

    Folgende E-Mail habe ich nun von Amazon erhalten:

    --------------------

    Guten Tag,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Angebot. In den letzten Monaten haben Sie jedoch eine außergewöhnlich hohe Anzahl der bestellten Artikel wieder an uns zurückgesendet. Unserer Erfahrung nach kann eine hohe Anzahl an Rücksendungen darauf hindeuten, dass Kunden mit ihrem Einkaufserlebnis unzufrieden sind. Sollten wir dazu beitragen können, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern, können Sie uns direkt auf diese E-Mail antworten - wir freuen uns über Ihr Feedback.

    Bei technischen Schwierigkeiten mit Ihrem Kundenkonto erreichen Sie unseren Kundenservice über unser Kontaktformular : http://www.amazon.de/kontakt

    Vielen Dank für Ihren Einkauf bei Amazon.de

    Account Specialist
    Amazon.de

    Impressum - http://www.amazon.de/impressum

    --------------------

    Ich kommentiere das nicht weiter, aber mein Kauf- bzw. Rücksendeverhalten bei diesem Onlinehändler werde ich ändern.
1 2 3 4 76 vor »

Händlerbewertungen und Kommentare werden von unseren Besuchern abgegeben und spiegeln deren Meinung wider. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft oder zugesichert werden. Die Betreiber dieser Website behalten sich das Recht vor, anstößige oder besonders unsachliche Bewertungen und Kommentare zu löschen und distanzieren sich ausdrücklich von den Beiträgen der User.

Alle Bewertungen können prinzipiell vom Autor (dem Bewertungsverfasser) zurückgezogen, bei einer automatischen Bewertungsrückfrage nicht bestätigt oder von uns moderiert werden. Solche Bewertungen können daher jederzeit aus der Wertung fallen und die Gesamtnote verändern.

Weiters sind nur die Bewertungen der letzten 365 Tage gültig d.h. eine ältere Bewertung wird nicht mehr zur Berechnung der Gesamtnote herangezogen.

Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG